Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: voestalpine - Erste Group-Analysten bleiben positiv gestimmt


voestalpine
Akt. Indikation:  21.72 / 21.86
Uhrzeit:  22:37:27
Veränderung zu letztem SK:  0.88%
Letzter SK:  21.60 ( -0.78%)

09.06.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Das Ergebnis im 4. Quartal 2017/18 übertraf sowohl unsere Erwartungen als auch die des Marktes. Maßgeblicher Treiber war die positive Umsatzdynamik in den Divisionen Steel und Metal Forming. Den prozentuell höchsten Anstieg verbuchte dabei die Division Steel, die bei annähernd stabiler Mengenentwicklung von einem signifikant verbesserten Preisniveau profitierte. Die EBITDA Marge der Gruppe übertraf mit 16% das bereits hohe Vorjahresniveau, die EBIT-Marge lag bei 10,1% im 4. Quartal.

Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2018/19 liegt im Rahmen unserer Erwartungen:

voestalpine erwartet, dass sich das hervorragende konjunkturelle Umfeld des 1. Quartals 2018/19 zumindest bis Herbst 2018 anhaltend stark fortsetzt. Dabei soll jedoch das 2. Quartal durch den seit Langem geplanten reparaturbedingten Stillstand des größten Hochofens im Konzern massiv belastet werden. Ohne diesen außerordentlichen Effekt sollte das operative Ergebnis der ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres in etwa auf dem Niveau der 1. Jahreshälfte 2017/18 zu liegen kommen.

Trotz einiger erwarteter Unwägbarkeiten in der 2. Hälfte des Geschäftsjahres 2018/19 sollten EBITDA und EBIT für das Geschäftsjahr in etwa auf dem Niveau des Vorjahres zu liegen kommen. Dies unter der Annahme, dass die negativen Effekte aus der Hochofen-Reparatur durch positive Effekte aus den konjunkturellen Nachziehen einzelner Brachen (Eisenbahn-Infrastruktur, Öl- und Gassektor) überwiegend kompensiert werden könne. Ergebnisstabilisierend sollten sich auch die erfolgreichen Hochlaufprozesse von Großanlagen (Drahtstraße Österreich; Automobil- Komponentenwerk USA, Mexiko, China; HBI-Anlage USA) in den letzten zwölf Monaten auswirken.

Das Management schlug des Weiteren eine Dividende von EUR 1,40 je Aktie (Vorjahr EUR 1,10) zur Ausschüttung vor.

Ausblick. Im Großen und Ganzen sind die Ergebnisse, der Ausblick und der Dividendenvorschlag positiv zu werten. Wir bleiben der Aktie positiv gestimmt und bestätigen unsere Akkumulieren-Empfehlung

Company im Artikel

voestalpine

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Stahl
Show latest Report (02.06.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der voestalpine-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Raiffeisen Centrobank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



voestalpine © diverse photaq


Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, UBM, FACC, SBO, Zumtobel, DO&CO, Immofinanz, Lenzing, S Immo, Porr, Rosgix, Agrana, AT&S, Palfinger, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, AMS, Josef Manner & Comp. AG, Rath AG.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(2), AMS(1), Kapsch TrafficCom(1)
    BSN Vola-Event Delivery Hero
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.88%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.68%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(1), DO&CO(1)
    Star der Stunde: Semperit 1.03%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Agrana(1), S&T(1), OMV(1), AMS(1), Verbund(1), Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: OMV 0.7%, Rutsch der Stunde: Palfinger -1.9%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Verbund(1), FACC(1), RBI(1), Erste Group(1), Lenzing(1), OMV(1)

    Featured Partner Video

    Colin Bletsky, COO von MustGrow Biologics Corp. (WKN A2PNS7)

    - Colin, in welchem Bereich arbeitet ihr? - Seid ihr dann ein Konkurrent von Bayer? - In welchem Stadium seid ihr jetzt? - Du sprichst immer von Technologie - ist es eine Technologie oder ein Produ...

    Inbox: voestalpine - Erste Group-Analysten bleiben positiv gestimmt


    09.06.2018

    09.06.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Das Ergebnis im 4. Quartal 2017/18 übertraf sowohl unsere Erwartungen als auch die des Marktes. Maßgeblicher Treiber war die positive Umsatzdynamik in den Divisionen Steel und Metal Forming. Den prozentuell höchsten Anstieg verbuchte dabei die Division Steel, die bei annähernd stabiler Mengenentwicklung von einem signifikant verbesserten Preisniveau profitierte. Die EBITDA Marge der Gruppe übertraf mit 16% das bereits hohe Vorjahresniveau, die EBIT-Marge lag bei 10,1% im 4. Quartal.

    Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2018/19 liegt im Rahmen unserer Erwartungen:

    voestalpine erwartet, dass sich das hervorragende konjunkturelle Umfeld des 1. Quartals 2018/19 zumindest bis Herbst 2018 anhaltend stark fortsetzt. Dabei soll jedoch das 2. Quartal durch den seit Langem geplanten reparaturbedingten Stillstand des größten Hochofens im Konzern massiv belastet werden. Ohne diesen außerordentlichen Effekt sollte das operative Ergebnis der ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres in etwa auf dem Niveau der 1. Jahreshälfte 2017/18 zu liegen kommen.

    Trotz einiger erwarteter Unwägbarkeiten in der 2. Hälfte des Geschäftsjahres 2018/19 sollten EBITDA und EBIT für das Geschäftsjahr in etwa auf dem Niveau des Vorjahres zu liegen kommen. Dies unter der Annahme, dass die negativen Effekte aus der Hochofen-Reparatur durch positive Effekte aus den konjunkturellen Nachziehen einzelner Brachen (Eisenbahn-Infrastruktur, Öl- und Gassektor) überwiegend kompensiert werden könne. Ergebnisstabilisierend sollten sich auch die erfolgreichen Hochlaufprozesse von Großanlagen (Drahtstraße Österreich; Automobil- Komponentenwerk USA, Mexiko, China; HBI-Anlage USA) in den letzten zwölf Monaten auswirken.

    Das Management schlug des Weiteren eine Dividende von EUR 1,40 je Aktie (Vorjahr EUR 1,10) zur Ausschüttung vor.

    Ausblick. Im Großen und Ganzen sind die Ergebnisse, der Ausblick und der Dividendenvorschlag positiv zu werten. Wir bleiben der Aktie positiv gestimmt und bestätigen unsere Akkumulieren-Empfehlung

    Company im Artikel

    voestalpine

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Stahl
    Show latest Report (02.06.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der voestalpine-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Raiffeisen Centrobank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    voestalpine © diverse photaq






    voestalpine
    Akt. Indikation:  21.72 / 21.86
    Uhrzeit:  22:37:27
    Veränderung zu letztem SK:  0.88%
    Letzter SK:  21.60 ( -0.78%)



     

    Bildnachweis

    1. voestalpine , (© diverse photaq)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, UBM, FACC, SBO, Zumtobel, DO&CO, Immofinanz, Lenzing, S Immo, Porr, Rosgix, Agrana, AT&S, Palfinger, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, AMS, Josef Manner & Comp. AG, Rath AG.


    Random Partner

    Erste Group
    Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    voestalpine, (© diverse photaq)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(2), AMS(1), Kapsch TrafficCom(1)
      BSN Vola-Event Delivery Hero
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.88%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.68%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(1), DO&CO(1)
      Star der Stunde: Semperit 1.03%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Agrana(1), S&T(1), OMV(1), AMS(1), Verbund(1), Österreichische Post(1)
      Star der Stunde: OMV 0.7%, Rutsch der Stunde: Palfinger -1.9%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Verbund(1), FACC(1), RBI(1), Erste Group(1), Lenzing(1), OMV(1)

      Featured Partner Video

      Colin Bletsky, COO von MustGrow Biologics Corp. (WKN A2PNS7)

      - Colin, in welchem Bereich arbeitet ihr? - Seid ihr dann ein Konkurrent von Bayer? - In welchem Stadium seid ihr jetzt? - Du sprichst immer von Technologie - ist es eine Technologie oder ein Produ...