Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





VIG-CEO: "Blick auf die wichtigsten Kennzahlen zeigt hohe Resilienz unserer Gruppe"

Magazine aktuell


#gabb aktuell



14.04.2022, 2671 Zeichen

Die Vienna Insurance Group (VIG) hat heute ihre bereits im März bekanntgegebenen Zahlen bestätigt: Mit einem Prämienvolumen von 11 Mrd. Euro (+5,5 %), einem Gewinn vor Steuern von 511 Mio. Euro (+47,8 %) und einer Combined Ratio von 94,2 % (-0,8 Prozentpunkte) erzielte die VIG-Gruppe 2021 insgesamt ein sehr gutes Geschäftsergebnis. "Der Blick auf unsere wichtigsten Kennzahlen zeigt die hohe Resilienz unserer Gruppe und dass wir uns rechtzeitig mit den großen Herausforderungen der Branche beschäftigt haben, allen voran mit der Digitalisierung, die sich gerade in der Pandemie als Schlüsselinstrument zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes und vor allem der Kundeninnen- und Kundenservicierung erwiesen hat", erklärt Generaldirektorin Elisabeth Stadler.

Die Solvenzquote von 250 % per Ende 2021 unterstreicht die sehr starke Kapitalisierung der VIG-Gruppe. Die VIG-Gruppe verfügt zum 31.12.2021 über aufsichtsrechtliche Eigenmittel in der Höhe von ca. 10,3 Mrd. Euro, davon ca. 85 % mit der höchsten Qualität (Tier1). Das Solvenzkapitalerfordernis beträgt ca. 4,1 Mrd. Euro.

Der Embedded Value der Lebens- und Krankenversicherung setzt sich aus dem Nettovermögen sowie dem aktuellen Wert der zukünftigen Erträge aus dem bestehenden Versicherungsbestand zusammen. Der Embedded Value (nach Steuern) ist zum Stichtag 31.12.2021 aufgrund der positiven Zinsentwicklung auf 3,85 Mrd. Euro gestiegen (angepasster Wert 2020: 2,91 Mrd. Euro). Besonders in Österreich konnte aufgrund des zinssensitiven Bestands ein Zuwachs des Embedded Value von 817 Mio. Euro erzielt werden. CEE trägt mit 118 Mio. Euro zum Anstieg bei.

Die Wertschöpfung wurde durch den Abschluss von profitablem Neugeschäft mit einer Marge von 2,5 % unterstützt. Die VIG-Gruppe konnte in CEE wieder eine sehr gute Marge von 3,8 % erzielen.

Die im Rahmen des aktuellen Strategieprogramms „VIG 25“ festgelegten Gruppenziele beinhalten erstmals auch ESG-bezogene Vorhaben für Gesellschaft, Kunden und Mitarbeiter. "Wir reden hier nicht von einer Neueinführung von Nachhaltigkeit, sondern von einer konsequenten Weiterführung des bereits bisher eingeschlagenen Weges. Unsere Unternehmensgruppe verfolgt seit ihren Ursprüngen im 19. Jahrhundert soziale Anliegen und nachhaltiges Wirtschaften ebenso wie profitables Wachstum“, erklärt Elisabeth Stadler. So sind die Forcierung von Investitionen in erneuerbare Energien und Green Bonds sowie der Ausstieg aus dem Engagement im Kohlesektor wesentliche Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie der VIG-Gruppe. Der Nachhaltigkeitsbericht weist ein Bestandsvolumen von Green Bonds per Ende 2021 von 436 Mio. Euro aus. Das ist eine Steigerung zum Vorjahr von mehr als 83 %.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




 

Bildnachweis

1. CEO der Vienna Insurance Group, Elisabeth Stadler, Copyright: Ian Ehm , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


CEO der Vienna Insurance Group, Elisabeth Stadler, Copyright: Ian Ehm , (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYE4
AT0000A347X9
AT0000A37G51
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #613: Im April ist es oft so, dass The Wild Roses an der Wiener Börse grow, ATX holt bereits etwas auf

