Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Frequentis (ATFREQUENT09)


26.05.2022:

29.200 ( 1.04 %)
175 Stück
(30.12.2021: 26.700)
29.20 / 29.30
 
0.17%
08:53:03




» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019» 2020» 2021

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

9.36 %

Umsatz '22/'21 %
123 %


Das ist der 35. beste von 100 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 34. beste von 100 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 50    → 5    ↓ 45   
24.6  
  32.1

Periodenhoch am 11.01.22 (Kurs: 32.1 Δ% -9.03)


Periodentief am 25.01.22 (Kurs: 24.6 Δ% -9.03)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 3,233

Durchschnittsperformance Wochentag

Mitglied in der BSN Peer-Group Börseneulinge 2019
Show latest Report (21.05.2022)

Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Frequentis-Aktie sorgen XTX Markets SAS als Specialist sowie die Market Maker Lang & Schwarz Broker, Raiffeisen Centrobank AG, XTX Markets SAS und Erste Group Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.


Best/Worst Volumen (Stück)
25.01.2022 14,922
13.01.2022 11,361
01.04.2022 10,457
18.03.2022 167
26.05.2022 175
04.05.2022 200
Best/Worst Days
07.01.2022 8.19%
26.01.2022 7.32%
01.02.2022 7.22%
25.01.2022 -9.23%
13.01.2022 -6.17%
07.03.2022 -4.71%
Pics



finanzmarktmashup.at News

20.05.2022

DFS-Gruppe baut Remote Tower Center für zwei deutsche Flughäfen
Die norddeutschen Flughäfen Braunschweig-Wolfsburg und Emden beauftragten die DFS Aviation Servic...

21.04.2022

Frequentis: Leben retten mit Kommunikation
Frequentis ist Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Die Folge...

05.04.2022

Frequentis schreibt wieder schwarze Zahlen
Wiener Technologieunternehmen hat im Vorjahr fast 21 Millionen Euro verdient.

24.02.2022

Erfahrungsbericht Divizend Quellensteuerrückerstattung
Mit uns können Sie Ihre ausländischen Quellensteuern bequem zurückfordern. So beschreibt sich Div...

02.03.2020

Frequentis will Mitarbeiter zu Aktionären machen
Der Wiener Börsenneuling plant ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm für seine 1400 Beschäftigten i...

03.12.2019

Schmankerl aus Österreich
Im zweiten Teil dieser kleinen Artikelserie zu Nebenwerten geht es um...

28.11.2019

Eigenkapitalforum 2019: volle Hütte
Wie in den Vorjahren habe ich auch dieses Jahr dem Eigenkapitalforum ...

01.07.2019

Frequentis: Alles unter Kontrolle, was fliegen kann
Bevor die unbemannte Luftfahrt kommt, etwa mit Drohnen oder Lufttaxis, wird schon jetzt die Luftr...

24.05.2019

VW-Tochter: Traton schürt die Hoffnung auf weitere Börsengänge
Bislang herrschte Flaute bei Aktien-Neuemissionen in Deutschland. Nur Frequentis wagte sich auf d...

14.05.2019

Frequentis verstolpert das erste IPO des Jahres
Die monatelange IPO-Dürre ist beendet. Am Dienstag erfolgte der erste Börsengang des Jahres durch...



Social Trading Kommentare
09.05.2022
Aussteiger2012 | 19781978
Software und Hardware
Heute habe ich Frequentis mit +75,7% Gewinn verkauft.  Begründung: Durch die Übernahmen im letzten Jahr sollte der Umsatz in 2022 auf 344 Mio steigen, dazu rechne ich mit einem jährlichen organischen Wachstum von 6%, das entspricht etwa dem Wachstum der letzten 5 Jahre. Damit komme ich auf 410 Mio Umsatz in 2024. Wenn noch kleinere Übernahmen dazu kommen, dann sollte ein Umsatz von 440 Mio in 2024 möglich sein. Ich erwarte eine Ebitmarge von 7%, also in der Mitte, der vom CEO für 2022 vorgegebenen Spanne, denn in Zukunft sollten die Kosten für zB. Reisen und Messen wieder steigen. Damit komme ich auf ein Eps von 1,626 Euro. Bei einem für mich fairen KGV von 24 liegt das Kursziel für 2024 bei 39 Euro und damit weniger als 30% vom aktuellen Kurs entfernt. Durch die andauernde Verkaufselle bei anderen Werten, sehe ich woanders mehr Kurspotenzial und habe deswegen im Sinne der Handelsidee umgeschichtet.  ....................................... Dreijahresperformance: "Software und Hardware" +68,1%  Platz 430 von 6918 investierbaren Wikifolios ohne Hebelprodukte Nasdaq +62,9% Tecdax: +5,3%
05.05.2022
CoVaCoRo | COVACOR2
COVACORO
Frequentis hat zuletzt eine Reihe von guten Nachrichten vermelden können: Die Aquisition eines italienischen Nischenanbieters für Kontrollzentren-Software (Regola), der abgeschlossene Deal mit Deutschland weitere Remote-Tower in Betrieb zu nehmen und last but not least, der Erfolg bei der Vermarktung der eigenen Drohnen-Flug Überwachungs-Lösung im Heimatmarkt. Der Kurs der Aktie konnte zuletzt die 30 Euro Marke überspringen und mit dem immer breiter werdenden Produktportfolio gelingt es auch in 2022, auf allen Kontinenten gleichzeitig zu wachsen. Die Aktie ist somit sehr gut als längerfristiges Investment geeignet und bereits seit Ende 2019 im wikifolio!
21.04.2022
Heinefritz | MXIVTG
Mixture Investing
Das Unternehmen präsentiert heute auf der Virtual Zürs Investor Conference, die von der Raiffeisen Bank International ausgerichtet wird und wusste augenscheinlich zu überzeugen. Denn der heutige Kursanstieg geht bislang unter hohem Handelsvolumen auf XETRA über die Bühne, was auf Interesse institutioneller Investoren hindeutet.
21.04.2022
Einstein | PT78PT78
Platintrader 1000% Leidensc...
***Richtig FETTER Gewinn fließt in den Geldspeicher***Ich erhöhe Cash für neue Positionen nach der Sommerpause***Cash steigt auf 50%***
20.04.2022
MavTrade | QUAL1412
Qualitaetsinvestments
Austro Control und Frequentis setzen einen weiteren Meilenstein in ihrer Zusammenarbeit und starten mit dem Aufbau einer Verkehrsmanagement-Lösung zur sicheren Integration von Drohnen in den österreichischen Luftraum. Das System soll Anfang 2023 in Betrieb gehen. Die Zahl der Drohnen im österreichischen Luftraum steigt kontinuierlich. Damit Drohnen auch in Zukunft sicher unterwegs sind, braucht es eigene Verkehrsmanagement-Systeme mit automatisierten Lösungen. Austro Control setzt dabei auf den Aufbau eines UTM -(Unmanned Aircraft System Traffic Management) Systems mit Frequentis. Die Zusammenarbeit ist das Ergebnis eines umfangreichen öffentlichen Vergabeverfahrens, an dem mehrere führende Unternehmen aus der Technologie-Branche seit Herbst des vergangenen Jahres teilgenommen haben. Das neue System bietet Vorteile für beide Seiten: Für Drohnenpilotinnen und -piloten einerseits und für die Fluglotsinnen und Fluglotsen von Austro Control andererseits. Mit dem neuen digitalen Verkehrsmanagementsystem kann sichergestellt werden, dass Flugfreigaben künftig auch für Drohnen noch rascher, sicher und effizient in einem Bereich abgewickelt werden, wo sowohl bemannte als auch unbemannte Luftfahrzeuge unterwegs sind. „Drohnen zählen für Austro Control zu den zentralen Zukunftsthemen. Die Einsatzmöglichkeiten im gewerblichen Bereich kennen kaum Grenzen. Gleichzeitig gibt es seit einigen Jahren einen regelrechten Drohnen-Boom im Privatbereich. Für diese Entwicklungen braucht es eine Neudefinition des Luftraums. Mit dem Verkehrsmanagement-System werden wir das Drohnen-Fliegen in Österreich in Zukunft noch sicherer gestalten“, sagt Austro Control Geschäftsführerin Valerie Hackl. „Das neue UTM-Drohnen-Verkehrsmanagement-System ist durch die mögliche Einbettung verschiedenster Services und die Anbindung weiterer Nutzergruppen, wie z.B. Blaulicht-Organisationen, Wegbereiter eines Ökosystems, das dem steigenden Bedarf an Drohnenflügen in einem reglementierten Luftraum gerecht wird“, erklärt Norbert Haslacher, CEO Frequentis. „Wir freuen uns, dieses zukunftsweisende Projekt mit unserem langjährigen Partner Austro Control gemeinsam umzusetzen.“ „Wir haben mit Frequentis einen Partner gewonnen, der einen ausgezeichneten Ruf als verlässlicher und erfahrener Technologieanbieter in der Luftfahrt hat. Mit der Implementierung unseres neuen Drohnen-Verkehrsmanagement-Systems gehen wir einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft. Durch Digitalisierung und Automatisierung schaffen wir als Flugsicherung eine wesentliche Voraussetzung für die sichere und effiziente Integration von Drohnen im österreichischen Luftraum“, sagt Austro Control Geschäftsführer Philipp Piber. Mit der cloudbasierten UTM-Lösung von Frequentis beruht die künftige Kommunikation zwischen Drohnenpilotinnen und -piloten und Austro Control auf Digitalisierung und Automatisierung. In der ersten Stufe des gemeinsamen Projekts stehen die digitale Übermittlung von Drohnen-Flugplänen und die Freigabe von Drohnenflügen in kontrollierten Lufträumen durch die Flugsicherung auf dem Plan. In der Folge werden, im Einklang mit den gerade in Umsetzung befindlichen EU-Verordnungen, die Identifikation von Drohnen und die Warnung vor gesperrten Lufträumen im System aktiviert. Die wichtigsten Features und Services, die stufenweise über die nächsten Jahre implementiert werden sind: Die intuitive Applikation für Fluglotsinnen und Fluglotsen sowie die mobile Applikation für Drohnen-Pilotinnen und -Piloten ermöglichen in Echtzeit Luftraumregeln und -beschränkungen festzulegen, Flugpläne zu überprüfen und Freigaben für Drohnen-Flüge zu erteilen. Warnungen vor – auch kurzfristig – gesperrten Lufträumen. Digitalisierung der bisher manuellen Freigaben von Flügen und damit eine massive Verbesserung der Services für Drohnenpiloten. Das Verkehrsmanagement-System für Drohnen unterstützt auch die österreichische Wirtschaft, die neue Dienste am Markt durch den Einsatz von Drohnen etablieren will  Aus Sicht des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie wird das Projekt des Aufbaus einer Drohnenmanagement-Lösung zur sicheren Integration von Drohnen in den österreichischen Luftraum begrüßt und unterstützt. Durch die Zusammenarbeit von Austro Control, die das „Know how“ der sicheren Führung und Lenkung von Luftfahrzeugen mitbringt, und der Firma Frequentis, als erfahrenem Technologieanbieter in der Luftfahrt, werden Lösungen erarbeitet, die richtungsweisend für die Zukunft der Luftfahrt, im Besonderen durch Lenkung von bemannten und unbemannten Luftfahrzeugen nicht nur in Österreich, sein werden. Das Vergabeverfahren für diesen Auftrag an Frequentis wurde durch Rechtsanwalt Harald Küchli von der Kanzlei SHMP Schwartz Huber-Medek Pallitsch Rechtsanwälte GmbH begleitet. Die Inbetriebnahme und somit die Nutzung des neuen Systems für die Flugsicherung Austro Control und für Drohnenpilotinnen und -piloten ist Anfang 2023 geplant. Austro Control Drohnen-Portal: dronespace.at Umfangreiche Informationen rund um das Thema unbemannte Luftfahrzeuge liefert das Austro Control Drohnen-Portal dronespace.at – von der Registrierung, über den Drohnenführerschein bis hin zum Drohnenflug.

Social Trades
26.05.2022 LogoInvestments
Antikrise
10 Stück zu 29.2 (buy)
20.05.2022 tmaster1580
AT Werteverlierer Donnerstag
50 Stück zu 29.8 (buy)
17.05.2022 MStoetzel
Weitblick
200 Stück zu 29.6 (sell - Gain: 5.71% )
16.05.2022 RHBoerse
BasisInvest Plus
6 Stück zu 29.5 (sell - Gain: 6.12% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Peergroup Vergleich

Frequentis auf Facebook


Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2022
Indizes:

ATX TR:

AT:

DAX:

Dow Jones:

dad.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX TR 6970 0.32% 09:04 (6948 0.27% 26.05.)
LSDAX 14300 0.28% 09:03:23 (14260 1.68% 26.05.)
LSGold 1855 0.27% 09:03:23 (1850 -0.15% 26.05.)
Bitcoin 28928 0.30% 09:03:34 (28842 -2.82% 26.05.)

Serien 2022

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | dad.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | dad.at trending | BSN Watchlist




ATX TR



Österreich

Magazine aktuell

Geschäftsberichte