Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Drastils Börsenbrief: Lenzing und das Timing-Talent der B&C (Christian Drastil)

Autor:
Christian Drastil

Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

Lenzing ist mit grossem Abstand der ATX -Topperformer 2016. Die Aktie liegt year-to-date rund 50 Prozent im Plus. Marktteilnehmer rätselten freilich ein wenig über den starken Anstieg, wie auch in einem Börseroundtable nachzulesen (Anm.: im nächsten www.boerse-social.com/fachheft, erscheint noch im September) sein wird. Nicht, weil das Unternehmen etwa schwache Zahlen liefere: Nein, es fehle etwas an Visibilität (CEO Doboczky gibt ja auch zu, dass er keine numerische Guidance gibt). Man wünsche jedoch einfach mehr Infos zu zB China, Produktpreisen und Mengen. Zudem sei der rasante Kursanstieg ohne Anstieg der Handelsvolumina erfolgt. Man liegt im Schnitt wie 2015. Aber der Markt habe halt immer recht und vielleicht stehe ja etwas bevor. Knapp vor Redaktionsschluss kam ein Directors Dealing vom Investor Oberbank, gross, aber überschaubar und dann die grosse Meldung vom Mehrheitsaktionär B&C, man habe den Anteil um 5 Prozentpunkte auf 62,6 Prozent reduziert, indem man 1,33 Mio. Lenzing-Aktien institutionellen Anlegern in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren angeboten hatte. Dies erfolgte etwas „unter Markt“, zu 97 Euro. Man muss der B&C einfach zum hervorragenden Timing mit Lenzing-Aktien gratulieren. Beim grossangelegten Re-IPO 2011 zu 92 Euro gab die B&C mehr als 5 Mio. Lenzing-Aktien ab.

Die Aktie sollte in den Folgequartalen auf bis unter die Hälfte dieses Preises fallen. Auch da bewies B&C wieder Geschick, unter 50 Euro wurden wieder ordentliche Directors Dealings, auch von Führungspersonen der B&C, gemeldet. Und jetzt sind wir eben wieder bei 97 Euro und einer Verkaufsinfo. Zeichner des Re-IPO 2011 freuten sich hingegen nur über die damit ausgelöste ATX-Aufnahme. Jetzt ist auch diese Gruppe wieder pari bzw. leicht im Plus.

Fazit: Lenzing selbst rechnet nach einem starken ersten Halbjahr 2016 auch für das zweite Halbjahr mit einem guten Umfeld für die globale Faserindustrie: Der Markt für holzbasierte Cellulosefasern entwickle sich gegenwärtig dank der starken Nachfrage bei gleichbleibendem Angebot sehr positiv. Weiters treibe man die Umsetzung der neuen Konzernstrategie sCore TEN mit dem Fokus auf profitables Wachstum mit umweltfreundlichen botanischen Spezialfasern konsequent voran. Ich meine: Lenzing ist zweifellos ein Top-Case für zB Nachhaltigkeitsfonds und wird es mit der neuen Ausrichtung noch stärker werden. Das sind allerdings Buy&Hold-Investoren, kurzfristig können die 90 Euro schon gesehen werden, daher mit Zukäufen noch abwarten. Ich bin aber überzeugt, dass wir Lenzing Ende 2016 den „Number One Award“ für den besten ATX-Wert übergeben dürfen (vgl. boerse-social.com/numberone/2015 bzw. boerse-social.com/numberone/2014) .

HINWEIS: Dieser Text stammt aus der Nullnummer von "Drastils Börsenbrief", der am 23.9. der kompletten Auflage von Medianet beigelegt ist. PDF unter http://www.boerse-social.com/fachheft downloadbar.

(21.09.2016)



ATX
Akt. Indikation:  3085.98 / 3085.98
Uhrzeit: 
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  3085.98 ( 0.29%)

Lenzing
Akt. Indikation:  120.60 / 122.00
Uhrzeit:  22:53:45
Veränderung zu letztem SK:  -1.70%
Letzter SK:  123.40 ( 1.98%)



 

Bildnachweis

1. Drastils Börsenbrief unter http://www.boerse-social.com/fachheft downloadbar

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, UBM, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Cleen Energy, Bawag, AMS, FACC, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Rosenbauer, Semperit, Oberbank AG Stamm, Wiener Privatbank, BKS Bank Stamm, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine.


Random Partner

gutbetreut.at
Gutbetreut.at ist Qualitätspartner für 24-Stunden-Pflege und Betreuung in Niederösterreich und Wien. Das Team von gutbetreut.at gibt täglich sein Bestes, um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der zu betreuenden Menschen zu erfüllen – und das mit ganzem Herzen. Die Betreuung und Pflege von Menschen braucht viel Herz, Verstand und Liebe zur Arbeit.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Reich durch die Börse: Die finanzielle Freiheit ist kein Hirngespinst (T...

» BSN Spitout AUT: Flughafen und Addiko Bank nach Superserien mit kleinen ...

» Österreich-Depots: Weiter nach oben (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Engel Austria GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

» PIR-News: Zumtobel, Cleen Energy, AT&S, Pierer Mobility, Warimpex, Erste...

» Citadel wird wenig Freude mit Do&Co haben, OMV auf 2006er-Spuren (Christ...

