Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





News zu Andritz, voestalpine, Immofinanz, Frequentis und Bawag (Christine Petzwinkler)

Andritz verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 6.673,9 Mio. Euro, was einem Anstieg von 10,7 Prozent und einen neuen Rekordwert entspricht. Das Servicegeschäft der Gruppe habe sich weiter sehr erfreulich entwickelt und stieg – auch durch die Akquisition von Xerium Technologies im Oktober 2018 – auf 40 Prozent des Gesamtumsatzes (2018: 36%). Rückläufig sind hingegen die Ergebniszahlen der Gruppe. Grund dafür seien die erforderlichen Maßnahmen für die Restrukturierung des Bereichs Metals Forming (Schuler), wie Andritz mitteilt. Die Höhe der Vorsorgen für kapazitive Anpassungen lag in 2019 bei 113 Mio. Euro, der Großteil davon betrifft den Metals-Bereich. Aufgrund dieser Effekte verringerte sich das EBITA auf 343,2 Mio. Euro (2018: 394,3 Mio. Euro) bzw. die EBITA-Marge auf 5,1 Prozent (2018: 6,5 Prozent). Das Konzernergebnis verringerte sich auf 127,8 Mio. Euro (2018: 222,0 Mio. Euro). Der Vorstand wird der Hauptversammlung eine Dividende von 0,70 Euro je Aktie (Vorjahr 1,55 Euro) vorschlagen, was einer Ausschüttungsquote von rund 55 Prozent entspricht. Für das Gesamtjahr 2020 erwartet die Andritz-Gruppe aus heutiger Sicht einen leichten Anstieg des Umsatzes und ein gegenüber 2019 unverändertes operatives Ergebnis vor außerordentlichen Effekten (EBITA). Die Analysten der Baader Bank bekräftigen ihre Kauf-Empfehlung und das Kursziel von 46 Euro für Andritz. Die mittelfristigen Aussichten bleiben günstig, so die Analysten, die von einer starken Margenverbesserung ab 2021 aufgrund der Trendwende bei Metals ausgehen. Nach dem Kursrückgang seit November erscheint die Bewertung der Aktie "sehr attraktiv", so die Baader-Experten. Die vorgeschlagene Dividende in Höhe von 0,7 Euro ist für die Analysten allerdings geringer als erwartet.
Andritz ( Akt. Indikation:  30,72 /30,78, 0,10%)

Das Schweißtechnikunternehmen voestalpine Böhler Welding beteiligt sich mehrheitlich am italienischen Schweißmaschinen-Hersteller Selco s.r.l. "Die nun erfolgte Beteiligung ist ein nächster konsequenter Schritt für voestalpine Böhler Welding in der strategischen Entwicklung zum Full Welding Solutions Provider. Wir freuen uns sehr, dass wir damit unsere Kunden noch besser servicieren können und weiteres profitables Wachstum für den Bereich Schweißtechnik möglich wird", sagt Franz Kainersdorfer, Vorstandsmitglied der voestalpine AG und Leiter der Metal Engineering Division, zu dem der Geschäftsbereich Welding zählt. In den nächsten Monaten wird „selco“ in die Marke Böhler Welding integriert werden.
voestalpine ( Akt. Indikation:  20,33 /20,36, 1,75%)

Die Frequentis AG hat ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm für Österreich und Deutschland beschlossen. Rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreich und Deutschland sollen damit die Möglichkeit haben, vergünstigt Miteigentümer der Frequentis AG zu werden. "Wir freuen uns, dass wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun an der künftigen Entwicklung der Frequentis teilhaben lassen können," so CEO Norbert Haslacher. "Wir haben ein attraktives Paket ausgearbeitet, mit dem teilnehmende Mitarbeiter Aktien zum Preis von 80 Prozent des Schlusskurses der Frequentis-Aktie am 4. Mai 2020 an der Wiener Börse erwerben können - also mit einem Preisabschlag von 20 Prozent."
Frequentis ( Akt. Indikation:  19,10 /19,50, -1,41%)

Rudolf Fries, stellvertretender Aufsichtsratspräsident der Immofinanz, hat mitgeteilt, sein Aufsichtsratsmandat mit Ablauf der heute stattgefundenen Aufsichtsratssitzung zurückzulegen. Wie berichtet, hat Fries die Gesellschaft am 28. Februar 2020 dahingehend informiert, die ihm zugeordneten Aktien veräußert zu haben. Bettina Breiteneder folgt Rudolf Fries als stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende mit sofortiger Wirkung nach.
Immofinanz ( Akt. Indikation:  25,70 /25,85, -0,48%)

Die Analysten der RCB bestätigen die Kaufempfehlung für Bawag und erhöhen das Kursziel von 45,0 auf 46,0 Euro.
Bawag ( Akt. Indikation:  38,58 /38,64, -3,04%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 04.03.)

(04.03.2020)



Andritz
Akt. Indikation:  29.78 / 30.00
Uhrzeit:  22:31:21
Veränderung zu letztem SK:  0.17%
Letzter SK:  29.84 ( -0.53%)

Bawag
Akt. Indikation:  34.10 / 34.28
Uhrzeit:  12:37:15
Veränderung zu letztem SK:  -0.15%
Letzter SK:  34.24 ( 1.00%)

Frequentis
Akt. Indikation:  16.90 / 17.30
Uhrzeit:  22:40:50
Veränderung zu letztem SK:  0.59%
Letzter SK:  17.00 ( -1.16%)

Immofinanz
Akt. Indikation:  13.03 / 13.13
Uhrzeit:  12:37:15
Veränderung zu letztem SK:  -0.15%
Letzter SK:  13.10 ( 1.00%)

voestalpine
Akt. Indikation:  25.06 / 25.22
Uhrzeit:  22:34:50
Veränderung zu letztem SK:  -0.24%
Letzter SK:  25.20 ( 1.00%)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, Amag, SBO, FACC, Uniqa, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Warimpex, Rosgix, Rosenbauer, Palfinger, Porr, Frequentis, Autobank, Erste Group, Flughafen Wien, Lenzing, Rath AG, SW Umwelttechnik.


Random Partner

gutbetreut.at
Gutbetreut.at ist Qualitätspartner für 24-Stunden-Pflege und Betreuung in Niederösterreich und Wien. Das Team von gutbetreut.at gibt täglich sein Bestes, um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der zu betreuenden Menschen zu erfüllen – und das mit ganzem Herzen. Die Betreuung und Pflege von Menschen braucht viel Herz, Verstand und Liebe zur Arbeit.

>> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


mind the #gabb


 Latest Blogs

» Vor LMA SPORT2000 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» BSN Spitout AUT: Rath geht über den MA200

» Schwere Beine (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Porsche Holding GmbH Headquarter (Leya Hempel)

» Im News-Teil: S Immo, voestalpine, RHI Magnesita, OMV (Christine Petzwin...

» Aktienturnier: Wie Semifinale und Finale angesetzt sind (Christian Drastil)

» Börsegeschichte 23.10.: Als Head in den ATX gekommen ist (BörseGeschichte)

» Wie du Vermögen aufbaust und deine Zufriedenheit steigerst (Tim Schäfer)

» Infineon Technologies (IFX); Der Chip-Hersteller ist stark unterwegs; Rü...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event MTU Aero Engines
    #gabb #701

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Winterfußball

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 15. Oktober 2020

    News zu Andritz, voestalpine, Immofinanz, Frequentis und Bawag (Christine Petzwinkler)


    Andritz verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 6.673,9 Mio. Euro, was einem Anstieg von 10,7 Prozent und einen neuen Rekordwert entspricht. Das Servicegeschäft der Gruppe habe sich weiter sehr erfreulich entwickelt und stieg – auch durch die Akquisition von Xerium Technologies im Oktober 2018 – auf 40 Prozent des Gesamtumsatzes (2018: 36%). Rückläufig sind hingegen die Ergebniszahlen der Gruppe. Grund dafür seien die erforderlichen Maßnahmen für die Restrukturierung des Bereichs Metals Forming (Schuler), wie Andritz mitteilt. Die Höhe der Vorsorgen für kapazitive Anpassungen lag in 2019 bei 113 Mio. Euro, der Großteil davon betrifft den Metals-Bereich. Aufgrund dieser Effekte verringerte sich das EBITA auf 343,2 Mio. Euro (2018: 394,3 Mio. Euro) bzw. die EBITA-Marge auf 5,1 Prozent (2018: 6,5 Prozent). Das Konzernergebnis verringerte sich auf 127,8 Mio. Euro (2018: 222,0 Mio. Euro). Der Vorstand wird der Hauptversammlung eine Dividende von 0,70 Euro je Aktie (Vorjahr 1,55 Euro) vorschlagen, was einer Ausschüttungsquote von rund 55 Prozent entspricht. Für das Gesamtjahr 2020 erwartet die Andritz-Gruppe aus heutiger Sicht einen leichten Anstieg des Umsatzes und ein gegenüber 2019 unverändertes operatives Ergebnis vor außerordentlichen Effekten (EBITA). Die Analysten der Baader Bank bekräftigen ihre Kauf-Empfehlung und das Kursziel von 46 Euro für Andritz. Die mittelfristigen Aussichten bleiben günstig, so die Analysten, die von einer starken Margenverbesserung ab 2021 aufgrund der Trendwende bei Metals ausgehen. Nach dem Kursrückgang seit November erscheint die Bewertung der Aktie "sehr attraktiv", so die Baader-Experten. Die vorgeschlagene Dividende in Höhe von 0,7 Euro ist für die Analysten allerdings geringer als erwartet.
    Andritz ( Akt. Indikation:  30,72 /30,78, 0,10%)

