Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Marinomed, UBM, Rosenbauer, Verbund, Addiko, RBI ...

21.10.2021, 2749 Zeichen

In Wien plätscherte der Handel über weite Strecken sehr ruhig dahin, erst gegen Ende kam es dann im Soge der anziehenden Kurse an der Wall Street zu Käufen und der ATX konnte den Tag mit einem Plus von 0,7% beenden. Allerdings bleiben die bisher bekannten Sorgen weiter bestehen, ein besonderes Augenmerk gilt der Inflation, diese war im September im Euroraum so stark gestiegen wie schon seit 13 Jahren nicht mehr, angetrieben von stark gestiegenen Kosten für Öl und Energie im allgemeinen kletterten die Verbraucherpreise in einem Jahr um 3,4 Prozent nach oben. Ergebnisse gab es bereits am Dienstag nach Börsenschluss von der Telekom Austria, die allgemein sehr gut ausfielen und die Erwartungen übertreffen konnten, zugleich hob der Konzern die Prognosen für das Gesamtjahr an, auf die Aktie hatte das aber nur wenig Auswirkungen, nach anfänglichen Kursgewinnen kam es letzten Endes zu einem im Vergleich zum Vortag prozentuell unveränderten Kurs. Einen guten Tag hatten die Banken, die Bawag erzielte ein Plus von 0,5%, für die Erste Group ging es um 0,8% nach oben, die Raiffeisen International schaffte eine Verbesserung von 1,3% und die Addiko Bank erreichte einen Zuwachs von 1,1%. Kapsch TrafficCom überraschte mit der Meldung, dass der Chef des Tagesgeschäftes den Vorstand vorzeitig verlässt, der Mautspezialist musste gestern um 0,4% nachgeben. Schwächster Titel des gestrigen Handels war Porr, für den Baukonzern ging es um 6,0% nach unten, auch AT&S wurde verkauft, der Leiterplattenhersteller litt unter der europaweiten Schwäche des Technologiesektors und musste gestern 3,0% tiefer schliessen. Auch Marinomed, am Vortag noch einer der besten Werte, kam gestern unter Druck, das Biotechnologieunternehmen endete mit einer 2,8% schwächeren Notierung. Gewinner des Tages war der Verbund, der um 2,9% anziehen konnte, auch Strabag wurde gekauft, der Baukonzern erzielte eine Verbesserung von 2,4%. Ebenfalls hoch oben in der Gunst der Anlieger rangierte UBM Development, der Immobilienentwickler konnte um 1,8% vorrücken. Gleichfalls zu den Gewinnern zählten Rosenbauer und Wienerberger, für diese Titel ging es um 1,5% beziehungsweise um 1,4% nach oben.

Unternehmensnachrichten

Kapsch
Der Aufsichtsrat von Kapsch TrafficCom AG hat sich mit André Laux, Chief Operating Officer (COO) des Unternehmens, einvernehmlich auf eine vorzeitige Beendigung des bis 2024 laufenden Vorstandsmandats geeinigt. Georg Kapsch (CEO) übernimmt die Vertriebsagenden von Herrn Laux und ist somit für alle Vertriebsregionen verantwortlich. Andreas Hämmerle (CFO) verantwortet zusätzlich Supply Chain Management inklusive Produktion. Der Vorstand von Kapsch TrafficCom besteht ab sofort aus Georg Kapsch (CEO), Andreas Hämmerle  (CFO) und Alfredo Escribá (CTO).

 


(21.10.2021)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Do..29.2.24: DAX weiter high, Anekdote Uli Hoeneß, Morgen-Stress bei Beiersdorf, AT&S vs.Infineon-Wildcard




 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Amag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Verbund, Semperit, Bawag, EVN, Österreichische Post, AT&S, Strabag, Agrana, Immofinanz, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Pierer Mobility, S Immo, RHI Magnesita, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, BMW, Porsche Automobil Holding, DAIMLER TRUCK HLD..., HeidelbergCement.


