Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: ams, Warimpex, Zumtobel, Agrana, Kapsch TrafficCom ...

An den europäischen Börsen hat sich nach der Euphorie vom Freitag wieder etwas Unsicherheit breitgemacht. Der Leitindex EuroStoxx 50 fiel am Montag um 0,6%, der französische CAC 40 gab in gleichem Ausmaß ab, in Deutschland endete der Dax 0,5% schwächer und in London endete der Footsie nahezu unverändert mit einem kleinen Minus von 0,1%. Noch am Freitag hatten überraschend starke US-Arbeitsmarktdaten dem europäischen Handel sichtlich Schwung verliehen, nun stehen jedoch die großen wirtschaftspolitischen Problemfelder namens Handelskonflikt und Briten-Wahl wieder mehr im Fokus, an diesem Donnerstag wählt Großbritannien sein neues Parlament. Börsianer erhoffen sich dadurch zwar Klarheit, wie es in Sachen Brexit weitergeht, zugleich fürchten sie aber eine weitere Hängepartie, sollte sich die Regierungsbildung nach der Wahl als schwierig erweisen.

Bei den Einzelwerten richteten Investoren ihre Aufmerksamkeit am Montag vornehmlich auf ams , das in Zürich notierte österreichische Elektronikunternehmen hatte mit seiner Übernahmeofferte für OSRAM nach langem Ringen letzten Endes Erfolg, mehr als 55 Prozent der Osram -Aktionäre nahmen das Angebot von 41 Euro je Aktie an. Während die Osram-Aktien um 14,9% in die Höhe schnellten, sackte ams um 4,8% ab. Sanofi will mit dem Kauf des US-Pharmaunternehmens Synthorx sein Krebsgeschäft stärken, Anleger betrachteten diese Entscheidung etwas skeptisch und das Pharmaunternehmen musste 2,0% abgeben. Tesco erwägt den Verkauf des Asien-Geschäftes, der Handelskonzern konnte sich gestern dank dieser Meldung um 4,7% verbessern. Carl Zeiss Meditec machte die Verluste vom Freitag mehr als wett, nachdem die Deutsche Bank eine frische Kaufempfehlung für den Medizintechnikkonzern ausgesprochen hatte erreichte die Aktie einen neuen Höchststand und schloss um 10,9% befestigt. Bei Wirecard wurde wieder einmal die Bilanzierung in einem Zeitungsartikel hinterfragt, dieses Mal ging es um die Berechnung des Bestandes liquider Mittel, der Bezahldienstleister musste daraufhin 1,0% abgeben. MTU Aero Engines konnte den Erfolgslauf fortsetzen und erzielte gestern ein weiteres Plus von 1,3% und war wieder einmal an der Dax-Spitze zu finden.

Eher ruhig verlief der Wochenauftakt in Wien, der ATX musste bei geringen Umsätzen und wenig marktbewegenden Meldungen einen Rückgang von 0,7% verzeichnen. Größter Gewinner des gestrigen Handelstages war Zumtobel , die Raiffeisen Centro Bank hat das Kursziel für den Leuchtenhersteller von 7,5 auf 8,5 Euro angehoben und gleichzeitig die „Hold“-Einstufung bestätigt, das liess die Aktie um 3,0% anziehen. Die Banken hatten einen schwachen Tag, alle drei großen Finanzinstitute mussten abgeben, die Bawag schloss 0,9% schwächer, die Erste Group kam um 0,8% zurück, die Raiffeisen verzeichnete ein Minus von 0,7%. Neben Zumtobel war auch Warimpex hoch oben in der Gunst der Investoren angesiedelt, das Immobilienunternehmen konnte sich um 2,5% verbessern. Gesucht war auch Agrana , für den Zuckerkonzern ging es 1,6% nach oben, auch Kapsch TrafficCom wurde gut nachgefragt, der Mautdienstanbieter konnte ein Tagesplus von 1,4% erzielen. UBM Development war mit einem Aufschlag von 1,4% ebenfalls unter den Gewinnern zu finden. Auf der anderen Seite des Kurstableaus war Polytec zu finden, für den Autozulieferer ging es um 5,4% nach unten, auch Porr wurde wieder einmal verkauft, der Baukonzern erlitt ein Tagesminus von 3,7%. Ebenfalls unter den Verlierern war Marinomed mit einem Abschlag von 2,8% zu finden, auch Do & Co war bei den Investoren wenig beliebt, das Cateringunternehmen verbilligte sich um 2,0%.

In den USA ging es zum Wochenstart ebenfalls leicht nach unten, nach der Euphorie über den ausgezeichneten Arbeitsmarktbericht rückten wieder die Probleme um den Handelsstreit mit China in den Mittelpunkt, zumal ja zur Monatsmitte weitere Zollerhöhungen in Kraft treten sollen. Zudem übten sich die Anleger angesichts der Sitzungen der Zentralbanken in den USA und in der Eurozone in dieser Woche etwas in Zurückhaltung, so schloss der Dow Jones 0,4% schwächer, für den S&P 500 ging es 0,3% nach unten, der Nasdaq 100 verzeichnete ebenfalls ein Minus von 0,4%. Für Aufsehen sorgte das Pharmaunternehmen Synthorx, nach der angekündigten Übernahme durch Sanofi schnellte die Aktie um erstaunliche 170,5% in die Höhe und handelte nahe das Angebotspreises. In New York begann der Gerichtsprozess um die umstrittene Fusion zwischen T-Mobile US und Sprint Nextel, gegen die ja etliche Bundesstaaten Klage eingereicht haben, T-Mobile US büßte 2,4% ein, für Sprint ging es in gleichem Ausmaß nach unten. Schwächster Wert im Dow war Apple mit einem Minus von 1,4%, der Technologiekonzern gilt als besonders konjunktursensibel.

Wenig Bewegung gab es bei den Ölpreisen, Brent schloss 0,2% schwächer, für WTI ging es 0,3% nach unten. Gold konnte leichte Zuwächse zur Tagesmitte nicht halten und endete nahezu unverändert bei einer Notierung von rund 1.460 US-Dollar. Der Euro musste zwischenzeitliche Gewinne gegen den US-Dollar ebenfalls im weiteren Verlauf wieder abgeben, das Währungspaar handelte gegen Abend bei einem zum Vortag nahezu unveränderten Kurs von rund 1,106.

Vorbörslich sind die Märkte in Europa heute Dienstag zur Eröffnung nahezu unverändert bis ganz leicht schwächer indiziert. Auch die Börsen in Asien beenden den heutigen Handelstag uneinheitlich und wenig bewegt. Unternehmensseitig gab AMS bekannt, dass im Zuge des Übernahmeangebotes insgesamt nun mehr als 59% aller Osram Aktien an AMS übertragen wurden. Makroökonomisch in Europa heute die Industrieproduktion (FRA, ITA & GBR), Handelsbilanz (GBR) sowie die ZEW-Konjunkturerwartungen (DEU), in den USA die Produktivität Q3/19.


UNTERNEHMENSNACHRICHTEN

Ams
 
Der steirische Halbleiterhersteller ams gab heute bekannt, dass man 59,27% der Anteile an OSRAM erwerben konnte. OSRAM empfiehlt indes seinen Aktionären, das AMS Angebot in der weiteren Annahmefrist bis 24. Dezember anzunehmen.
 

(10.12.2019)



Agrana
Akt. Indikation:  18.98 / 19.22
Uhrzeit:  12:34:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.62%
Letzter SK:  19.22 ( 1.16%)

AMS
Akt. Indikation:  38.07 / 38.78
Uhrzeit:  12:32:17
Veränderung zu letztem SK:  -1.30%
Letzter SK:  38.93 ( 1.12%)

Apple
Akt. Indikation:  286.50 / 288.80
Uhrzeit:  12:00:16
Veränderung zu letztem SK:  -0.28%
Letzter SK:  288.45 ( 0.48%)

ATX
Akt. Indikation:  3129.80 / 3130.00
Uhrzeit:  23:42:19
Veränderung zu letztem SK:  -0.49%
Letzter SK:  3145.45 ( 0.75%)

Bawag
Akt. Indikation:  39.22 / 39.48
Uhrzeit:  12:34:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.48%
Letzter SK:  39.54 ( -0.80%)

CAC 40 Letzter SK:  39.54 ( 0.88%)
Carl Zeiss Meditec
Akt. Indikation:  119.20 / 119.90
Uhrzeit:  12:58:52
Veränderung zu letztem SK:  -0.54%
Letzter SK:  120.20 ( 1.18%)

DAX
Akt. Indikation:  13509.50 / 13509.50
Uhrzeit:  23:42:19
Veränderung zu letztem SK:  -0.49%
Letzter SK:  13576.68 ( 1.41%)

Deutsche Bank
Akt. Indikation:  7.68 / 7.71
Uhrzeit:  12:58:53
Veränderung zu letztem SK:  -1.75%
Letzter SK:  7.83 ( 1.89%)

DOW Letzter SK:  7.83 ( -3.50%)
Dow Jones
Akt. Indikation:  28936.00 / 28936.00
Uhrzeit:  23:42:19
Veränderung zu letztem SK:  -0.19%
Letzter SK:  28989.73 ( -0.58%)

Gold
Akt. Indikation:  1571.45 / 1571.45
Uhrzeit:  22:58:59
Veränderung zu letztem SK:  0.45%
Letzter SK:  1564.42 ( 0.09%)

Kapsch TrafficCom
Akt. Indikation:  27.00 / 27.30
Uhrzeit:  12:34:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.18%
Letzter SK:  27.20 ( 0.37%)

Marinomed Biotech
Akt. Indikation:  95.50 / 100.00
Uhrzeit:  12:34:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.76%
Letzter SK:  98.50 ( 2.60%)

MTU Aero Engines
Akt. Indikation:  284.10 / 285.10
Uhrzeit:  12:58:35
Veränderung zu letztem SK:  -0.73%
Letzter SK:  286.70 ( 1.02%)

Nasdaq
Akt. Indikation:  9126.50 / 9126.50
Uhrzeit:  23:42:19
Veränderung zu letztem SK:  -0.16%
Letzter SK:  9141.47 ( -0.82%)

Osram Licht
Akt. Indikation:  45.45 / 45.62
Uhrzeit:  12:58:53
Veränderung zu letztem SK:  -0.45%
Letzter SK:  45.74 ( 0.37%)

Polytec
Akt. Indikation:  8.29 / 8.39
Uhrzeit:  12:34:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.36%
Letzter SK:  8.37 ( 0.48%)

Porr
Akt. Indikation:  15.78 / 15.98
Uhrzeit:  12:34:17
Veränderung zu letztem SK:  1.02%
Letzter SK:  15.72 ( 0.00%)

S&P 500
Akt. Indikation:  3291.75 / 3291.75
Uhrzeit:  23:42:19
Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
Letzter SK:  3295.47 ( -0.90%)

Sanofi
Akt. Indikation:  87.85 / 88.06
Uhrzeit:  12:32:17
Veränderung zu letztem SK:  -1.41%
Letzter SK:  89.21 ( 0.38%)

UBM
Akt. Indikation:  49.70 / 50.00
Uhrzeit:  12:34:17
Veränderung zu letztem SK:  0.10%
Letzter SK:  49.80 ( 1.63%)

Warimpex
Akt. Indikation:  1.61 / 1.63
Uhrzeit:  12:34:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.77%
Letzter SK:  1.63 ( 0.93%)

Wirecard
Akt. Indikation:  139.50 / 139.80
Uhrzeit:  12:06:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.68%
Letzter SK:  140.60 ( 4.46%)

