Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Personensuche Andreas Kern - 1384 Treffer

17.10.2020

IBEX 35 und Nikkei vs. SMI® PR und DJ EURO STOXX 50 – kommentierter KW 42 Peer Group Wa...

... , Twitter, BYD, Match Group, Fabasoft ... (Andreas Kern) (16.10.2020) Gut Gebloggtes ...


16.10.2020

Einwegpfand bringt kleine Nahversorger in größte Bedrängnis und schwächt ländliche Regi...

... Mehrweg ein", bestätigt Unimarkt-Geschäftsführer Andreas Haider. Hinzu kommt: Die angekündigte ... diesem Fall geht es im Kern um unsere Umwelt. Ja, wir ...


16.10.2020

Zwei-Klassen-Gesellschaft - u.a. mit Nutanix, Twitter, BYD, Match Group, Fabasoft ... (...

Wenn in diesen Tagen die Unternehmen ihre Ergebnisse des dritten Quartals vorstellen, dann dürfte die Diskrepanz zwischen den wenigen Erfolgreichen und dem Rest der Unternehmen schonungslos sichtbar werden. Während manche Geschäftsmodelle kaum von der Pandemie betroffen sind oder von Corona sogar profitieren, können sich andere Firmen nur notdürftig mit Staatshilfen oder vergünstigten Krediten über Wasser halten. Es ist eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, wie auch die Aktionäre über ihre Depots verstärkt mitbekommen werden. Tech-Aktien als sicherer Hafen? Es ist bemerkenswert, dass die ehemals als deutlich risikobehafteter angesehenen Technologiewerte zurzeit einen gewissen Schutz vor den wirtschaftlichen Verwerfungen der Pandemie versprechen. Natürlich trifft dies nicht auf alle Tech-Aktien zu. Es ist ratsam, die einzelnen Unternehmen genau unter die Lupe zu nehmen und auf mögliche Risiken abzuklopfen. Corona beschleunigt in jedem Fall strukturelle Veränderungen, die sich, wie die Trends zum Home Office, zum ...


09.10.2020

Deal or No Deal - u.a. mit Nvidia, Netflix, Apple, Mastercard, ... (Andreas Kern)

Anleger durchleben derzeit ein Wechselbad der Gefühle. Kein Wunder, schließlich befinden wir uns inmitten des US-Präsidentschaftswahlkampfs. In 25 Tagen wird in den USA gewählt. Vor diesem Hintergrund muss fast alles, was derzeit über die Ticker läuft, bewertet und eingeordnet werden. Insbesondere die Verhandlungen zwischen Republikanern und Demokraten über ein weiteres Konjunkturpaket sorgen neben allfälligen Trump-Tweets für hohe Volatilität an den Märkten. Poker mit höchsten Einsätzen Steigen die Chancen auf eine Einigung, so steigen auch die Kurse. Kommt es dagegen zu Rückschlägen, dann fallen sie. Nach Trumps Anordnung, die Verhandlungen abzubrechen und auf einen Zeitpunkt nach dem 3. November zu verschieben, reagierte die Börse unlängst besonders empfindlich. Gepokert wird aber auch auf dieser Seite des Atlantiks – das Brexit-Thema gewinnt mit jedem Tag an Brisanz. Einigen sich Großbritannien und die EU nicht auf ein Abkommen, droht zum Jahreswechsel Chaos in der europäischen Wirtschaft. Auch, wenn in ...


06.10.2020

Auf der Couch - u.a. mit Allgeier, Fabasoft, Technotrans, Renault, Sto, ... (Andreas Kern)

Manchmal möchte man es sich als Anleger auf der berühmten Psychologen-Couch bequem machen. Obwohl die Aktie als Langfristanlage fast alle anderen Asset-Klassen schlägt, sorgen kurzfristige Schwankungen doch immer wieder für ein Wechselbad der Gefühle: Gier, Angst, Verunsicherung, Euphorie – wer kennt diese Emotionen nicht? Selbst erfahrene Börsianer können sich davon kaum freimachen, und das hat einen einfachen Grund: Emotionen sind menschlich. Dafür sind Algorithmen zwar nicht anfällig, sie erzielen aber über Momentumseffekte mühelos eine vergleichbare Ansteckung. Die Gleichung „emotionslos = erfolgreich“ stimmt daher so nicht bzw. nicht immer. Ernte oder Aussaat? Nun biegt das emotionsreiche Börsenjahr 2020 mit dem Start in das vierte Quartal bereits auf seine Zielgerade ein. Nachdem der ungeliebte September überstanden ist, erwartet uns schon bald die obligatorische Frage nach der Jahresendrally. Deren Beantwortung dürfte dieses Jahr allerdings besonders schwerfallen: US-Präsidentschaftswahl, Gefahr eines ...


24.09.2020

Schwerpunkt der Woche: Fangemeinden und Festtage, u.a. mit Apple, Tesla, Snowflake, Nut...

Es sind einmal mehr die US-High-Techs, die auch in diesen Wochen die Schlagzeilen bestimmen: Gerade erst präsentierte Apple die neue Herbstkollektion, allerdings ohne ein aufgehübschtes iPhone, was bei der Fangemeinde und in der Folge auch bei den Aktionären für lange Gesichter sorgte. Nächste Woche folgt dann der „Battery Day“, ein von Tesla-Chef Musk ins Leben gerufener Festtag der Elektromobilität, in dessen Rahmen der Unternehmenslenker erneut versuchen wird, seine Anhänger zu elektrisieren. Angesichts der zuletzt immensen Volatilität der Tesla -Aktie dürfte es in jedem Fall ein weiterer Festtag für Trader werden. Ansonsten zeigen sich die US-Tech-Aktien zunehmend unentschlossen, denn ob sich die teils extrem überdehnten Bewertungen durchhalten lassen, erweist sich wohl erst über die nächsten Wochen. Leise rieselt die Monster-Schneeflocke Befeuert wird die Bewertungsdiskussion auch durch den Börsengang des Cloud-Data-Anbieters Snowflake . Obwohl die Aktien zu 120 USD, und damit deutlich über der ...


18.09.2020

Fangemeinden und Festtage - u.a. mit Tesla, Snowflake, Nutanix, Twitter, ... (Andreas K...

Es sind einmal mehr die US-High-Techs, die auch in diesen Wochen die Schlagzeilen bestimmen: Gerade erst präsentierte Apple die neue Herbstkollektion, allerdings ohne ein aufgehübschtes iPhone, was bei der Fangemeinde und in der Folge auch bei den Aktionären für lange Gesichter sorgte. Nächste Woche folgt dann der „Battery Day“, ein von Tesla-Chef Musk ins Leben gerufener Festtag der Elektromobilität, in dessen Rahmen der Unternehmenslenker erneut versuchen wird, seine Anhänger zu elektrisieren. Angesichts der zuletzt immensen Volatilität der Tesla -Aktie dürfte es in jedem Fall ein weiterer Festtag für Trader werden. Ansonsten zeigen sich die US-Tech-Aktien zunehmend unentschlossen, denn ob sich die teils extrem überdehnten Bewertungen durchhalten lassen, erweist sich wohl erst über die nächsten Wochen. Leise rieselt die Monster-Schneeflocke Befeuert wird die Bewertungsdiskussion auch durch den Börsengang des Cloud-Data-Anbieters Snowflake . Obwohl die Aktien zu 120 USD, und damit deutlich über der ...


15.09.2020

VÖZ präsentiert ADGAR Preisträger 2020

... der Plattform, sie ist der Kern aller Kommunikation“, so Thomas Tatzl ... in der Kategorie Social Advertising. Andreas Spielvogel (Geschäftsführer, CCO DDB Wien ...


10.09.2020

Die Welt zockt – das sind die Top-Gaming-Aktien der wikifolio-Trader (Andreas Kern)

Der typische Gamer ist unter 20, arbeitslos oder Student, männlich und lebt bei seinen Eltern. Was vielleicht vor 20 Jahren Gültigkeit hatte, ist aktuell nur noch ein Klischee. Heute „zocken“ in etwa genau so viel Frauen wie Männer und die Mehrheit der Nutzer ist über 20. 2,7 Milliarden Gamer weltweit zählt der Branchendienst Newzoo – Tendenz steigend. Das Geschäft boomt, auch wegen Corona. Laut Prognosen von Newzoo wird der weltweite Gaming-Markt 2020 um neun Prozent wachsen. Der Umsatz soll demnach auf etwa 159 Milliarden Dollar steigen, was mehr ist als die Filmindustrie auf die Waage bringt. Aktuell verhilft die Corona-Krise den Spielestudios und -Entwicklern zu steigenden Nutzerzahlen, mehr Engagement und zusätzlichen Einnahmen. Marcel Dolzer ( Tarrandor ) hat mit seinem wikifolio Gaming and E-Sporteinen regelrechten Lauf. Auf Jahressicht summiert sich die Performance mittlerweile auf 39 Prozent – womit Dolzer der US-Technologiebörse Nasdaq um nichts nachsteht. „Als klar wurde, dass wir alle in der ...



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr