Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Analysten raten bei kurzfristigen Rücksetzern zum Aufstocken der Aktienquote


29.11.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research: Auch in der jüngsten Handelswoche stehen wieder deutliche Kursgewinne an den internationalen Aktienmärkten zu Buche. Dieses Mal sogar auf breiter Front, da auch die Tech-Werte Boden gut machen konnten. Als ob das bisherige Aktienjahr 2020 nicht schon rekordverdächtig genug wäre, scheinen die Märkte keine Anstalten zu machen die letzten Handelswochen ruhig ausklingen zu lassen. Befeuert durch die Impfstoffnews matchen sich seit rund drei Wochen Aktien aus dem Value und „Old Economy“ Segment und peitschen die Indizes in neue Sphären. So erreichte der Dow Jones, welcher im Jahr 1884 geschaffen wurde, das erste Mal in seiner langjährigen Geschichte die magische Marke von 30.000 Punkten. Generell gilt, je höher der Anteil an klassischen Industrien, desto höher fällt derzeit die Performance der Indizes aus. Das gilt insbesondere für Europa, deren Aktienmärkte kaum bzw. nur geringe Anteile an IT- und Healthcare Unternehmen vorweisen. Besonders deutlich wird dies beispielsweise am banken- und energielastigen österreichischen Aktienbarometer ATX, der mit rund 25 % an Performance im November das stärkste Monat seit seiner Erstauflage im Jahr 1990 vorweisen kann. Selbiges gilt im Übrigen auch für den breiten Euro STOXX 50 (+18 %).

Während hinsichtlich der sich zuletzt überschlagenden positiven Meldungen vieles an den Märkten eingepreist zu sein scheint, sehen wir auf das kommende Jahr weiterhin reichlich Ertragspotenzial. Die Fundamentaldaten stimmen uns in Hinblick auf Gewinnwachstum und Bewertungsniveaus optimistisch und die Kombination mit einer sich erholenden/normalisierenden Konjunktur und der weiterhin expansiven Geld- und Fiskalpolitik sollte einen guten Nährboden für die künftige Aktienperformance bilden. Dies gilt für die Aktienmärkte im Allgemeinen, aber für die genannten „Old Economy“-Sektoren im Besonderen. Wir gehen davon aus, dass sich die Sektorrotation im kommenden Jahr fortsetzen wird und damit einhergehend sich eines der seltenen und meist kurzen Fenster öffnet, in welchem europäische Aktien ihre US-Pendants outperformen sollten.

Technisch betrachtet sind die Märkte nach der jüngsten Rally jedoch schon etwas überkauft, sodass Gewinnmitnahmen und damit einhergehende kurzfristige Rücksetzer nicht auszuschließen sind. Dies soll jedoch nicht über unseren bullishen Ausblick hinwegtäuschen und wäre eher eine gute Gelegenheit, um die langfristige Aktienquote aufzustocken. KAUF."


Trading, Software, Chart, Kerzen - https://de.depositphotos.com/37927579/stock-photo-forex-charts.html


Aktien auf dem Radar:Zumtobel, CA Immo, Erste Group, Warimpex, Addiko Bank, UBM, Cleen Energy, Polytec Group, VIG, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, FACC, Marinomed Biotech, Frequentis, voestalpine, OMV, AMS, Lenzing, RBI, Verbund, Wolford, Rosenbauer, RHI Magnesita, Agrana, Oberbank AG Stamm, EVN, Österreichische Post.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A23LF3
AT0000A2PK36
AT0000A287J6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: RBI 3.33%, Rutsch der Stunde: Lenzing -7.29%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Rosenbauer(1), voestalpine(1), Andritz(1)
    BSN Vola-Event Continental
    Star der Stunde: Zumtobel 4.58%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.68%
    #gabb #788

    Featured Partner Video

    Am Sportplatz #22: Start der Mini-Serie "Sport-Biz & Corona" mit Tennis-Unternehmer Dieter Mocker

    Mit Folge 22 startet Podcast-Host Fritz Hutter eine Mini-Serie mit Gästen, die aus dem Sport nicht nur ihre Berufung, sondern, im unternehmerischen Sinn, auch ihren Beruf gemacht haben und während ...

    Inbox: Analysten raten bei kurzfristigen Rücksetzern zum Aufstocken der Aktienquote