Zumtobel
Akt. Indikation:  9.25 / 9.34
Uhrzeit:  12:34:17
Veränderung zu letztem SK:  -1.12%
Letzter SK:  9.40 ( 0.21%)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar: DO&CO , Marinomed Biotech , EVN , Zumtobel , Addiko Bank , Amag , Rosenbauer , Uniqa , Palfinger , Mayr-Melnhof , voestalpine , RBI , Pierer Mobility AG , FACC , Semperit , SW Umwelttechnik , UBM , Frauenthal , Oberbank AG Stamm , UIAG , Warimpex , BKS Bank Stamm .


Random Partner

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» Neuer Handelskrieg mit der USA? u.a. mit Netease, Wirecard, Apple, ... (...

» Harald Mahrer lobt indirekt die EVN (Günter Luntsch)

» Depot bei bankdirekt.at: 6 Orderflows (Marinomed, Tesla, Porr, RHI, Pier...

» Ort des Tages: RCB (Leya Hempel)

» Im Newsteil gibt es Beiträge zur neuen Post-Bank, zu ams, Andritz und zu...

» ATX stark, Number One Awards in 14 Kategorien für 2019 (Christian Drastil)

» Wirecard: Mögliche Co-Erklärung für den Kursanstieg (Christian Drastil)

» Inbox: Deutscher Fußball Botschafter 2020: Wer folgt auf Jürgen Klopp?

» Daniel Folian läutet die Opening Bell für Freitag

» ATX-Trends: FACC, Andritz, UBM ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event voestalpine

    Featured Partner Video

    AUSTRIAN STOCK TALK: EVN AG (2020) Deutsch

    Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der EVN AG Stefan Szyszkowitz &u...

    ATX-Trends: ams, Warimpex, Zumtobel, Agrana, Kapsch TrafficCom ...


    An den europäischen Börsen hat sich nach der Euphorie vom Freitag wieder etwas Unsicherheit breitgemacht. Der Leitindex EuroStoxx 50 fiel am Montag um 0,6%, der französische CAC 40 gab in gleichem Ausmaß ab, in Deutschland endete der Dax 0,5% schwächer und in London endete der Footsie nahezu unverändert mit einem kleinen Minus von 0,1%. Noch am Freitag hatten überraschend starke US-Arbeitsmarktdaten dem europäischen Handel sichtlich Schwung verliehen, nun stehen jedoch die großen wirtschaftspolitischen Problemfelder namens Handelskonflikt und Briten-Wahl wieder mehr im Fokus, an diesem Donnerstag wählt Großbritannien sein neues Parlament. Börsianer erhoffen sich dadurch zwar Klarheit, wie es in Sachen Brexit weitergeht, zugleich fürchten sie aber eine weitere Hängepartie, sollte sich die Regierungsbildung nach der Wahl als schwierig erweisen.

    Bei den Einzelwerten richteten Investoren ihre Aufmerksamkeit am Montag vornehmlich auf ams , das in Zürich notierte österreichische Elektronikunternehmen hatte mit seiner Übernahmeofferte für OSRAM nach langem Ringen letzten Endes Erfolg, mehr als 55 Prozent der Osram -Aktionäre nahmen das Angebot von 41 Euro je Aktie an. Während die Osram-Aktien um 14,9% in die Höhe schnellten, sackte ams um 4,8% ab. Sanofi will mit dem Kauf des US-Pharmaunternehmens Synthorx sein Krebsgeschäft stärken, Anleger betrachteten diese Entscheidung etwas skeptisch und das Pharmaunternehmen musste 2,0% abgeben. Tesco erwägt den Verkauf des Asien-Geschäftes, der Handelskonzern konnte sich gestern dank dieser Meldung um 4,7% verbessern. Carl Zeiss Meditec machte die Verluste vom Freitag mehr als wett, nachdem die Deutsche Bank eine frische Kaufempfehlung für den Medizintechnikkonzern ausgesprochen hatte erreichte die Aktie einen neuen Höchststand und schloss um 10,9% befestigt. Bei Wirecard wurde wieder einmal die Bilanzierung in einem Zeitungsartikel hinterfragt, dieses Mal ging es um die Berechnung des Bestandes liquider Mittel, der Bezahldienstleister musste daraufhin 1,0% abgeben. MTU Aero Engines konnte den Erfolgslauf fortsetzen und erzielte gestern ein weiteres Plus von 1,3% und war wieder einmal an der Dax-Spitze zu finden.

