Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Petro Welt Technologies will Rentabilität aufrecht erhalten


Petro Welt Technologies
Akt. Indikation:  2.31 / 2.49
Uhrzeit:  15:53:05
Veränderung zu letztem SK:  2.56%
Letzter SK:  2.34 ( -7.14%)

21.11.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Petro Welt Technologies (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Petro Welt Technologies AG verzeichnet ein starkes Plus bei Umsatz und EBITDA: In den ersten neun Monaten 2017 stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15,3 % auf 263,1 Mio. EUR. Der Konzernumsatz im dritten Quartal betrug 87,4 Mio. EUR (3. Quartal 2016: 87,4 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte auf 17,3 Mio. EUR (3. Quartal 2016: 15,1 Mio. EUR).

Die Umsatzkosten des Konzerns in Euro erhöhten sich um 16,9 % in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 von 181,6 Mio. EUR auf 212,2 Mio. EUR, was der Umsatzdynamik entspricht.

Das Ergebnis vor Steuern stieg in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 um 5 % auf 36,0 Mio. EUR, gegenüber 34,3 Mio. EUR in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Der Jahresüberschuss in Euro erhöhte sich um 5,5 % auf 29,4 Mio. EUR. Die Steigerung des Gewinns vor Steuern ist hauptsächlich auf das verbesserte Finanzergebnis zurückzuführen.

Die EBITDA-Marge reduzierte sich in der Berichtsperiode leicht auf 26,2 %, gegenüber 28,7 % im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Mit rund 20 % blieb die Bruttogewinnmarge in den ersten neun Monaten 2017 auf dem Niveau von 2016. Im dritten Quartal 2017 stieg die Bruttogewinnmarge sogar auf 25,2 %, gegenüber 22,4 % im dritten Quartal 2016. Die verfügbare Liquiditätsposition, die sich aus flüssigen Mitteln und Bankeinlagen zusammensetzt, erhöhte sich von 113,7 Mio. EUR in der Vergleichsperiode auf 122,4 Mio. EUR zum 30. September 2017.

Das Management erwartet für 2017 Umsätze in Höhe von rund 335 bis 345 Mio. EUR und geht davon aus die EBIT-Marge in der Größenordnung von 10 bis 12 % beibehalten zu können. Dies wiederum könnte das Unternehmen in die Lage versetzen, im Jahr 2017 auch die wichtigsten Rentabilitätskennzahlen aufrechtzuerhalten. Dieser Ausblick berücksichtigt keine eventuellen externen wirtschaftlichen Schocks oder Situationen höherer Gewalt.

Company im Artikel

Petro Welt Technologies

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
Show latest Report (18.11.2017)
 



Öl, Ölpreis, Rohöl (Bild: Pixabay/lalabell68 https://pixabay.com/de/öl-monahans-texas-sonnenuntergang-106913/ )


Aktien auf dem Radar:Palfinger, UBM, S Immo, Warimpex, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Lenzing, CA Immo, VIG, Uniqa, RBI, Polytec Group, ATX, ATX Prime, ATX TR, Zumtobel, Bawag, AT&S, Erste Group, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Addiko Bank, Agrana, AMS, Andritz, Cleen Energy, DO&CO, EVN, FACC.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SUX8
AT0000A2QDR0
AT0000A2TLJ4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AT&S(2), S&T(2), Erste Group(1), Uniqa(1)
    Österreich-Depots: Zukauf Frequentis (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Flughafen Wien 1.45%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.83%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Polytec Group(1)
    Star der Stunde: FACC 1.2%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.47%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(1), Wienerberger(1), voestalpine(1)
    Was Richard Schenz vor 10 Jahren zum Abschied als Kapitalmarktbeauftragter für uns schrieb
    Aktienturnier: Knaus Tabbert und VIG virtuell im Finale
    Nachlese: Florian Hasibar, Ernst Huber zur KESt

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch #46: Neues Jahr, neuer Presenter, erster 50-Prozent-Sprung

    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #46 wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. He...

    Inbox: Petro Welt Technologies will Rentabilität aufrecht erhalten


    21.11.2017

    21.11.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Petro Welt Technologies (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Petro Welt Technologies AG verzeichnet ein starkes Plus bei Umsatz und EBITDA: In den ersten neun Monaten 2017 stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15,3 % auf 263,1 Mio. EUR. Der Konzernumsatz im dritten Quartal betrug 87,4 Mio. EUR (3. Quartal 2016: 87,4 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte auf 17,3 Mio. EUR (3. Quartal 2016: 15,1 Mio. EUR).

    Die Umsatzkosten des Konzerns in Euro erhöhten sich um 16,9 % in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 von 181,6 Mio. EUR auf 212,2 Mio. EUR, was der Umsatzdynamik entspricht.

    Das Ergebnis vor Steuern stieg in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 um 5 % auf 36,0 Mio. EUR, gegenüber 34,3 Mio. EUR in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Der Jahresüberschuss in Euro erhöhte sich um 5,5 % auf 29,4 Mio. EUR. Die Steigerung des Gewinns vor Steuern ist hauptsächlich auf das verbesserte Finanzergebnis zurückzuführen.

    Die EBITDA-Marge reduzierte sich in der Berichtsperiode leicht auf 26,2 %, gegenüber 28,7 % im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Mit rund 20 % blieb die Bruttogewinnmarge in den ersten neun Monaten 2017 auf dem Niveau von 2016. Im dritten Quartal 2017 stieg die Bruttogewinnmarge sogar auf 25,2 %, gegenüber 22,4 % im dritten Quartal 2016. Die verfügbare Liquiditätsposition, die sich aus flüssigen Mitteln und Bankeinlagen zusammensetzt, erhöhte sich von 113,7 Mio. EUR in der Vergleichsperiode auf 122,4 Mio. EUR zum 30. September 2017.

    Das Management erwartet für 2017 Umsätze in Höhe von rund 335 bis 345 Mio. EUR und geht davon aus die EBIT-Marge in der Größenordnung von 10 bis 12 % beibehalten zu können. Dies wiederum könnte das Unternehmen in die Lage versetzen, im Jahr 2017 auch die wichtigsten Rentabilitätskennzahlen aufrechtzuerhalten. Dieser Ausblick berücksichtigt keine eventuellen externen wirtschaftlichen Schocks oder Situationen höherer Gewalt.

    Company im Artikel

    Petro Welt Technologies

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
    Show latest Report (18.11.2017)
     



    Öl, Ölpreis, Rohöl (Bild: Pixabay/lalabell68 https://pixabay.com/de/öl-monahans-texas-sonnenuntergang-106913/ )




    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #61: Bei Harald Mahrer nachgefragt, Richard Schenz gratuliert und zitiert




    Petro Welt Technologies
    Akt. Indikation:  2.31 / 2.49
    Uhrzeit:  15:53:05
    Veränderung zu letztem SK:  2.56%
    Letzter SK:  2.34 ( -7.14%)



     

    Bildnachweis

    1. Öl, Ölpreis, Rohöl (Bild: Pixabay/lalabell68 https://pixabay.com/de/öl-monahans-texas-sonnenuntergang-106913/ )   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Palfinger, UBM, S Immo, Warimpex, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Lenzing, CA Immo, VIG, Uniqa, RBI, Polytec Group, ATX, ATX Prime, ATX TR, Zumtobel, Bawag, AT&S, Erste Group, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Addiko Bank, Agrana, AMS, Andritz, Cleen Energy, DO&CO, EVN, FACC.


    Random Partner

    Knaus Tabbert
    Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Öl, Ölpreis, Rohöl (Bild: Pixabay/lalabell68 https://pixabay.com/de/öl-monahans-texas-sonnenuntergang-106913/ )


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SUX8
    AT0000A2QDR0
    AT0000A2TLJ4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AT&S(2), S&T(2), Erste Group(1), Uniqa(1)
      Österreich-Depots: Zukauf Frequentis (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Flughafen Wien 1.45%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.83%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Polytec Group(1)
      Star der Stunde: FACC 1.2%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.47%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(1), Wienerberger(1), voestalpine(1)
      Was Richard Schenz vor 10 Jahren zum Abschied als Kapitalmarktbeauftragter für uns schrieb
      Aktienturnier: Knaus Tabbert und VIG virtuell im Finale
      Nachlese: Florian Hasibar, Ernst Huber zur KESt

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch #46: Neues Jahr, neuer Presenter, erster 50-Prozent-Sprung

      Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #46 wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. He...