Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: ATX charttechnisch: 3.200-Marke sollte so schnell wie möglich zurückerobert werden


24.11.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Die Konsolidierungsphase des ATX findet auch in dieser Woche ihre Fortsetzung. Der Support bei 3.188 Punkten hat zwar nicht gehalten, dafür nähert sich nun die 200-Tage-Linie von unten, die den österreichischen Leitindex zusätzlich unterstützen sollte.

Die kurzfristigen technischen Indikatoren vermitteln zwar ein noch eher trübes Bild, allerdings sehen wir schon erste Anzeichen einer Verbesserung (z.B. Momentum). Bei Betrachtung des Balkencharts beobachten wir einen „Hammer“, der den kurzfristigen Abwärtstrend beenden könnte.

Die 3.200-Punkte-Marke sollte so schnell wie möglich zurückerobert und übersprungen werden, da ansonsten eine Schulter-Kopf-Schulter Formation droht. Für die nächste Woche sind wir vorsichtig optimistisch.


ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:Semperit, Lenzing, Bawag, Addiko Bank, FACC, Agrana, Amag, Immofinanz, AT&S, Palfinger, Porr, SBO, Strabag, Warimpex.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

OMV
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(2), Frequentis(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Frequentis(3)
    Star der Stunde: Strabag 2.74%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.18%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(3), Frequentis(2), Rosenbauer(1), Warimpex(1), AMS(1), Petro Welt Technologies(1), S&T(1)
    Star der Stunde: DO&CO 2.75%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.09%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(4), S&T(2), SBO(1), Porr(1), Österreichische Post(1), Fabasoft(1)
    BSN Vola-Event Porr
    Depot bei bankdirekt.at: Neuzugang FACC (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Flughafen Wien 3.16%, Rutsch der Stunde: Porr -1.33%

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Einbremsen

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 19. Oktober 2020

    Inbox: ATX charttechnisch: 3.200-Marke sollte so schnell wie möglich zurückerobert werden


    24.11.2019

    24.11.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Die Konsolidierungsphase des ATX findet auch in dieser Woche ihre Fortsetzung. Der Support bei 3.188 Punkten hat zwar nicht gehalten, dafür nähert sich nun die 200-Tage-Linie von unten, die den österreichischen Leitindex zusätzlich unterstützen sollte.

    Die kurzfristigen technischen Indikatoren vermitteln zwar ein noch eher trübes Bild, allerdings sehen wir schon erste Anzeichen einer Verbesserung (z.B. Momentum). Bei Betrachtung des Balkencharts beobachten wir einen „Hammer“, der den kurzfristigen Abwärtstrend beenden könnte.

    Die 3.200-Punkte-Marke sollte so schnell wie möglich zurückerobert und übersprungen werden, da ansonsten eine Schulter-Kopf-Schulter Formation droht. Für die nächste Woche sind wir vorsichtig optimistisch.


    ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com






     

    Bildnachweis

    1. ATX Wiener Börse , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Lenzing, Bawag, Addiko Bank, FACC, Agrana, Amag, Immofinanz, AT&S, Palfinger, Porr, SBO, Strabag, Warimpex.


    Random Partner

    OMV
    Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

    >> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    ATX Wiener Börse, (© https://depositphotos.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(2), Frequentis(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Frequentis(3)
      Star der Stunde: Strabag 2.74%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.18%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(3), Frequentis(2), Rosenbauer(1), Warimpex(1), AMS(1), Petro Welt Technologies(1), S&T(1)
      Star der Stunde: DO&CO 2.75%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.09%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(4), S&T(2), SBO(1), Porr(1), Österreichische Post(1), Fabasoft(1)
      BSN Vola-Event Porr
      Depot bei bankdirekt.at: Neuzugang FACC (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Flughafen Wien 3.16%, Rutsch der Stunde: Porr -1.33%

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Einbremsen

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 19. Oktober 2020