Random Partner

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Do&Co, Frequentis und VIG gesucht, D-B...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Apple, Tesla, Do&Co, FTX, Flughafen Wien

» Börsenradio Live-Blick 29/2: DAX weiter high, Anekdote Uli Hoeneß, Morge...

» ATX-Trends: Flughafen Wien, Erste Group, AT&S, Zumtobel, Telekom Austria

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 28. Februar (Wiener Börse 2.0)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 27. Februar (Rapid und die Bildung)

» BSN Spitout Wiener Börse: Bawag macht Ränge gut

» Österreich-Depots: stock3 mit Österreich-Fokus 39. Titel im dad.at-Depot...

» Börsegeschichte 28.2.: Intercell, Amag, Bawag (Börse Geschichte) (BörseG...

» Zahlen vom Flughafen, News von Porr, CA Immo, S Immo, Post, Research zu ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TVZ9
AT0000A38NH3
AT0000A37GE6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: S Immo 0.98%, Rutsch der Stunde: Andritz -0.7%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: ams-Osram(2), Andritz(1), Porr(1), Verbund(1), Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: DO&CO 0.75%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.26%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: ams-Osram(6), Kontron(2), EVN(1), Agrana(1), UBM(1), Strabag(1), AT&S(1), OMV(1), Semperit(1), voestalpine(1), Uniqa(1), Rosenbauer(1)
    BSN Vola-Event RHI Magnesita
    Star der Stunde: DO&CO 1.25%, Rutsch der Stunde: Andritz -3.36%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: ams-Osram(8), Zumtobel(1), Verbund(1)
    BSN MA-Event EVN
    Star der Stunde: RHI Magnesita 2.84%, Rutsch der Stunde: Erste Group -3.27%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #594: Warum der ÖNB-Treasury-Direktor (obwohl er dürfte) kaum Ö-Aktien kauft, Matejka-Idee hoffentlich umgesetzt

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Kurama
    Koumori
    2023
    in)(between gallery

    Rudolf J.Boeck
    Städtisches Strandbad "Gänsehäufel"
    1954
    Stadtbauamt der Stadt Wien

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void


    21.10.2021, 2749 Zeichen

    In Wien plätscherte der Handel über weite Strecken sehr ruhig dahin, erst gegen Ende kam es dann im Soge der anziehenden Kurse an der Wall Street zu Käufen und der ATX konnte den Tag mit einem Plus von 0,7% beenden. Allerdings bleiben die bisher bekannten Sorgen weiter bestehen, ein besonderes Augenmerk gilt der Inflation, diese war im September im Euroraum so stark gestiegen wie schon seit 13 Jahren nicht mehr, angetrieben von stark gestiegenen Kosten für Öl und Energie im allgemeinen kletterten die Verbraucherpreise in einem Jahr um 3,4 Prozent nach oben. Ergebnisse gab es bereits am Dienstag nach Börsenschluss von der Telekom Austria, die allgemein sehr gut ausfielen und die Erwartungen übertreffen konnten, zugleich hob der Konzern die Prognosen für das Gesamtjahr an, auf die Aktie hatte das aber nur wenig Auswirkungen, nach anfänglichen Kursgewinnen kam es letzten Endes zu einem im Vergleich zum Vortag prozentuell unveränderten Kurs. Einen guten Tag hatten die Banken, die Bawag erzielte ein Plus von 0,5%, für die Erste Group ging es um 0,8% nach oben, die Raiffeisen International schaffte eine Verbesserung von 1,3% und die Addiko Bank erreichte einen Zuwachs von 1,1%. Kapsch TrafficCom überraschte mit der Meldung, dass der Chef des Tagesgeschäftes den Vorstand vorzeitig verlässt, der Mautspezialist musste gestern um 0,4% nachgeben. Schwächster Titel des gestrigen Handels war Porr, für den Baukonzern ging es um 6,0% nach unten, auch AT&S wurde verkauft, der Leiterplattenhersteller litt unter der europaweiten Schwäche des Technologiesektors und musste gestern 3,0% tiefer schliessen. Auch Marinomed, am Vortag noch einer der besten Werte, kam gestern unter Druck, das Biotechnologieunternehmen endete mit einer 2,8% schwächeren Notierung. Gewinner des Tages war der Verbund, der um 2,9% anziehen konnte, auch Strabag wurde gekauft, der Baukonzern erzielte eine Verbesserung von 2,4%. Ebenfalls hoch oben in der Gunst der Anlieger rangierte UBM Development, der Immobilienentwickler konnte um 1,8% vorrücken. Gleichfalls zu den Gewinnern zählten Rosenbauer und Wienerberger, für diese Titel ging es um 1,5% beziehungsweise um 1,4% nach oben.

    Unternehmensnachrichten

    Kapsch
    Der Aufsichtsrat von Kapsch TrafficCom AG hat sich mit André Laux, Chief Operating Officer (COO) des Unternehmens, einvernehmlich auf eine vorzeitige Beendigung des bis 2024 laufenden Vorstandsmandats geeinigt. Georg Kapsch (CEO) übernimmt die Vertriebsagenden von Herrn Laux und ist somit für alle Vertriebsregionen verantwortlich. Andreas Hämmerle (CFO) verantwortet zusätzlich Supply Chain Management inklusive Produktion. Der Vorstand von Kapsch TrafficCom besteht ab sofort aus Georg Kapsch (CEO), Andreas Hämmerle  (CFO) und Alfredo Escribá (CTO).

     


    (21.10.2021)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsenradio Live-Blick, Do..29.2.24: DAX weiter high, Anekdote Uli Hoeneß, Morgen-Stress bei Beiersdorf, AT&S vs.Infineon-Wildcard




     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Amag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Verbund, Semperit, Bawag, EVN, Österreichische Post, AT&S, Strabag, Agrana, Immofinanz, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Pierer Mobility, S Immo, RHI Magnesita, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, BMW, Porsche Automobil Holding, DAIMLER TRUCK HLD..., HeidelbergCement.


    Random Partner

    AT&S
    Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Wiener Börse zu Mittag schwächer: Do&Co, Frequentis und VIG gesucht, D-B...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Apple, Tesla, Do&Co, FTX, Flughafen Wien

    » Börsenradio Live-Blick 29/2: DAX weiter high, Anekdote Uli Hoeneß, Morge...

    » ATX-Trends: Flughafen Wien, Erste Group, AT&S, Zumtobel, Telekom Austria

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 28. Februar (Wiener Börse 2.0)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 27. Februar (Rapid und die Bildung)

    » BSN Spitout Wiener Börse: Bawag macht Ränge gut

    » Österreich-Depots: stock3 mit Österreich-Fokus 39. Titel im dad.at-Depot...

    » Börsegeschichte 28.2.: Intercell, Amag, Bawag (Börse Geschichte) (BörseG...

    » Zahlen vom Flughafen, News von Porr, CA Immo, S Immo, Post, Research zu ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2TVZ9
    AT0000A38NH3
    AT0000A37GE6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: S Immo 0.98%, Rutsch der Stunde: Andritz -0.7%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: ams-Osram(2), Andritz(1), Porr(1), Verbund(1), Österreichische Post(1)
      Star der Stunde: DO&CO 0.75%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.26%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: ams-Osram(6), Kontron(2), EVN(1), Agrana(1), UBM(1), Strabag(1), AT&S(1), OMV(1), Semperit(1), voestalpine(1), Uniqa(1), Rosenbauer(1)
      BSN Vola-Event RHI Magnesita
      Star der Stunde: DO&CO 1.25%, Rutsch der Stunde: Andritz -3.36%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: ams-Osram(8), Zumtobel(1), Verbund(1)
      BSN MA-Event EVN
      Star der Stunde: RHI Magnesita 2.84%, Rutsch der Stunde: Erste Group -3.27%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #594: Warum der ÖNB-Treasury-Direktor (obwohl er dürfte) kaum Ö-Aktien kauft, Matejka-Idee hoffentlich umgesetzt

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      François Jonquet
      Forage
      2023
      Void

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture

      Frank Rodick
      The Moons of Saturn
      2023
      Self published

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True