Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Investmentidee: Twitter (Heiko Geiger)

Bild: © www.shutterstock.com, Twitter Logo vor der NYSE am 7. November 2013 in New York, Börsegang Anthony Correia / Twitter Logo vor der NYSE am 7. November 2013 in New York, Börsegang Anthony Correia /
Autor:
Heiko Geiger

Head of Public Distribution, Bank Vontobel Europe AG

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

20.08.2015, 2829 Zeichen

Soziale Medien erfreuen sich nicht nur bei der Bevölkerung immer größerer Beliebtheit. Auch Politiker und Unternehmen versuchen durch diese Netzwerke ihre Reichweite zu erhöhen. So nutzt zum Beispiel Barrack Obama Twitter um Wahlkämpfe für sich zu gewinnen und auch unsere Bundeskanzlerin ist auf dieser Plattform aktiv. Die Bank of England nutzte den Dienst kürzlich um Daten über die Einstellung der Bürger in Bezug auf die finanzielle Stabilität des Landes zu sammeln. So zählt Twitter neben Facebook und Instagram zu einem der beliebtesten sozialen Netzwerke der Welt.

Der Konzern hat mittlerweile in über 35 Ländern Niederlassungen mit insgesamt 3.900 Mitarbeitern weltweit. 316 Millionen Menschen nutzen den Dienst aktiv, damit liegt Twitter mit seinen Nutzerzahlen hinter Facebook mit 1,4 Milliarden Nutzern. Der Konzern konnte seinen Umsatz im zweiten Quartal diesen Jahres um 61% im Vergleich zum Vorjahr steigern und übertraf die Markterwartungen. Damit liegt der Umsatz jetzt bei circa 502 Millionen Dollar. 63% dieses Umsatzes sind Werbeeinnahmen. Trotzdem schreibt der Konzern immer noch rote Zahlen, konnte sein Minus aber verringern. Auch wenn der Twitter-Vorstand weiß, wie man mit seinen vorhandenen Nutzern Umsätze erzielt, mussten sie einen Rückgang in der Wachstumsrate der Nutzer verzeichnen. Laut dem Handelsblatt führte unter anderem dieser Rückgang Anfang diesen Monats zum Rekordtief der Aktie von 29,27 Dollar, der tiefste Stand seit dem Börsengang im November 2013.

Noch sei Twitter in der Übergangsphase. Ende Juni hatte der Chef Dick Costolo seinen Posten aufgegeben und bis jetzt ist kein langfristiger Nachfolger gefunden worden. Die Erwartungen der Vorstandsmitglieder an die Entwicklung des Unternehmens scheinen aber positiver zu werden. Interimschef Jack Dorsey und andere Vorstandsmitglieder bauten ihre Aktienanteile aus. Dorsey twitterte daraufhin den Link der Börsenmitteilung mit dem Satz "Investiere in Twitters Zukunft". Die Aktie stieg infolgedessen um 9%.

Neben seiner Mikroblogging-Seite betreibt der Konzern zusätzlich die App Periscope, die er im März 2015 akquirierte. Die App kann zum Video-Live-Streaming genutzt werden und belegt im Apple Store den 9. Platz der beliebtesten Social-Media-Anwendungen. Laut dem Wall Street Journal sind bereits 10 Millionen Nutzer angemeldet, wovon 2 Millionen pro Tag die App aktiv nutzen.

Das 12-Monatskursziel der Twitter-Aktie liegt laut Bloomberg-Analysten momentan bei 39,48 USD. 14 der Analysten setzten auf Buy, 26 auf Hold und 2 auf Sell. Da der weitere Kursverlauf der Aktien von einer Vielzahl konzernpolitischer und ökonomischer Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.


(20.08.2015)

Hinweis: Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.
Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Dr. Bernhard Heye (Sprecher), Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Joachim Storck
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 - 28
60439 Frankfurt am Main

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/60: Happy AT&S, Happy Do&Co, Happy Max Deml, Sohn Tobias punktet mit GameStop




Apple
Akt. Indikation:  130.42 / 130.50
Uhrzeit:  12:21:07
Veränderung zu letztem SK:  -0.06%
Letzter SK:  130.54 ( -1.80%)

Facebook
Akt. Indikation:  154.00 / 154.16
Uhrzeit:  12:21:14
Veränderung zu letztem SK:  0.05%
Letzter SK:  154.00 ( -1.64%)

Twitter
Akt. Indikation:  35.59 / 35.80
Uhrzeit:  12:21:06
Veränderung zu letztem SK:  0.54%
Letzter SK:  35.50 ( -1.08%)



 

Bildnachweis

1. Twitter Logo vor der NYSE am 7. November 2013 in New York, Börsegang Anthony Correia /

Aktien auf dem Radar:S Immo, Strabag, EVN, Amag, Warimpex, Immofinanz, Cleen Energy, FACC, AMS, Bawag, Andritz, CA Immo, DO&CO, Semperit, Telekom Austria, Palfinger, AT&S, Erste Group, Linz Textil Holding, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, SBO, Oberbank AG Stamm, Agrana, Pierer Mobility, RHI Magnesita, Addiko Bank, Flughafen Wien, ATX, Qiagen.


Random Partner

VBV
Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» ATX-Trends: AT&S, Wienerberger, Zumtobel, Palfinger ...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Snapchat, Uniper, BionTech, AT&S, Do&Co

» BSN Spitout Wiener Börse: Do&Co fällt zum 24. Börsegeburtstag leider unt...

» Österreich-Depots: 17 Prozent Alpha um ATX TR, trotzdem mehr als 5 Proze...

» Börsegeschichte 30.6.: 24 Jahre Do&Co an der Wiener Börse

» We are Hiring bei Börsenotierten/PIR-Partnern: Uniqa, Valneva und Varta ...

» 3. Zehner done (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» PIR-News: Warimpex, Wienerberger, AT&S, ÖBAG, Cleen Energy, voestalpine ...

» Nachlese: Finanzmarketer of the Year, Sunrise und Flex (Christian Drastil)

» Wiener Börse Plausch S2/60: Happy AT&S, Happy Do&Co, Happy Max Deml, Soh...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WV18
AT0000A2REB0
AT0000A2QP22
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Verbund 1.71%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -0.71%
    Star der Stunde: FACC 2.6%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -2.45%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: SBO(1), AMS(1)
    Unser Robot findet: RWE, VW und Walgreens auffällig
    Star der Stunde: Wienerberger 5.57%, Rutsch der Stunde: Strabag -5.61%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Verbund(1), Kontron(1), Österreichische Post(1)
    BSN Vola-Event Zalando
    Star der Stunde: Wienerberger 6.45%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -5.92%
    BSN Vola-Event Wienerberger

    Featured Partner Video

    Ganz große Countdowns

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 29. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 29. ...


    20.08.2015, 2829 Zeichen

    Soziale Medien erfreuen sich nicht nur bei der Bevölkerung immer größerer Beliebtheit. Auch Politiker und Unternehmen versuchen durch diese Netzwerke ihre Reichweite zu erhöhen. So nutzt zum Beispiel Barrack Obama Twitter um Wahlkämpfe für sich zu gewinnen und auch unsere Bundeskanzlerin ist auf dieser Plattform aktiv. Die Bank of England nutzte den Dienst kürzlich um Daten über die Einstellung der Bürger in Bezug auf die finanzielle Stabilität des Landes zu sammeln. So zählt Twitter neben Facebook und Instagram zu einem der beliebtesten sozialen Netzwerke der Welt.

    Der Konzern hat mittlerweile in über 35 Ländern Niederlassungen mit insgesamt 3.900 Mitarbeitern weltweit. 316 Millionen Menschen nutzen den Dienst aktiv, damit liegt Twitter mit seinen Nutzerzahlen hinter Facebook mit 1,4 Milliarden Nutzern. Der Konzern konnte seinen Umsatz im zweiten Quartal diesen Jahres um 61% im Vergleich zum Vorjahr steigern und übertraf die Markterwartungen. Damit liegt der Umsatz jetzt bei circa 502 Millionen Dollar. 63% dieses Umsatzes sind Werbeeinnahmen. Trotzdem schreibt der Konzern immer noch rote Zahlen, konnte sein Minus aber verringern. Auch wenn der Twitter-Vorstand weiß, wie man mit seinen vorhandenen Nutzern Umsätze erzielt, mussten sie einen Rückgang in der Wachstumsrate der Nutzer verzeichnen. Laut dem Handelsblatt führte unter anderem dieser Rückgang Anfang diesen Monats zum Rekordtief der Aktie von 29,27 Dollar, der tiefste Stand seit dem Börsengang im November 2013.

    Noch sei Twitter in der Übergangsphase. Ende Juni hatte der Chef Dick Costolo seinen Posten aufgegeben und bis jetzt ist kein langfristiger Nachfolger gefunden worden. Die Erwartungen der Vorstandsmitglieder an die Entwicklung des Unternehmens scheinen aber positiver zu werden. Interimschef Jack Dorsey und andere Vorstandsmitglieder bauten ihre Aktienanteile aus. Dorsey twitterte daraufhin den Link der Börsenmitteilung mit dem Satz "Investiere in Twitters Zukunft". Die Aktie stieg infolgedessen um 9%.

    Neben seiner Mikroblogging-Seite betreibt der Konzern zusätzlich die App Periscope, die er im März 2015 akquirierte. Die App kann zum Video-Live-Streaming genutzt werden und belegt im Apple Store den 9. Platz der beliebtesten Social-Media-Anwendungen. Laut dem Wall Street Journal sind bereits 10 Millionen Nutzer angemeldet, wovon 2 Millionen pro Tag die App aktiv nutzen.

    Das 12-Monatskursziel der Twitter-Aktie liegt laut Bloomberg-Analysten momentan bei 39,48 USD. 14 der Analysten setzten auf Buy, 26 auf Hold und 2 auf Sell. Da der weitere Kursverlauf der Aktien von einer Vielzahl konzernpolitischer und ökonomischer Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.


    (20.08.2015)

    Hinweis: Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
    Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.
    Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

    Impressum:
    Bank Vontobel Europe AG
    Niederlassung Frankfurt am Main
    Bockenheimer Landstrasse 24
    60323 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
    Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
    E-mail: zertifikate@vontobel.de
    Gesellschaftssitz:
    Bank Vontobel Europe AG
    Alter Hof 5
    DE-80331 München
    Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
    Vorstand: Dr. Bernhard Heye (Sprecher), Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Joachim Storck
    Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
    USt.-IdNr. DE 264 319 108
    Zuständige Aufsichtsbehörde:
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
    Sektor Bankenaufsicht
    Graurheindorfer Straße 108
    53117 Bonn
    Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
    Marie-Curie-Str. 24 - 28
    60439 Frankfurt am Main

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/60: Happy AT&S, Happy Do&Co, Happy Max Deml, Sohn Tobias punktet mit GameStop




    Apple
    Akt. Indikation:  130.42 / 130.50
    Uhrzeit:  12:21:07
    Veränderung zu letztem SK:  -0.06%
    Letzter SK:  130.54 ( -1.80%)

    Facebook
    Akt. Indikation:  154.00 / 154.16
    Uhrzeit:  12:21:14
    Veränderung zu letztem SK:  0.05%
    Letzter SK:  154.00 ( -1.64%)

    Twitter
    Akt. Indikation:  35.59 / 35.80
    Uhrzeit:  12:21:06
    Veränderung zu letztem SK:  0.54%
    Letzter SK:  35.50 ( -1.08%)



     

    Bildnachweis

    1. Twitter Logo vor der NYSE am 7. November 2013 in New York, Börsegang Anthony Correia /

    Aktien auf dem Radar:S Immo, Strabag, EVN, Amag, Warimpex, Immofinanz, Cleen Energy, FACC, AMS, Bawag, Andritz, CA Immo, DO&CO, Semperit, Telekom Austria, Palfinger, AT&S, Erste Group, Linz Textil Holding, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, SBO, Oberbank AG Stamm, Agrana, Pierer Mobility, RHI Magnesita, Addiko Bank, Flughafen Wien, ATX, Qiagen.


    Random Partner

    VBV
    Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » ATX-Trends: AT&S, Wienerberger, Zumtobel, Palfinger ...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Snapchat, Uniper, BionTech, AT&S, Do&Co

    » BSN Spitout Wiener Börse: Do&Co fällt zum 24. Börsegeburtstag leider unt...

    » Österreich-Depots: 17 Prozent Alpha um ATX TR, trotzdem mehr als 5 Proze...

    » Börsegeschichte 30.6.: 24 Jahre Do&Co an der Wiener Börse

    » We are Hiring bei Börsenotierten/PIR-Partnern: Uniqa, Valneva und Varta ...

    » 3. Zehner done (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » PIR-News: Warimpex, Wienerberger, AT&S, ÖBAG, Cleen Energy, voestalpine ...

    » Nachlese: Finanzmarketer of the Year, Sunrise und Flex (Christian Drastil)

    » Wiener Börse Plausch S2/60: Happy AT&S, Happy Do&Co, Happy Max Deml, Soh...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WV18
    AT0000A2REB0
    AT0000A2QP22
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Verbund 1.71%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -0.71%
      Star der Stunde: FACC 2.6%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -2.45%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: SBO(1), AMS(1)
      Unser Robot findet: RWE, VW und Walgreens auffällig
      Star der Stunde: Wienerberger 5.57%, Rutsch der Stunde: Strabag -5.61%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Verbund(1), Kontron(1), Österreichische Post(1)
      BSN Vola-Event Zalando
      Star der Stunde: Wienerberger 6.45%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -5.92%
      BSN Vola-Event Wienerberger

      Featured Partner Video

      Ganz große Countdowns

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 29. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 29. ...