Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Valneva, FACC, RCB, Marinomed

11.11.2021, 13057 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

 



Wiener Börse Plausch #15: Main Event Valneva, von Tesla in AT&S, VST fehlte, Marinomed mit neuem deutschen Fan, Lenzing
Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in „Wiener Börse Plausch #15" wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. Gesprochen wird heute über einen grossen Valneva-Erfolg, einen Swap von Tesla zu AT&S, neue Erste-Investoren, FACC-Beruhigung, VST-Abwesenheit, neue deutsche Fans der Marinomed und eine Lenzing-Präsenz. Die November-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von der Rosinger Group, die sich mit einem Angebot an Listing-Interessierte UnternehmerInnen richtet und einen Rekord im Rosgix feiern kann. Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters (00:13:02), 11.11.



Es geht aufwärts (Express)
Wirtschaftsweise prognostizieren für 2022 mehr Wachstum, sehen aber weiter hohe Inflation.Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, auch bekannt als die Wirtschaftsweisen, haben sein Jahresgutachten vorgelegt. Die Experten erwarten für 2022 ein kräftiges Wachstum. Was ansonsten in dem Bericht steht, erfahren Sie in dieser Folge.Siemens gibt heute seine Quartalszahlen bekannt. Erwartet werden ein höherer Umsatz und einen niedrigeren Nettogewinn. Was Siemens Geschäft zurzeit beeinflusst, das berichten wir in dieser Ausgabe.Die Inflation in den USA ist so hoch wie zuletzt 1990. Was dahinter steckt und wie die Wall Street darauf reagiert hat, berichtet unsere Korrespondentin Anne Schwedt aus New York.Unsere Aktie des Tages: Deutsche Bank. Das Kreditinstitut erwartet im Investmentbanking eine Normalisierung des zuletzt boomenden Geschäftes.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Investment Briefing (00:02:00), 11.11.



#172 Stromfresser Bitcoin?
Der Bitcoin macht neue Allzeithochs und da kommt diese Stromdebatte auch immer wieder zur Sprache. Wir schauen heute mal was da dran ist. Wenn euch die Episode gefallen hat, freue ich mich über ein Abo und lasst mir gern eine Bewertung oder Rezension da (zB. bei iTunes). Für Fragen an mich, Vorschläge für Episoden-Themen oder wenn ihr einfach noch mehr Börsen Gelaber wollt:  Twitter https://twitter.com/borsengelaber?lang=de Instagram  https://www.instagram.com/borsengelaber/?hl=de PeakD - Hive Blockchain Social Media App https://peakd.com/@borsengelaber
Börsen Gelaber (00:04:50), 11.11.



Raketenstart von Rivian und ein neuer Inflationsgewinner
In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ berichten die Finanzjournalisten Anja Ettel und Philipp Vetter über das Ende des Streaming-Märchens und ein Auto, das Sonne tankt. Außerdem geht es um Infineon, Sono Motors, Wolt, Doordash, Just Eat Takeaway, Uber, Rivian Automotive, Disney, Netflix, Beyond Meat, Valneva, Bitcoin, Daimler und Tesla. "Alles auf Aktien" ist der tägliche Börsen-Shot aus der WELT-Wirtschaftsredaktion. Die Wirtschafts- und Finanzjournalisten Holger Zschäpitz, Anja Ettel, Philipp Vetter, Daniel Eckert und Nando Sommerfeld diskutieren im Wechsel über die wichtigsten News an den Märkten und das Finanzthema des Tages. Außerdem gibt es jeden Tag eine Inspiration, die das Leben leichter machen soll. In nur zehn Minuten geht es um alles, was man aktuell über Aktien, ETFs, Fonds und erfolgreiche Geldanlage wissen sollte. Für erfahrene Anleger und Neueinsteiger. Montag bis Freitag, ab 6 Uhr morgens. Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de. Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen. Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.
Alles auf Aktien (00:12:04), 11.11.