    Das Schweißtechnikunternehmen voestalpine Böhler Welding beteiligt sich mehrheitlich am italienischen Schweißmaschinen-Hersteller Selco s.r.l. "Die nun erfolgte Beteiligung ist ein nächster konsequenter Schritt für voestalpine Böhler Welding in der strategischen Entwicklung zum Full Welding Solutions Provider. Wir freuen uns sehr, dass wir damit unsere Kunden noch besser servicieren können und weiteres profitables Wachstum für den Bereich Schweißtechnik möglich wird", sagt Franz Kainersdorfer, Vorstandsmitglied der voestalpine AG und Leiter der Metal Engineering Division, zu dem der Geschäftsbereich Welding zählt. In den nächsten Monaten wird „selco“ in die Marke Böhler Welding integriert werden.
    voestalpine ( Akt. Indikation:  20,33 /20,36, 1,75%)

    Die Frequentis AG hat ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm für Österreich und Deutschland beschlossen. Rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreich und Deutschland sollen damit die Möglichkeit haben, vergünstigt Miteigentümer der Frequentis AG zu werden. "Wir freuen uns, dass wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun an der künftigen Entwicklung der Frequentis teilhaben lassen können," so CEO Norbert Haslacher. "Wir haben ein attraktives Paket ausgearbeitet, mit dem teilnehmende Mitarbeiter Aktien zum Preis von 80 Prozent des Schlusskurses der Frequentis-Aktie am 4. Mai 2020 an der Wiener Börse erwerben können - also mit einem Preisabschlag von 20 Prozent."
    Frequentis ( Akt. Indikation:  19,10 /19,50, -1,41%)

    Rudolf Fries, stellvertretender Aufsichtsratspräsident der Immofinanz, hat mitgeteilt, sein Aufsichtsratsmandat mit Ablauf der heute stattgefundenen Aufsichtsratssitzung zurückzulegen. Wie berichtet, hat Fries die Gesellschaft am 28. Februar 2020 dahingehend informiert, die ihm zugeordneten Aktien veräußert zu haben. Bettina Breiteneder folgt Rudolf Fries als stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende mit sofortiger Wirkung nach.
    Immofinanz ( Akt. Indikation:  25,70 /25,85, -0,48%)

    Die Analysten der RCB bestätigen die Kaufempfehlung für Bawag und erhöhen das Kursziel von 45,0 auf 46,0 Euro.
    Bawag ( Akt. Indikation:  38,58 /38,64, -3,04%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 04.03.)

    (04.03.2020)



    Andritz
    Akt. Indikation:  29.78 / 30.00
    Uhrzeit:  22:31:21
    Veränderung zu letztem SK:  0.17%
    Letzter SK:  29.84 ( -0.53%)

    Bawag
    Akt. Indikation:  34.10 / 34.28
    Uhrzeit:  12:37:15
    Veränderung zu letztem SK:  -0.15%
    Letzter SK:  34.24 ( 1.00%)

    Frequentis
    Akt. Indikation:  16.90 / 17.30
    Uhrzeit:  22:40:50
    Veränderung zu letztem SK:  0.59%
    Letzter SK:  17.00 ( -1.16%)

    Immofinanz
    Akt. Indikation:  13.03 / 13.13
    Uhrzeit:  12:37:15
    Veränderung zu letztem SK:  -0.15%
    Letzter SK:  13.10 ( 1.00%)

    voestalpine
    Akt. Indikation:  25.06 / 25.22
    Uhrzeit:  22:34:50
    Veränderung zu letztem SK:  -0.24%
    Letzter SK:  25.20 ( 1.00%)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, Amag, SBO, FACC, Uniqa, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Warimpex, Rosgix, Rosenbauer, Palfinger, Porr, Frequentis, Autobank, Erste Group, Flughafen Wien, Lenzing, Rath AG, SW Umwelttechnik.


    Random Partner

    gutbetreut.at
    Gutbetreut.at ist Qualitätspartner für 24-Stunden-Pflege und Betreuung in Niederösterreich und Wien. Das Team von gutbetreut.at gibt täglich sein Bestes, um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der zu betreuenden Menschen zu erfüllen – und das mit ganzem Herzen. Die Betreuung und Pflege von Menschen braucht viel Herz, Verstand und Liebe zur Arbeit.

    >> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    mind the #gabb


     Latest Blogs

    » Vor LMA SPORT2000 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » BSN Spitout AUT: Rath geht über den MA200

    » Schwere Beine (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: Porsche Holding GmbH Headquarter (Leya Hempel)

    » Im News-Teil: S Immo, voestalpine, RHI Magnesita, OMV (Christine Petzwin...

    » Aktienturnier: Wie Semifinale und Finale angesetzt sind (Christian Drastil)

    » Börsegeschichte 23.10.: Als Head in den ATX gekommen ist (BörseGeschichte)

    » Wie du Vermögen aufbaust und deine Zufriedenheit steigerst (Tim Schäfer)

    » Infineon Technologies (IFX); Der Chip-Hersteller ist stark unterwegs; Rü...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event MTU Aero Engines
      #gabb #701

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Winterfußball

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 15. Oktober 2020