    Eher ruhig verlief der Wochenauftakt in Wien, der ATX musste bei geringen Umsätzen und wenig marktbewegenden Meldungen einen Rückgang von 0,7% verzeichnen. Größter Gewinner des gestrigen Handelstages war Zumtobel , die Raiffeisen Centro Bank hat das Kursziel für den Leuchtenhersteller von 7,5 auf 8,5 Euro angehoben und gleichzeitig die „Hold“-Einstufung bestätigt, das liess die Aktie um 3,0% anziehen. Die Banken hatten einen schwachen Tag, alle drei großen Finanzinstitute mussten abgeben, die Bawag schloss 0,9% schwächer, die Erste Group kam um 0,8% zurück, die Raiffeisen verzeichnete ein Minus von 0,7%. Neben Zumtobel war auch Warimpex hoch oben in der Gunst der Investoren angesiedelt, das Immobilienunternehmen konnte sich um 2,5% verbessern. Gesucht war auch Agrana , für den Zuckerkonzern ging es 1,6% nach oben, auch Kapsch TrafficCom wurde gut nachgefragt, der Mautdienstanbieter konnte ein Tagesplus von 1,4% erzielen. UBM Development war mit einem Aufschlag von 1,4% ebenfalls unter den Gewinnern zu finden. Auf der anderen Seite des Kurstableaus war Polytec zu finden, für den Autozulieferer ging es um 5,4% nach unten, auch Porr wurde wieder einmal verkauft, der Baukonzern erlitt ein Tagesminus von 3,7%. Ebenfalls unter den Verlierern war Marinomed mit einem Abschlag von 2,8% zu finden, auch Do & Co war bei den Investoren wenig beliebt, das Cateringunternehmen verbilligte sich um 2,0%.

    In den USA ging es zum Wochenstart ebenfalls leicht nach unten, nach der Euphorie über den ausgezeichneten Arbeitsmarktbericht rückten wieder die Probleme um den Handelsstreit mit China in den Mittelpunkt, zumal ja zur Monatsmitte weitere Zollerhöhungen in Kraft treten sollen. Zudem übten sich die Anleger angesichts der Sitzungen der Zentralbanken in den USA und in der Eurozone in dieser Woche etwas in Zurückhaltung, so schloss der Dow Jones 0,4% schwächer, für den S&P 500 ging es 0,3% nach unten, der Nasdaq 100 verzeichnete ebenfalls ein Minus von 0,4%. Für Aufsehen sorgte das Pharmaunternehmen Synthorx, nach der angekündigten Übernahme durch Sanofi schnellte die Aktie um erstaunliche 170,5% in die Höhe und handelte nahe das Angebotspreises. In New York begann der Gerichtsprozess um die umstrittene Fusion zwischen T-Mobile US und Sprint Nextel, gegen die ja etliche Bundesstaaten Klage eingereicht haben, T-Mobile US büßte 2,4% ein, für Sprint ging es in gleichem Ausmaß nach unten. Schwächster Wert im Dow war Apple mit einem Minus von 1,4%, der Technologiekonzern gilt als besonders konjunktursensibel.

    Wenig Bewegung gab es bei den Ölpreisen, Brent schloss 0,2% schwächer, für WTI ging es 0,3% nach unten. Gold konnte leichte Zuwächse zur Tagesmitte nicht halten und endete nahezu unverändert bei einer Notierung von rund 1.460 US-Dollar. Der Euro musste zwischenzeitliche Gewinne gegen den US-Dollar ebenfalls im weiteren Verlauf wieder abgeben, das Währungspaar handelte gegen Abend bei einem zum Vortag nahezu unveränderten Kurs von rund 1,106.

    Vorbörslich sind die Märkte in Europa heute Dienstag zur Eröffnung nahezu unverändert bis ganz leicht schwächer indiziert. Auch die Börsen in Asien beenden den heutigen Handelstag uneinheitlich und wenig bewegt. Unternehmensseitig gab AMS bekannt, dass im Zuge des Übernahmeangebotes insgesamt nun mehr als 59% aller Osram Aktien an AMS übertragen wurden. Makroökonomisch in Europa heute die Industrieproduktion (FRA, ITA & GBR), Handelsbilanz (GBR) sowie die ZEW-Konjunkturerwartungen (DEU), in den USA die Produktivität Q3/19.


    UNTERNEHMENSNACHRICHTEN

    Ams
     
    Der steirische Halbleiterhersteller ams gab heute bekannt, dass man 59,27% der Anteile an OSRAM erwerben konnte. OSRAM empfiehlt indes seinen Aktionären, das AMS Angebot in der weiteren Annahmefrist bis 24. Dezember anzunehmen.
     

    (10.12.2019)



    Agrana
    Akt. Indikation:  18.98 / 19.22
    Uhrzeit:  12:34:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.62%
    Letzter SK:  19.22 ( 1.16%)

    AMS
    Akt. Indikation:  38.07 / 38.78
    Uhrzeit:  12:32:17
    Veränderung zu letztem SK:  -1.30%
    Letzter SK:  38.93 ( 1.12%)

    Apple
    Akt. Indikation:  286.50 / 288.80
    Uhrzeit:  12:00:16
    Veränderung zu letztem SK:  -0.28%
    Letzter SK:  288.45 ( 0.48%)

    ATX
    Akt. Indikation:  3129.80 / 3130.00
    Uhrzeit:  23:42:19
    Veränderung zu letztem SK:  -0.49%
    Letzter SK:  3145.45 ( 0.75%)

    Bawag
    Akt. Indikation:  39.22 / 39.48
    Uhrzeit:  12:34:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.48%
    Letzter SK:  39.54 ( -0.80%)

    CAC 40 Letzter SK:  39.54 ( 0.88%)
    Carl Zeiss Meditec
    Akt. Indikation:  119.20 / 119.90
    Uhrzeit:  12:58:52
    Veränderung zu letztem SK:  -0.54%
    Letzter SK:  120.20 ( 1.18%)

    DAX
    Akt. Indikation:  13509.50 / 13509.50
    Uhrzeit:  23:42:19
    Veränderung zu letztem SK:  -0.49%
    Letzter SK:  13576.68 ( 1.41%)

    Deutsche Bank
    Akt. Indikation:  7.68 / 7.71
    Uhrzeit:  12:58:53
    Veränderung zu letztem SK:  -1.75%
    Letzter SK:  7.83 ( 1.89%)

    DOW Letzter SK:  7.83 ( -3.50%)
    Dow Jones
    Akt. Indikation:  28936.00 / 28936.00
    Uhrzeit:  23:42:19
    Veränderung zu letztem SK:  -0.19%
    Letzter SK:  28989.73 ( -0.58%)

    Gold
    Akt. Indikation:  1571.45 / 1571.45
    Uhrzeit:  22:58:59
    Veränderung zu letztem SK:  0.45%
    Letzter SK:  1564.42 ( 0.09%)

    Kapsch TrafficCom
    Akt. Indikation:  27.00 / 27.30
    Uhrzeit:  12:34:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.18%
    Letzter SK:  27.20 ( 0.37%)

    Marinomed Biotech
    Akt. Indikation:  95.50 / 100.00
    Uhrzeit:  12:34:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.76%
    Letzter SK:  98.50 ( 2.60%)

    MTU Aero Engines
    Akt. Indikation:  284.10 / 285.10
    Uhrzeit:  12:58:35
    Veränderung zu letztem SK:  -0.73%
    Letzter SK:  286.70 ( 1.02%)

    Nasdaq
    Akt. Indikation:  9126.50 / 9126.50
    Uhrzeit:  23:42:19
    Veränderung zu letztem SK:  -0.16%
    Letzter SK:  9141.47 ( -0.82%)

    Osram Licht
    Akt. Indikation:  45.45 / 45.62
    Uhrzeit:  12:58:53
    Veränderung zu letztem SK:  -0.45%
    Letzter SK:  45.74 ( 0.37%)

    Polytec
    Akt. Indikation:  8.29 / 8.39
    Uhrzeit:  12:34:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.36%
    Letzter SK:  8.37 ( 0.48%)

    Porr
    Akt. Indikation:  15.78 / 15.98
    Uhrzeit:  12:34:17
    Veränderung zu letztem SK:  1.02%
    Letzter SK:  15.72 ( 0.00%)

    S&P 500
    Akt. Indikation:  3291.75 / 3291.75
    Uhrzeit:  23:42:19
    Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
    Letzter SK:  3295.47 ( -0.90%)

    Sanofi
    Akt. Indikation:  87.85 / 88.06
    Uhrzeit:  12:32:17
    Veränderung zu letztem SK:  -1.41%
    Letzter SK:  89.21 ( 0.38%)

    UBM
    Akt. Indikation:  49.70 / 50.00
    Uhrzeit:  12:34:17
    Veränderung zu letztem SK:  0.10%
    Letzter SK:  49.80 ( 1.63%)

    Warimpex
    Akt. Indikation:  1.61 / 1.63
    Uhrzeit:  12:34:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.77%
    Letzter SK:  1.63 ( 0.93%)

    Wirecard
    Akt. Indikation:  139.50 / 139.80
    Uhrzeit:  12:06:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.68%
    Letzter SK:  140.60 ( 4.46%)

    Zumtobel
    Akt. Indikation:  9.25 / 9.34
    Uhrzeit:  12:34:17
    Veränderung zu letztem SK:  -1.12%
    Letzter SK:  9.40 ( 0.21%)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar: DO&CO , Marinomed Biotech , EVN , Zumtobel , Addiko Bank , Amag , Rosenbauer , Uniqa , Palfinger , Mayr-Melnhof , voestalpine , RBI , Pierer Mobility AG , FACC , Semperit , SW Umwelttechnik , UBM , Frauenthal , Oberbank AG Stamm , UIAG , Warimpex , BKS Bank Stamm .


    Random Partner

    Immofinanz
    Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




     Latest Blogs

    » Neuer Handelskrieg mit der USA? u.a. mit Netease, Wirecard, Apple, ... (...

    » Harald Mahrer lobt indirekt die EVN (Günter Luntsch)

    » Depot bei bankdirekt.at: 6 Orderflows (Marinomed, Tesla, Porr, RHI, Pier...

    » Ort des Tages: RCB (Leya Hempel)

    » Im Newsteil gibt es Beiträge zur neuen Post-Bank, zu ams, Andritz und zu...

    » ATX stark, Number One Awards in 14 Kategorien für 2019 (Christian Drastil)

    » Wirecard: Mögliche Co-Erklärung für den Kursanstieg (Christian Drastil)

    » Inbox: Deutscher Fußball Botschafter 2020: Wer folgt auf Jürgen Klopp?

    » Daniel Folian läutet die Opening Bell für Freitag

    » ATX-Trends: FACC, Andritz, UBM ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event voestalpine

      Featured Partner Video

      AUSTRIAN STOCK TALK: EVN AG (2020) Deutsch

      Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der EVN AG Stefan Szyszkowitz &u...