Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: AT&S, VIG, Andritz, Marinomed, Zumtobel, Erste Group... (Christine Petzwinkler)

17.05.2022, 5404 Zeichen

"Wir lassen uns von der Pandemie nicht aufhalten", so das Fazit von AT&S-CEO Andreas Gerstenmayer bei der Bilanzpressekonferenz. Der Leiterplatten- und IC-Substrate-Hersteller hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Ergebnis deutlich steigern können. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 34 Prozent auf 1.590 Mio. Euro. Das EBITDA verbesserte sich um 42 Prozent auf 349 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge lag bei 22,0 Prozent (um Anlaufkosten bereinigt bei 23,8 Prozent). Das EBIT stieg von 80 Mio. Euro auf 126 Mio. Euro an, das Konzernergebnis von 47 Mio. Euro im Vorjahr auf nunmehr 103 Mio. Euro. Gerstenmayer: „Wir haben uns in einem dynamischen Umfeld gut geschlagen und die Wachstumsmärkte gut ausnutzen können". Höhere Material-, Transport- und Energiekosten konnten kompensiert werden. Wesentlichster Faktor waren Wechselkursschwankungen beim chinesischen Renminbi, die einen negativen Einfluss auf die Ergebnisentwicklung in Höhe von 20 Mio. Euro hatten.
Bei AT&S blickt man optimistisch in die Zukunft. "Wir erwarten einen Umsatz von rund 2 Mrd. Euro mit einer bereinigten EBITDA-Marge zwischen 23 und 26 Prozent. Auch in den nächsten Jahren wird sich der Wachstumskurs fortsetzen, im Geschäftsjahr 2025/26 werden wir einen Umsatz von rund 3,5 Mrd. Euro erzielen und die EBITDA-Marge auf 27 bis 32 Prozent steigern," so Gerstenmayer. Der Optimismus kommt vor allem auch von der Tatsache, dass sich das Datenvolumen weiterhin deutlich steigern wird und ein exponentielles Wachstum etwa auch aus dem sogenannten Metaverse erwartet werden kann, wie Vertriebs-Vorstand Peter Schneider als Beispiel nennt. Der IC-Substratebereich bietet laut AT&S insgesamt ein großes Feld für Wachstum. Im Bereich der mobilen Endgeräte bleiben der Mobilfunkstandard 5G wie auch das Geschäft mit Modulleiterplatten ein positiver Treiber. Bei Automotive sollte sich die Halbleiterknappheit etwas entspannen und sich der Wachstumstrend somit verstärken. Generell sei man im Automotive-Bereich im Highend-Segment vertreten und hier sei der Chipmangel nicht so stark spürbar, wie Schneider erklärt.
Wie bereits berichtet, soll der Hauptversammlung am 7. Juli 2022 aufgrund des guten Jahresergebnisses vorschlagen werden, eine Dividende in Höhe von 0,90 Euro je Aktie (Basis 0,78 Euro, Sonderdividende 0,12 Euro) auszuschütten.
AT&S ( Akt. Indikation:  51,30 /51,40, 4,80%)

Die Vienna Insurance Group (VIG) konnte das Gesamtprämienvolumen in den ersten drei Monaten des Jahres 2022 um 11,2 Prozent auf 3,45 Mrd. Euro steigern. Alle Sparten und alle Segmente der VIG weisen ein Prämienplus auf. Mit 123,8 Mio. Euro liegt der Gewinn vor Steuern um rund 3,3 Prozent unter dem Wert der Vorjahresperiode. Grund dafür ist das durch die Vorsorgemaßnahmen im Zusammenhang mit dem anhaltenden Krieg in der Ukraine verringerte Finanzergebnis. Das Nettoergebnis liegt mit 91,3 Mio. Euro um 7,7 Prozent unter dem Vorjahreswert. CEO Elisabeth Stadler: "Auf Grund der anhaltend ungewissen Entwicklung in der Ukraine und deren weitreichenden und schwer abschätzbaren wirtschaftlichen Auswirkungen, ist für das weitere Geschäftsjahr nicht mit einer derart dynamischen Entwicklung wie im ersten Quartal zu rechnen. Wir haben für die VIG-Gruppe entsprechende Vorsorgen in der Höhe von rund 75 Mio. Euro gebildet. Insgesamt erwarten wir auf Grund unserer Kapitalstärke, der breiten Diversität und unseren seit Jahren konsequent gesetzten Optimierungsmaßnahmen eine weiterhin positive operative Performance für 2022."
In einer Kurzmitteilung meinen die Analysten von Raiffeisen Research: "Wir bewerten die Mitteilung insgesamt als neutral. Positiv sind das deutliche Prämienwachstum und die trotz einer Rückstellung von 75 Mio. Euro bei den Kapitalerträgen immer noch starken Ergebnisse. Andere KPIs sind im Großen und Ganzen im Einklang. Die letzte Empfehlung lautet Kauf".VIG ( Akt. Indikation:  23,70 /23,80, 0,42%)

Der Vorarlberger Lichtkonzern Zumtobel ist Teil des kürzlich durch das Startup Concular gegründete Partnerprogramm „Concular Circularity Program“ geworden. Das junge Unternehmen Concular hat eine Software entwickelt, die es ermöglicht, Materialien aus Bestandsgebäuden digital aufzuzeichnen und mithilfe diverser Akteurinnen und Akteure wieder in den Materialkreislauf einzubringen. „Die Herausforderungen in puncto Nachhaltigkeit lassen sich nur gemeinsam bewältigen. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Concular, um Themen wie Materialpässe voranzutreiben und so Modelle der Kreislaufwirtschaft umzusetzen“, sagt Sebastian Gann, Sustainability Director der Zumtobel Group.
Zumtobel ( Akt. Indikation:  6,82 /6,86, 1,94%)

Marinomed Biotech nimmt in den kommenden Wochen an einigen Investoren-Konferenzen teil, etwa am 23. Mai 2022 an der Equity Forum-Frühjahrskonferenz in Frankfurt, am 1. Juni an der Quirin Champions-Konferenz, am 2. Juni am Oddo BHF Nextcap Forum sowie auch am Seaweed around the clock sowie auch am 23. Juni an den Finance Days auf der analytica in München.
Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  67,00 /67,60, -2,46%)

JPMorgan bestätigt das Overweight-Rating für die Erste Group und erhöht das Kursziel von 36,0 auf 43,0 Euro. Stifel bestätigt RHI Magnesita mit Buy, nimmt aber das Kursziel von 4700 auf 4300 Pence zurück.
Erste Group ( Akt. Indikation:  29,32 /29,35, 5,90%)
RHI Magnesita ( Akt. Indikation:  28,10 /28,20, -5,22%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 17.05.)


(17.05.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/57: Bitpanda & Wiener Börse, WP-KESt & eher Bad News, neue Valneva-Ziele




AT&S
Akt. Indikation:  49.00 / 49.15
Uhrzeit:  07:27:08
Veränderung zu letztem SK:  -0.56%
Letzter SK:  49.35 ( 3.13%)

Erste Group
Akt. Indikation:  25.97 / 26.07
Uhrzeit:  07:27:08
Veränderung zu letztem SK:  0.08%
Letzter SK:  26.00 ( -0.42%)

Marinomed Biotech
Akt. Indikation:  67.20 / 68.80
Uhrzeit:  07:28:08
Veränderung zu letztem SK:  -0.29%
Letzter SK:  68.20 ( -0.58%)

RHI Magnesita
Akt. Indikation:  28.10 / 28.20
Uhrzeit:  10:36:03
Veränderung zu letztem SK:  14.90%
Letzter SK:  24.50 ( 2.51%)

VIG
Akt. Indikation:  22.00 / 22.10
Uhrzeit:  07:26:11
Veränderung zu letztem SK:  -0.23%
Letzter SK:  22.10 ( 0.00%)

Zumtobel
Akt. Indikation:  6.80 / 6.87
Uhrzeit:  07:26:11
Veränderung zu letztem SK:  -0.36%
Letzter SK:  6.86 ( 0.44%)



 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, AMS, EVN, AT&S, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo, Deutsche Boerse.


Random Partner

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Kurzer 6er (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» BSN Spitout Wiener Börse: RHI Magnesita und Semperit bewegen sich vom Ja...

» Österreich-Depots: Daytrade in der voestalpine (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 27.6.: HTA-IPO, Extremes zu Wienerberger

» PIR-News: RBI, Andritz, S Immo, Palfinger, Valneva, Mayr-Melnhof, voesta...

» Nachlese: Valneva, BBO, ATX Total Run und Hunde (Christian Drastil)

» Wiener Börse Plausch S2/57: Bitpanda & Wiener Börse, WP-KESt & eher Bad ...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: RBI, Frequentis und FACC gesucht

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. United Airlines, Royal Carribean, Norwe...

» ATX-Trends: Mayr-Melnhof, Rosenbauer, RBI, voestalpine, Zumtobel ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28S90
AT0000A2QP22
AT0000A2B667
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    #gabb #1123

    Featured Partner Video

    Zu viele Löcher

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. Ju...


    17.05.2022, 5404 Zeichen

    "Wir lassen uns von der Pandemie nicht aufhalten", so das Fazit von AT&S-CEO Andreas Gerstenmayer bei der Bilanzpressekonferenz. Der Leiterplatten- und IC-Substrate-Hersteller hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Ergebnis deutlich steigern können. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 34 Prozent auf 1.590 Mio. Euro. Das EBITDA verbesserte sich um 42 Prozent auf 349 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge lag bei 22,0 Prozent (um Anlaufkosten bereinigt bei 23,8 Prozent). Das EBIT stieg von 80 Mio. Euro auf 126 Mio. Euro an, das Konzernergebnis von 47 Mio. Euro im Vorjahr auf nunmehr 103 Mio. Euro. Gerstenmayer: „Wir haben uns in einem dynamischen Umfeld gut geschlagen und die Wachstumsmärkte gut ausnutzen können". Höhere Material-, Transport- und Energiekosten konnten kompensiert werden. Wesentlichster Faktor waren Wechselkursschwankungen beim chinesischen Renminbi, die einen negativen Einfluss auf die Ergebnisentwicklung in Höhe von 20 Mio. Euro hatten.
    Bei AT&S blickt man optimistisch in die Zukunft. "Wir erwarten einen Umsatz von rund 2 Mrd. Euro mit einer bereinigten EBITDA-Marge zwischen 23 und 26 Prozent. Auch in den nächsten Jahren wird sich der Wachstumskurs fortsetzen, im Geschäftsjahr 2025/26 werden wir einen Umsatz von rund 3,5 Mrd. Euro erzielen und die EBITDA-Marge auf 27 bis 32 Prozent steigern," so Gerstenmayer. Der Optimismus kommt vor allem auch von der Tatsache, dass sich das Datenvolumen weiterhin deutlich steigern wird und ein exponentielles Wachstum etwa auch aus dem sogenannten Metaverse erwartet werden kann, wie Vertriebs-Vorstand Peter Schneider als Beispiel nennt. Der IC-Substratebereich bietet laut AT&S insgesamt ein großes Feld für Wachstum. Im Bereich der mobilen Endgeräte bleiben der Mobilfunkstandard 5G wie auch das Geschäft mit Modulleiterplatten ein positiver Treiber. Bei Automotive sollte sich die Halbleiterknappheit etwas entspannen und sich der Wachstumstrend somit verstärken. Generell sei man im Automotive-Bereich im Highend-Segment vertreten und hier sei der Chipmangel nicht so stark spürbar, wie Schneider erklärt.
    Wie bereits berichtet, soll der Hauptversammlung am 7. Juli 2022 aufgrund des guten Jahresergebnisses vorschlagen werden, eine Dividende in Höhe von 0,90 Euro je Aktie (Basis 0,78 Euro, Sonderdividende 0,12 Euro) auszuschütten.
    AT&S ( Akt. Indikation:  51,30 /51,40, 4,80%)

    Die Vienna Insurance Group (VIG) konnte das Gesamtprämienvolumen in den ersten drei Monaten des Jahres 2022 um 11,2 Prozent auf 3,45 Mrd. Euro steigern. Alle Sparten und alle Segmente der VIG weisen ein Prämienplus auf. Mit 123,8 Mio. Euro liegt der Gewinn vor Steuern um rund 3,3 Prozent unter dem Wert der Vorjahresperiode. Grund dafür ist das durch die Vorsorgemaßnahmen im Zusammenhang mit dem anhaltenden Krieg in der Ukraine verringerte Finanzergebnis. Das Nettoergebnis liegt mit 91,3 Mio. Euro um 7,7 Prozent unter dem Vorjahreswert. CEO Elisabeth Stadler: "Auf Grund der anhaltend ungewissen Entwicklung in der Ukraine und deren weitreichenden und schwer abschätzbaren wirtschaftlichen Auswirkungen, ist für das weitere Geschäftsjahr nicht mit einer derart dynamischen Entwicklung wie im ersten Quartal zu rechnen. Wir haben für die VIG-Gruppe entsprechende Vorsorgen in der Höhe von rund 75 Mio. Euro gebildet. Insgesamt erwarten wir auf Grund unserer Kapitalstärke, der breiten Diversität und unseren seit Jahren konsequent gesetzten Optimierungsmaßnahmen eine weiterhin positive operative Performance für 2022."
    In einer Kurzmitteilung meinen die Analysten von Raiffeisen Research: "Wir bewerten die Mitteilung insgesamt als neutral. Positiv sind das deutliche Prämienwachstum und die trotz einer Rückstellung von 75 Mio. Euro bei den Kapitalerträgen immer noch starken Ergebnisse. Andere KPIs sind im Großen und Ganzen im Einklang. Die letzte Empfehlung lautet Kauf".VIG ( Akt. Indikation:  23,70 /23,80, 0,42%)

    Der Vorarlberger Lichtkonzern Zumtobel ist Teil des kürzlich durch das Startup Concular gegründete Partnerprogramm „Concular Circularity Program“ geworden. Das junge Unternehmen Concular hat eine Software entwickelt, die es ermöglicht, Materialien aus Bestandsgebäuden digital aufzuzeichnen und mithilfe diverser Akteurinnen und Akteure wieder in den Materialkreislauf einzubringen. „Die Herausforderungen in puncto Nachhaltigkeit lassen sich nur gemeinsam bewältigen. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Concular, um Themen wie Materialpässe voranzutreiben und so Modelle der Kreislaufwirtschaft umzusetzen“, sagt Sebastian Gann, Sustainability Director der Zumtobel Group.
    Zumtobel ( Akt. Indikation:  6,82 /6,86, 1,94%)

    Marinomed Biotech nimmt in den kommenden Wochen an einigen Investoren-Konferenzen teil, etwa am 23. Mai 2022 an der Equity Forum-Frühjahrskonferenz in Frankfurt, am 1. Juni an der Quirin Champions-Konferenz, am 2. Juni am Oddo BHF Nextcap Forum sowie auch am Seaweed around the clock sowie auch am 23. Juni an den Finance Days auf der analytica in München.
    Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  67,00 /67,60, -2,46%)

    JPMorgan bestätigt das Overweight-Rating für die Erste Group und erhöht das Kursziel von 36,0 auf 43,0 Euro. Stifel bestätigt RHI Magnesita mit Buy, nimmt aber das Kursziel von 4700 auf 4300 Pence zurück.
    Erste Group ( Akt. Indikation:  29,32 /29,35, 5,90%)
    RHI Magnesita ( Akt. Indikation:  28,10 /28,20, -5,22%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 17.05.)


    (17.05.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/57: Bitpanda & Wiener Börse, WP-KESt & eher Bad News, neue Valneva-Ziele




    AT&S
    Akt. Indikation:  49.00 / 49.15
    Uhrzeit:  07:27:08
    Veränderung zu letztem SK:  -0.56%
    Letzter SK:  49.35 ( 3.13%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  25.97 / 26.07
    Uhrzeit:  07:27:08
    Veränderung zu letztem SK:  0.08%
    Letzter SK:  26.00 ( -0.42%)

    Marinomed Biotech
    Akt. Indikation:  67.20 / 68.80
    Uhrzeit:  07:28:08
    Veränderung zu letztem SK:  -0.29%
    Letzter SK:  68.20 ( -0.58%)

    RHI Magnesita
    Akt. Indikation:  28.10 / 28.20
    Uhrzeit:  10:36:03
    Veränderung zu letztem SK:  14.90%
    Letzter SK:  24.50 ( 2.51%)

    VIG
    Akt. Indikation:  22.00 / 22.10
    Uhrzeit:  07:26:11
    Veränderung zu letztem SK:  -0.23%
    Letzter SK:  22.10 ( 0.00%)

    Zumtobel
    Akt. Indikation:  6.80 / 6.87
    Uhrzeit:  07:26:11
    Veränderung zu letztem SK:  -0.36%
    Letzter SK:  6.86 ( 0.44%)



     

    Bildnachweis

    1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, AMS, EVN, AT&S, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo, Deutsche Boerse.


    Random Partner

    DADAT Bank
    Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Kurzer 6er (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » BSN Spitout Wiener Börse: RHI Magnesita und Semperit bewegen sich vom Ja...

    » Österreich-Depots: Daytrade in der voestalpine (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 27.6.: HTA-IPO, Extremes zu Wienerberger

    » PIR-News: RBI, Andritz, S Immo, Palfinger, Valneva, Mayr-Melnhof, voesta...

    » Nachlese: Valneva, BBO, ATX Total Run und Hunde (Christian Drastil)

    » Wiener Börse Plausch S2/57: Bitpanda & Wiener Börse, WP-KESt & eher Bad ...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: RBI, Frequentis und FACC gesucht

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. United Airlines, Royal Carribean, Norwe...

    » ATX-Trends: Mayr-Melnhof, Rosenbauer, RBI, voestalpine, Zumtobel ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A28S90
    AT0000A2QP22
    AT0000A2B667
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      #gabb #1123

      Featured Partner Video

      Zu viele Löcher

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. Ju...