Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Andritz, CA Immo, Flughafen, S Immo, Verbund, RBI ...

13.10.2020, 3653 Zeichen

Die Wiener Börse hat am Montag leicht im Plus geschlossen. Der österreichische Leitindex ATX stieg um 0,19 Prozent auf 2.218,87 Punkte. Zwischenzeitlich deutlich höhere Kursgewinne hatte er bereits bis Mittag wieder abgegeben. Am Vormittag hatte er in der Spitze zwischenzeitlich um knapp 1,2 Prozent zugelegt gehabt. Der breiter gefasste ATX Prime legte 0,28 Prozent auf 1.135,18 Zähler zu. Die europäischen Leitbörsen wiederum zeigten sich mehrheitlich ebenfalls höher.

Insgesamt verlief der Wochenauftakt am heimischen Aktienmarkt ruhig und überschaubar. Weder in Europa noch in den USA standen marktrelevante Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. In den USA wurde zudem aufgrund eines Feiertags nur am Aktienmarkt, nicht aber am Anleihenmarkt, gehandelt. Im weiteren Wochenverlauf stehen jedoch wichtige Datenveröffentlichungen am Programm - darunter der deutsche ZEW-Saldo sowie US-Zahlen zu Inflation, Industrieproduktion und Verbraucherstimmung.

Marktrelevante Unternehmensnachrichten lagen in Wien ebenfalls keine vor. Im ATX setzten sich die Andritz-Aktien mit einem satten Plus von 4,11 Prozent an die Indexspitze. Stark nachgefragt wurden außerdem die Titel der CA Immo mit einem Kurszuwachs von 3,42 Prozent. Für die Verbund-Papiere ging es um 2,60 Prozent nach oben. Sie hatten im Verlauf mit in der Spitze 55,55 Euro zwischenzeitlich den höchsten Stand seit über einem Jahr erreicht.

Belastet wurde der ATX vor allem von einer Kursschwäche der schwergewichteten Bankaktien. Die Titel der Erste Group verloren als schwächster Wert im Leitindex 1,71 Prozent. Für die Aktien der BAWAG ging es um 1,44 Prozent nach unten. Die Anteilsscheine der Raiffeisen Bank International wiederum gingen um ebenfalls deutliche 1,38 Prozent tiefer aus dem Handel.

Im Branchenvergleich hinkten vor allem die Bankaktien dem Gesamtmarkt hinterher. Die Titel der Raiffeisen Bank International verloren 1,53 Prozent und waren damit am Nachmittag der schwächste ATX-Wert. Für die Aktien der Erste Group ging um 0,77 Prozent nach unten und die Anteilsscheine der BAWAG verloren in einer ähnlichen Größenordnung 0,72 Prozent. Abseits des Finanzsektors zeigte sich mit den OMV-Aktien ein weiteres ATX-Schwergewicht deutlich schwächer. Die Titel des Öl- und Gaskonzerns verloren 1,43 Prozent.

Unternehmensnachrichten

Flughafen Wien

Der Flughafen Wien präsentierte heute die Passagierzahlen für den vergangenen Monat. Diese entwickeln sich nach den Sommermonaten wieder leicht rückläufig: Im September 2020 lag das Passagieraufkommen der Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) mit 702.984 Reisenden um 81,5% unter den Zahlen vom September 2019. Der Standort Flughafen Wien verzeichnete dabei einen Rückgang um 81,1% auf 562.247 Reisende. Kumuliert von Jänner bis September 2020 ging das Passagieraufkommen am Standort Flughafen Wien um 70,7% auf 7.026.879 Reisende zurück. Am Flughafen Malta ging das Passagieraufkommen im September 2020 um 83,1% zurück und der Flughafen Kosice verzeichnete einen Passagierrückgang um 81,0%.