» Börsegeschichte 2.3.: Palfinger mit einer Hall of Fame Aktion

» ATX TR zu Mittag leicht fester, FACC, Zumtobel und Frequentis gesucht

» Manuel Taverne läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism

» ATX-Trends: Marinomed, FACC, S Immo, Immofinanz, Addiko, Do&Co ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A1YYF7
AT0000A2HAQ7
AT0000A2H9A6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #788

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Nostalgie

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 4. Februar 2021


    Lenzing ist mit grossem Abstand der ATX -Topperformer 2016. Die Aktie liegt year-to-date rund 50 Prozent im Plus. Marktteilnehmer rätselten freilich ein wenig über den starken Anstieg, wie auch in einem Börseroundtable nachzulesen (Anm.: im nächsten www.boerse-social.com/fachheft, erscheint noch im September) sein wird. Nicht, weil das Unternehmen etwa schwache Zahlen liefere: Nein, es fehle etwas an Visibilität (CEO Doboczky gibt ja auch zu, dass er keine numerische Guidance gibt). Man wünsche jedoch einfach mehr Infos zu zB China, Produktpreisen und Mengen. Zudem sei der rasante Kursanstieg ohne Anstieg der Handelsvolumina erfolgt. Man liegt im Schnitt wie 2015. Aber der Markt habe halt immer recht und vielleicht stehe ja etwas bevor. Knapp vor Redaktionsschluss kam ein Directors Dealing vom Investor Oberbank, gross, aber überschaubar und dann die grosse Meldung vom Mehrheitsaktionär B&C, man habe den Anteil um 5 Prozentpunkte auf 62,6 Prozent reduziert, indem man 1,33 Mio. Lenzing-Aktien institutionellen Anlegern in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren angeboten hatte. Dies erfolgte etwas „unter Markt“, zu 97 Euro. Man muss der B&C einfach zum hervorragenden Timing mit Lenzing-Aktien gratulieren. Beim grossangelegten Re-IPO 2011 zu 92 Euro gab die B&C mehr als 5 Mio. Lenzing-Aktien ab.

    Die Aktie sollte in den Folgequartalen auf bis unter die Hälfte dieses Preises fallen. Auch da bewies B&C wieder Geschick, unter 50 Euro wurden wieder ordentliche Directors Dealings, auch von Führungspersonen der B&C, gemeldet. Und jetzt sind wir eben wieder bei 97 Euro und einer Verkaufsinfo. Zeichner des Re-IPO 2011 freuten sich hingegen nur über die damit ausgelöste ATX-Aufnahme. Jetzt ist auch diese Gruppe wieder pari bzw. leicht im Plus.

    Fazit: Lenzing selbst rechnet nach einem starken ersten Halbjahr 2016 auch für das zweite Halbjahr mit einem guten Umfeld für die globale Faserindustrie: Der Markt für holzbasierte Cellulosefasern entwickle sich gegenwärtig dank der starken Nachfrage bei gleichbleibendem Angebot sehr positiv. Weiters treibe man die Umsetzung der neuen Konzernstrategie sCore TEN mit dem Fokus auf profitables Wachstum mit umweltfreundlichen botanischen Spezialfasern konsequent voran. Ich meine: Lenzing ist zweifellos ein Top-Case für zB Nachhaltigkeitsfonds und wird es mit der neuen Ausrichtung noch stärker werden. Das sind allerdings Buy&Hold-Investoren, kurzfristig können die 90 Euro schon gesehen werden, daher mit Zukäufen noch abwarten. Ich bin aber überzeugt, dass wir Lenzing Ende 2016 den „Number One Award“ für den besten ATX-Wert übergeben dürfen (vgl. boerse-social.com/numberone/2015 bzw. boerse-social.com/numberone/2014) .

    HINWEIS: Dieser Text stammt aus der Nullnummer von "Drastils Börsenbrief", der am 23.9. der kompletten Auflage von Medianet beigelegt ist. PDF unter http://www.boerse-social.com/fachheft downloadbar.

    (21.09.2016)



    ATX
    Akt. Indikation:  3085.98 / 3085.98
    Uhrzeit: 
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  3085.98 ( 0.29%)

    Lenzing
    Akt. Indikation:  120.60 / 122.00
    Uhrzeit:  22:53:45
    Veränderung zu letztem SK:  -1.70%
    Letzter SK:  123.40 ( 1.98%)



     

    Bildnachweis

    1. Drastils Börsenbrief unter http://www.boerse-social.com/fachheft downloadbar

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, UBM, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Cleen Energy, Bawag, AMS, FACC, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Rosenbauer, Semperit, Oberbank AG Stamm, Wiener Privatbank, BKS Bank Stamm, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine.


    Random Partner

    gutbetreut.at
    Gutbetreut.at ist Qualitätspartner für 24-Stunden-Pflege und Betreuung in Niederösterreich und Wien. Das Team von gutbetreut.at gibt täglich sein Bestes, um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der zu betreuenden Menschen zu erfüllen – und das mit ganzem Herzen. Die Betreuung und Pflege von Menschen braucht viel Herz, Verstand und Liebe zur Arbeit.

    >> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Reich durch die Börse: Die finanzielle Freiheit ist kein Hirngespinst (T...

    » BSN Spitout AUT: Flughafen und Addiko Bank nach Superserien mit kleinen ...

    » Österreich-Depots: Weiter nach oben (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: Engel Austria GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

    » PIR-News: Zumtobel, Cleen Energy, AT&S, Pierer Mobility, Warimpex, Erste...

    » Citadel wird wenig Freude mit Do&Co haben, OMV auf 2006er-Spuren (Christ...

    » Börsegeschichte 2.3.: Palfinger mit einer Hall of Fame Aktion

    » ATX TR zu Mittag leicht fester, FACC, Zumtobel und Frequentis gesucht

    » Manuel Taverne läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism

    » ATX-Trends: Marinomed, FACC, S Immo, Immofinanz, Addiko, Do&Co ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A1YYF7
    AT0000A2HAQ7
    AT0000A2H9A6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #788

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Nostalgie

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 4. Februar 2021