Nicht verpassen: Das Staffelfinale der Volkswagen Tailgate Tour
Gestern waren Maik und Lucas im Rahmen der Volkswagen Tailgate Tour zur Lesung in Wolfsburg. Wir horchen kurz rein! Die Evolution des Bayern Mittelfelds: Woher kommt das Phänomen Stefan Effenberg? Ist er Leitwolf unangenehm? Heute findet das Staffelfinale der Volkswagen Tailgate Tour ab 18:30 auf Facebook statt. [HIER FINDET IHR DEN STREAM!](https://fb.watch/9aGWV4enDe/) + + + Hinweis + + + Werbepartner dieser Folge ist die FREE NOW Multi Mobilitätsplattform. App downloaden und die verfügbaren Services in deiner Stadt entdecken. www.free-now.de
FUSSBALL MML Daily (00:05:13), 11.11.



“Ford macht mehr Rendite als Tesla” - DoorDash kauft Wolt, Polkadot und Ford
Ein neuer Börsenzwerg wird geboren, die Inflation ist umso gigantischer und Adidas just didn’t do it. Dafür hat’s Rivian getan und steigt in absurde Bewertungen auf, während DoorDash Wolt kauft und die Börsen begeistert. Außerdem gibt’s viel Schlechtes bei Coinbase und ganz viel Geld beim Bitcoin. Tesla war gestern, der neueste Börsen-Highflyer unter den Autokonzernen heißt Ford (WKN: 502391)! Polkadot verbindet die Blockchains dieser Welt und ist die vielleicht beste Ethereum-Versicherung. Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 11.11.2021, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.
OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:52), 11.11.



Depotleichen als Steueroptimierer
Ich mag es auch nicht, wenn schon im Oktober die Weihnachtsnaschereien in den Regalen liegen. Was die Wertpapiersteuer betrifft sollte man trotzdem jetzt schon an das Jahresende denken, weil ja nur Gewinne und Verluste aus ein und denselben Jahr gegenrechnet werden kann.  Realisierte Gewinne aus Wertpapierverkäufen werden in Deutschland mit 25 Prozent, in Österreich mit 27,5 Prozent besteuert. Bei dem heurigen, brillianten Börsenjahr ist das vielleicht auch bei Dir einiges zusammengekommen. Daher mein Tipp: Vielleicht hast Du Leichen im Depot, die sich von ihren kapitalen Stürzen wohl nie wieder erholen werden, da ihr Geschäftsmodell womöglich nicht mehr funktioniert. Solche Depot-Leichen können Dir zumindest noch durch einen Verkauf dazu dienen, von Deiner bezahlten Kapitalertragssteuer wegen der gegenverrechneten Verluste wieder etwas zurück zu bekommen. Man kann übrigens Verluste bei Aktienverkäufen auch gegen Dividenden oder auch gegen Zinsen bei Anleihen gegenrechnen. Nicht aber gegen Zinsen von Sparbüchern.  Die Gegenrechnung von Verlusten und Gewinnen macht die Bank für Dich. Es sei denn Du hast mehrere Depots bei verschiedenen Instituten  oder etwa ein Gemeinschaftsdepot mit Deiner besseren Hälfte. Dann musst Du bei den Banken Bescheinigungen über den Verlustausgleich anfordern und den Ausgleich der Verluste und Gewinne auf verschiedenen Konten über die Steuerveranlagung selbst vornehmen. Ein kleiner unverbindlicher Geldtipp der großen Podcast-Schwester  GELDMEISTERIN. Wer einmal den Kochbox-Lieferanten HelloFresh sich gönnen  möchte erhält so einen Rabattcode von HelloFresh: Teste die Kochbox von HelloFresh und lasse Dir Woche für Woche wechselnde Gerichte  nachhause liefern. Du erhältst mit dem Voucher-Code GELD auf Deine ersten drei Kochboxen 60 Euro Rabatt, wenn Du über folgenden Link  bestellst: https://hlfr.sh/…. Musikrechte: https://mixkit.co/free-sound-effects (racing-countdown-timer, percussion-tick-tock-timer) #Depotleichen #Steuerausgleich #Verluste #Gewinne #Veranlagung #Steueroptimierung #Börse #Finanzpodcast
Die Börsenminute (00:01:52), 11.11.



Marktbericht Mi. 10.11.2021 - Berichtssaison in voller Pracht, US-Inflation auf 30-Jahreshoch, Börsen kaum bewegt
Am Mittwoch war wie in dieser Woche jeden Tag die Berichtssaison im Fokus, die sich in ihrer vollen Pracht zeigte. Alleine in unserem Programm hören Sie acht Firmeninterviews. Dort hört man auch viel von Inflation. Diese ist in den USA auf inzwischen 6,2 % gestiegen – so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr. Die Börsen zeigen sich einigermaßen unbeeindruckt und reagieren kaum. Der Dow Jones bleibt fast unverändert, der DAX schloss mit einem leichten Plus von +0,2 % und 16.067 Punkten. Der ATX in Wien gab -0,6 % ab auf 3.881 Punkte, der ATX Total Return auf 7.832 Punkte. Stärkster Gewinner im DAX war nach den Zahlen Siemens Energy mit +3,5. Die Probleme unter anderem bei Windkrafttochter Siemens Gamesa sind noch nicht erledigt, die Anleger dürfen sich aber trotz roter Zahlen über eine kleine Dividende freuen. Weitere Gewinner waren Brenntag mit +2,2 % und Delivery Hero vor den Zahlen mit +2 %. Verlierer waren Zalando mit -1,7 %, Sartorius mit -3 % und Schlusslicht Adidas nach den Zahlen mit -3,7 %. Zahlen auch von Conti, die sich unter den Gewinnern einreihen konnten, Infineon dagegen nach Zahlen einer der stärksten Verlierer. Einen Börsengang gab es auch noch, nämlich von der Veganz Group, einem Hersteller von veganen Lebensmitteln. Der Börsenstart verlief holprig bis enttäuschend. Schon der erste Kurs von 86,90 lag unter dem Ausgabepreis von 87 Euro, bis Börsenschluss fiel die Aktie bis auf 83 Euro und schließt damit den ersten Handelstag mit -4,1 %. Hören Sie jeweils zu den Zahlen von Adidas Pressesprecher Jan Runau, Infineon Andre Tauber, Head of Corporate Media Relations, Jenoptik CFO Hans-Dieter Schumacher, PNE CEO Markus Lesser, Masterflex CFO Mark Becks, Ecotel CFO Holger Hommes, 3U Leiter IR Dr. Joachim Fleing und FACC CEO Robert Machtlinger, außerdem Gunter Deuber Head of Research von der Raiffeisen Bank International AG zur Frage warum Alphabet beim Nachhaltigkeitsrating durchfällt.
Börsenradio to go Marktbericht (00:25:54), 11.11.



FACC: Gestern Verlustwarnung - Heute gute Zahlen. Ein lachendes und ein weinendes Auge
Es ist ein Schlag ins Gesicht! Ein Schiedsgericht in London verdonnert FACC zur Zahlung von 30 Mio. Euro. Der Streit geht zurück bis ins Jahr 2011. Damit hatten CEO Robert Machtlinger und seine Anwälte nicht gerechnet. "Vollkommen überraschend und zur Unzeit. Werden das akzeptieren. Einspruch hat kaum Aussicht auf Erfolg. Für uns zählt aber das operative Geschäft und das läuft in die richtige Richtung." Weitaus versöhnlicher da schon die Zahlen zum Q3 / 2021. Umsatz 118,1 Mio. Euro ( VJ 101,5 Mio. Euro), das EBITDA 7,6 Mio. Euro (VJ -10,8 Mio. Euro). Nach drei operativ positiven Quartalen atmet man zuversichtlich auf bei FACC. "2022 werden wir im intrakontinentalen Flugverkehr wieder Vorkrisenniveau erreichen. Wir haben FACC verschlankt und Kostenstrukturen optimiert. Können derzeit Volumeneffekte sehr gut mitnehmen."
Wiener Börse Podcast (00:08:45), 11.11.



