Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





BSN Spitouts: S Immo hat den Verbund wieder überholt und ist nun wieder ytd Nr. 1

15.09.2019

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Swiss Re -0,19% auf 103,05, davor 9 Tage im Plus (8,5% Zuwachs von 95,16 auf 103,25),  Uniqa -0,29% auf 8,48, davor 7 Tage im Plus (5,33% Zuwachs von 8,07 auf 8,51), GEA Group -0,7% auf 26,97, davor 7 Tage im Plus (14,12% Zuwachs von 23,8 auf 27,16), Fitbit -1,32% auf 3,75, davor 7 Tage im Plus (27,52% Zuwachs von 2,98 auf 3,8), Aixtron -0,68% auf 10,27, davor 7 Tage im Plus (17,05% Zuwachs von 8,83 auf 10,34), Intel -0,89% auf 52,54, davor 7 Tage im Plus (12,84% Zuwachs von 46,98 auf 53,01), 3D Systems 0% auf 8,49, davor 7 Tage im Plus (22,69% Zuwachs von 6,92 auf 8,49), Münchener Rück -0,09% auf 230,1, davor 7 Tage im Plus (4,82% Zuwachs von 219,7 auf 230,3), Zurich Insurance -0,39% auf 380,5, davor 7 Tage im Plus (7,88% Zuwachs von 354,1 auf 382), Hellenic Petroleum +0,35% auf 8,55, davor 5 Tage im Minus (-7,39% Verlust von 9,2 auf 8,52), 

Folgende Titel haben den Moving Average 100 gekreuzt:
3M 171,44 (MA100: 170,28, xU, davor 141 Tage unter dem MA100), UBS 11,63 (MA100: 11,55, xU, davor 129 Tage unter dem MA100), Daimler 48,54 (MA100: 47,84, xU, davor 116 Tage unter dem MA100), Technogym 10,22 (MA100: 9,95, xU, davor 107 Tage unter dem MA100), BMW 65,06 (MA100: 65,03, xU, davor 49 Tage unter dem MA100), IBEX 35 9137,9 (MA100: 9096,1, xU, davor 49 Tage unter dem MA100), AXA 22,74 (MA100: 22,52, xU, davor 42 Tage unter dem MA100).

Folgende Titel haben den Moving Average 200 gekreuzt:
ThyssenKrupp 13,11 (MA200: 13,01, xU, davor 409 Tage unter dem MA200), FedEx Corp 174,1 (MA200: 174,1, xU, davor 360 Tage unter dem MA200), Andritz 37,92 (MA200: 37,59, xU, davor 330 Tage unter dem MA200), RBI 21,94 (MA200: 21,92, xU, davor 130 Tage unter dem MA200), Technogym 10,22 (MA200: 10,15, xU, davor 57 Tage unter dem MA200), IBEX 35 9137,9 (MA200: 9087,89, xU, davor 45 Tage unter dem MA200).

Folgende Titel hatten einen Top3 ytd Platz bezogen auf die eigene Performance: Betbull Holding (schlechtester mit 4,35%), DWS Group (bester mit 3,49%), Honda Motor (schlechtester mit -6,3%), Hutter & Schrantz (schlechtester mit -5,29%), JJ Entertainment SE (bester mit 2,7%), Kapsch TrafficCom (schlechtester mit -4,12%), Locosoco Group (bester mit 32,5%), Life Settlement Holding (schlechtester mit -20%), Nestlé (schlechtester mit -3,38%), Wolftank-Adisa Holding AG (bester mit 3,33%), Wolftank-Adisa Holding AG (schlechtester mit 3,33%), NET New Energy Technologies (bester mit 14,29%), Powszechny Zaklad Ubezpieczen (2.bester mit 4,8%), AB Effectenbeteiligungen (2.schlechtester mit -2%), Eyemaxx Real Estate(2.schlechtester mit -5,14%), BPG Class A (2.schlechtester mit 0,94%), Hutter & Schrantz Stahlbau (2.schlechtester mit -5,67%), Transocean (3.bester mit 11,67%), Schaeffler (3.bester mit 5,19%), Südzucker (3.schlechtester mit -3,76%), 

Folgende Titel hatten ihr bestes Ergebnis ytd beim Geld-Umsatz: Ballard Power Systems (bester), CTS Eventim (bester), Glencore (bester), 

ATX

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Erste Group (3 Plätze gutgemacht, von 12 auf 9) ; dazu, AT&S (-3, von 8 auf 11), S Immo (+1, von 2 auf 1), Verbund (-1, von 1 auf 2), Immofinanz(+1, von 6 auf 5), VIG (-1, von 5 auf 6), CA Immo (+1, von 9 auf 8), Uniqa (-1, von 11 auf 12).

