Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Diskussion über die KESt bei Aktien

Magazine aktuell


#gabb aktuell



10.09.2017, 2501 Zeichen

Christian Drastil: "Eine Befreiung von der Kapitalertragssteuer für Einkommensbezieher bis 60.000 EUR oder die Wiedereinführung des KESt-Entfalls für langfristige Investments wären geeignete und schnell umzusetzende...

...um die persönliche Vorsorge zu fördern."Inbox: Wiener Börse-CEO: "Wegen fehlendem Finanzwissen ist Österreich eine Sparbuchnation" | boerse-3 KommentareRalph Gollner: Absolut richtig: Aber warum gibt es kein Finanzwissen in AT? >>> nicht unbedingt "unabsichtlich" - ansonsten könnte man einen niederschmetternden Umkehrschluss ziehen (das will ich aber nicht) - Beides ist schlimm - sowohl gewolltes als auch ungewolltes Finanz-UN-wissen. Ich treffe mich nächste Woche wieder mal mit Jemanden aus dem Bildungsbereich - evtl. geht ja langsam was weiter. Mehr als meine Zeit für die "Sache" zu opfern kann ich auch nicht. Man muss die Pferdilein hat irgendwie irgendwann (hoffentlich rechtzeitig !!) zur Tränke bekommen (bzw. HOLEN = Auftrag an die oberen "Decision-Maker"). Ich will Niemandem zu seinem/Ihrem Glück zwingen - darf ich wohl auch nicht... p.s. Als "VWL-Macro Guy" / Big Picture (remeber VWL2-DP auf der WU) wissen wir doch, dass in Aktien ein Teil des Produktionsfaktors Kapital, Technolgie ruht und der Output an die Aktienhalter/Miteigentümer verteilt wird... Gwerkschaften werden nach Dekaden nun wieder ganz Ohr? oder??Harald Poullain: ich glaube das ist kein spezifisches Problem von AT - das ist weltweit ein Problem. Würde man z.B. im Unterricht das Fach "Geld und Geldanlage" einführen, könnten die Leute mit mehr Infos entscheiden. So vertrauen sie ihr Geld anderen Leuten an und werden übern Tisch gezogen. Ob Banken, Versicherungen oder Vermögensberater - alle kochen hier nur mit Wasser und keiner weiß tatsächlich genau wa er da verkauft. Die wären alle arbeitslos, wenn die Menschen hier fit gemacht werden würden ... traurig ...Ralph Gollner: Harald Poullain mhm, Habe ich etwas ver-rätselt in meinen ersten 2 Sätzen angemerkt... Wirklich eine echt harte Nuss - bin neugierig, wer von den "Ge-Wichtigen" da als Erstes Tacheles spricht - wohl eine Frage von Quartalen, nicht Jahren... P.s. es gbit einige einfach(st)e Strategien, um lfr. erfolgreich zu sein - mit angemessenem Risiko und commitment zu Aktien, Stichwort: Geduld und kleine Anfängsbeträge. Aber was Hänschen nicht lernt..., wo wir also wieder zurück am Anfang der Diskussion sind.>>Zum Thread auf Facebook>> alle Diskussionsbeiträge unter facebook.com/groups/GeldanlageNetwork

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S2/14: Gerlinde Maschler




 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, CA Immo, Warimpex, Addiko Bank, Rosenbauer, Kapsch TrafficCom, Pierer Mobility, UBM, AMS, Athos Immobilien, AT&S, Bawag, Cleen Energy, Frauenthal, Polytec Group, Rath AG, Wienerberger, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Telekom Austria, Immofinanz, S Immo, Strabag, Deutsche Boerse, Merck KGaA, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Siemens Healthineers, Bayer.


Random Partner

Montana Aerospace
Montana Aerospace zählt dank ihrer globalen Präsenz in Entwicklung und Fertigung sowie ihrer Multimaterial-Kompetenz zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Leichtbaukomponenten und Strukturen für die Luftfahrtindustrie. Als hochgradig integrierter Komplettanbieter mit State-of-the-Art-Fertigungsstätten in Europa, Amerika und Asien unterstützen wir die Local-to-Local-Strategie unserer Kunden.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2GHJ9
AT0000A2T4E5
AT0000A2TRJ1


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1192

    Featured Partner Video

    24 Mal im Kreis fahren

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20. September 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel -...

    Books josefchladek.com

    Diskussion über die KESt bei Aktien


    10.09.2017, 2501 Zeichen

    Christian Drastil: "Eine Befreiung von der Kapitalertragssteuer für Einkommensbezieher bis 60.000 EUR oder die Wiedereinführung des KESt-Entfalls für langfristige Investments wären geeignete und schnell umzusetzende...

    ...um die persönliche Vorsorge zu fördern."Inbox: Wiener Börse-CEO: "Wegen fehlendem Finanzwissen ist Österreich eine Sparbuchnation" | boerse-3 KommentareRalph Gollner: Absolut richtig: Aber warum gibt es kein Finanzwissen in AT? >>> nicht unbedingt "unabsichtlich" - ansonsten könnte man einen niederschmetternden Umkehrschluss ziehen (das will ich aber nicht) - Beides ist schlimm - sowohl gewolltes als auch ungewolltes Finanz-UN-wissen. Ich treffe mich nächste Woche wieder mal mit Jemanden aus dem Bildungsbereich - evtl. geht ja langsam was weiter. Mehr als meine Zeit für die "Sache" zu opfern kann ich auch nicht. Man muss die Pferdilein hat irgendwie irgendwann (hoffentlich rechtzeitig !!) zur Tränke bekommen (bzw. HOLEN = Auftrag an die oberen "Decision-Maker"). Ich will Niemandem zu seinem/Ihrem Glück zwingen - darf ich wohl auch nicht... p.s. Als "VWL-Macro Guy" / Big Picture (remeber VWL2-DP auf der WU) wissen wir doch, dass in Aktien ein Teil des Produktionsfaktors Kapital, Technolgie ruht und der Output an die Aktienhalter/Miteigentümer verteilt wird... Gwerkschaften werden nach Dekaden nun wieder ganz Ohr? oder??Harald Poullain: ich glaube das ist kein spezifisches Problem von AT - das ist weltweit ein Problem. Würde man z.B. im Unterricht das Fach "Geld und Geldanlage" einführen, könnten die Leute mit mehr Infos entscheiden. So vertrauen sie ihr Geld anderen Leuten an und werden übern Tisch gezogen. Ob Banken, Versicherungen oder Vermögensberater - alle kochen hier nur mit Wasser und keiner weiß tatsächlich genau wa er da verkauft. Die wären alle arbeitslos, wenn die Menschen hier fit gemacht werden würden ... traurig ...Ralph Gollner: Harald Poullain mhm, Habe ich etwas ver-rätselt in meinen ersten 2 Sätzen angemerkt... Wirklich eine echt harte Nuss - bin neugierig, wer von den "Ge-Wichtigen" da als Erstes Tacheles spricht - wohl eine Frage von Quartalen, nicht Jahren... P.s. es gbit einige einfach(st)e Strategien, um lfr. erfolgreich zu sein - mit angemessenem Risiko und commitment zu Aktien, Stichwort: Geduld und kleine Anfängsbeträge. Aber was Hänschen nicht lernt..., wo wir also wieder zurück am Anfang der Diskussion sind.>>Zum Thread auf Facebook>> alle Diskussionsbeiträge unter facebook.com/groups/GeldanlageNetwork

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S2/14: Gerlinde Maschler




     

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, CA Immo, Warimpex, Addiko Bank, Rosenbauer, Kapsch TrafficCom, Pierer Mobility, UBM, AMS, Athos Immobilien, AT&S, Bawag, Cleen Energy, Frauenthal, Polytec Group, Rath AG, Wienerberger, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Telekom Austria, Immofinanz, S Immo, Strabag, Deutsche Boerse, Merck KGaA, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Siemens Healthineers, Bayer.


    Random Partner

    Montana Aerospace
    Montana Aerospace zählt dank ihrer globalen Präsenz in Entwicklung und Fertigung sowie ihrer Multimaterial-Kompetenz zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Leichtbaukomponenten und Strukturen für die Luftfahrtindustrie. Als hochgradig integrierter Komplettanbieter mit State-of-the-Art-Fertigungsstätten in Europa, Amerika und Asien unterstützen wir die Local-to-Local-Strategie unserer Kunden.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2GHJ9
    AT0000A2T4E5
    AT0000A2TRJ1


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1192

      Featured Partner Video

      24 Mal im Kreis fahren

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20. September 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel -...

      Books josefchladek.com