Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Roche Holding (CH0012032113)


30.07.2021:

359.000 Euro
389.000 ( 0.15 %)
29,658 Stück
(30.12.2020: 310.000)
359.00 / 365.20
 
0.86%
12:42:14


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019» 2020

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

25.48 %

Umsatz '21/'20 %
226 %


Das ist der 77. beste von 151 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 4. beste von 151 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 83    → 7    ↓ 61   
303.8  
  392

Periodenhoch am 16.07.21 (Kurs: 392 Δ% -0.77)


Periodentief am 26.02.21 (Kurs: 303.8 Δ% -0.77)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 98,460

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
26.02.2021 2,559,743
27.05.2021 564,211
10.02.2021 331,605
31.12.2020
02.04.2021
05.04.2021
Best/Worst Days
21.04.2021 3.82%
11.01.2021 3.52%
09.06.2021 3.26%
29.01.2021 -3.21%
22.07.2021 -3.12%
18.03.2021 -2.18%
Pics



finanzmarktmashup.at News

08.06.2021

Die besten europäischen Dividendenaktien: L’Oréal und Roche Wer keine Rücklagen bildet, muss länger arbeiten. Das Ren...

01.06.2021

Neue Gewinntreiber für Roche und Novartis Die Schweizer Pharmakonzerne Roche und Novartis mussten a...

19.05.2021

Merck, Novartis, Roche und Bayer : Vier Pharma-Aktien, di... Die Aktien der großen Arzneimittelhersteller hinken dem b...

21.04.2021

Corona bremst Pharmariesen Roche Die Nachfrage nach kürzlich eingeführten diagnostischen T...

01.03.2021

Bayer, Covestro, Roche & Co: Pharma- und Chemiebranche im... Während Bayer 2020 Verluste einfuhr, konnte sich Covestro...