1. S Immo ( 36,86%)
2. Verbund ( 35,47%)
3. Wienerberger ( 24,33%)
4. OMV ( 19,50%)
5. Immofinanz ( 17,94%)
6. VIG ( 17,85%)
7. Lenzing ( 17,18%)
8. CA Immo ( 11,51%)
9. Erste Group ( 9,78%)
10. Österreichische Post ( 9,59%)
11. AT&S ( 9,03%)
12. Uniqa ( 7,89%)
13. DO&CO ( 4,33%)
14. SBO ( 4,27%)
15. Bawag ( 2,29%)
16. Telekom Austria ( 0,15%)
17. RBI ( -1,17%)
18. Andritz ( -5,48%)
19. voestalpine ( -8,97%)
20. FACC ( -14,80%)

1. SW Umwelttechnik ( 121,57%)
2. AMS ( 119,42%)
3. Fabasoft ( 68,07%)
4. NET New Energy Technologies ( 60,00%)
5. Warimpex ( 40,00%)
6. Semperit ( 31,53%)
7. Marinomed Biotech ( 28,95%)
8. S&T ( 26,39%)
9. UBM ( 22,75%)
10. EVN ( 20,83%)
11. Sanochemia ( 18,79%)
12. Rosenbauer ( 18,62%)
13. Strabag ( 16,76%)
14. Porr ( 14,68%)
15. Palfinger ( 13,29%)
16. RHI Magnesita ( 12,42%)
17. Flughafen Wien ( 11,59%)
18. Addiko Bank ( 8,50%)
19. Agrana ( 6,35%)
20. bet-at-home.com ( 4,32%)
21. Zumtobel ( 3,52%)
22. Polytec ( 2,51%)
23. Valneva ( 1,67%)
24. Mayr-Melnhof ( -0,73%)
25. Kapsch TrafficCom ( -1,95%)
26. Amag ( -2,56%)
27. Frequentis ( -3,33%)
28. KTM Industries ( -3,77%)
29. Cleen Energy ( -5,06%)
30. BKS Bank Stamm ( -7,74%)
31. Wolford ( -17,36%)
32. Frauenthal ( -20,16%)
33. Wiener Privatbank ( -28,89%)
34. Petro Welt Technologies ( -32,68%)
35. startup300 ( -48,50%)

DAX

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Beiersdorf (3 Plätze verloren, von 7 auf 10) ; dazu, Deutsche Bank (+3, von 19 auf 16), Vonovia SE (-3, von 17 auf 20), Allianz (+2, von 10 auf 8), Infineon (+2, von 21 auf 19), Covestro (+2, von 25 auf 23), Deutsche Telekom (-2, von 23 auf 25), HeidelbergCement (+1, von 5 auf 4), Deutsche Post (-1, von 4 auf 5), LINDE (+1, von 8 auf 7), 

 

1. adidas ( 49,42%)
2. RWE ( 37,62%)
3. Deutsche Boerse ( 31,63%)
4. HeidelbergCement ( 30,72%)
5. Deutsche Post ( 30,09%)
6. SAP ( 24,10%)
7. LINDE ( 22,83%)
8. Allianz ( 21,05%)
9. Münchener Rück ( 20,76%)
10. Beiersdorf ( 20,28%)
11. Volkswagen Vz. ( 13,78%)
12. Wirecard ( 12,84%)
13. Bayer ( 12,38%)
14. Fresenius Medical Care ( 11,23%)
15. Merck KGaA ( 10,05%)
16. Deutsche Bank ( 9,88%)
17. BASF ( 8,86%)
18. Fresenius ( 7,81%)
19. Infineon ( 6,77%)
20. Vonovia SE ( 6,54%)
21. Daimler ( 5,73%)
22. Continental ( 4,68%)
23. Covestro ( 3,98%)
24. E.ON ( 2,35%)
25. Deutsche Telekom ( 2,13%)
26. Siemens ( -0,47%)
27. Henkel ( -1,17%)
28. BMW ( -7,98%)
29. ThyssenKrupp ( -12,48%)
30. Lufthansa ( -24,14%)

Dow Jones

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: JP Morgan Chase (1 Platz gutgemacht, von 13 auf 12) ; dazu, Travelers Companies (-1, von 12 auf 13), Cisco (+1, von 18 auf 17), Coca-Cola (-1, von 17 auf 18), DOW (+1, von 28 auf 27), 3M (-1, von 27 auf 28).

Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Apple liegt mit dem Umsatz von 17.396.442.000 ytd auf Platz 19.

1. Apple ( 38,68%)
2. Home Depot ( 36,18%)
3. Microsoft ( 35,20%)
4. VISA ( 34,36%)
5. Procter & Gamble ( 32,85%)
6. Goldman Sachs ( 31,64%)
7. United Technologies ( 29,66%)
8. IBM ( 26,39%)
9. Wal-Mart ( 26,07%)
10. Walt Disney ( 25,87%)
11. American Express ( 25,05%)
12. JP Morgan Chase ( 23,16%)
13. Travelers Companies ( 22,18%)
14. McDonalds ( 18,16%)
15. Nike ( 17,78%)
16. Boeing ( 17,76%)
17. Cisco ( 15,46%)
18. Coca-Cola ( 14,59%)
19. Intel ( 11,95%)
20. Chevron ( 11,68%)
21. Merck Co. ( 8,11%)
22. Verizon ( 6,65%)
23. Exxon ( 6,53%)
24. Caterpillar ( 5,28%)
25. Johnson & Johnson ( 1,34%)
26. UnitedHealth ( -6,23%)
27. DOW ( -8,16%)
28. 3M ( -10,02%)
29. Pfizer ( -15,44%)
30. Walgreens Boots Alliance ( -18,06%)


 

Bildnachweis

1. Mathematik, Rechnen   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Warimpex , S Immo , EVN , Amag , Polytec , Semperit , Porr , Österreichische Post , OMV , Strabag , Telekom Austria , Verbund , UBM , Rosgix , AMS , Palfinger , SW Umwelttechnik , Wienerberger , Lenzing , Fabasoft , Valneva .


Random Partner

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mathematik, Rechnen