Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Was kommende Woche in der Eurozone wichtig ist


12.11.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

In den kommenden Tagen werden weitere BIP-Schnellschätzungen für das dritte Quartal veröffentlicht. Allerdings fehlt diesen Terminen ein wenig die Brisanz. Erstens liegen für einige Länder der Eurozone ohnehin schon Ergebnisse vor. Zweitens wurden zuletzt von prominenten nationalen und internationalen Wirtschaftsforschungsinstituten neue Prognosen vorgestellt, welche allesamt eine anhaltend gute Konjunkturlage bescheinigen (z.B.: deutscher Sachverständigenrat, EU-Kommission). Die Q3 BIP Zahlen für die großen Euroländer Deutschland, Italien und die Niederlande werden wohl dieses Bild von der Wirtschaftsentwicklung untermauern. Weiters sollten die Umfragen des ZEW Instituts Beachtung finden. Sowohl in Deutschland als auch in der gesamten Eurozone sollten sich unserer Meinung nach die Konjunkturerwartungen verbessert haben. Ebenfalls erwäh- nenswert ist die Veröffentlichung der Industrieproduktion in der Eurozone für den Monat September. Der Anstieg des Outputs in Frankreich, den Niederlanden und Finnland wird das deutliche Minus in Italien, Deutschland und Portugal nicht aufwiegen können, sodass wir für die Währungsunion von einem merklich verrin- gerten Produktionsleistung im Vergleich zum Vormonat ausgehen.

Am Staatsanleihemarkt sorgten zuletzt Wortmeldungen von Notenbankern für eine Umkehr des zuvor beobachtbaren Renditeabwärtsdrifts. Weidmann und No- wotny sprachen sich einmal mehr für ein Ende der Anleihekäufe in absehbarer Zeit aus. Allerdings ist ihre Meinung zu dieser Fragestellung hinlänglich bekannt, und es ist auch kein Geheimnis, dass weitere Ratsmitglieder diese Ansicht tei- len. Allerdings hat sich nach Lautenschläger nunmehr mit Coeuré ein zweites EZB-Direktoriumsmitglied öffentlich in dieses Lager positioniert. Somit ist also auch das Direktorium in dieser Frage zunehmend unterschiedlicher Meinung. Eigentlich lässt die offizielle Wortwahl Raum für eine weitere Verlängerung der Anleihekäufe über September 2018 hinaus. Diese Position wird von Draghi, Constancio und Praet bemüht. In Summe wurde klar, dass sich mit den verbes- serten Konjunktureinschätzungen auch die Stimmenverhältnisse zu verschieben beginnen. Allerdings fehlt es noch an Zeichen, dass die Inflationsrate nachhaltig zulegen wird. Da wir bis Jänner noch mit einer verhaltenen Teuerungsentwick- lung rechnen, sehen wir kaum eine Chance, dass die Mehrheit des EZB-Rats bis Jahresende für eine Änderung der offiziellen geldpolitischen Erwartungsführung stimmt. Wir sehen somit die jüngste Aufwärtstendenz der Rendite für deutsche Staatsanleihen als Teil einer Bewegung innerhalb der seit Monaten etablierten Bandbreite und bleiben bei unserer Halten-Empfehlung für deutsche Anleihen mit mittleren und längeren Laufzeiten.

Europa, EU, Brexit, Euro (Bild: Pixabay/geralt https://pixabay.com/de/eu-flagge-brexit-europa-british-uk-2108026/ )



Aktien auf dem Radar:DO&CO, Rosenbauer, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, SBO, Rosgix, Porr, Uniqa, VIG, CA Immo, Österreichische Post, AT&S, ams-Osram, Frequentis, Kostad, Marinomed Biotech, Warimpex, S Immo, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Strabag, Zumtobel, Flughafen Wien, Athos Immobilien, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Raiffeisen Zertifikate
Raiffeisen Zertifikate ist der führende österreichische Anbieter, der mit über 5.000 Anlage- und Hebelprodukten seit mehr als 20 Jahren in der DACH-Region genauso wie in vielen Märkten Zentral- und Osteuropas zu Hause ist. Einfach kompetent und schnell Marktentwicklungen handelbar zu machen, dafür steht Raiffeisen Zertifikate - Egal ob auf Aktien, Aktien-Indizes, Rohstoffe oder einzelne Themen basierend. Raiffeisen Zertifikate ist eine Marke der Raiffeisen Bank International AG.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A31267
AT0000A2B667
AT0000A32406
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(2), AT&S(1), Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
    Star der Stunde: Porr 4.07%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), Bawag(1), RBI(1)
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.84%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Verbund(1), Kapsch TrafficCom(1)
    Star der Stunde: Strabag 0.57%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.28%
    Star der Stunde: AT&S 0.64%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.82%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #584: Good News AT&S, Spoiler CFO Main Event 2024, erneuter Wutbrief Peter Brezinschek, Valneva Tierpfleger

    Die Wiener Börse Party (556 Folgen lang hiess es Wiener Börse Plausch) ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm... Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Dra...

    Books josefchladek.com

    Victor Staaf
    This city is yours!
    2022
    Self published

    Masahisa Fukase Yohko / 深瀬 昌久 洋子

    1978
    Asahi Sonorama

    Peter Bialobrzeski
    Give my Regards to Elizabeth
    2020
    Hartmann Projects

    Elena Helfrecht
    Plexus
    2023
    Void

    Todd Hido
    House Hunting
    2019
    Nazraeli

    Inbox: Was kommende Woche in der Eurozone wichtig ist


    12.11.2017, 3243 Zeichen

    12.11.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    In den kommenden Tagen werden weitere BIP-Schnellschätzungen für das dritte Quartal veröffentlicht. Allerdings fehlt diesen Terminen ein wenig die Brisanz. Erstens liegen für einige Länder der Eurozone ohnehin schon Ergebnisse vor. Zweitens wurden zuletzt von prominenten nationalen und internationalen Wirtschaftsforschungsinstituten neue Prognosen vorgestellt, welche allesamt eine anhaltend gute Konjunkturlage bescheinigen (z.B.: deutscher Sachverständigenrat, EU-Kommission). Die Q3 BIP Zahlen für die großen Euroländer Deutschland, Italien und die Niederlande werden wohl dieses Bild von der Wirtschaftsentwicklung untermauern. Weiters sollten die Umfragen des ZEW Instituts Beachtung finden. Sowohl in Deutschland als auch in der gesamten Eurozone sollten sich unserer Meinung nach die Konjunkturerwartungen verbessert haben. Ebenfalls erwäh- nenswert ist die Veröffentlichung der Industrieproduktion in der Eurozone für den Monat September. Der Anstieg des Outputs in Frankreich, den Niederlanden und Finnland wird das deutliche Minus in Italien, Deutschland und Portugal nicht aufwiegen können, sodass wir für die Währungsunion von einem merklich verrin- gerten Produktionsleistung im Vergleich zum Vormonat ausgehen.

    Am Staatsanleihemarkt sorgten zuletzt Wortmeldungen von Notenbankern für eine Umkehr des zuvor beobachtbaren Renditeabwärtsdrifts. Weidmann und No- wotny sprachen sich einmal mehr für ein Ende der Anleihekäufe in absehbarer Zeit aus. Allerdings ist ihre Meinung zu dieser Fragestellung hinlänglich bekannt, und es ist auch kein Geheimnis, dass weitere Ratsmitglieder diese Ansicht tei- len. Allerdings hat sich nach Lautenschläger nunmehr mit Coeuré ein zweites EZB-Direktoriumsmitglied öffentlich in dieses Lager positioniert. Somit ist also auch das Direktorium in dieser Frage zunehmend unterschiedlicher Meinung. Eigentlich lässt die offizielle Wortwahl Raum für eine weitere Verlängerung der Anleihekäufe über September 2018 hinaus. Diese Position wird von Draghi, Constancio und Praet bemüht. In Summe wurde klar, dass sich mit den verbes- serten Konjunktureinschätzungen auch die Stimmenverhältnisse zu verschieben beginnen. Allerdings fehlt es noch an Zeichen, dass die Inflationsrate nachhaltig zulegen wird. Da wir bis Jänner noch mit einer verhaltenen Teuerungsentwick- lung rechnen, sehen wir kaum eine Chance, dass die Mehrheit des EZB-Rats bis Jahresende für eine Änderung der offiziellen geldpolitischen Erwartungsführung stimmt. Wir sehen somit die jüngste Aufwärtstendenz der Rendite für deutsche Staatsanleihen als Teil einer Bewegung innerhalb der seit Monaten etablierten Bandbreite und bleiben bei unserer Halten-Empfehlung für deutsche Anleihen mit mittleren und längeren Laufzeiten.

    Europa, EU, Brexit, Euro (Bild: Pixabay/geralt https://pixabay.com/de/eu-flagge-brexit-europa-british-uk-2108026/ )





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #592: Ma-Ma-Ma-Matejka zum ATX, Strabag geht es an, weiter hinten The Wild Rosinger, ganz hinten eine Frechheit




     

    Bildnachweis

    1. Europa, EU, Brexit, Euro (Bild: Pixabay/geralt https://pixabay.com/de/eu-flagge-brexit-europa-british-uk-2108026/ )   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Rosenbauer, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, SBO, Rosgix, Porr, Uniqa, VIG, CA Immo, Österreichische Post, AT&S, ams-Osram, Frequentis, Kostad, Marinomed Biotech, Warimpex, S Immo, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Strabag, Zumtobel, Flughafen Wien, Athos Immobilien, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria.


    Random Partner

    Raiffeisen Zertifikate
    Raiffeisen Zertifikate ist der führende österreichische Anbieter, der mit über 5.000 Anlage- und Hebelprodukten seit mehr als 20 Jahren in der DACH-Region genauso wie in vielen Märkten Zentral- und Osteuropas zu Hause ist. Einfach kompetent und schnell Marktentwicklungen handelbar zu machen, dafür steht Raiffeisen Zertifikate - Egal ob auf Aktien, Aktien-Indizes, Rohstoffe oder einzelne Themen basierend. Raiffeisen Zertifikate ist eine Marke der Raiffeisen Bank International AG.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Europa, EU, Brexit, Euro (Bild: Pixabay/geralt https://pixabay.com/de/eu-flagge-brexit-europa-british-uk-2108026/ )


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A31267
    AT0000A2B667
    AT0000A32406
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(2), AT&S(1), Erste Group(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
      Star der Stunde: Porr 4.07%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), Bawag(1), RBI(1)
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.84%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Verbund(1), Kapsch TrafficCom(1)
      Star der Stunde: Strabag 0.57%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.28%
      Star der Stunde: AT&S 0.64%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.82%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #584: Good News AT&S, Spoiler CFO Main Event 2024, erneuter Wutbrief Peter Brezinschek, Valneva Tierpfleger

      Die Wiener Börse Party (556 Folgen lang hiess es Wiener Börse Plausch) ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm... Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Dra...

      Books josefchladek.com

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True

      Adrianna Ault
      Levee
      2023
      Void

      Giulia Šlapková & Miroslav Šlapka
      Seeing Vyšehrad
      2023
      Self published

      Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
      Livin' in the Hood
      2023
      Verlag Kettler

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight