Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Polytec rechnet mit leichtem Wachstum von Umsatz und Ergebnis


Polytec Group
Akt. Indikation:  3.22 / 3.32
Uhrzeit:  18:33:33
Veränderung zu letztem SK:  0.31%
Letzter SK:  3.26 ( -1.21%)

10.08.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Polytec Group (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der Konzernumsatz der POLYTEC GROUP erhöhte sich im ersten Halbjahr 2017 um 6,7% auf EUR 348,3 Mio. (H1 2016: EUR 326,3 Mio.). Sowohl der Teile- und sonstige Umsatz im Serienbereich als auch der Werkzeug- und Entwicklungsumsatz konnten im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 gesteigert werden.
 
Das EBITDA des Konzerns belief sich in der ersten Jahreshälfte 2017 auf EUR 45,1 Mio. und lag mit einem Plus von 36,6% deutlich über dem Niveau des Vergleichszeitraums des Vorjahres (EUR 33,0 Mio.). Die EBITDA-Marge stieg von 10,1% auf 12,9%. Das EBIT der POLYTEC GROUP konnte in den ersten sechs Monaten 2017 um 54,4% auf EUR 31,3 Mio. (H1 2016: EUR 20,3 Mio.) gesteigert werden. Die EBIT-Marge verbesserte sich um 2,8 Prozentpunkte auf 9,0% (H1 2016: 6,2%).
 
Die POLYTEC GROUP erzielte im ersten Halbjahr 2017 ein Nettoergebnis von EUR 22,6 Mio., das um EUR 9,6 Mio. bzw. 74,2% über dem Vorjahreswert lag. Das Ergebnis je Aktie stieg von EUR 0,57 auf EUR 1,01.
 
Im Marktbereich Personenkraftwagen, dem mit 65,4% umsatzstärksten Bereich der POLYTEC GROUP, erhöhte sich der Umsatz im ersten Halbjahr 2017 gegenüber der Vorjahresperiode um rund 5,9% auf EUR 227,6 Mio. (H1 2016: EUR 215,0). Der Umsatz im Marktbereich Nutzfahrzeuge (24,4%) erhöhte sich in den Monaten Jänner bis Juni 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich um 14,6% auf EUR 85,0 Mio. Der Umsatz im Non-Automotive-Bereich (10,2%) reduzierten sich gegenüber dem erfolgreichen Vergleichszeitraum Jänner bis Juni 2016 leicht um 3,8% auf EUR 35,7 Mio.
 
Die Bilanzsumme des Konzerns erhöhte sich zum Ende des ersten Halbjahres 2017 im Vergleich zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2016 um EUR 14,1 Mio. auf EUR 515,5 Mio. Die Eigenkapitalquote zum 30. Juni 2017 stieg trotz der Dividendenzahlung Ende Mai 2017 in Höhe von rund EUR 8,8 Mio. (2016: EUR 6,6 Mio.) um 1,4 Prozentpunkte auf 39,3%.
 
Die Nettofinanzverbindlichkeiten stiegen gegenüber dem Bilanzstichtag 31. Dezember 2016 um EUR 12,1 Mio. auf EUR 82,0 Mio., was im Wesentlichen auf die Ausschüttung der Dividende zurückzuführen war. Das Nettoumlaufvermögen erhöhte sich zum Ende des ersten Halbjahres 2017 gegenüber dem 31. Dezember 2016 aufgrund des Anstiegs des Geschäftsvolumens und saisonal bedingt um EUR 25,8 Mio. auf EUR 65,9 Mio.
 
Ausblick
Das Management der POLYTEC GROUP geht für das Geschäftsjahr 2017 – auf Grundlage eines stabilen Konjunkturverlaufs sowie der positiven Geschäftsentwicklung aller Großkunden – von einem mindestens leichten Wachstum sowohl des Konzernumsatzes als auch der operativen Ergebniszahlen aus.

Company im Artikel

Polytec

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Auto, Motor und Zulieferer
Show latest Report (05.08.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Polytec-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Polytec © finanzmarktfoto.at/Martina Draper



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A39UT1
AT0000A3AGF0
AT0000A2C5J0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.15%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S Immo(5), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.38%
    Star der Stunde: Semperit 4.11%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.92%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Lenzing(2), RBI(2), Kontron(1), Palfinger(1), DO&CO(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -1.27%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: EVN(1), Verbund(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -0.12%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: RBI(1)

    Featured Partner Video

    Austrian Stocks in English: ATX in week 12 with new year to date highs, AT&S Comebacker of the week

    Welcome to "Austrian Stocks in English - presented by Palfinger", the english spoken weekly Summary for the Austrian Stock Market, positioned every Sunday in the mostly german languaged Po...

    Books josefchladek.com

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Inbox: Polytec rechnet mit leichtem Wachstum von Umsatz und Ergebnis


    10.08.2017, 3625 Zeichen

    10.08.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Polytec Group (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Der Konzernumsatz der POLYTEC GROUP erhöhte sich im ersten Halbjahr 2017 um 6,7% auf EUR 348,3 Mio. (H1 2016: EUR 326,3 Mio.). Sowohl der Teile- und sonstige Umsatz im Serienbereich als auch der Werkzeug- und Entwicklungsumsatz konnten im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 gesteigert werden.
     
    Das EBITDA des Konzerns belief sich in der ersten Jahreshälfte 2017 auf EUR 45,1 Mio. und lag mit einem Plus von 36,6% deutlich über dem Niveau des Vergleichszeitraums des Vorjahres (EUR 33,0 Mio.). Die EBITDA-Marge stieg von 10,1% auf 12,9%. Das EBIT der POLYTEC GROUP konnte in den ersten sechs Monaten 2017 um 54,4% auf EUR 31,3 Mio. (H1 2016: EUR 20,3 Mio.) gesteigert werden. Die EBIT-Marge verbesserte sich um 2,8 Prozentpunkte auf 9,0% (H1 2016: 6,2%).
     
    Die POLYTEC GROUP erzielte im ersten Halbjahr 2017 ein Nettoergebnis von EUR 22,6 Mio., das um EUR 9,6 Mio. bzw. 74,2% über dem Vorjahreswert lag. Das Ergebnis je Aktie stieg von EUR 0,57 auf EUR 1,01.
     
    Im Marktbereich Personenkraftwagen, dem mit 65,4% umsatzstärksten Bereich der POLYTEC GROUP, erhöhte sich der Umsatz im ersten Halbjahr 2017 gegenüber der Vorjahresperiode um rund 5,9% auf EUR 227,6 Mio. (H1 2016: EUR 215,0). Der Umsatz im Marktbereich Nutzfahrzeuge (24,4%) erhöhte sich in den Monaten Jänner bis Juni 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich um 14,6% auf EUR 85,0 Mio. Der Umsatz im Non-Automotive-Bereich (10,2%) reduzierten sich gegenüber dem erfolgreichen Vergleichszeitraum Jänner bis Juni 2016 leicht um 3,8% auf EUR 35,7 Mio.
     
    Die Bilanzsumme des Konzerns erhöhte sich zum Ende des ersten Halbjahres 2017 im Vergleich zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2016 um EUR 14,1 Mio. auf EUR 515,5 Mio. Die Eigenkapitalquote zum 30. Juni 2017 stieg trotz der Dividendenzahlung Ende Mai 2017 in Höhe von rund EUR 8,8 Mio. (2016: EUR 6,6 Mio.) um 1,4 Prozentpunkte auf 39,3%.
     
    Die Nettofinanzverbindlichkeiten stiegen gegenüber dem Bilanzstichtag 31. Dezember 2016 um EUR 12,1 Mio. auf EUR 82,0 Mio., was im Wesentlichen auf die Ausschüttung der Dividende zurückzuführen war. Das Nettoumlaufvermögen erhöhte sich zum Ende des ersten Halbjahres 2017 gegenüber dem 31. Dezember 2016 aufgrund des Anstiegs des Geschäftsvolumens und saisonal bedingt um EUR 25,8 Mio. auf EUR 65,9 Mio.
     
    Ausblick
    Das Management der POLYTEC GROUP geht für das Geschäftsjahr 2017 – auf Grundlage eines stabilen Konjunkturverlaufs sowie der positiven Geschäftsentwicklung aller Großkunden – von einem mindestens leichten Wachstum sowohl des Konzernumsatzes als auch der operativen Ergebniszahlen aus.

    Company im Artikel

    Polytec

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Auto, Motor und Zulieferer
    Show latest Report (05.08.2017)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Polytec-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Polytec © finanzmarktfoto.at/Martina Draper




    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Warum Japan wieder da ist

    Inbox: RBI-CEO Strobl: "Wir arbeiten intensiv daran, die RBI fit für das Digitale Zeitalter zu machen“

    Inbox: OMV verdoppelt operatives Ergebnis

    Inbox: Strabag baut in Krakau einen Turm um 89 Mio. Euro

    Hello bank! 100 detailliert: NetEase 5 Tage im Plus

    Inbox: Für Baader Helvea ist Semperit jetzt ein Buy

    Audio: Polytec: Ausblick bleibt konservativ - "Das Wort "mindestens" hat die Guidance leicht upgegradet"

    Audio: OMV verdoppelt Gewinn, Zukunft E-Tankstelle, Verkauf der Petrol Ofis Türkei mit Verlust-Reycling in Währungsgeschäften,

    Audio: Österreichische Post: Paketmengen steigen noch mehr, Kundenzufriedenheit auf Höchststand

    Inbox: Erste AM zu Biotech-Aktien: "Es hat schon schlechtere Einstiegszeitpunkte gegeben"

    Audio: Hannover Rück: keine Großschäden und Kapitalanlageergebnis "deutlich über den Erwartungen"



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag, Lenzing und Semperit, Fonds selbstbewusst vs. ETFs




    Polytec Group
    Akt. Indikation:  3.22 / 3.32
    Uhrzeit:  18:33:33
    Veränderung zu letztem SK:  0.31%
    Letzter SK:  3.26 ( -1.21%)



     

    Bildnachweis

    1. Polytec , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Polytec, (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A39UT1
    AT0000A3AGF0
    AT0000A2C5J0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.15%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S Immo(5), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.38%
      Star der Stunde: Semperit 4.11%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.92%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Lenzing(2), RBI(2), Kontron(1), Palfinger(1), DO&CO(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -1.27%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: EVN(1), Verbund(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -0.12%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: RBI(1)

      Featured Partner Video

      Austrian Stocks in English: ATX in week 12 with new year to date highs, AT&S Comebacker of the week

      Welcome to "Austrian Stocks in English - presented by Palfinger", the english spoken weekly Summary for the Austrian Stock Market, positioned every Sunday in the mostly german languaged Po...

      Books josefchladek.com

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Sergio Castañeira
      Limbo
      2023
      ediciones anómalas

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void