#13 (RCB1) Nachhaltige Zertifikate: RCB-Strategie mit einem Scoring von Raiffeisen Research - Alphabet schafft es nicht!
Der österreichische Nachhaltigkeitspodcast mit Philipp Arnold (Head of Structured Products Sales, Raiffeisen Centrobank AG) und Gunter Deuber (Head of Research, Raiffeisen Bank International AG). Nachhaltigkeit ist ein zwangsläufiger Trend. "Vor allem die Präferenzen der jüngeren Anleger haben sich verändert", so Deuber. Zudem habe Covid wie ein Katalysator gewirkt: "Ein Vorgriff auf das, was eine Klimakrise für uns bedeuten könnte." Arnold: "Wir haben in 2020 ein extremes Wachstum bei nachhaltigen Veranlagungen gesehen. In Österreich bei knapp unter 40 Mrd., in Deutschland 335 Mrd. Euro." Nachhaltigkeit und Rendite - geht das zusammen? Deuber: "Ich kann nicht seriös sagen, dass man systematische Überrenditen mit ESG-konformen Anlagen erzielen kann, aber ..." Arnold: "Risikotechnisch macht es Sinn, Nachhaltigkeitsstrategien einzusetzen." Die RCB greift auf ein weitreichendes Scoring- und Reporting-Programm zurück. Deuber: "Wir haben von Anfang an auf den vollständigen Dreiklang Environment - Social - Governance gesetzt. Es gibt Firmen, die vielleicht nur in einem Teilbereich gut aufgestellt sind." Wirecard und Alphabet seien dafür transparente und prominente Beispiele. E-Bereich mit Sternchen, im S-Bereich eher mau: "Wenn wir die Standards wieder drehen, gehen wir zurück ins Greenwashing."
Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast (00:28:07), 11.11.



DAX-Marken und 9% Dividende bei Klöckner
Heute geht es um die aktuellen DAX-Marken und eine mögliche 9% Dividende bei Klöckner.
Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:07), 11.11.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(11.11.2021)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S2/13: Gregor Rosinger




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Frequentis, Mayr-Melnhof, Warimpex, Rosenbauer, Immofinanz, Erste Group, ATX Prime, Wienerberger, Porr, Uniqa, Palfinger, ATX, ATX TR, CA Immo, SBO, Kapsch TrafficCom, Athos Immobilien, Pierer Mobility, Bawag, DO&CO, Polytec Group, AMS, AT&S, Lenzing, Verbund, voestalpine, Wolftank-Adisa, Andritz, Oberbank AG Stamm, Zumtobel.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Addiko geht über den MA100, Andritz fällt unte...

» Nachtrag zu Montag (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Österreich-Depots: Weiter leicht nach unten (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 29.9.: Head, CA Immo

» We are Hiring bei Börsenotierten/PIR-Partnern: Strabag, Telekom Austria ...

» Wiener Börse Plausch S3/14: Etliche steigen jetzt für immer aus, Magnus ...

» News zu RBI, Valneva, Immofinanz, Strabag, Palfinger, Mayr-Melnhof, Flug...

» 13. Aktienturnier: Addiko Bank, Sportradar, Aventa und Voquz Labs im Qua...

» Nachlese: Alles auf Aktien Hörer:innen wollen AT&S und Mayr-Mel...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Frequentis, Warimpex und Pierer Mobili...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2YAW0
AT0000A2ZWQ3
AT0000A2QDR0


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event RBI
    #gabb #1191

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S2/13: Gregor Rosinger

    Gregor Rosinger hat mit 9 Jahren seine erste Aktie gekauft, welche das war, verrät er im Podcast. Seit 1985 ist er als professioneller Investor tätig, hat 67 Unternehmen an die Börse...

    Books josefchladek.com

    Lewis Baltz
    Park City
    1980
    Artspace Press and Castelli Graphics

    Emily Graham
    The Blindest Man
    2022
    Void

    Ben Sakamoto & Yoshinari Nishimura
    Sonotoki, Kaze ga, Yonin no mune wo kushizashi ni shita (坂本 勉 & 西村 佳也
    1981
    West Village

    Julius Werner Chromecek
    Tanzräume in Wien / Dance Rooms in Vienna
    2022
    Self published

    Joselito Verschaeve
    If I call stones blue it is because blue is the precise word
    2022
    Void


    11.11.2021, 13057 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

     



    Wiener Börse Plausch #15: Main Event Valneva, von Tesla in AT&S, VST fehlte, Marinomed mit neuem deutschen Fan, Lenzing
    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in „Wiener Börse Plausch #15" wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. Gesprochen wird heute über einen grossen Valneva-Erfolg, einen Swap von Tesla zu AT&S, neue Erste-Investoren, FACC-Beruhigung, VST-Abwesenheit, neue deutsche Fans der Marinomed und eine Lenzing-Präsenz. Die November-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von der Rosinger Group, die sich mit einem Angebot an Listing-Interessierte UnternehmerInnen richtet und einen Rekord im Rosgix feiern kann. Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters (00:13:02), 11.11.



    Es geht aufwärts (Express)
    Wirtschaftsweise prognostizieren für 2022 mehr Wachstum, sehen aber weiter hohe Inflation.Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, auch bekannt als die Wirtschaftsweisen, haben sein Jahresgutachten vorgelegt. Die Experten erwarten für 2022 ein kräftiges Wachstum. Was ansonsten in dem Bericht steht, erfahren Sie in dieser Folge.Siemens gibt heute seine Quartalszahlen bekannt. Erwartet werden ein höherer Umsatz und einen niedrigeren Nettogewinn. Was Siemens Geschäft zurzeit beeinflusst, das berichten wir in dieser Ausgabe.Die Inflation in den USA ist so hoch wie zuletzt 1990. Was dahinter steckt und wie die Wall Street darauf reagiert hat, berichtet unsere Korrespondentin Anne Schwedt aus New York.Unsere Aktie des Tages: Deutsche Bank. Das Kreditinstitut erwartet im Investmentbanking eine Normalisierung des zuletzt boomenden Geschäftes.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
    Investment Briefing (00:02:00), 11.11.



    #172 Stromfresser Bitcoin?
    Der Bitcoin macht neue Allzeithochs und da kommt diese Stromdebatte auch immer wieder zur Sprache. Wir schauen heute mal was da dran ist. Wenn euch die Episode gefallen hat, freue ich mich über ein Abo und lasst mir gern eine Bewertung oder Rezension da (zB. bei iTunes). Für Fragen an mich, Vorschläge für Episoden-Themen oder wenn ihr einfach noch mehr Börsen Gelaber wollt:  Twitter https://twitter.com/borsengelaber?lang=de Instagram  https://www.instagram.com/borsengelaber/?hl=de PeakD - Hive Blockchain Social Media App https://peakd.com/@borsengelaber
    Börsen Gelaber (00:04:50), 11.11.



    Raketenstart von Rivian und ein neuer Inflationsgewinner
    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ berichten die Finanzjournalisten Anja Ettel und Philipp Vetter über das Ende des Streaming-Märchens und ein Auto, das Sonne tankt. Außerdem geht es um Infineon, Sono Motors, Wolt, Doordash, Just Eat Takeaway, Uber, Rivian Automotive, Disney, Netflix, Beyond Meat, Valneva, Bitcoin, Daimler und Tesla. "Alles auf Aktien" ist der tägliche Börsen-Shot aus der WELT-Wirtschaftsredaktion. Die Wirtschafts- und Finanzjournalisten Holger Zschäpitz, Anja Ettel, Philipp Vetter, Daniel Eckert und Nando Sommerfeld diskutieren im Wechsel über die wichtigsten News an den Märkten und das Finanzthema des Tages. Außerdem gibt es jeden Tag eine Inspiration, die das Leben leichter machen soll. In nur zehn Minuten geht es um alles, was man aktuell über Aktien, ETFs, Fonds und erfolgreiche Geldanlage wissen sollte. Für erfahrene Anleger und Neueinsteiger. Montag bis Freitag, ab 6 Uhr morgens. Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de. Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen. Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.
    Alles auf Aktien (00:12:04), 11.11.



    Nicht verpassen: Das Staffelfinale der Volkswagen Tailgate Tour
    Gestern waren Maik und Lucas im Rahmen der Volkswagen Tailgate Tour zur Lesung in Wolfsburg. Wir horchen kurz rein! Die Evolution des Bayern Mittelfelds: Woher kommt das Phänomen Stefan Effenberg? Ist er Leitwolf unangenehm? Heute findet das Staffelfinale der Volkswagen Tailgate Tour ab 18:30 auf Facebook statt. [HIER FINDET IHR DEN STREAM!](https://fb.watch/9aGWV4enDe/) + + + Hinweis + + + Werbepartner dieser Folge ist die FREE NOW Multi Mobilitätsplattform. App downloaden und die verfügbaren Services in deiner Stadt entdecken. www.free-now.de
    FUSSBALL MML Daily (00:05:13), 11.11.



    “Ford macht mehr Rendite als Tesla” - DoorDash kauft Wolt, Polkadot und Ford
    Ein neuer Börsenzwerg wird geboren, die Inflation ist umso gigantischer und Adidas just didn’t do it. Dafür hat’s Rivian getan und steigt in absurde Bewertungen auf, während DoorDash Wolt kauft und die Börsen begeistert. Außerdem gibt’s viel Schlechtes bei Coinbase und ganz viel Geld beim Bitcoin. Tesla war gestern, der neueste Börsen-Highflyer unter den Autokonzernen heißt Ford (WKN: 502391)! Polkadot verbindet die Blockchains dieser Welt und ist die vielleicht beste Ethereum-Versicherung. Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 11.11.2021, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.
    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:52), 11.11.



    Depotleichen als Steueroptimierer
    Ich mag es auch nicht, wenn schon im Oktober die Weihnachtsnaschereien in den Regalen liegen. Was die Wertpapiersteuer betrifft sollte man trotzdem jetzt schon an das Jahresende denken, weil ja nur Gewinne und Verluste aus ein und denselben Jahr gegenrechnet werden kann.  Realisierte Gewinne aus Wertpapierverkäufen werden in Deutschland mit 25 Prozent, in Österreich mit 27,5 Prozent besteuert. Bei dem heurigen, brillianten Börsenjahr ist das vielleicht auch bei Dir einiges zusammengekommen. Daher mein Tipp: Vielleicht hast Du Leichen im Depot, die sich von ihren kapitalen Stürzen wohl nie wieder erholen werden, da ihr Geschäftsmodell womöglich nicht mehr funktioniert. Solche Depot-Leichen können Dir zumindest noch durch einen Verkauf dazu dienen, von Deiner bezahlten Kapitalertragssteuer wegen der gegenverrechneten Verluste wieder etwas zurück zu bekommen. Man kann übrigens Verluste bei Aktienverkäufen auch gegen Dividenden oder auch gegen Zinsen bei Anleihen gegenrechnen. Nicht aber gegen Zinsen von Sparbüchern.  Die Gegenrechnung von Verlusten und Gewinnen macht die Bank für Dich. Es sei denn Du hast mehrere Depots bei verschiedenen Instituten  oder etwa ein Gemeinschaftsdepot mit Deiner besseren Hälfte. Dann musst Du bei den Banken Bescheinigungen über den Verlustausgleich anfordern und den Ausgleich der Verluste und Gewinne auf verschiedenen Konten über die Steuerveranlagung selbst vornehmen. Ein kleiner unverbindlicher Geldtipp der großen Podcast-Schwester  GELDMEISTERIN. Wer einmal den Kochbox-Lieferanten HelloFresh sich gönnen  möchte erhält so einen Rabattcode von HelloFresh: Teste die Kochbox von HelloFresh und lasse Dir Woche für Woche wechselnde Gerichte  nachhause liefern. Du erhältst mit dem Voucher-Code GELD auf Deine ersten drei Kochboxen 60 Euro Rabatt, wenn Du über folgenden Link  bestellst: https://hlfr.sh/…. Musikrechte: https://mixkit.co/free-sound-effects (racing-countdown-timer, percussion-tick-tock-timer) #Depotleichen #Steuerausgleich #Verluste #Gewinne #Veranlagung #Steueroptimierung #Börse #Finanzpodcast
    Die Börsenminute (00:01:52), 11.11.



    Marktbericht Mi. 10.11.2021 - Berichtssaison in voller Pracht, US-Inflation auf 30-Jahreshoch, Börsen kaum bewegt
    Am Mittwoch war wie in dieser Woche jeden Tag die Berichtssaison im Fokus, die sich in ihrer vollen Pracht zeigte. Alleine in unserem Programm hören Sie acht Firmeninterviews. Dort hört man auch viel von Inflation. Diese ist in den USA auf inzwischen 6,2 % gestiegen – so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr. Die Börsen zeigen sich einigermaßen unbeeindruckt und reagieren kaum. Der Dow Jones bleibt fast unverändert, der DAX schloss mit einem leichten Plus von +0,2 % und 16.067 Punkten. Der ATX in Wien gab -0,6 % ab auf 3.881 Punkte, der ATX Total Return auf 7.832 Punkte. Stärkster Gewinner im DAX war nach den Zahlen Siemens Energy mit +3,5. Die Probleme unter anderem bei Windkrafttochter Siemens Gamesa sind noch nicht erledigt, die Anleger dürfen sich aber trotz roter Zahlen über eine kleine Dividende freuen. Weitere Gewinner waren Brenntag mit +2,2 % und Delivery Hero vor den Zahlen mit +2 %. Verlierer waren Zalando mit -1,7 %, Sartorius mit -3 % und Schlusslicht Adidas nach den Zahlen mit -3,7 %. Zahlen auch von Conti, die sich unter den Gewinnern einreihen konnten, Infineon dagegen nach Zahlen einer der stärksten Verlierer. Einen Börsengang gab es auch noch, nämlich von der Veganz Group, einem Hersteller von veganen Lebensmitteln. Der Börsenstart verlief holprig bis enttäuschend. Schon der erste Kurs von 86,90 lag unter dem Ausgabepreis von 87 Euro, bis Börsenschluss fiel die Aktie bis auf 83 Euro und schließt damit den ersten Handelstag mit -4,1 %. Hören Sie jeweils zu den Zahlen von Adidas Pressesprecher Jan Runau, Infineon Andre Tauber, Head of Corporate Media Relations, Jenoptik CFO Hans-Dieter Schumacher, PNE CEO Markus Lesser, Masterflex CFO Mark Becks, Ecotel CFO Holger Hommes, 3U Leiter IR Dr. Joachim Fleing und FACC CEO Robert Machtlinger, außerdem Gunter Deuber Head of Research von der Raiffeisen Bank International AG zur Frage warum Alphabet beim Nachhaltigkeitsrating durchfällt.
    Börsenradio to go Marktbericht (00:25:54), 11.11.



    FACC: Gestern Verlustwarnung - Heute gute Zahlen. Ein lachendes und ein weinendes Auge
    Es ist ein Schlag ins Gesicht! Ein Schiedsgericht in London verdonnert FACC zur Zahlung von 30 Mio. Euro. Der Streit geht zurück bis ins Jahr 2011. Damit hatten CEO Robert Machtlinger und seine Anwälte nicht gerechnet. "Vollkommen überraschend und zur Unzeit. Werden das akzeptieren. Einspruch hat kaum Aussicht auf Erfolg. Für uns zählt aber das operative Geschäft und das läuft in die richtige Richtung." Weitaus versöhnlicher da schon die Zahlen zum Q3 / 2021. Umsatz 118,1 Mio. Euro ( VJ 101,5 Mio. Euro), das EBITDA 7,6 Mio. Euro (VJ -10,8 Mio. Euro). Nach drei operativ positiven Quartalen atmet man zuversichtlich auf bei FACC. "2022 werden wir im intrakontinentalen Flugverkehr wieder Vorkrisenniveau erreichen. Wir haben FACC verschlankt und Kostenstrukturen optimiert. Können derzeit Volumeneffekte sehr gut mitnehmen."
    Wiener Börse Podcast (00:08:45), 11.11.