S Immo

Die Aufsichtsratsmandate des Aufsichtsratsvorsitzenden, Dr. Martin Simhandl, dessen Stellvertreters, Mag. Franz Kerber, sowie von Frau Mag. Andrea Besenhofer wurden mit den Stimmen der IMMOFINANZ AG von der gestrigen Hauptversammlung nicht verlängert. Ebenso wurde die Aufhebung der Altersgrenze für die Mitglieder des Vorstands abgelehnt, wodurch der am 30.6.2021 auslaufende Vertrag von CEO Ernst Vejdovszky nicht verlängert werden kann. Die genannten Aufsichtsratsmitglieder sind mit Beendigung der gestrigen ordentlichen Hauptversammlung der S IMMO AG aus dem Aufsichtsrat der S IMMO AG ausgeschieden.


(13.10.2020)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 Jahre, u.a. dank AT&S. Wie wärs mit Börse-Rätsel




 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag.


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Österreich-Depots: Auch im langfristigen Vergleich top (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 15.8.: Heute wird zum 2. Mal an einem 15.8. gehandelt

» Reingehört bei Rosenbauer (boersen radio.at)

» PIR-News: Valneva (Christine Petzwinkler)

» Nachlese: Laura Egg, Bernhard Sieber, Addiko schönstes Logo (Christ...

» Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 J...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Rosenbauer, Verbund und AT&S gesucht, IR...

» Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg

» Zu schwer (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Austrian Stocks in English: ATX TR in week 32 with muscles, Wienerberger...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2CP51
AT0000A2TJR1
AT0000A284P0


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: RBI(1)
    Star der Stunde: Semperit 2.39%, Rutsch der Stunde: Porr -0.24%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Semperit(1), Erste Group(1), Bawag(1), OMV(1), Wienerberger(1), Immofinanz(1)
    Star der Stunde: OMV 1.08%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.39%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Wienerberger(3), Semperit(2), AT&S(1), Frequentis(1), Kontron(1), Immofinanz(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: EVN 1.21%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2.22%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(4), Kontron(1)
    Star der Stunde: Polytec Group 0.43%, Rutsch der Stunde: SBO -1.36%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: OMV(1), Strabag(1)

    Featured Partner Video

    Telegramm mit Randbemerkung

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. August 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. ...


    13.10.2020, 3653 Zeichen

    Die Wiener Börse hat am Montag leicht im Plus geschlossen. Der österreichische Leitindex ATX stieg um 0,19 Prozent auf 2.218,87 Punkte. Zwischenzeitlich deutlich höhere Kursgewinne hatte er bereits bis Mittag wieder abgegeben. Am Vormittag hatte er in der Spitze zwischenzeitlich um knapp 1,2 Prozent zugelegt gehabt. Der breiter gefasste ATX Prime legte 0,28 Prozent auf 1.135,18 Zähler zu. Die europäischen Leitbörsen wiederum zeigten sich mehrheitlich ebenfalls höher.

    Insgesamt verlief der Wochenauftakt am heimischen Aktienmarkt ruhig und überschaubar. Weder in Europa noch in den USA standen marktrelevante Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. In den USA wurde zudem aufgrund eines Feiertags nur am Aktienmarkt, nicht aber am Anleihenmarkt, gehandelt. Im weiteren Wochenverlauf stehen jedoch wichtige Datenveröffentlichungen am Programm - darunter der deutsche ZEW-Saldo sowie US-Zahlen zu Inflation, Industrieproduktion und Verbraucherstimmung.

    Marktrelevante Unternehmensnachrichten lagen in Wien ebenfalls keine vor. Im ATX setzten sich die Andritz-Aktien mit einem satten Plus von 4,11 Prozent an die Indexspitze. Stark nachgefragt wurden außerdem die Titel der CA Immo mit einem Kurszuwachs von 3,42 Prozent. Für die Verbund-Papiere ging es um 2,60 Prozent nach oben. Sie hatten im Verlauf mit in der Spitze 55,55 Euro zwischenzeitlich den höchsten Stand seit über einem Jahr erreicht.

    Belastet wurde der ATX vor allem von einer Kursschwäche der schwergewichteten Bankaktien. Die Titel der Erste Group verloren als schwächster Wert im Leitindex 1,71 Prozent. Für die Aktien der BAWAG ging es um 1,44 Prozent nach unten. Die Anteilsscheine der Raiffeisen Bank International wiederum gingen um ebenfalls deutliche 1,38 Prozent tiefer aus dem Handel.

    Im Branchenvergleich hinkten vor allem die Bankaktien dem Gesamtmarkt hinterher. Die Titel der Raiffeisen Bank International verloren 1,53 Prozent und waren damit am Nachmittag der schwächste ATX-Wert. Für die Aktien der Erste Group ging um 0,77 Prozent nach unten und die Anteilsscheine der BAWAG verloren in einer ähnlichen Größenordnung 0,72 Prozent. Abseits des Finanzsektors zeigte sich mit den OMV-Aktien ein weiteres ATX-Schwergewicht deutlich schwächer. Die Titel des Öl- und Gaskonzerns verloren 1,43 Prozent.

    Unternehmensnachrichten

    Flughafen Wien

    Der Flughafen Wien präsentierte heute die Passagierzahlen für den vergangenen Monat. Diese entwickeln sich nach den Sommermonaten wieder leicht rückläufig: Im September 2020 lag das Passagieraufkommen der Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) mit 702.984 Reisenden um 81,5% unter den Zahlen vom September 2019. Der Standort Flughafen Wien verzeichnete dabei einen Rückgang um 81,1% auf 562.247 Reisende. Kumuliert von Jänner bis September 2020 ging das Passagieraufkommen am Standort Flughafen Wien um 70,7% auf 7.026.879 Reisende zurück. Am Flughafen Malta ging das Passagieraufkommen im September 2020 um 83,1% zurück und der Flughafen Kosice verzeichnete einen Passagierrückgang um 81,0%.

    S Immo

    Die Aufsichtsratsmandate des Aufsichtsratsvorsitzenden, Dr. Martin Simhandl, dessen Stellvertreters, Mag. Franz Kerber, sowie von Frau Mag. Andrea Besenhofer wurden mit den Stimmen der IMMOFINANZ AG von der gestrigen Hauptversammlung nicht verlängert. Ebenso wurde die Aufhebung der Altersgrenze für die Mitglieder des Vorstands abgelehnt, wodurch der am 30.6.2021 auslaufende Vertrag von CEO Ernst Vejdovszky nicht verlängert werden kann. Die genannten Aufsichtsratsmitglieder sind mit Beendigung der gestrigen ordentlichen Hauptversammlung der S IMMO AG aus dem Aufsichtsrat der S IMMO AG ausgeschieden.


    (13.10.2020)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 Jahre, u.a. dank AT&S. Wie wärs mit Börse-Rätsel




     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag.


    Random Partner

    UBM
    Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Österreich-Depots: Auch im langfristigen Vergleich top (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 15.8.: Heute wird zum 2. Mal an einem 15.8. gehandelt

    » Reingehört bei Rosenbauer (boersen radio.at)

    » PIR-News: Valneva (Christine Petzwinkler)

    » Nachlese: Laura Egg, Bernhard Sieber, Addiko schönstes Logo (Christ...

    » Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 J...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: Rosenbauer, Verbund und AT&S gesucht, IR...

    » Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg

    » Zu schwer (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Austrian Stocks in English: ATX TR in week 32 with muscles, Wienerberger...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2CP51
    AT0000A2TJR1
    AT0000A284P0


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: RBI(1)
      Star der Stunde: Semperit 2.39%, Rutsch der Stunde: Porr -0.24%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Semperit(1), Erste Group(1), Bawag(1), OMV(1), Wienerberger(1), Immofinanz(1)
      Star der Stunde: OMV 1.08%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.39%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Wienerberger(3), Semperit(2), AT&S(1), Frequentis(1), Kontron(1), Immofinanz(1), Erste Group(1)
      Star der Stunde: EVN 1.21%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2.22%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(4), Kontron(1)
      Star der Stunde: Polytec Group 0.43%, Rutsch der Stunde: SBO -1.36%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: OMV(1), Strabag(1)

      Featured Partner Video

      Telegramm mit Randbemerkung

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. August 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. ...