Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: S Immo, AT&S, Polytec, Marinomed ...

28.06.2022, 2994 Zeichen

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: Erneut mit Zuwächsen konnte der heimische Markt schliessen, für den ATX ging es zum Wochenauftakt um 0,9% nach oben. An der Ausgangssituation hatte sich gegenüber dem Ende der Vorwoche nur wenig geändert, erneut wurde der Optimismus durch die Hoffnung belebt, dass die Fed bei einer zu starken konjunkturellen Bremswirkung der Zinsanhebungen ihre geldpolitische Gangart dementsprechend anpassen könnte. Allerdings kamen gestern auch Rezessionssorgen, vor allem wegen eines möglichen Engpasses bei Gas, auf. Gesucht waren wieder die Öltitel, die OMV konnte sich um 1,7% verbessern, für Schoeller-Bleckmann ging es gleich um 2,9% nach oben, hier wirkte eine positive Studie durch die Berenberg Bank unterstützend, in der das Kursziel für den Ölfeldausrüster von 30,0 Euro gleich auf 60,0 Euro verdoppelt wurde. Ein Plus von 0,4% gab es für S Immo, die CPI Property Group muss in Kürze ein Pflichtangebot für alle Anteile des heimischen Immo-Unternehmens legen, denn die Anfang Juni von der Hauptversammlung beschlossene Aufhebung des Höchststimmrechts in der s Immo wurde gestern vom Firmenbuchgericht verfügt und wird damit ab heute wirksam. Gemischt verlief der Handel für die großen heimischen Banken, die Bawag konnte sich um 1,1% steigern, die Erste Group drehte am Nachmittag ins Minus und endete 0,4% schwächer, die Raiffeisen Bank International konnte hingegen aufholen, was sie am Freitag verpasst hatte, und erzielte einen Anstieg von 2,6%.

Schwächster Titel am gestrigen Tag war Rosenbauer, für den Feuerwehrausrüster ging es um 3,3% nach unten, auch Polytec und Marinomed wurden verkauft und endeten 0,7% beziehungsweise 0,6% tiefer. An die Spitze der Kursübersicht konnte sich FACC setzen, für den Luftfahrtzulieferer ging es um 3,6% nach oben, auch Palfinger war gut nachgefragt, der Kranhersteller erzielte eine Verbesserung von 3,3%. Ebenfalls stark war AT & S, der Leiterplattenhersteller konnte um 3,1% vorrücken.

S-IMMO

Die CPI Property Group muss in Kürze ein Pflichtangebot für alle Anteile der s Immo legen. Denn die Anfang Juni von der Hauptversammlung beschlossene Aufhebung des Höchststimmrechts in der s Immo wurde vom Firmenbuchgericht verfügt und wird heute Dienstag, wirksam. Danach muss die CPI, die schon über 40 Prozent der Anteile der s Immo hält, innerhalb von 20 Börsentagen ein Pflichtangebot legen, teilte die s Immo mit.

In der s Immo galt bisher, dass kein Aktionär mehr als 15 Prozent der Stimmrechte halten darf, auch wenn er einen höheren Aktienanteil besitzt. Die dem tschechischen Milliardär Radovan Vitek zugehörige CPI Property Group, die sich 42,55 Prozent an der s Immo gesichert hat, hatte die Abschaffung des Höchststimmrechts in der Hauptversammlung am 1. Juni durchgesetzt. Das nun folgende Pflichtangebot beläuft sich laut Vereinbarung auf 23,50 Euro je Aktie. Abzüglich der am 13. Juni erfolgten Dividendenzahlung von 0,65 Euro wird der Angebotspreis für s-Immo-Aktionäre 22,85 Euro je Aktie betragen.

 


(28.06.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S1/13: Mariella Schurz




 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Mayr-Melnhof, S Immo, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Porr, Polytec Group, Erste Group, AMS, AT&S, Josef Manner & Comp. AG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Bawag, Flughafen Wien, Infineon, Continental, Zalando, HelloFresh, E.ON , RWE, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Deutsche Boerse, Bayer, Brenntag, adidas, Puma.


Random Partner

Captrace
Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Plus-Serien von Marinomed und Lenzing gestoppt

» Österreich-Depots: ams Osram Position verdoppelt (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 9.8.: Eduard Zehetner, OMV, voestalpine

» PIR-News: Palfinger, S Immo, Valneva, Andritz, RBI ... (Christine Petzwi...

» Nachlese: boersenbrief.at neu, Trailerfolge christian-drastil.com/podcas...

» Wiener Börse Plausch S2/88: Gehörte S Immo Frist, Geld für Valneva, Addi...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Uniqa, Telekom Austria und Warimpex ge...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. ams Osram, Valneva, Nvidia, Palantir, B...

» Laufe mit beim VCM Tribute to Eliud (Vienna City Marathon)

» Österreich-Depots: Stabiler Wochenbeginn (Depot Kommentar)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2YAQ2
AT0000A2SUN9
AT0000A2B667


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event S Immo
    #gabb #1154

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/83: Wo wäre die RBI-Aktie ohne Putin, AT&S bzw. Gregor Rosinger ist mir nimma wurscht

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...


    28.06.2022, 2994 Zeichen

    Aus den Morning News der Wiener Privatbank: Erneut mit Zuwächsen konnte der heimische Markt schliessen, für den ATX ging es zum Wochenauftakt um 0,9% nach oben. An der Ausgangssituation hatte sich gegenüber dem Ende der Vorwoche nur wenig geändert, erneut wurde der Optimismus durch die Hoffnung belebt, dass die Fed bei einer zu starken konjunkturellen Bremswirkung der Zinsanhebungen ihre geldpolitische Gangart dementsprechend anpassen könnte. Allerdings kamen gestern auch Rezessionssorgen, vor allem wegen eines möglichen Engpasses bei Gas, auf. Gesucht waren wieder die Öltitel, die OMV konnte sich um 1,7% verbessern, für Schoeller-Bleckmann ging es gleich um 2,9% nach oben, hier wirkte eine positive Studie durch die Berenberg Bank unterstützend, in der das Kursziel für den Ölfeldausrüster von 30,0 Euro gleich auf 60,0 Euro verdoppelt wurde. Ein Plus von 0,4% gab es für S Immo, die CPI Property Group muss in Kürze ein Pflichtangebot für alle Anteile des heimischen Immo-Unternehmens legen, denn die Anfang Juni von der Hauptversammlung beschlossene Aufhebung des Höchststimmrechts in der s Immo wurde gestern vom Firmenbuchgericht verfügt und wird damit ab heute wirksam. Gemischt verlief der Handel für die großen heimischen Banken, die Bawag konnte sich um 1,1% steigern, die Erste Group drehte am Nachmittag ins Minus und endete 0,4% schwächer, die Raiffeisen Bank International konnte hingegen aufholen, was sie am Freitag verpasst hatte, und erzielte einen Anstieg von 2,6%.

    Schwächster Titel am gestrigen Tag war Rosenbauer, für den Feuerwehrausrüster ging es um 3,3% nach unten, auch Polytec und Marinomed wurden verkauft und endeten 0,7% beziehungsweise 0,6% tiefer. An die Spitze der Kursübersicht konnte sich FACC setzen, für den Luftfahrtzulieferer ging es um 3,6% nach oben, auch Palfinger war gut nachgefragt, der Kranhersteller erzielte eine Verbesserung von 3,3%. Ebenfalls stark war AT & S, der Leiterplattenhersteller konnte um 3,1% vorrücken.

    S-IMMO

    Die CPI Property Group muss in Kürze ein Pflichtangebot für alle Anteile der s Immo legen. Denn die Anfang Juni von der Hauptversammlung beschlossene Aufhebung des Höchststimmrechts in der s Immo wurde vom Firmenbuchgericht verfügt und wird heute Dienstag, wirksam. Danach muss die CPI, die schon über 40 Prozent der Anteile der s Immo hält, innerhalb von 20 Börsentagen ein Pflichtangebot legen, teilte die s Immo mit.

    In der s Immo galt bisher, dass kein Aktionär mehr als 15 Prozent der Stimmrechte halten darf, auch wenn er einen höheren Aktienanteil besitzt. Die dem tschechischen Milliardär Radovan Vitek zugehörige CPI Property Group, die sich 42,55 Prozent an der s Immo gesichert hat, hatte die Abschaffung des Höchststimmrechts in der Hauptversammlung am 1. Juni durchgesetzt. Das nun folgende Pflichtangebot beläuft sich laut Vereinbarung auf 23,50 Euro je Aktie. Abzüglich der am 13. Juni erfolgten Dividendenzahlung von 0,65 Euro wird der Angebotspreis für s-Immo-Aktionäre 22,85 Euro je Aktie betragen.

     


    (28.06.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S1/13: Mariella Schurz




     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Mayr-Melnhof, S Immo, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Porr, Polytec Group, Erste Group, AMS, AT&S, Josef Manner & Comp. AG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Bawag, Flughafen Wien, Infineon, Continental, Zalando, HelloFresh, E.ON , RWE, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Deutsche Boerse, Bayer, Brenntag, adidas, Puma.


    Random Partner

    Captrace
    Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Plus-Serien von Marinomed und Lenzing gestoppt

    » Österreich-Depots: ams Osram Position verdoppelt (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 9.8.: Eduard Zehetner, OMV, voestalpine

    » PIR-News: Palfinger, S Immo, Valneva, Andritz, RBI ... (Christine Petzwi...

    » Nachlese: boersenbrief.at neu, Trailerfolge christian-drastil.com/podcas...

    » Wiener Börse Plausch S2/88: Gehörte S Immo Frist, Geld für Valneva, Addi...

    » Wiener Börse zu Mittag schwächer: Uniqa, Telekom Austria und Warimpex ge...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. ams Osram, Valneva, Nvidia, Palantir, B...

    » Laufe mit beim VCM Tribute to Eliud (Vienna City Marathon)

    » Österreich-Depots: Stabiler Wochenbeginn (Depot Kommentar)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2YAQ2
    AT0000A2SUN9
    AT0000A2B667


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event S Immo
      #gabb #1154

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/83: Wo wäre die RBI-Aktie ohne Putin, AT&S bzw. Gregor Rosinger ist mir nimma wurscht

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...