    #13 (RCB1) Nachhaltige Zertifikate: RCB-Strategie mit einem Scoring von Raiffeisen Research - Alphabet schafft es nicht!
    Der österreichische Nachhaltigkeitspodcast mit Philipp Arnold (Head of Structured Products Sales, Raiffeisen Centrobank AG) und Gunter Deuber (Head of Research, Raiffeisen Bank International AG). Nachhaltigkeit ist ein zwangsläufiger Trend. "Vor allem die Präferenzen der jüngeren Anleger haben sich verändert", so Deuber. Zudem habe Covid wie ein Katalysator gewirkt: "Ein Vorgriff auf das, was eine Klimakrise für uns bedeuten könnte." Arnold: "Wir haben in 2020 ein extremes Wachstum bei nachhaltigen Veranlagungen gesehen. In Österreich bei knapp unter 40 Mrd., in Deutschland 335 Mrd. Euro." Nachhaltigkeit und Rendite - geht das zusammen? Deuber: "Ich kann nicht seriös sagen, dass man systematische Überrenditen mit ESG-konformen Anlagen erzielen kann, aber ..." Arnold: "Risikotechnisch macht es Sinn, Nachhaltigkeitsstrategien einzusetzen." Die RCB greift auf ein weitreichendes Scoring- und Reporting-Programm zurück. Deuber: "Wir haben von Anfang an auf den vollständigen Dreiklang Environment - Social - Governance gesetzt. Es gibt Firmen, die vielleicht nur in einem Teilbereich gut aufgestellt sind." Wirecard und Alphabet seien dafür transparente und prominente Beispiele. E-Bereich mit Sternchen, im S-Bereich eher mau: "Wenn wir die Standards wieder drehen, gehen wir zurück ins Greenwashing."
    Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast (00:28:07), 11.11.



    DAX-Marken und 9% Dividende bei Klöckner
    Heute geht es um die aktuellen DAX-Marken und eine mögliche 9% Dividende bei Klöckner.
    Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:07), 11.11.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (11.11.2021)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S2/13: Gregor Rosinger




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Frequentis, Mayr-Melnhof, Warimpex, Rosenbauer, Immofinanz, Erste Group, ATX Prime, Wienerberger, Porr, Uniqa, Palfinger, ATX, ATX TR, CA Immo, SBO, Kapsch TrafficCom, Athos Immobilien, Pierer Mobility, Bawag, DO&CO, Polytec Group, AMS, AT&S, Lenzing, Verbund, voestalpine, Wolftank-Adisa, Andritz, Oberbank AG Stamm, Zumtobel.


    Random Partner

    Frequentis
    Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Addiko geht über den MA100, Andritz fällt unte...

    » Nachtrag zu Montag (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Österreich-Depots: Weiter leicht nach unten (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 29.9.: Head, CA Immo

    » We are Hiring bei Börsenotierten/PIR-Partnern: Strabag, Telekom Austria ...

    » Wiener Börse Plausch S3/14: Etliche steigen jetzt für immer aus, Magnus ...

    » News zu RBI, Valneva, Immofinanz, Strabag, Palfinger, Mayr-Melnhof, Flug...

    » 13. Aktienturnier: Addiko Bank, Sportradar, Aventa und Voquz Labs im Qua...

    » Nachlese: Alles auf Aktien Hörer:innen wollen AT&S und Mayr-Mel...

    » Wiener Börse zu Mittag schwächer: Frequentis, Warimpex und Pierer Mobili...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2YAW0
    AT0000A2ZWQ3
    AT0000A2QDR0


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event RBI
      #gabb #1191

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S2/13: Gregor Rosinger

      Gregor Rosinger hat mit 9 Jahren seine erste Aktie gekauft, welche das war, verrät er im Podcast. Seit 1985 ist er als professioneller Investor tätig, hat 67 Unternehmen an die Börse...

      Books josefchladek.com

      Berlin Hauptstadt der DDR, 1945
      1975 (published by Berlin-Information, Abteilung Publikation)
      1975
      Berlin-Information, Abteilung Publikation

      Berlin Hauptstadt der DDR, 1945
      1975 (published by Berlin-Information, Abteilung Publikation)
      1975
      Berlin-Information, Abteilung Publikation

      Leo Kandl
      Wiener Runden
      1999
      Edition Stemmle

      Jörg Colberg
      Vaterland
      2021
      Kerber Verlag

      Stephan Keppel
      Immer Zimmer
      2022
      Fw: Books