Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: UBM verkauft Objekte um 53 Mio. Euro


Flughafen Wien
Akt. Indikation:  32.65 / 33.10
Uhrzeit:  21:36:52
Veränderung zu letztem SK:  -0.38%
Letzter SK:  33.00 ( 0.46%)

UBM
Akt. Indikation:  34.20 / 34.80
Uhrzeit:  21:36:52
Veränderung zu letztem SK:  0.88%
Letzter SK:  34.20 ( 0.29%)

29.06.2017

Zugemailt von / gefunden bei: UBM (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

UBM Development ist der Verkauf eines großen Immobilien-Pakets gelungen. Dabei konnten Bestandsimmobilien im Großraum Graz und in Wien für insgesamt EUR 53 Mio. verkauft werden. Der Käufer ist eine Gruppe österreichischer Privatinvestoren.

 „Dieser Erfolg zeigt unsere Fähigkeit, neben den laufenden Developments auch Immobilien unseres Bestandsportfolios zu verkaufen und forciert so einmal mehr den Fokus der UBM zum aktiven Trade Developer“, sagt Michael Wurzinger, Vorstand der UBM Development.

Das Immobilien-Paket umfasst Grundstücksflächen von gesamt 37.977 Quadratmeter mit insgesamt fünf vollvermieteten Bestandsimmobilien – drei Büroobjekte und ein Hotel im Großraum Graz sowie ein Bürogebäude inklusive einer Liegenschaft im 11. Bezirk in Wien. Die drei Büroobjekte und das Hotel im Großraum Graz wurden 2001 von der UBM entwickelt und befinden sich seitdem im Bestand. Die Immobilien sind voll vermietet und beherbergen über 30 namhafte Unternehmen. Als Teil eines erfolgreichen Büroclusters ist das 2008 von der UBM entwickelte Bürogebäude in Wien von bester Infrastruktur umgeben und überzeugt durch die gute Anbindung zur Süd-Ost Tangente sowie zum Flughafen Wien .

Auswirkungen des Verkaufs auf UBM

Die Liegenschaften werden alle in Form eines Asset Deals verkauft und wirken sich unmittelbar auf Nettoverschuldung, Gesamtleistung und Umsatzerlöse im zweiten Quartal 2017 aus.

 

Zeitpunkt der Auswirkung

Q2/2017

Verkaufserlös

EUR 53 Mio.

Effekt auf Gesamtleistung

100 %

Effekt auf Umsatz

100 %

Effekt auf Nettoverschuldung

100 %

UBM Development AG  ist der führende Hotelentwickler in Europa. Der strategische Fokus liegt auf den drei klar definierten Assetklassen Hotel, Büro und Wohnen sowie auf den drei Kernmärkten Deutschland, Österreich und Polen. Mit 144 Jahren Erfahrung konzentriert sich UBM auf ihre Kern-Kompetenz, die Entwicklung von Immobilien. Die Aktien der UBM notieren seit August 2016 im Prime Market Segment der Wiener Börse. www.ubm.at

Companies im Artikel

Flughafen Wien

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Luftfahrt & Reise
Show latest Report (24.06.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Flughafen Wien-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Hudson River Trading Europe, Oddo Seydler Bank AG, Société Générale S.A., Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



UBM

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
Show latest Report (24.06.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der UBM-Aktien sorgt die Erste Group Bank AG als Specialist. Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



UBM Geschäftsbericht 2015 - http://boerse-social.com/companyreports/show/ubm_geschaftsbericht_2015


Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WV18
AT0000A2TJR1
AT0000A284P0


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(2), Kontron(2)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: AT&S(1), RBI(1)
    Star der Stunde: Semperit 2.39%, Rutsch der Stunde: Porr -0.24%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Semperit(1), Erste Group(1), Bawag(1), OMV(1), Wienerberger(1), Immofinanz(1)
    Star der Stunde: OMV 1.08%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.39%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Wienerberger(3), Semperit(2), Frequentis(1), Kontron(1), Immofinanz(1), Erste Group(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: EVN 1.21%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2.22%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(4), Kontron(1)
    Star der Stunde: Polytec Group 0.43%, Rutsch der Stunde: SBO -1.36%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/77: Das Problem mit hohen Dividenden in Wien und ein Dividenden-Tipp von Larissa Kravitz

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Inbox: UBM verkauft Objekte um 53 Mio. Euro


    29.06.2017, 3769 Zeichen

    29.06.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: UBM (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    UBM Development ist der Verkauf eines großen Immobilien-Pakets gelungen. Dabei konnten Bestandsimmobilien im Großraum Graz und in Wien für insgesamt EUR 53 Mio. verkauft werden. Der Käufer ist eine Gruppe österreichischer Privatinvestoren.

     „Dieser Erfolg zeigt unsere Fähigkeit, neben den laufenden Developments auch Immobilien unseres Bestandsportfolios zu verkaufen und forciert so einmal mehr den Fokus der UBM zum aktiven Trade Developer“, sagt Michael Wurzinger, Vorstand der UBM Development.

