Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: KapschTrafficCom mit neuem 10 Mio. Euro-Auftrag


Intel
Akt. Indikation:  36.47 / 36.62
Uhrzeit:  12:59:06
Veränderung zu letztem SK:  0.31%
Letzter SK:  36.43 ( 3.21%)

Kapsch TrafficCom
Akt. Indikation:  12.68 / 13.00
Uhrzeit:  13:00:07
Veränderung zu letztem SK:  0.31%
Letzter SK:  12.80 ( -0.78%)

Metro
Akt. Indikation:  2.65 / 2.70
Uhrzeit:  12:59:06
Veränderung zu letztem SK:  1.13%
Letzter SK:  2.65 ( -7.55%)

05.07.2017

Zugemailt von / gefunden bei: KapschTrafficCom (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom (ISIN AT000KAPSCH9) wurde von der Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority (MARTA) mit der Planung, Entwicklung, Umsetzung, dem Support und der Instandhaltung eines schlüsselfertigen regionalen Systems zur mobilen Fahrpreiseinhebung (Mobile Ticketing System, MTS) beauftragt. Das MARTA-Projekt wird in Zusammenarbeit der Schwestergesellschaften Kapsch TrafficCom, Kapsch CarrierCom und Kapsch Public TransportCom abgewickelt. Der Auftragswert beläuft sich auf etwa 10 Millionen EUR. Die Projektdauer beträgt 18 Monate für die Projektumsetzung sowie eine dreijährige Gewährleistungsfrist bzw. Wartungsperiode.

Mit dem neuen MTS können Fahrgäste von MARTA ihre Fahrkarten bestellen, bezahlen und elektronisch entwerten, und zwar mit ihren Smartphones über eine App oder auch direkt über die Mobile Ticketing Website. Über das System können die Nutzer auf das Nahverkehrssystem MARTA in Atlanta, Georgia und den umliegenden Gemeinden zugreifen. MARTA ist das neuntgrößte Nahverkehrssystem in den Vereinigten Staaten und umfasst knapp 80 Kilometer Bahnstrecken und über 2.250 Kilometer Buslinien. Das MTS wird die mobile Fahrpreiseinhebung für alle 38 Bahnstationen, 565 Linienbusse sowie 210 Paratransit-Busse von MARTA zur Verfügung stellen. An jedem Werktag befördert MARTA über 500.000 Personen.

Öffentlichen Nahverkehr einfacher und attraktiver gestalten

„MARTA ist stolz darauf, als eines der ersten Unternehmen des öffentlichen Nahverkehrs Mobile Ticketing umzusetzen. Wir freuen uns, unseren Fahrgästen diese Option anzubieten und das Projekt gemeinsam mit Kapsch zu implementieren“, sagt Hsi Ming, CIO von MARTA. MTS vereinfacht den Kauf- und Entwertungsvorgang von Fahrkarten, sodass Fahrgäste diese nach Bedarf ganz bequem erwerben und ihre Fahrstrecken zurücklegen können, ohne einen Ticketschalter aufsuchen zu müssen. Darüber hinaus können die Kunden mittels elektronischer Entwerter ihre gekauften Fahrkarten entwerten, wenn sie Busse und unbesetzte Bahnstationen betreten und verlassen. Außerdem wird den regionalen Partnern von MARTA die Möglichkeit geboten, das Mobile Ticketing ebenfalls zu nutzen. Dazu gehören der Linienverkehr für die Georgia Regional Transportation Authority und Atlanta Streetcar sowie der Linien- und Paratransit-Verkehr für Gwinnett County Transit und CobbLinc.

Pilotprogramm führt zu weiterer Kooperation

Die Auftragsvergabe von MARTA an Kapsch entstand aus einem kompetitiven Pilotprogramm, dessen Teilnehmer ihre Fähigkeit demonstrierten, MARTAs vordefinierte Ziele und Funktionalitätsanforderungen mithilfe ihrer vorgeschlagenen MTS-Lösungen zu erreichen. Kapsch führte eine komplette Systemprüfung unter realen Bedingungen durch und konnte erfolgreich beweisen, dass die vorgeschlagene Lösung umsetzbar ist.

Kapsch liefert zusammen mit den erfahrenen Partnern Bytemark, Inc. und TransTrack Systems, Inc. eine Mobile Ticketing App und Website, ein Kundenservice-Tool für die Kontenverwaltung, elektronische

Entwerter sowie kontenbasierte Backoffice-Lösungen für Verwaltung und Betrieb des MTS durch MARTA. Kundenspezifische Dashboards und Reporting sind neben Wartungs- und Support-Services ebenfalls inkludiert.

Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit und vernetzte Fahrzeuge. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden aus einer Hand ab: von Komponenten über Design bis zur Errichtung und dem Betrieb von Systemen. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer, zuverlässiger, effizienter und komfortabler zu machen sowie die Umweltbelastung zu reduzieren.

Eine Vielzahl von erfolgreichen Projekten in mehr als 50 Ländern rund um den Globus hat Kapsch TrafficCom zu einem international anerkannten Anbieter intelligenter Verkehrssysteme gemacht. Das Familienunternehmen mit Sitz in Wien feiert 2017 sein 125-jähriges Bestehen und damit langjährige Erfolge in der Entwicklung und Implementierung neuer Technologien zum Nutzen seiner Kunden. Als Teil der Kapsch Group verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Tochtergesellschaften und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern und notiert seit 2007 im Prime Market der Wiener Börse (Symbol: KTCG). Die aktuell mehr als 4.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten im Wirtschaftsjahr 2016/17 einen Umsatz von rund 648 Mio. EUR.

Companies im Artikel

Intel

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Global Innovation 1000
Show latest Report (24.06.2017)
 



Kapsch TrafficCom

Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Kapsch TrafficCom-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Metro



Kapsch: Elektronisches Mautsystem BelToll in Weißrussland seit einem Jahr erfolgreich im Einsatz (Bild: Kapsch)


Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, AT&S, voestalpine, Warimpex, Addiko Bank, Immofinanz, Semperit, UBM, BTV AG, Bawag, Frequentis, Kostad, Lenzing, Mayr-Melnhof, OMV, Porr, Polytec Group, Rosenbauer, Wolford, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, S Immo, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Deutsche Boerse, Siemens Healthineers, Bayer, Daimler.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RYG7
AT0000A28S90
AT0000A2VDC2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Symrise
    BSN Vola-Event Deutsche Bank
    BSN Vola-Event Merck KGaA
    BSN Vola-Event Siemens Healthineers
    BSN Vola-Event Sartorius
    #gabb #1122

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/53: AT&S 3fach positiv, Valnevas Pfizer-Kontakte, ein Market Maker-Witz und 1x Italo Disco

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Inbox: KapschTrafficCom mit neuem 10 Mio. Euro-Auftrag


    05.07.2017, 5881 Zeichen

    05.07.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: KapschTrafficCom (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom (ISIN AT000KAPSCH9) wurde von der Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority (MARTA) mit der Planung, Entwicklung, Umsetzung, dem Support und der Instandhaltung eines schlüsselfertigen regionalen Systems zur mobilen Fahrpreiseinhebung (Mobile Ticketing System, MTS) beauftragt. Das MARTA-Projekt wird in Zusammenarbeit der Schwestergesellschaften Kapsch TrafficCom, Kapsch CarrierCom und Kapsch Public TransportCom abgewickelt. Der Auftragswert beläuft sich auf etwa 10 Millionen EUR. Die Projektdauer beträgt 18 Monate für die Projektumsetzung sowie eine dreijährige Gewährleistungsfrist bzw. Wartungsperiode.

    Mit dem neuen MTS können Fahrgäste von MARTA ihre Fahrkarten bestellen, bezahlen und elektronisch entwerten, und zwar mit ihren Smartphones über eine App oder auch direkt über die Mobile Ticketing Website. Über das System können die Nutzer auf das Nahverkehrssystem MARTA in Atlanta, Georgia und den umliegenden Gemeinden zugreifen. MARTA ist das neuntgrößte Nahverkehrssystem in den Vereinigten Staaten und umfasst knapp 80 Kilometer Bahnstrecken und über 2.250 Kilometer Buslinien. Das MTS wird die mobile Fahrpreiseinhebung für alle 38 Bahnstationen, 565 Linienbusse sowie 210 Paratransit-Busse von MARTA zur Verfügung stellen. An jedem Werktag befördert MARTA über 500.000 Personen.

    Öffentlichen Nahverkehr einfacher und attraktiver gestalten

    „MARTA ist stolz darauf, als eines der ersten Unternehmen des öffentlichen Nahverkehrs Mobile Ticketing umzusetzen. Wir freuen uns, unseren Fahrgästen diese Option anzubieten und das Projekt gemeinsam mit Kapsch zu implementieren“, sagt Hsi Ming, CIO von MARTA. MTS vereinfacht den Kauf- und Entwertungsvorgang von Fahrkarten, sodass Fahrgäste diese nach Bedarf ganz bequem erwerben und ihre Fahrstrecken zurücklegen können, ohne einen Ticketschalter aufsuchen zu müssen. Darüber hinaus können die Kunden mittels elektronischer Entwerter ihre gekauften Fahrkarten entwerten, wenn sie Busse und unbesetzte Bahnstationen betreten und verlassen. Außerdem wird den regionalen Partnern von MARTA die Möglichkeit geboten, das Mobile Ticketing ebenfalls zu nutzen. Dazu gehören der Linienverkehr für die Georgia Regional Transportation Authority und Atlanta Streetcar sowie der Linien- und Paratransit-Verkehr für Gwinnett County Transit und CobbLinc.

    Pilotprogramm führt zu weiterer Kooperation

    Die Auftragsvergabe von MARTA an Kapsch entstand aus einem kompetitiven Pilotprogramm, dessen Teilnehmer ihre Fähigkeit demonstrierten, MARTAs vordefinierte Ziele und Funktionalitätsanforderungen mithilfe ihrer vorgeschlagenen MTS-Lösungen zu erreichen. Kapsch führte eine komplette Systemprüfung unter realen Bedingungen durch und konnte erfolgreich beweisen, dass die vorgeschlagene Lösung umsetzbar ist.

    Kapsch liefert zusammen mit den erfahrenen Partnern Bytemark, Inc. und TransTrack Systems, Inc. eine Mobile Ticketing App und Website, ein Kundenservice-Tool für die Kontenverwaltung, elektronische

    Entwerter sowie kontenbasierte Backoffice-Lösungen für Verwaltung und Betrieb des MTS durch MARTA. Kundenspezifische Dashboards und Reporting sind neben Wartungs- und Support-Services ebenfalls inkludiert.

    Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit und vernetzte Fahrzeuge. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden aus einer Hand ab: von Komponenten über Design bis zur Errichtung und dem Betrieb von Systemen. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer, zuverlässiger, effizienter und komfortabler zu machen sowie die Umweltbelastung zu reduzieren.

    Eine Vielzahl von erfolgreichen Projekten in mehr als 50 Ländern rund um den Globus hat Kapsch TrafficCom zu einem international anerkannten Anbieter intelligenter Verkehrssysteme gemacht. Das Familienunternehmen mit Sitz in Wien feiert 2017 sein 125-jähriges Bestehen und damit langjährige Erfolge in der Entwicklung und Implementierung neuer Technologien zum Nutzen seiner Kunden. Als Teil der Kapsch Group verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Tochtergesellschaften und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern und notiert seit 2007 im Prime Market der Wiener Börse (Symbol: KTCG). Die aktuell mehr als 4.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten im Wirtschaftsjahr 2016/17 einen Umsatz von rund 648 Mio. EUR.

    Companies im Artikel

    Intel

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Global Innovation 1000
    Show latest Report (24.06.2017)
     



    Kapsch TrafficCom

    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Kapsch TrafficCom-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Metro



    Kapsch: Elektronisches Mautsystem BelToll in Weißrussland seit einem Jahr erfolgreich im Einsatz (Bild: Kapsch)




    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: RBI, Erste Group, OMV, VIG sind die wertvollsten Börsenotierten unter den heimischen Top-Marken

    Inbox: Wiener Börse: Marktkapitalisierung auf höchstem Wert seit 2008

    Inbox: Die guten alten Tage des Value-Investing sind vorbei, Mean-Reversion funktioniert nicht mehr

    Inbox: Facc unterzeichnet 35 Mio. Euro-Vertrag mit Rolls-Royce

    Vor Marktstart, unser Robot zum Dow: JP Morgan Chase ist 6 Tage im Plus #bsngine #fintech

    Inbox: C-Quadrat verstärkt Management

    Inbox: voestalpine mit Statistik zur Dividende

    Inbox: CA Immo-CFO Volckens bleibt vorerst bis Ende 2019

    Inbox: Nach Crash: Heute sind fast alle Anleger, die vor zehn Jahren Aktien gekauft haben, im Plus

    Inbox: Aktienmärkte: Aussichten aufgrund der guten Wirtschaftsdaten in Europa positiv

    Inbox: Republik Österreich stockt 2 Bundesanleihen auf



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast S1/12: Plausch mit Alexandra Baldessarini über Hundesport und Sport mit Hunden




    Intel
    Akt. Indikation:  36.47 / 36.62
    Uhrzeit:  12:59:06
    Veränderung zu letztem SK:  0.31%
    Letzter SK:  36.43 ( 3.21%)

    Kapsch TrafficCom
    Akt. Indikation:  12.68 / 13.00
    Uhrzeit:  13:00:07
    Veränderung zu letztem SK:  0.31%
    Letzter SK:  12.80 ( -0.78%)

    Metro
    Akt. Indikation:  2.65 / 2.70
    Uhrzeit:  12:59:06
    Veränderung zu letztem SK:  1.13%
    Letzter SK:  2.65 ( -7.55%)



     

    Bildnachweis

    1. Kapsch: Elektronisches Mautsystem BelToll in Weißrussland seit einem Jahr erfolgreich im Einsatz (Bild: Kapsch)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, AT&S, voestalpine, Warimpex, Addiko Bank, Immofinanz, Semperit, UBM, BTV AG, Bawag, Frequentis, Kostad, Lenzing, Mayr-Melnhof, OMV, Porr, Polytec Group, Rosenbauer, Wolford, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, S Immo, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Deutsche Boerse, Siemens Healthineers, Bayer, Daimler.


    Random Partner

    Wiener Börse
    Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Kapsch: Elektronisches Mautsystem BelToll in Weißrussland seit einem Jahr erfolgreich im Einsatz (Bild: Kapsch)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2RYG7
    AT0000A28S90
    AT0000A2VDC2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Symrise
      BSN Vola-Event Deutsche Bank
      BSN Vola-Event Merck KGaA
      BSN Vola-Event Siemens Healthineers
      BSN Vola-Event Sartorius
      #gabb #1122

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/53: AT&S 3fach positiv, Valnevas Pfizer-Kontakte, ein Market Maker-Witz und 1x Italo Disco

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...