Social Trading Kommentare
23.07.2021
MrTrost | AKR0NT
Aktien-Kurs-Rechner
  Roche Holding AG ist aktuell nach unserer Berechnung überbewertet. Aktuelle Q Zahlen zeigen auch nur langsames Umsatzwachstum von 8 % und geringere Marge. Deswegen werden wir die Aktie demnächst verkaufen, warten aber den Aufwärtstrend noch etwas ab.
18.03.2021
MarktFreund | RSVUS
R.S. Value &. Spekulation
---Dividende---Dem Depot wurde eine Nettodividende von 7,01/Stück im Gesamtwert von 70,08 gut geschrieben.
12.03.2021
Rouman | 923814
Value Global Europa & Asien
Roche arbeitet zusammen mit  Atea Pharmaceuticals an einer Corona Pille mit dem Namen AT-527, welche das Virus abtöten soll. Eine Zulassung ist vielleicht schon - je nach Testergebnisse - 2021 möglich. Durch ein wirksames Medikament würde die Erkrankung viel effektiver behandelbar werden. Auch eine Prophylaxe wäre möglich.
03.01.2021
FNIInvest | IRM20FNI
FNI Triple Three Growth Shares
USA, Japan, Europa hießen lange Zeit die weltweit größten und lukrativsten Medikamentenmärkte der Welt. Mit dem Aufstieg Chinas und der wachsenden Mittelschicht dort, kommt jedoch ein neuer wichtiger Markt für Firmen des Healthcare Sektors hinzu. Der chinesische Markt unterscheidet sich jedoch dahingehend von den anderen Märkten, dass er unter staatlicher Kontrolle steht. Es ist zwar für Pharmaunternehmen möglich, ihre Produkte an wohlhabende chinesische Bürger zu veräußern, jedoch ist dies eher eine Nische. Vielversprechender ist hier die Gesundheit der Mittelschicht, die durch die nationale staatliche Krankenversicherung gedeckt wird. Jedoch dürfen solche Versicherte nur mit einem bestimmten Pool an Medikamenten behandelt werden, den die Krankenversicherung bestimmt. Der Pool wird durch Behörden jedes Jahr überprüft, wer es nicht in den Pool schafft oder herausfliegt, dem ist der Markzugang zur Mittelschicht für mindestens ein Jahr verwehrt. Auch unsere Portfoliounternehmen, allen voran ROCHE wollen mit ihren Produkten ein Teil dieses Pools sein. Leider ist dieser Zugang aber teuer. Die ausführende chinesische Behörde vermeldete, dass sie in 2020 für den Pool 2021 mit den Pharmaunternehmen Rabatte von insgesamt rund 50% auf die Herstellerpreise verhandelt hat. Anders ausgedrückt, dass einzige was Pharmakonzerne am chinesischen Markt reizen kann, ist die potentiell absetzbare Menge nicht jedoch die Marge. Langfristig ist dies eher keine gute Strategie, da Preise gedrückt werden und Cash-Flow für Forschung und Entwicklung limitiert wird. Spannender als das „Verhandeln“ der Behörden in China ist jedoch der staatliche Plan der Regierung für ein gesundes China in 2030. Hier spielen die westlichen Pharmakonzerne nur die Rolle als ungeliebte Zwischenlösung, da China derzeit dabei ist eine eigene Pharmaindustrie aufzubauen. Es ist anzunehmen, dass diese langfristig den westlichen Herstellern in China den Rang ablaufen werden. Daher stellt sich auch für ROCHE und andere die Frage, ist es sinnvoll auf der Suche nach weiterem Umsatz sich von chinesischen Behörden als teilweise Zwischenlösung derart lenken zu lassen?
09.12.2020
FNIInvest | IRM20FNI
FNI Triple Three Growth Shares
Bei der Betrachtung der Wirtschaftszweige, die von der Pandemie profitiert haben, sticht in der Gesundheitsbranche besonders der Bereich der Labordiagnostika ins Auge. In unserem derzeitigen Portfolio befinden sich mit ROCHE und HEALTHINEERS gleich zwei Werte, die dieses Geschäftsmodell in ihrem Portfolio anbieten. Im Frühjahr 2020 hat diese Branche einen deutlichen Schub bekommen, da durch die Pandemie die Nachfrage und die Prognosen rasant stiegen. Stand Dezember 2020 wird der Diagnostika-Markt 2020 zweistellig wachsen und somit deutlich stärker als der gesamte Pharmamarkt, was in den vergangen Jahre immer entgegengesetzt war. Doch hält dieser Boom an? Die größte Gefahr ist sicherlich die erfolgreiche Entwicklung von Impfstoffen, die die Nachfrage nach Diagnostika senken würde. Ein Vorgeschmack lieferte im November die Ankündigung von PFIZER und BIONTECH einen Impfstoff zur Zulassung anzumelden, an diesem Tag fielen Aktien von reinen Diagnostika Herstellern teils um rund 10%. Wie hoch die Fallhöhe aufgrund der derzeitig hohen Nachfrage nach COVID-19 Diagnostika ist, lässt sich beispielsweise am US- Unternehmen HOLOGIC ablesen, das im zum 30.09.2020 abgelaufenen Geschäftsjahr ein organisches Umsatzwachstum von 80% auswies. Veränderungen im Umsatz werden zukünftig zwangsläufig in Kurskorrekturen umschlagen. Doch wie schlugen sich unsere beiden Portfolio Werte bisher? ROCHE konnte in der aktuellen Krise seinen Umsatz für In-Vitro Diagnostika auf über 10 Mrd. US-Dollar in 9M2020 bei einem Umsatzwachstum von +6% steigern. Da wie die kommende Analyse von HEALTHINEERS zeigen wird, auch im Diagnostika Bereich die Umsätze für Diagnostika auf andere Krankheiten und Anwendungen gesunken sind, muss davon ausgegangen werden, dass der Effekt der COVID-19 Diagnostika auf den Umsatz bei weit über +6 % liegt. HEALTHINEERS dagegen war der einzig führende Hersteller, der in 9M2020 einen Umsatzrückgang von -5 % auf etwas über 3 Mrd. US-Dollar im Diagnostika Bereich verkraften musste. Grund hierfür ist der Ausfall von Routine Untersuchungen, bei denen die Produkte von HEALTHINEERS Anwendung finden und eine entsprechend schmale Produktpalette an COVID-19 Diagnostika. Zusammenfassend ist zu sagen, dass der Trend für Diagnostika noch mindestens bis Q2 2021 anhalten wird. Positiv ist auch zu sehen, dass Krankenhäuser Routine Untersuchungen wieder besser in ihre betrieblichen Abläufe einbinden und nicht vollkommen auf Stillstand schalten wie Ende Q1 2020, wodurch hier die Nachfrage stabilisiert wird. Fraglich ist, wann es einen Erfolg mit Impfungen geben wird bzw. ob wir in Ende 2021 nochmals viele Diagnostika brauchen. Die Nachfrage nach Diagnostika auf der Südhalbkugel wird im Südwinter nicht die Nachfrage Lücke schließen können, die der Nordsommer für die Hersteller aufreißen wird, da die meisten bedeutenden Nationen, die Diagnostika nachfragen auf der Nordhalbkugel liegen. Daher wird es interessant zu sehen sein, ob Unternehmen die rein auf COVID-19 Diagnostika spezialisiert sind, ihre Kapazitäten im Falle des Nachfrageeinbruchs auf andere Bereiche lenken können und wie sich dies, auf die großen Player der Branche auswirken wird. HEALTHINEERS würde daher von einem Impfstoff profitieren als ROCHE, welches große Anstrengungen auf die Massenproduktion solcher Diagnostika legt.

Social Trades
28.07.2021 TOBIP
Superposition
5 Stück zu 357.2 (sell - Gain: 20.68% )
27.07.2021 TOBIP
Simple 1/N
1 Stück zu 359.4 (buy)
26.07.2021 NoemiAyala
Danube Active Allocation
6 Stück zu 352.6 (sell - Gain: 22.09% )
23.07.2021 ManuelLang
Oncology and Gene Editing
2 Stück zu 356 (sell - Gain: 14.22% )
22.07.2021 Alfreddo
Das genetische Alphabet
4 Stück zu 348 (sell - Gain: 47.54% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2021
Indizes:

ATX TR:

AT:

DAX:

Dow Jones:

bankdirekt.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX TR 6989 0.20% 23:43:36 (6975 -1.17% 30.07.)
DAX 15570 0.16% 23:43:36 (15544 -0.61% 30.07.)
Dow 34960 0.07% 23:43:36 (34935 -0.42% 30.07.)
Nikkei 27550 0.98% 23:43:36 (27284 -1.80% 30.07.)
Gold 1814 -0.57% 22:59:57 (1825 -0.14% 30.07.)
Bitcoin 41703 -0.54% 09:59:06 (41930 4.30% 30.07.)

Serien 2021

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




ATX TR



Österreich

Magazine aktuell

Geschäftsberichte