    Das Immobilien-Paket umfasst Grundstücksflächen von gesamt 37.977 Quadratmeter mit insgesamt fünf vollvermieteten Bestandsimmobilien – drei Büroobjekte und ein Hotel im Großraum Graz sowie ein Bürogebäude inklusive einer Liegenschaft im 11. Bezirk in Wien. Die drei Büroobjekte und das Hotel im Großraum Graz wurden 2001 von der UBM entwickelt und befinden sich seitdem im Bestand. Die Immobilien sind voll vermietet und beherbergen über 30 namhafte Unternehmen. Als Teil eines erfolgreichen Büroclusters ist das 2008 von der UBM entwickelte Bürogebäude in Wien von bester Infrastruktur umgeben und überzeugt durch die gute Anbindung zur Süd-Ost Tangente sowie zum Flughafen Wien .

    Auswirkungen des Verkaufs auf UBM

    Die Liegenschaften werden alle in Form eines Asset Deals verkauft und wirken sich unmittelbar auf Nettoverschuldung, Gesamtleistung und Umsatzerlöse im zweiten Quartal 2017 aus.

     

    Zeitpunkt der Auswirkung

    Q2/2017

    Verkaufserlös

    EUR 53 Mio.

    Effekt auf Gesamtleistung

    100 %

    Effekt auf Umsatz

    100 %

    Effekt auf Nettoverschuldung

    100 %

    UBM Development AG  ist der führende Hotelentwickler in Europa. Der strategische Fokus liegt auf den drei klar definierten Assetklassen Hotel, Büro und Wohnen sowie auf den drei Kernmärkten Deutschland, Österreich und Polen. Mit 144 Jahren Erfahrung konzentriert sich UBM auf ihre Kern-Kompetenz, die Entwicklung von Immobilien. Die Aktien der UBM notieren seit August 2016 im Prime Market Segment der Wiener Börse. www.ubm.at

    Companies im Artikel

    Flughafen Wien

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Luftfahrt & Reise
    Show latest Report (24.06.2017)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Flughafen Wien-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Hudson River Trading Europe, Oddo Seydler Bank AG, Société Générale S.A., Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    UBM

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
    Show latest Report (24.06.2017)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der UBM-Aktien sorgt die Erste Group Bank AG als Specialist. Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    UBM Geschäftsbericht 2015 - http://boerse-social.com/companyreports/show/ubm_geschaftsbericht_2015




    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Pimco sieht erhöhte Risiken und empfiehlt Anlegern zyklische Rallys zu nutzen

    Inbox: Private Equity-Häuser intensiv auf der Suche nach ganz neuen Investmentmöglichkeiten

    Inbox: Mehr Atrium an der Wiener Börse

    Inbox: Lenzing hat in Thailand viel vor

    Hello bank! 100 detailliert: Evotec pausiert nach davor 5 Tagen im Plus

    Citi mit großem Buyback und drohen Verzögerungen beim iPhone 8? (Social Feeds Extended)

    Inbox: Do&Co peilt in der zweiten Jahreshälfte wieder Steigerungen in fast allen Bereichen an

    Audio: Rentenmarkt und Aktienmarkt sehen unterschiedliche Zukunft - wer behält recht?

    Audio: Kapitalertragsteuer, Quellensteuer oder Doppelbesteuerungsabkommen … das müssen Sie in Österreich beachten!

    Inbox: Wienerberger setzt auf "Smart Solutions" für das Bauen und die Infrastruktur von morgen



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 Jahre, u.a. dank AT&S. Wie wärs mit Börse-Rätsel




    Flughafen Wien
    Akt. Indikation:  32.65 / 33.10
    Uhrzeit:  21:36:52
    Veränderung zu letztem SK:  -0.38%
    Letzter SK:  33.00 ( 0.46%)

    UBM
    Akt. Indikation:  34.20 / 34.80
    Uhrzeit:  21:36:52
    Veränderung zu letztem SK:  0.88%
    Letzter SK:  34.20 ( 0.29%)



     

    Bildnachweis

    1. UBM Geschäftsbericht 2015 - http://boerse-social.com/companyreports/show/ubm_geschaftsbericht_2015   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    UBM Geschäftsbericht 2015 - http://boerse-social.com/companyreports/show/ubm_geschaftsbericht_2015


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WV18
    AT0000A2TJR1
    AT0000A284P0


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(2), Kontron(2)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: AT&S(1), RBI(1)
      Star der Stunde: Semperit 2.39%, Rutsch der Stunde: Porr -0.24%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Semperit(1), Erste Group(1), Bawag(1), OMV(1), Wienerberger(1), Immofinanz(1)
      Star der Stunde: OMV 1.08%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.39%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Wienerberger(3), Semperit(2), Frequentis(1), Kontron(1), Immofinanz(1), Erste Group(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: EVN 1.21%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2.22%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(4), Kontron(1)
      Star der Stunde: Polytec Group 0.43%, Rutsch der Stunde: SBO -1.36%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/77: Das Problem mit hohen Dividenden in Wien und ein Dividenden-Tipp von Larissa Kravitz

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...