Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





voestalpine-CEO: "Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramme haben gegriffen"


Magazine aktuell


#gabb aktuell



10.11.2020

Die voestalpine verbuchte im Halbjahr einen Umsatzrückgang von 21,9 Prozent auf 5,1 Mrd. Euro, welcher den Angaben zufolge sowohl aus geringeren Auslieferungsmengen als auch gesunkenen Preisen resultierte. Der Konzern konnte ein positives operatives Ergebnis (EBITDA) in Höhe von 395 Mio. Euro erwirtschaften (-40,6 Prozent von 666 Mio. Euro in der Vorjahresperiode). Die EBITDA-Marge reduzierte sich dementsprechend von 10,2 Prozent im Vorjahr auf aktuell 7,7 Prozent. Das EBIT ging von 230 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2019/20 auf aktuell -215 Mio. Euro. Der Rückgang sei neben der rein operativen Entwicklung vor allem auf Sonderabschreibungen bei voestalpine Texas und voestalpine Tubulars (rund 200 Mio. Euro) zurückzuführen, wie es heißt. Das Tubular-Geschäft sei u.a. von der Schwäche im Öl-und Gassektor betroffen. Das Ergebnis vor Steuern reduzierte sich gegenüber dem Vorjahr von 163 auf -268 Mio. Euro und das Ergebnis nach Steuern von 115 auf -276 Mio. Euro, wie es heißt. Laut CFO Robert Ottel sei die Schwäche des Halbjahres vor allem auf das 1. Quartal zurückzuführen, das 2. Quartal sei bereits besser gelaufen. Deutliche Verbesserungen seien in jenen Divisionen, die der Automobil-Industrie zuzurechnen sind, verzeichnet worden. Und auch der chinesische Markt sei rasch auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgekommen.

Die Anzahl der Mitarbeiter im voestalpine-Konzern ging im Jahresvergleich um 6,5 Prozent auf 47.917 zurück. Im Oktober 2020 waren in Österreich rund 2.500 und in Deutschland rund 1.200 voestalpine-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kurzarbeit bzw. international weitere 1.800 in kurzarbeitsähnlichen Modellen (insbesondere Brasilien, Schweden, Südafrika, Frankreich, Großbritannien).

Trotz der jüngsten Verschärfungen der COVID-19-Lage könne erwartet werden, dass die schrittweise wirtschaftliche Verbesserung zum Ende des 1. Halbjahres im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2020/21 anhält, so das Unternehmen im Ausblick. Mit Ausnahme des Öl- und Gasbereichs sowie der Luftfahrtindustrie sollte sich der positive Nachfragetrend nach Produkten des voestalpine-Konzerns in allen wesentlichen Marktsegmenten auch im zweiten Halbjahr 2020/21 fortsetzen. „Deshalb erwartet der Vorstand aktuell unter der Annahme keiner neuerlichen wesentlichen wirtschaftlichen Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie wie beispielsweise behördlich verordnete Maßnahmen in diesem Zusammenhang für das gesamte Geschäftsjahr 2020/21 ein EBITDA in einer Bandbreite von 800 Mio. bis 1 Mrd. Euro“, so CEO Herbert Eibensteiner. Im Fokus würde die weitere Stärkung der Bilanzstruktur stehen. Laut CFO Ottel seien seit 30. September des Vorjahres immerhin Schulden in Höhe von 1 Mrd. Euro abgebaut worden. Die Liquiditätssituation sei gut, eine Aufnahme von Mittel sei nicht notwendig.




 

Bildnachweis

1. voestalpine-CEO Wolfgang Eder wird seinen bis zum 31. März 2019 laufenden Vertrag bis 3. Juli 2019 verlängern, neuer Vorstandsvorsitzender wird am 3. Juli 2019 DI Herbert Eibensteiner, Bild: voestalpine , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, Zumtobel, Rosenbauer, FACC, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Verbund, Palfinger, ATX, ATX Prime, ATX TR, OMV, AB Effectenbeteiligungen , Cleen Energy, startup300, SBO, Amag, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, RBI, Semperit, S Immo, UBM, Wienerberger, Warimpex, Delivery Hero, HeidelbergCement, Covestro.


