Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Zahlen von Frequentis, Kredit für Wienerberger, Bawag-Dividende (Christine Petzwinkler)

09.04.2024, 3573 Zeichen

Frequentis hat das Jahr 2023 mit einem Umsatz-Plus von 10,8 Prozent auf 427,5 Mio. Euro abgeschlossen. Das EBIT konnte - trotz höherer Kosten - um 6,6 Prozent auf 26,6 Mio. Euro gesteigert werden, das Konzernergebnis um 5,8 Prozent auf 20,0 Mio. Euro. Wie bereits bekanntgegeben, soll eine Dividende von 0,24 Euro je Aktie vorgeschlagen werden (Vorjahr 0,22 Euro). Der Auftragseingang liegt per Ende 2023 bei 504,8 Mio. Euro (+24,7 Prozent) und damit erstmals über einer halben Mrd. Euro. Aus dem Public Safety-Bereich kommen Aufträge im Wert von 159 Mio. Euro, aus dem Air Traffic Management-Bereich in Höhe von 345 Mio. Euro. Der Auftragsstand liegt bei 595 Mio. Euro (+13,9 Prozent). "Wir haben einen komfortablen Auftragsstand. Davon werden 300 Mio. Euro im Jahr 2024 als Umsatz generiert, der Rest folgt in den kommenden Jahren", erklärt CEO Norbert Haslacher bei der virtuellen Bilanzpressekonferenz. Generell ist er stolz auf die Erfolge des abgelaufenen Jahres und zuversichtlich für 2024. Umsatz und Auftragseingang sollen 2024 höher als 2023 sein und die EBIT-Marge erneut bei ca. 6 Prozent (2023: 6,2 Prozent) liegen. Laut dem CEO drücken Anlaufkosten für die im Jahr 2023 gewonnenen Großprojekte auf die Margensituation in 2024. Die Wachstumstrends sind aber intakt und es gibt auch eine gute Ausschreibungs-Pipeline. "Für Frequentis sind die global wachsenden Bedürfnisse nach Sicherheit und Mobilität die Treiber. Die gelieferten Lösungen sind Teil der sicherheits-kritischen und damit unverzichtbaren nationalen Infrastruktur." Demnächst (14.5.) feiert das Unternehmen sein fünfjähriges Börsenjubiläum. In den abgelaufenen fünf Jahren wurde eine konsequente M&A-Strategie verfolgt und neun Zukäufe getätigt. "Wir schauen uns jährlich ca. 20 bis 25 Unternehmen an. In diesem Jahr steht M&A aber nicht auf der Top-Agenda", betont Haslacher.
Frequentis ( Akt. Indikation:  27,30 /27,80, -0,90%)

Wienerberger hat eine langfristige Kreditfinanzierung in Höhe von 600 Mio. Euro abgeschlossen. Der neue Kredit dient der vollständigen Refinanzierung einer seit Closing der Terreal Transaktion gezogenen Brückenfinanzierung sowie der im Mai 2024 anstehenden Fälligkeit der Unternehmensanleihe 2018-24 in Höhe von 250 Mio. Euro. Der neue Kredit hat eine Laufzeit von neun Jahren und wurde als Club Deal mit fünf Banken unter Refinanzierung durch die Oesterreichische Kontrollbank AG umgesetzt. Die neue Finanzierung ist vor dem Hintergrund stark rückläufiger Zinserwartungen noch vollständig variabel verzinst und wird abhängig von der weiteren Marktentwicklung um eine langfristige Zinsabsicherung ergänzt. Die Finanzierung enthält flexibel angepasste Rückzahlungsraten bis ins Jahr 2033 und optimiert damit das Fälligkeitsprofil von Wienerberger, wie Wienerberger mitteilt.
Wienerberger ( Akt. Indikation:  33,80 /33,94, 0,92%)

Die Bawag-HV hat am Montag eine Dividende für 2023 in Höhe von 5,00 Euro je Aktie beschlossen. Die Dividende wird am 15. April 2024 ausgezahlt, Ex-Dividenden-Tag ist der 10. April 2024. Nicht einverstanden waren die Aktionäre bei der HV mit der Vergütungspolitik. Hier standen 29,6 Mio. Nein-Stimmen 26,9 Mio. Ja-Stimmen gegenüber, wie aus den Abstimmungsergebnissen hervorgeht. Trotz eines Gehaltsverzichts (in Summe 750.000 Euro) und einer Kürzung des Bonus-Pools um 20 Prozent verdiente der gesamte Vorstand 2023 insgesamt 36,6 Mio. Euro (2022: 38,3 Mio. Euro, 2021: 41,6 Mio. Euro).
Bawag ( Akt. Indikation:  60,00 /60,05, 0,38%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 09.04.)


(09.04.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #117: Floorball, vorgestellt von FBC Dragons Gründer Harry Steinbichler




Bawag
Akt. Indikation:  66.05 / 66.35
Uhrzeit:  13:03:44
Veränderung zu letztem SK:  -0.15%
Letzter SK:  66.30 ( 0.30%)

Frequentis
Akt. Indikation:  32.10 / 32.40
Uhrzeit:  13:03:44
Veränderung zu letztem SK:  -0.15%
Letzter SK:  32.30 ( 2.22%)

Wienerberger
Akt. Indikation:  32.28 / 32.48
Uhrzeit:  13:03:44
Veränderung zu letztem SK:  -0.31%
Letzter SK:  32.48 ( 1.18%)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Amag, Agrana, RHI Magnesita, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Addiko Bank, Rosgix, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, Bawag, AT&S, Österreichische Post, Palfinger, Semperit, Cleen Energy, Pierer Mobility, UBM, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Symrise, Siemens Healthineers, BMW.


Random Partner

Semperit
Die börsennotierte Semperit AG Holding ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe, die mit ihren beiden Divisionen Semperit Industrial Applications und Semperit Engineered Applications Produkte aus Kautschuk entwickelt, produziert und in über 100 Ländern weltweit vertreibt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify zu Sebastian Leben, Broke und Broker

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Eni, Norsk Hydro, Gottfried Neumeister,...

» SportWoche Podcast #117: Floorball, vorgestellt von FBC Dragons Gründer ...

» Österreich-Depots: Pierer Mobility nach Neumeister-News weiter aufgestoc...

» Börsegeschichte. 12.7.: Addiko Bank, voestalpine (Börse Geschichte) (Bör...

» Reingehört bei Agrana (boersen radio.at)

» PIR-News: News zu Pierer Mobility, S Immo, Research zu VIG und Flughafen...

» Nachlese: Radatz, Raffaela Ortner, Rheinmetall-Schock (Christian Drastil)

» Wiener Börse Party #692: Gottfried Neumeister Kurstrigger für Pierer Mob...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Pierer Mobility, Polytec und VIG gesuc...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3CT72
AT0000A3AWL5
AT0000A39UT1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1643

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Di. 25.6.24: DAX deutlich schwächer, Merck und Airbus crashen zweistellig, 10 Jahre FACC an der Börse Wien

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Sergio Castañeira
    Limbo
    2023
    ediciones anómalas

    Erik Hinz
    Twenty-one Years in One Second
    2015
    Peperoni Books

    Regina Anzenberger
    Imperfections
    2024
    AnzenbergerEdition

    Eron Rauch
    The Eternal Garden
    2023
    Self published

    Mimi Plumb
    Landfall
    2018
    TBW Books


    09.04.2024, 3573 Zeichen

    Frequentis hat das Jahr 2023 mit einem Umsatz-Plus von 10,8 Prozent auf 427,5 Mio. Euro abgeschlossen. Das EBIT konnte - trotz höherer Kosten - um 6,6 Prozent auf 26,6 Mio. Euro gesteigert werden, das Konzernergebnis um 5,8 Prozent auf 20,0 Mio. Euro. Wie bereits bekanntgegeben, soll eine Dividende von 0,24 Euro je Aktie vorgeschlagen werden (Vorjahr 0,22 Euro). Der Auftragseingang liegt per Ende 2023 bei 504,8 Mio. Euro (+24,7 Prozent) und damit erstmals über einer halben Mrd. Euro. Aus dem Public Safety-Bereich kommen Aufträge im Wert von 159 Mio. Euro, aus dem Air Traffic Management-Bereich in Höhe von 345 Mio. Euro. Der Auftragsstand liegt bei 595 Mio. Euro (+13,9 Prozent). "Wir haben einen komfortablen Auftragsstand. Davon werden 300 Mio. Euro im Jahr 2024 als Umsatz generiert, der Rest folgt in den kommenden Jahren", erklärt CEO Norbert Haslacher bei der virtuellen Bilanzpressekonferenz. Generell ist er stolz auf die Erfolge des abgelaufenen Jahres und zuversichtlich für 2024. Umsatz und Auftragseingang sollen 2024 höher als 2023 sein und die EBIT-Marge erneut bei ca. 6 Prozent (2023: 6,2 Prozent) liegen. Laut dem CEO drücken Anlaufkosten für die im Jahr 2023 gewonnenen Großprojekte auf die Margensituation in 2024. Die Wachstumstrends sind aber intakt und es gibt auch eine gute Ausschreibungs-Pipeline. "Für Frequentis sind die global wachsenden Bedürfnisse nach Sicherheit und Mobilität die Treiber. Die gelieferten Lösungen sind Teil der sicherheits-kritischen und damit unverzichtbaren nationalen Infrastruktur." Demnächst (14.5.) feiert das Unternehmen sein fünfjähriges Börsenjubiläum. In den abgelaufenen fünf Jahren wurde eine konsequente M&A-Strategie verfolgt und neun Zukäufe getätigt. "Wir schauen uns jährlich ca. 20 bis 25 Unternehmen an. In diesem Jahr steht M&A aber nicht auf der Top-Agenda", betont Haslacher.
    Frequentis ( Akt. Indikation:  27,30 /27,80, -0,90%)

    Wienerberger hat eine langfristige Kreditfinanzierung in Höhe von 600 Mio. Euro abgeschlossen. Der neue Kredit dient der vollständigen Refinanzierung einer seit Closing der Terreal Transaktion gezogenen Brückenfinanzierung sowie der im Mai 2024 anstehenden Fälligkeit der Unternehmensanleihe 2018-24 in Höhe von 250 Mio. Euro. Der neue Kredit hat eine Laufzeit von neun Jahren und wurde als Club Deal mit fünf Banken unter Refinanzierung durch die Oesterreichische Kontrollbank AG umgesetzt. Die neue Finanzierung ist vor dem Hintergrund stark rückläufiger Zinserwartungen noch vollständig variabel verzinst und wird abhängig von der weiteren Marktentwicklung um eine langfristige Zinsabsicherung ergänzt. Die Finanzierung enthält flexibel angepasste Rückzahlungsraten bis ins Jahr 2033 und optimiert damit das Fälligkeitsprofil von Wienerberger, wie Wienerberger mitteilt.
    Wienerberger ( Akt. Indikation:  33,80 /33,94, 0,92%)

    Die Bawag-HV hat am Montag eine Dividende für 2023 in Höhe von 5,00 Euro je Aktie beschlossen. Die Dividende wird am 15. April 2024 ausgezahlt, Ex-Dividenden-Tag ist der 10. April 2024. Nicht einverstanden waren die Aktionäre bei der HV mit der Vergütungspolitik. Hier standen 29,6 Mio. Nein-Stimmen 26,9 Mio. Ja-Stimmen gegenüber, wie aus den Abstimmungsergebnissen hervorgeht. Trotz eines Gehaltsverzichts (in Summe 750.000 Euro) und einer Kürzung des Bonus-Pools um 20 Prozent verdiente der gesamte Vorstand 2023 insgesamt 36,6 Mio. Euro (2022: 38,3 Mio. Euro, 2021: 41,6 Mio. Euro).
    Bawag ( Akt. Indikation:  60,00 /60,05, 0,38%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 09.04.)


    (09.04.2024)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast #117: Floorball, vorgestellt von FBC Dragons Gründer Harry Steinbichler




    Bawag
    Akt. Indikation:  66.05 / 66.35
    Uhrzeit:  13:03:44
    Veränderung zu letztem SK:  -0.15%
    Letzter SK:  66.30 ( 0.30%)

    Frequentis
    Akt. Indikation:  32.10 / 32.40
    Uhrzeit:  13:03:44
    Veränderung zu letztem SK:  -0.15%
    Letzter SK:  32.30 ( 2.22%)

    Wienerberger
    Akt. Indikation:  32.28 / 32.48
    Uhrzeit:  13:03:44
    Veränderung zu letztem SK:  -0.31%
    Letzter SK:  32.48 ( 1.18%)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Amag, Agrana, RHI Magnesita, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Addiko Bank, Rosgix, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, Bawag, AT&S, Österreichische Post, Palfinger, Semperit, Cleen Energy, Pierer Mobility, UBM, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Symrise, Siemens Healthineers, BMW.


    Random Partner

    Semperit
    Die börsennotierte Semperit AG Holding ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe, die mit ihren beiden Divisionen Semperit Industrial Applications und Semperit Engineered Applications Produkte aus Kautschuk entwickelt, produziert und in über 100 Ländern weltweit vertreibt.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Börse-Inputs auf Spotify zu Sebastian Leben, Broke und Broker

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Eni, Norsk Hydro, Gottfried Neumeister,...

    » SportWoche Podcast #117: Floorball, vorgestellt von FBC Dragons Gründer ...

    » Österreich-Depots: Pierer Mobility nach Neumeister-News weiter aufgestoc...

    » Börsegeschichte. 12.7.: Addiko Bank, voestalpine (Börse Geschichte) (Bör...

    » Reingehört bei Agrana (boersen radio.at)

    » PIR-News: News zu Pierer Mobility, S Immo, Research zu VIG und Flughafen...

    » Nachlese: Radatz, Raffaela Ortner, Rheinmetall-Schock (Christian Drastil)

    » Wiener Börse Party #692: Gottfried Neumeister Kurstrigger für Pierer Mob...

    » Wiener Börse zu Mittag schwächer: Pierer Mobility, Polytec und VIG gesuc...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3CT72
    AT0000A3AWL5
    AT0000A39UT1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1643

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Di. 25.6.24: DAX deutlich schwächer, Merck und Airbus crashen zweistellig, 10 Jahre FACC an der Börse Wien

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Adolf Čejchan
      Ústí nad Labem
      1965
      Severočeské krajské nakladatelství

      Shinkichi Tajiri
      De Muur
      2002
      Fotokabinetten Gemeentemuseum Den Haag

      Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
      27000 Kilometer im Auto durch die USA
      1953
      Conzett & Huber

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books