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    VIG-CEO: "Blick auf die wichtigsten Kennzahlen zeigt hohe Resilienz unserer Gruppe"


    14.04.2022, 2671 Zeichen

    Die Vienna Insurance Group (VIG) hat heute ihre bereits im März bekanntgegebenen Zahlen bestätigt: Mit einem Prämienvolumen von 11 Mrd. Euro (+5,5 %), einem Gewinn vor Steuern von 511 Mio. Euro (+47,8 %) und einer Combined Ratio von 94,2 % (-0,8 Prozentpunkte) erzielte die VIG-Gruppe 2021 insgesamt ein sehr gutes Geschäftsergebnis. "Der Blick auf unsere wichtigsten Kennzahlen zeigt die hohe Resilienz unserer Gruppe und dass wir uns rechtzeitig mit den großen Herausforderungen der Branche beschäftigt haben, allen voran mit der Digitalisierung, die sich gerade in der Pandemie als Schlüsselinstrument zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes und vor allem der Kundeninnen- und Kundenservicierung erwiesen hat", erklärt Generaldirektorin Elisabeth Stadler.

    Die Solvenzquote von 250 % per Ende 2021 unterstreicht die sehr starke Kapitalisierung der VIG-Gruppe. Die VIG-Gruppe verfügt zum 31.12.2021 über aufsichtsrechtliche Eigenmittel in der Höhe von ca. 10,3 Mrd. Euro, davon ca. 85 % mit der höchsten Qualität (Tier1). Das Solvenzkapitalerfordernis beträgt ca. 4,1 Mrd. Euro.

    Der Embedded Value der Lebens- und Krankenversicherung setzt sich aus dem Nettovermögen sowie dem aktuellen Wert der zukünftigen Erträge aus dem bestehenden Versicherungsbestand zusammen. Der Embedded Value (nach Steuern) ist zum Stichtag 31.12.2021 aufgrund der positiven Zinsentwicklung auf 3,85 Mrd. Euro gestiegen (angepasster Wert 2020: 2,91 Mrd. Euro). Besonders in Österreich konnte aufgrund des zinssensitiven Bestands ein Zuwachs des Embedded Value von 817 Mio. Euro erzielt werden. CEE trägt mit 118 Mio. Euro zum Anstieg bei.

    Die Wertschöpfung wurde durch den Abschluss von profitablem Neugeschäft mit einer Marge von 2,5 % unterstützt. Die VIG-Gruppe konnte in CEE wieder eine sehr gute Marge von 3,8 % erzielen.

    Die im Rahmen des aktuellen Strategieprogramms „VIG 25“ festgelegten Gruppenziele beinhalten erstmals auch ESG-bezogene Vorhaben für Gesellschaft, Kunden und Mitarbeiter. "Wir reden hier nicht von einer Neueinführung von Nachhaltigkeit, sondern von einer konsequenten Weiterführung des bereits bisher eingeschlagenen Weges. Unsere Unternehmensgruppe verfolgt seit ihren Ursprüngen im 19. Jahrhundert soziale Anliegen und nachhaltiges Wirtschaften ebenso wie profitables Wachstum“, erklärt Elisabeth Stadler. So sind die Forcierung von Investitionen in erneuerbare Energien und Green Bonds sowie der Ausstieg aus dem Engagement im Kohlesektor wesentliche Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie der VIG-Gruppe. Der Nachhaltigkeitsbericht weist ein Bestandsvolumen von Green Bonds per Ende 2021 von 436 Mio. Euro aus. Das ist eine Steigerung zum Vorjahr von mehr als 83 %.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




     

    Bildnachweis

    1. CEO der Vienna Insurance Group, Elisabeth Stadler, Copyright: Ian Ehm , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    CEO der Vienna Insurance Group, Elisabeth Stadler, Copyright: Ian Ehm , (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYE4
    AT0000A347X9
    AT0000A37G51
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #613: Im April ist es oft so, dass The Wild Roses an der Wiener Börse grow, ATX holt bereits etwas auf

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Daido Moriyama
      Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
      1994
      Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl