Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Andritz - Leichtes Potenzial nach oben gesehen


Andritz
Akt. Indikation:  46.46 / 46.56
Uhrzeit:  16:32:01
Veränderung zu letztem SK:  2.22%
Letzter SK:  45.50 ( 0.84%)

Erste Group
Akt. Indikation:  33.20 / 33.22
Uhrzeit:  16:33:29
Veränderung zu letztem SK:  3.07%
Letzter SK:  32.22 ( 0.41%)

03.03.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Das Gesamtbild von Andritz zeigt für das abgelaufene Geschäftsjahr eine stabile Entwicklung im Jahresvergleich. Der leichte Rückgang im Umsatz (-2,5% J/J) wurde kompensiert durch eine entsprechnend verbesserte Profitabilität (7,5% vs. 7,3% J/J), die allerdings mit Hilfe eines positiven Einmaleffektes erreicht wurde. Die bereinigte EBITA Marge lag bei 7,1%. Der Auftragseingang legte 2017 um 8% zu, der Auftragsstand ist allerdings 6% unter dem Niveau von 2016. Der Grund dafür ist in der weiterhin schwierigen Marktlage im Hydro Bereich zu suchen, der als einziger einen sinkendem Auftragseingang vorzuweisen hatte (-12,2%), allerding konnte die Profitabilität dieses Segments mit Hilfe von Optimierungsmaßnahmen gesteigert werden. Der Separation Bereich setzt seine positive Geschäftsdynamik fort, auch hier kann die EBITA Marge verbessert werden (4,6% vs 2,9% J/J). Der Pulp&Paper Bereich bleibt weiterhin das stärkste Segment während der Metals Bereich (Schuler) aktuell weder hinsichtlich Geschäftsvolumen noch Profitabilität nicht wirklich vom Fleck kommt.

Ausblick. Ein positives Umfeld und die bereits umgesetzten Restrukturierungs- / Optimierungsmaßnahmen sollten 2018 helfen, einen positiven Trend einzuschlagen. Das Pulp&Paper Segment sollte sich aufgrund der steigenden Nachfrage und der Tatsache, dass bis 2020 keine weiteren Kapazitäten auf den Markt kommen, weiterhin gut entwickeln. Der Hydrobereich dürfte das schlimmste Überstanden haben, im Metalsbereich ist Andritz positiv, dass die Expansion ins mittlere Pressensegment bald erste Früchte tragen wird und die steigenden Stahlpreise die Nachfrage positiv beeinflussen werden. Und im Separationsbereich sollten sich die generell steigenden Rohstoffpreise positiv auf die Geschäftsentwicklung niederschlagen. In Summe sehen wir das aktuelle Aktienkursniveau aufgrund der Geschäftsentwicklung gut unterstützt (wenig Downside-Risiko) und sehen leichtes Potenzial nach oben. Insofern bestätigen wir auch unsere Akkumulieren Empfehlung mit Kursziel EUR 52,4.

Companies im Artikel

Andritz

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Zykliker Österreich
Show latest Report (24.02.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Andritz-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Baader Bank AG, Hudson River Trading Europe, Tower Research Capital, Société Générale S.A., Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Erste Group

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (24.02.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Andritz © finanzmarktfoto.at/Martina Draper


Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Wienerberger, Polytec Group, Zumtobel, FACC, S Immo, Erste Group, Verbund, Telekom Austria, voestalpine, AT&S, Flughafen Wien, Addiko Bank, AMS, Cleen Energy, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, SAP, Continental, Delivery Hero, Siemens Energy, BASF, Covestro, BMW, Cancom, Fresenius.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2J4E7
AT0000A2K9J2
AT0000A2P4H2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.99%, Rutsch der Stunde: FACC -0.67%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: EVN(2), S Immo(1), AT&S(1), Erste Group(1), Bawag(1), AMS(1)
    Österreich-Depots: Wochenend-Update (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Frequentis 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.44%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: EVN(3), S&T(3), Immofinanz(1), AT&S(1), Andritz(1)
    Star der Stunde: Verbund 1.26%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.22%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(3), S&T(2)
    IhrDepot zu Immofinanz
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.28%, Rutsch der Stunde: OMV -0.42%

    Featured Partner Video

    ARGE LimBa Los 6: Realisierung des Los 6 der Limmattalbahn

    Das Limmattal ist eine der wachstumsstärksten Regionen im Grossraum Zürich/Aargau in der Schweiz. Abhilfe soll die Limmattalbahn schaffen. Die ARGE LimBa - an der STRABAG zu 50 % beteilig...

    Inbox: Andritz - Leichtes Potenzial nach oben gesehen


    03.03.2018

    03.03.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Das Gesamtbild von Andritz zeigt für das abgelaufene Geschäftsjahr eine stabile Entwicklung im Jahresvergleich. Der leichte Rückgang im Umsatz (-2,5% J/J) wurde kompensiert durch eine entsprechnend verbesserte Profitabilität (7,5% vs. 7,3% J/J), die allerdings mit Hilfe eines positiven Einmaleffektes erreicht wurde. Die bereinigte EBITA Marge lag bei 7,1%. Der Auftragseingang legte 2017 um 8% zu, der Auftragsstand ist allerdings 6% unter dem Niveau von 2016. Der Grund dafür ist in der weiterhin schwierigen Marktlage im Hydro Bereich zu suchen, der als einziger einen sinkendem Auftragseingang vorzuweisen hatte (-12,2%), allerding konnte die Profitabilität dieses Segments mit Hilfe von Optimierungsmaßnahmen gesteigert werden. Der Separation Bereich setzt seine positive Geschäftsdynamik fort, auch hier kann die EBITA Marge verbessert werden (4,6% vs 2,9% J/J). Der Pulp&Paper Bereich bleibt weiterhin das stärkste Segment während der Metals Bereich (Schuler) aktuell weder hinsichtlich Geschäftsvolumen noch Profitabilität nicht wirklich vom Fleck kommt.

    Ausblick. Ein positives Umfeld und die bereits umgesetzten Restrukturierungs- / Optimierungsmaßnahmen sollten 2018 helfen, einen positiven Trend einzuschlagen. Das Pulp&Paper Segment sollte sich aufgrund der steigenden Nachfrage und der Tatsache, dass bis 2020 keine weiteren Kapazitäten auf den Markt kommen, weiterhin gut entwickeln. Der Hydrobereich dürfte das schlimmste Überstanden haben, im Metalsbereich ist Andritz positiv, dass die Expansion ins mittlere Pressensegment bald erste Früchte tragen wird und die steigenden Stahlpreise die Nachfrage positiv beeinflussen werden. Und im Separationsbereich sollten sich die generell steigenden Rohstoffpreise positiv auf die Geschäftsentwicklung niederschlagen. In Summe sehen wir das aktuelle Aktienkursniveau aufgrund der Geschäftsentwicklung gut unterstützt (wenig Downside-Risiko) und sehen leichtes Potenzial nach oben. Insofern bestätigen wir auch unsere Akkumulieren Empfehlung mit Kursziel EUR 52,4.

    Companies im Artikel

    Andritz

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Zykliker Österreich
    Show latest Report (24.02.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Andritz-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Baader Bank AG, Hudson River Trading Europe, Tower Research Capital, Société Générale S.A., Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Erste Group

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
    Show latest Report (24.02.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Andritz © finanzmarktfoto.at/Martina Draper






    Andritz
    Akt. Indikation:  46.46 / 46.56
    Uhrzeit:  16:32:01
    Veränderung zu letztem SK:  2.22%
    Letzter SK:  45.50 ( 0.84%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  33.20 / 33.22
    Uhrzeit:  16:33:29
    Veränderung zu letztem SK:  3.07%
    Letzter SK:  32.22 ( 0.41%)



     

    Bildnachweis

    1. Andritz , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Wienerberger, Polytec Group, Zumtobel, FACC, S Immo, Erste Group, Verbund, Telekom Austria, voestalpine, AT&S, Flughafen Wien, Addiko Bank, AMS, Cleen Energy, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, SAP, Continental, Delivery Hero, Siemens Energy, BASF, Covestro, BMW, Cancom, Fresenius.


    Random Partner

    S Immo
    Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Andritz, (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2J4E7
    AT0000A2K9J2
    AT0000A2P4H2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.99%, Rutsch der Stunde: FACC -0.67%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: EVN(2), S Immo(1), AT&S(1), Erste Group(1), Bawag(1), AMS(1)
      Österreich-Depots: Wochenend-Update (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Frequentis 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.44%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: EVN(3), S&T(3), Immofinanz(1), AT&S(1), Andritz(1)
      Star der Stunde: Verbund 1.26%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.22%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(3), S&T(2)
      IhrDepot zu Immofinanz
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.28%, Rutsch der Stunde: OMV -0.42%

      Featured Partner Video

      ARGE LimBa Los 6: Realisierung des Los 6 der Limmattalbahn

      Das Limmattal ist eine der wachstumsstärksten Regionen im Grossraum Zürich/Aargau in der Schweiz. Abhilfe soll die Limmattalbahn schaffen. Die ARGE LimBa - an der STRABAG zu 50 % beteilig...