Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Semperit: Großteil der Negativfaktoren bereits eingepreist


Semperit
Akt. Indikation:  12.58 / 12.60
Uhrzeit:  18:04:12
Veränderung zu letztem SK:  1.86%
Letzter SK:  12.36 ( -4.92%)

09.03.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Wir beenden unsere Reduzieren-Empfehlung und stufen die Semperit -Aktie nun mit Halten und neuem Kursziel EUR 13,20 (zuvor EUR 15,20) ein. Wir denken, dass ein Großteil der Negativfaktoren auf den aktuellen Kurstiefständen bereits eingepreist ist, Investoren aber dennoch Geduld brauchen, bis der Restrukturierungsprozess Ende 2020 abgeschlossen ist. Die Zwischenergebnisse inklusive dem letzten 3. Quartal zeigten, dass dieser Umbauprozess im aktuellen Marktumfeld hart für das Unternehmen ist. Für die anstehenden Jahresergebnisse 2018 am 22. März erwarten wir einen Umsatz von EUR 872,9 Mio. und einen Nettoverlust von EUR 75,9 Mio. Für 2019 rechnen wir dann mit einem marginal positiven Nettoergebnis bei stagnierenden Umsätzen

Ausblick. Obwohl die kommenden Quartale noch von Unsicherheitsfaktoren belastet sein werden, sollte der Restrukturierungsprozess doch spürbare Verbesserungen bringen - vor allem im Industriebereich. Nachdem der Aktenkurs im letzten halben Jahr rund ein Viertel an Wert eingebüßt hat, sollten damit die meisten Negativfaktoren berücksichtigt sein. Auf der anderen Seite sehen wir das Kurspotential nach oben derzeit ebenfalls noch limitiert, auch Dividendenzahlungen scheinen auf Sicht der kommenden 2 Jahre ausgeschlossen.

Company im Artikel

Semperit

Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Semperit-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Hudson River Trading Europe, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Semperit: Neue Hydraulikschlauch Produktionshalle Odry 2017, Fotocredit: Semeprit Group © Aussender


Aktien auf dem Radar: Frequentis , Warimpex , Palfinger , Zumtobel , Porr , Lenzing , Uniqa , Erste Group , DO&CO , Gurktaler AG VZ , Linz Textil Holding , SBO , Semperit , SW Umwelttechnik , Athos Immobilien , Frauenthal , Marinomed Biotech , Wiener Privatbank , startup300 , FACC , Siemens .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Matejka & Partner
Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Siemens
    BSN MA-Event FACC
    BSN MA-Event FACC

    Featured Partner Video

    Paul S. Cowley, President & CEO von First Vanadium Corp (WKN A2N6P5)

    - Paul, wenn ich euren Firmennamen ansehe, gehe ich davon aus, dass ihr nach Vanadium sucht? - Wofür braucht man Vanadium und wie schaut der Markt aus? - Wie sieht der Preis von Vanadium aus? ...

    Inbox: Semperit: Großteil der Negativfaktoren bereits eingepreist


    09.03.2019

    09.03.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Wir beenden unsere Reduzieren-Empfehlung und stufen die Semperit -Aktie nun mit Halten und neuem Kursziel EUR 13,20 (zuvor EUR 15,20) ein. Wir denken, dass ein Großteil der Negativfaktoren auf den aktuellen Kurstiefständen bereits eingepreist ist, Investoren aber dennoch Geduld brauchen, bis der Restrukturierungsprozess Ende 2020 abgeschlossen ist. Die Zwischenergebnisse inklusive dem letzten 3. Quartal zeigten, dass dieser Umbauprozess im aktuellen Marktumfeld hart für das Unternehmen ist. Für die anstehenden Jahresergebnisse 2018 am 22. März erwarten wir einen Umsatz von EUR 872,9 Mio. und einen Nettoverlust von EUR 75,9 Mio. Für 2019 rechnen wir dann mit einem marginal positiven Nettoergebnis bei stagnierenden Umsätzen

    Ausblick. Obwohl die kommenden Quartale noch von Unsicherheitsfaktoren belastet sein werden, sollte der Restrukturierungsprozess doch spürbare Verbesserungen bringen - vor allem im Industriebereich. Nachdem der Aktenkurs im letzten halben Jahr rund ein Viertel an Wert eingebüßt hat, sollten damit die meisten Negativfaktoren berücksichtigt sein. Auf der anderen Seite sehen wir das Kurspotential nach oben derzeit ebenfalls noch limitiert, auch Dividendenzahlungen scheinen auf Sicht der kommenden 2 Jahre ausgeschlossen.

    Company im Artikel

    Semperit

    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Semperit-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Hudson River Trading Europe, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Semperit: Neue Hydraulikschlauch Produktionshalle Odry 2017, Fotocredit: Semeprit Group © Aussender






    Semperit
    Akt. Indikation:  12.58 / 12.60
    Uhrzeit:  18:04:12
    Veränderung zu letztem SK:  1.86%
    Letzter SK:  12.36 ( -4.92%)



     

    Bildnachweis

    1. Semperit: Neue Hydraulikschlauch Produktionshalle Odry 2017, Fotocredit: Semeprit Group , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Frequentis , Warimpex , Palfinger , Zumtobel , Porr , Lenzing , Uniqa , Erste Group , DO&CO , Gurktaler AG VZ , Linz Textil Holding , SBO , Semperit , SW Umwelttechnik , Athos Immobilien , Frauenthal , Marinomed Biotech , Wiener Privatbank , startup300 , FACC , Siemens .


    Random Partner

    Matejka & Partner
    Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

    >> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Semperit: Neue Hydraulikschlauch Produktionshalle Odry 2017, Fotocredit: Semeprit Group, (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Siemens
      BSN MA-Event FACC
      BSN MA-Event FACC

      Featured Partner Video

      Paul S. Cowley, President & CEO von First Vanadium Corp (WKN A2N6P5)

      - Paul, wenn ich euren Firmennamen ansehe, gehe ich davon aus, dass ihr nach Vanadium sucht? - Wofür braucht man Vanadium und wie schaut der Markt aus? - Wie sieht der Preis von Vanadium aus? ...