Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Post peilt stabile Entwicklung an

10.08.2018

Die Umsatzerlöse der Österreichischen Post verbesserten sich im ersten Halbjahr 2018 um 0,2% auf 955,2 Mio. Euro. Das Wachstum im Paketgeschäft mit einem Umsatzanstieg von 12,1% konnte den Rückgang der Umsatzerlöse von 3,7% in der Division Brief, Werbepost & Filialen kompensieren, so das Unternehmen. Der Anteil der Division Brief, Werbepost & Filialen am Konzernumsatz der Österreichischen Post betrug 72,6%. 
Die Division Paket & Logistik erwirtschaftete im Berichtszeitraum einen Anteil von 27,4% am Konzernumsatz mit einem weiterhin positiven Trend.

„Wir sind optimistisch, unsere starke Wettbewerbsposition in diesem hart umkämpften Markt – aufgrund der ausgezeichneten Zustellqualität und des breiten Angebots an individuellen Kundenlösungen – weiterhin gut behaupten zu können“, so Generaldirektor DI Dr. Georg Pölzl. „Einerseits investieren wir in Kapazitätserweiterungen für die Paketlogistik, um das stark wachsende Paketvolumen auch zukünftig zu meistern, andererseits forcieren wir Innovationen, um das Serviceangebot für unsere Kunden stetig zu erweitern.“ 

Das Konzern-EBIT lag mit 105,1 Mio Euro um 2,8% über dem Niveau des Vorjahres, das Periodenergebnis lag bei 75,9 Mio. Euro (-0,4 Prozent). „Im Fokus unserer strategischen Aktivitäten stehen Verlässlichkeit und Beständigkeit gegenüber den Eigentümern und sonstigen Stakeholdern unseres Unternehmens – und diesen eingeschlagenen Weg wollen wir auch weiter fortsetzen“, so Generaldirektor Georg Pölzl. Die Österreichische Post peilt für das Gesamtjahr 2018 sowohl in Bezug auf den Umsatz als auch in Bezug auf das operative Ergebnis eine stabile Entwicklung auf dem Niveau des Vorjahres an.


Bildnachweis

1. Österreichische Post , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Verbund , UBM , Kapsch TrafficCom , Buwog , Warimpex , Zumtobel , Palfinger , AT&S , Polytec , Andritz , KTM Industries , DO&CO , CA Immo , Agrana , Flughafen Wien , SBO , Semperit , Oberbank AG Stamm .


Random Partner

Sberbank
Die Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien ist eine Bankengruppe, die zu 100% im Besitz der Sberbank Russland ist. Sberbank Europe ist in neun Märkten in Mittel- und Osteuropa präsent, betreibt 228 Filialen und hat über 4.300 Mitarbeiter in CEE.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Österreichische Post, (© Aussendung)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3206 -0.50% 22:59:56 (3222 0.65% 15.10.)
DAX 11570 0.40% 22:59:56 (11524 -0.13% 12.10.)
Dow 25200 -0.20% 23:00:00 (25251 -0.35% 15.10.)
Nikkei 22200 -0.32% 23:00:00 (22271 -1.87% 15.10.)
Gold 1227 -0.31% 22:59:53 (1231 0.74% 15.10.)
Bitcoin 6638 5.97% 01:52:51 (6264 0.10% 14.10.)

Featured Partner Video

Doktor Apple – das nächste große Ding?

Früher hieß es: „An apple a day keeps the doctor away“. Heute müsste es eher heißen: „An apple (iPhone) a year is your account’s fear.” Denn das ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Post peilt stabile Entwicklung an


10.08.2018

Die Umsatzerlöse der Österreichischen Post verbesserten sich im ersten Halbjahr 2018 um 0,2% auf 955,2 Mio. Euro. Das Wachstum im Paketgeschäft mit einem Umsatzanstieg von 12,1% konnte den Rückgang der Umsatzerlöse von 3,7% in der Division Brief, Werbepost & Filialen kompensieren, so das Unternehmen. Der Anteil der Division Brief, Werbepost & Filialen am Konzernumsatz der Österreichischen Post betrug 72,6%. 
Die Division Paket & Logistik erwirtschaftete im Berichtszeitraum einen Anteil von 27,4% am Konzernumsatz mit einem weiterhin positiven Trend.

„Wir sind optimistisch, unsere starke Wettbewerbsposition in diesem hart umkämpften Markt – aufgrund der ausgezeichneten Zustellqualität und des breiten Angebots an individuellen Kundenlösungen – weiterhin gut behaupten zu können“, so Generaldirektor DI Dr. Georg Pölzl. „Einerseits investieren wir in Kapazitätserweiterungen für die Paketlogistik, um das stark wachsende Paketvolumen auch zukünftig zu meistern, andererseits forcieren wir Innovationen, um das Serviceangebot für unsere Kunden stetig zu erweitern.“ 

Das Konzern-EBIT lag mit 105,1 Mio Euro um 2,8% über dem Niveau des Vorjahres, das Periodenergebnis lag bei 75,9 Mio. Euro (-0,4 Prozent). „Im Fokus unserer strategischen Aktivitäten stehen Verlässlichkeit und Beständigkeit gegenüber den Eigentümern und sonstigen Stakeholdern unseres Unternehmens – und diesen eingeschlagenen Weg wollen wir auch weiter fortsetzen“, so Generaldirektor Georg Pölzl. Die Österreichische Post peilt für das Gesamtjahr 2018 sowohl in Bezug auf den Umsatz als auch in Bezug auf das operative Ergebnis eine stabile Entwicklung auf dem Niveau des Vorjahres an.


Bildnachweis

1. Österreichische Post , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Verbund , UBM , Kapsch TrafficCom , Buwog , Warimpex , Zumtobel , Palfinger , AT&S , Polytec , Andritz , KTM Industries , DO&CO , CA Immo , Agrana , Flughafen Wien , SBO , Semperit , Oberbank AG Stamm .


Random Partner

Sberbank
Die Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien ist eine Bankengruppe, die zu 100% im Besitz der Sberbank Russland ist. Sberbank Europe ist in neun Märkten in Mittel- und Osteuropa präsent, betreibt 228 Filialen und hat über 4.300 Mitarbeiter in CEE.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Österreichische Post, (© Aussendung)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3206 -0.50% 22:59:56 (3222 0.65% 15.10.)
DAX 11570 0.40% 22:59:56 (11524 -0.13% 12.10.)
Dow 25200 -0.20% 23:00:00 (25251 -0.35% 15.10.)
Nikkei 22200 -0.32% 23:00:00 (22271 -1.87% 15.10.)
Gold 1227 -0.31% 22:59:53 (1231 0.74% 15.10.)
Bitcoin 6638 5.97% 01:52:51 (6264 0.10% 14.10.)

Featured Partner Video

Doktor Apple – das nächste große Ding?

Früher hieß es: „An apple a day keeps the doctor away“. Heute müsste es eher heißen: „An apple (iPhone) a year is your account’s fear.” Denn das ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte