Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Tesla hat ein Problem in Deutschland


Zugemailt von / gefunden bei: ÖDP (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Rodungsstopp bei Tesla - Rodungsstopp bei Tesla - ÖDP und Verbündete siegen vor Gericht

Verwaltungsgericht Frankfurt/Oder stellt sicher, dass Wald vorerst nicht gefällt wird

In einer Eilentscheidung hat das Verwaltungsgericht Frankfurt/Oder am 07.12.2020 die Rodung weiterer Flächen für die Tesla-Fabrik gestoppt. Die Brandenburger Landesverbände der Grünen Liga und des Nabu hatten einen Eilantrag gegen die Zulassung einer weiteren Rodung von 82,8 Hektar Wald eingereicht.

Die ÖDP begrüßt diese schnelle Entscheidung des Gerichts. "Das ist eine gute und wichtige Nachricht", freut sich der ÖDP-Bundesvorsitzende Christian Rechholz. Mit Hilfe der umfangreichen finanziellen Beteiligung der ÖDP konnte die Grüne Liga Brandenburg e. V. als Mitkläger gemeinsam mit dem Nabu ein erstes Achtungszeichen setzen.

"Hier zahlt sich wieder aus, dass die ÖDP völlig frei von Konzerninteressen handeln kann, weil sie keine Firmenspenden annimmt," so Christian Rechholz, der Bundesvorsitzende der Partei. "Wir begrüßen diesen Schritt der beiden Umweltverbände. Bei diesem Verfahren wird sehr deutlich, dass es unabhängige kritische Naturschutzverbände braucht, die sich konsequent für den Naturschutz engagieren, auch wenn es mal weh tut."

Das Verwaltungsgericht zeigt mit der jüngsten Entscheidung, dass es sich mit den aufgeworfenen Fragen, wie der Tötung streng geschützter Arten befassen wird. Das war bei den Rodungen im Februar 2020 noch anders. "Das war der erste wichtige Schritt, wir bleiben am Ball", so der ÖDP-Bundesvorsitzende.


Straße, Wald


Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, Zumtobel, Rosenbauer, Marinomed Biotech, FACC, EVN, voestalpine, Verbund, RBI, Polytec Group, Rosgix, DO&CO, Semperit, Palfinger, Amag, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, SBO, Wienerberger, Warimpex.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2P493
AT0000A2CN61
AT0000A2JTZ4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Lenzing(1), Strabag(1), Porr(1), Rosenbauer(1), Telekom Austria(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Semperit(1), EVN(1), S Immo(1), Warimpex(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Semperit(1), S Immo(1)
    BSN Vola-Event Covestro
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(1), Semperit(1), EVN(1), Verbund(1), Zumtobel(1)
    Star der Stunde: Semperit 1.29%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.5%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), S&T(2), Zumtobel(1)
    Star der Stunde: Verbund 2.48%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), Verbund(1), Frequentis(1)

    Featured Partner Video

    250 Jahre Wiener Börse - Ein Vierteljahrtausend Wertpapierhandel in Österreich

    Zum 250. Jubiläum der Wiener Börse diskutierten in unserer Gesprächsrunde unter der Leitung von Journalistin Anneliese Rohrer der Historiker Clemens Jobst und Wiener Börse Vorst...

    Inbox: Tesla hat ein Problem in Deutschland


    08.12.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: ÖDP (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Rodungsstopp bei Tesla - Rodungsstopp bei Tesla - ÖDP und Verbündete siegen vor Gericht

    Verwaltungsgericht Frankfurt/Oder stellt sicher, dass Wald vorerst nicht gefällt wird

    In einer Eilentscheidung hat das Verwaltungsgericht Frankfurt/Oder am 07.12.2020 die Rodung weiterer Flächen für die Tesla-Fabrik gestoppt. Die Brandenburger Landesverbände der Grünen Liga und des Nabu hatten einen Eilantrag gegen die Zulassung einer weiteren Rodung von 82,8 Hektar Wald eingereicht.

    Die ÖDP begrüßt diese schnelle Entscheidung des Gerichts. "Das ist eine gute und wichtige Nachricht", freut sich der ÖDP-Bundesvorsitzende Christian Rechholz. Mit Hilfe der umfangreichen finanziellen Beteiligung der ÖDP konnte die Grüne Liga Brandenburg e. V. als Mitkläger gemeinsam mit dem Nabu ein erstes Achtungszeichen setzen.

    "Hier zahlt sich wieder aus, dass die ÖDP völlig frei von Konzerninteressen handeln kann, weil sie keine Firmenspenden annimmt," so Christian Rechholz, der Bundesvorsitzende der Partei. "Wir begrüßen diesen Schritt der beiden Umweltverbände. Bei diesem Verfahren wird sehr deutlich, dass es unabhängige kritische Naturschutzverbände braucht, die sich konsequent für den Naturschutz engagieren, auch wenn es mal weh tut."

    Das Verwaltungsgericht zeigt mit der jüngsten Entscheidung, dass es sich mit den aufgeworfenen Fragen, wie der Tötung streng geschützter Arten befassen wird. Das war bei den Rodungen im Februar 2020 noch anders. "Das war der erste wichtige Schritt, wir bleiben am Ball", so der ÖDP-Bundesvorsitzende.


    Straße, Wald



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Analysten raten: "Lieber investiert bleiben"

    Inbox: ATX charttechnisch: Technische Korrektur überfällig

    Inbox: Aussichten für weitere Entwicklung der Leitindizes bleiben positiv

    Inbox: Analysten zum VIG-Deal: Positive Reaktion des Marktes ist gerechtfertigt

    Inbox: Erste-Analysten zu Zumtobel: "Bleiben bei unserer konservativen Haltung"

    Inbox: Analysten raten bei kurzfristigen Rücksetzern zum Aufstocken der Aktienquote

    Inbox: Palfinger - Auflösungsvertrag der Kreuzbeteiligung wird von Analysten positiv bewertet

    Inbox: Agrana - Pro und Kontra der Investment Story ausgeglichen

    Inbox: Wienerberger - Neue Guidance liegt über den Konsensus-Erwartungen

    Inbox: Mayr-Melnhof - Übernahme stellt positiven Kurstrigger für die MMK-Aktie

    Inbox: Aufwärtsbewegung des ATX ging weiter

    Inbox: Es gibt Geld: Dividenden bei Albemarle, Automatic Data, Jovy, Newmont und Wal-Mart





     

    Bildnachweis

    1. Straße, Wald   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, Zumtobel, Rosenbauer, Marinomed Biotech, FACC, EVN, voestalpine, Verbund, RBI, Polytec Group, Rosgix, DO&CO, Semperit, Palfinger, Amag, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, SBO, Wienerberger, Warimpex.


    Random Partner

    VIG
    Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Straße, Wald


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2P493
    AT0000A2CN61
    AT0000A2JTZ4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Lenzing(1), Strabag(1), Porr(1), Rosenbauer(1), Telekom Austria(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Semperit(1), EVN(1), S Immo(1), Warimpex(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Semperit(1), S Immo(1)
      BSN Vola-Event Covestro
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(1), Semperit(1), EVN(1), Verbund(1), Zumtobel(1)
      Star der Stunde: Semperit 1.29%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.5%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), S&T(2), Zumtobel(1)
      Star der Stunde: Verbund 2.48%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -0.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), Verbund(1), Frequentis(1)

      Featured Partner Video

      250 Jahre Wiener Börse - Ein Vierteljahrtausend Wertpapierhandel in Österreich

      Zum 250. Jubiläum der Wiener Börse diskutierten in unserer Gesprächsrunde unter der Leitung von Journalistin Anneliese Rohrer der Historiker Clemens Jobst und Wiener Börse Vorst...