    29.11.2020

    29.11.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research: Auch in der jüngsten Handelswoche stehen wieder deutliche Kursgewinne an den internationalen Aktienmärkten zu Buche. Dieses Mal sogar auf breiter Front, da auch die Tech-Werte Boden gut machen konnten. Als ob das bisherige Aktienjahr 2020 nicht schon rekordverdächtig genug wäre, scheinen die Märkte keine Anstalten zu machen die letzten Handelswochen ruhig ausklingen zu lassen. Befeuert durch die Impfstoffnews matchen sich seit rund drei Wochen Aktien aus dem Value und „Old Economy“ Segment und peitschen die Indizes in neue Sphären. So erreichte der Dow Jones, welcher im Jahr 1884 geschaffen wurde, das erste Mal in seiner langjährigen Geschichte die magische Marke von 30.000 Punkten. Generell gilt, je höher der Anteil an klassischen Industrien, desto höher fällt derzeit die Performance der Indizes aus. Das gilt insbesondere für Europa, deren Aktienmärkte kaum bzw. nur geringe Anteile an IT- und Healthcare Unternehmen vorweisen. Besonders deutlich wird dies beispielsweise am banken- und energielastigen österreichischen Aktienbarometer ATX, der mit rund 25 % an Performance im November das stärkste Monat seit seiner Erstauflage im Jahr 1990 vorweisen kann. Selbiges gilt im Übrigen auch für den breiten Euro STOXX 50 (+18 %).

    Während hinsichtlich der sich zuletzt überschlagenden positiven Meldungen vieles an den Märkten eingepreist zu sein scheint, sehen wir auf das kommende Jahr weiterhin reichlich Ertragspotenzial. Die Fundamentaldaten stimmen uns in Hinblick auf Gewinnwachstum und Bewertungsniveaus optimistisch und die Kombination mit einer sich erholenden/normalisierenden Konjunktur und der weiterhin expansiven Geld- und Fiskalpolitik sollte einen guten Nährboden für die künftige Aktienperformance bilden. Dies gilt für die Aktienmärkte im Allgemeinen, aber für die genannten „Old Economy“-Sektoren im Besonderen. Wir gehen davon aus, dass sich die Sektorrotation im kommenden Jahr fortsetzen wird und damit einhergehend sich eines der seltenen und meist kurzen Fenster öffnet, in welchem europäische Aktien ihre US-Pendants outperformen sollten.

    Technisch betrachtet sind die Märkte nach der jüngsten Rally jedoch schon etwas überkauft, sodass Gewinnmitnahmen und damit einhergehende kurzfristige Rücksetzer nicht auszuschließen sind. Dies soll jedoch nicht über unseren bullishen Ausblick hinwegtäuschen und wäre eher eine gute Gelegenheit, um die langfristige Aktienquote aufzustocken. KAUF."


    Trading, Software, Chart, Kerzen - https://de.depositphotos.com/37927579/stock-photo-forex-charts.html



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: ATX - Technische Indikatoren vermitteln ein äußerst positives Bild

    Inbox: Risikobereitschaft der Investoren bleibt bestehen - leichte Zugewinne erwartet

    Inbox: Warimpex - Wiederbelebung des Hotelgeschäfts sowie Erholung des Rubel als Kurstrigger

    Inbox: UBM: Hoher Cash-Puffer für mögliche Chancen

    Inbox: Analysten: Zahlen der Immofinanz "sehr zufriedenstellend"

    Inbox: CA Immo: 9-Monats-Zahlen für Analysten "sehr stark"

    Inbox: Tesla hat ein Problem in Deutschland

    Inbox: Analysten raten: "Lieber investiert bleiben"

    Inbox: ATX charttechnisch: Technische Korrektur überfällig

    Inbox: Aussichten für weitere Entwicklung der Leitindizes bleiben positiv

    Inbox: Analysten zum VIG-Deal: Positive Reaktion des Marktes ist gerechtfertigt

    Inbox: Erste-Analysten zu Zumtobel: "Bleiben bei unserer konservativen Haltung"

    Inbox: Addiko - Analysten bleiben optimistisch





     

    Bildnachweis

    1. Trading, Software, Chart, Kerzen - https://de.depositphotos.com/37927579/stock-photo-forex-cha... -   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Zumtobel, CA Immo, Erste Group, Warimpex, Addiko Bank, UBM, Cleen Energy, Polytec Group, VIG, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, FACC, Marinomed Biotech, Frequentis, voestalpine, OMV, AMS, Lenzing, RBI, Verbund, Wolford, Rosenbauer, RHI Magnesita, Agrana, Oberbank AG Stamm, EVN, Österreichische Post.


    Random Partner

    Baader Bank
    Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Trading, Software, Chart, Kerzen - https://de.depositphotos.com/37927579/stock-photo-forex-charts.html


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A23LF3
    AT0000A2PK36
    AT0000A287J6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: RBI 3.33%, Rutsch der Stunde: Lenzing -7.29%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Rosenbauer(1), voestalpine(1), Andritz(1)
      BSN Vola-Event Continental
      Star der Stunde: Zumtobel 4.58%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.68%
      #gabb #788

      Featured Partner Video

      Am Sportplatz #22: Start der Mini-Serie "Sport-Biz & Corona" mit Tennis-Unternehmer Dieter Mocker

      Mit Folge 22 startet Podcast-Host Fritz Hutter eine Mini-Serie mit Gästen, die aus dem Sport nicht nur ihre Berufung, sondern, im unternehmerischen Sinn, auch ihren Beruf gemacht haben und während ...