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


voestalpine-CEO Wolfgang Eder wird seinen bis zum 31. März 2019 laufenden Vertrag bis 3. Juli 2019 verlängern, neuer Vorstandsvorsitzender wird am 3. Juli 2019 DI Herbert Eibensteiner, Bild: voestalpine, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2HAQ7
AT0000A2H9A6
AT0000A282M1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Kapsch TrafficCom
    #gabb #818

    Featured Partner Video

    Eine harte Nacht

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. April 2021

    voestalpine-CEO: "Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramme haben gegriffen"


    10.11.2020

    Die voestalpine verbuchte im Halbjahr einen Umsatzrückgang von 21,9 Prozent auf 5,1 Mrd. Euro, welcher den Angaben zufolge sowohl aus geringeren Auslieferungsmengen als auch gesunkenen Preisen resultierte. Der Konzern konnte ein positives operatives Ergebnis (EBITDA) in Höhe von 395 Mio. Euro erwirtschaften (-40,6 Prozent von 666 Mio. Euro in der Vorjahresperiode). Die EBITDA-Marge reduzierte sich dementsprechend von 10,2 Prozent im Vorjahr auf aktuell 7,7 Prozent. Das EBIT ging von 230 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2019/20 auf aktuell -215 Mio. Euro. Der Rückgang sei neben der rein operativen Entwicklung vor allem auf Sonderabschreibungen bei voestalpine Texas und voestalpine Tubulars (rund 200 Mio. Euro) zurückzuführen, wie es heißt. Das Tubular-Geschäft sei u.a. von der Schwäche im Öl-und Gassektor betroffen. Das Ergebnis vor Steuern reduzierte sich gegenüber dem Vorjahr von 163 auf -268 Mio. Euro und das Ergebnis nach Steuern von 115 auf -276 Mio. Euro, wie es heißt. Laut CFO Robert Ottel sei die Schwäche des Halbjahres vor allem auf das 1. Quartal zurückzuführen, das 2. Quartal sei bereits besser gelaufen. Deutliche Verbesserungen seien in jenen Divisionen, die der Automobil-Industrie zuzurechnen sind, verzeichnet worden. Und auch der chinesische Markt sei rasch auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgekommen.

    Die Anzahl der Mitarbeiter im voestalpine-Konzern ging im Jahresvergleich um 6,5 Prozent auf 47.917 zurück. Im Oktober 2020 waren in Österreich rund 2.500 und in Deutschland rund 1.200 voestalpine-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kurzarbeit bzw. international weitere 1.800 in kurzarbeitsähnlichen Modellen (insbesondere Brasilien, Schweden, Südafrika, Frankreich, Großbritannien).

    Trotz der jüngsten Verschärfungen der COVID-19-Lage könne erwartet werden, dass die schrittweise wirtschaftliche Verbesserung zum Ende des 1. Halbjahres im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2020/21 anhält, so das Unternehmen im Ausblick. Mit Ausnahme des Öl- und Gasbereichs sowie der Luftfahrtindustrie sollte sich der positive Nachfragetrend nach Produkten des voestalpine-Konzerns in allen wesentlichen Marktsegmenten auch im zweiten Halbjahr 2020/21 fortsetzen. „Deshalb erwartet der Vorstand aktuell unter der Annahme keiner neuerlichen wesentlichen wirtschaftlichen Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie wie beispielsweise behördlich verordnete Maßnahmen in diesem Zusammenhang für das gesamte Geschäftsjahr 2020/21 ein EBITDA in einer Bandbreite von 800 Mio. bis 1 Mrd. Euro“, so CEO Herbert Eibensteiner. Im Fokus würde die weitere Stärkung der Bilanzstruktur stehen. Laut CFO Ottel seien seit 30. September des Vorjahres immerhin Schulden in Höhe von 1 Mrd. Euro abgebaut worden. Die Liquiditätssituation sei gut, eine Aufnahme von Mittel sei nicht notwendig.




     

    Bildnachweis

    1. voestalpine-CEO Wolfgang Eder wird seinen bis zum 31. März 2019 laufenden Vertrag bis 3. Juli 2019 verlängern, neuer Vorstandsvorsitzender wird am 3. Juli 2019 DI Herbert Eibensteiner, Bild: voestalpine , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, Zumtobel, Rosenbauer, FACC, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Verbund, Palfinger, ATX, ATX Prime, ATX TR, OMV, AB Effectenbeteiligungen , Cleen Energy, startup300, SBO, Amag, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, RBI, Semperit, S Immo, UBM, Wienerberger, Warimpex, Delivery Hero, HeidelbergCement, Covestro.


    Random Partner

    iMaps Capital
    iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    voestalpine-CEO Wolfgang Eder wird seinen bis zum 31. März 2019 laufenden Vertrag bis 3. Juli 2019 verlängern, neuer Vorstandsvorsitzender wird am 3. Juli 2019 DI Herbert Eibensteiner, Bild: voestalpine, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2HAQ7
    AT0000A2H9A6
    AT0000A282M1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Kapsch TrafficCom
      #gabb #818

      Featured Partner Video

      Eine harte Nacht

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. April 2021