Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Peter Höfinger" - 124 Treffer (Nur im Titel suchen: 5 Treffer)

24.03.2018

Inbox: Buwog, CA Immo kommende Woche mit Zahlen, Ex-Tag bei Andritz

24.03.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Während die meisten internationalen Indizes auf Wochensicht tiefrot schlossen (S&P500 -3,8%, DAX -2%), konnte der ATX mit einem leichten Plus von 0,5% aus der Woche gehen. Unterstützung für den ATX lieferten vor allem Immo- und Öl-Titel. Am Donnerstag gab der US-Investor Starwood bekannt, bei CA Immo (+4,6%) und Immofinanz (+8,3%) einsteigen zu wollen (bis zu 26% bei CA Immo und bis zu 5% bei Immofinanz). Beide Übernahmeangebote werden unabhängig voneinander gestellt, auch seien keine kompletten Übernahmen angestrebt. Beide Angebote liegen unter unseren derzeitigen Kurszielen. Wir raten daher Aktionären, nicht diese nicht anzunehmen. Die finalen Zahlen der SBO (+9,5%) brachten keine Überraschungen, das solide Ergebnis im GJ 2017 spiegelt das verbesserte Marktumfeld ...


23.03.2018

Audio: VIG-CEO Stadler: "Wir setzen auch Robotertechnik und künstliche Intelligenz ein"

23.03.2018 Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Für 2017 soll dies weiter verstärkt werden. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com) 11:57 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Frau Prof. Elisabeth Stadler, VIENNA INSURANCE GROUP. Thema: Vienna Insurance Group Jahreszahlen 2017: Der Gewinn vor Steuern stieg um 9 % auf rund 443 Mio. Euro. Die Dividende steigt von 80 auf 90 Cent. "Wir sind wirklich ein CEE-Versicherer", so Prof. Elisabeth Stadler CEO der Vienna Insurance Group. Die CEE-Strategie des Versicherers geht auf, 55 % der Prämien und 57 % des Gewinns kommt aus dem Ost-Europa-Raum. Die Krankenversicherung gehört zu jenem Geschäftsfeld, in dem die VIG vor allem im CEE-Raum großes Wachstumspotential sieht. Teile der Ziele aus der Agenda 2020 für das Jahr 2018 sind schon erreicht, sodass sich die VIG schon den ...


22.03.2018

Inbox: VIG stellt Agenda 2020 und ihre Digitalisierungs-Strategie "VIG Xelerate" vor

22.03.2018 Zugemailt von / gefunden bei: VIG (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Im Zuge der Präsentation der 2017er-Zahlen hat die Vienna Insurance Group auch ihre Digital-Strategie vorgestellt. 2017 wurde die "Agenda 2020" mit dem Ziel gestartet, das Geschäftsmodell der VIG zu optimieren sowie gleichzeitig neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen. "Dahinter stehen umfangreiche Aufgaben, die sich nicht über Nacht erledigen lassen. Umso mehr freut es uns, dass wir bereits erste Erfolge erzielen konnten", erklärt Prof. Elisabeth Stadler und verweist auf folgende Beispiele: Die VIG konzentriert sich bei den Maßnahmen zur Ertragsoptimierung in der Kfz-Versicherung im ersten Schritt auf die Reduzierung von kostenintensiven Auslandsschäden. Ein eigens etabliertes Auslandsschaden-Team in der VIG konnte ein Einsparpotential bei Kfz-Auslandsschäden von rund 10 Mio. Euro pro Jahr identifizieren. Das Projekt ...


22.03.2018

Inbox: VIG steigert Prämien, Gewinn, zahlt 0,9 Euro Dividende und zieht Ziel vor

22.03.2018 Zugemailt von / gefunden bei: VIG (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Eine äußerst positive Zwischenbilanz zieht Prof. Elisabeth Stadler, Generaldirektorin der Vienna Insurance Group (VIG ), bei der Präsentation der vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017: "Unser Erfolg im Jahr 2017 ist das erfreuliche Resultat einer konsequent verfolgten Geschäftsstrategie. Wir haben als eines der ersten österreichischen Unternehmen nach 1989 den Schritt in den Osten unternommen und das Potential in Zentral- und Osteuropa genutzt. Jetzt, wo allgemein von den großen Chancen gesprochen wird, die sich durch die gute Konjunktur der CEE-Volkswirtschaften ergeben, ernten wir bereits die Früchte unserer langfristig angelegten Strategie. Denn wir kamen in diese Länder, um dort auch zu bleiben. Das heißt, auch unabhängig von Konjunkturverläufen entsprechend nachhaltig orientiert aufgestellt zu sein. Wir ...


21.03.2018

Inbox: Heimische Versicherer mit geringerem Ergebnis

21.03.2018 Zugemailt von / gefunden bei: FMA (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Österreichs Versicherungsunternehmen haben im 4. Quartal 2017 ein Prämienvolumen von 3,91 Mrd. verbucht, das entspricht einer Erhöhung von +0,55% im Vergleich zum 4. Quartal 2016. Im Gesamtjahr 2017 betrug das Prämienvolumen 16,98 Mrd., was eine Steigerung von 0,36% gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Dies geht aus dem heute von der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) veröffentlichten Bericht über das 4. Quartal der österreichischen Versicherungswirtschaft hervor. Das Prämienvolumen setzte sich im 4. Quartal 2017 aus Einnahmen von 1,87 Mrd. in der Schaden- und Unfallversicherung (+3,00%), 1,51 Mrd. in der Lebensversicherung (-3,32%) sowie 530 Mio. in der Krankenversicherung (+3,63%) zusammen. Auch im Gesamtjahr 2017 wurde das Prämienvolumen durch ein Minus von 5,07% auf 5,73 Mrd. in der Lebensversicherung ...


18.03.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: AT&S, FACC, VIG, SBO, Mayr-Melnhof

18.03.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Während die meisten internationalen Indizes in den letzten Tagen eher seitwärts tendierten verzeichnete der ATX auf Wochensicht einen Kursrückgang von 1,2%. Belastet wurde der österreichische Leitindex in erster Linie von zwei Werten, Raiffeisen Bank International und voestalpine . Die RBI bestätigte in dieser Woche die bereits präsentierten vorläufigen Zahlen für 2017. Dividendenvorschlag (EUR 0,62 pro Aktie) und Ausblick vermochten jedoch nicht zu überzeugen, die Aktie gab knapp 7% nach. Die voestalpine veranstaltete ihren Capital Markets Day in Corpus Christi, Texas. Das Management bestätigte dort die geringen direkten Auswirkungen der US-Handelszölle, die Verunsicherung ist jedoch nach wie vor zu spüren, die Aktie fällt um 3%. Wie erwartet präsentierte Lenzing ...


10.03.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: Lenzing, Verbund, RBI, Post, Semperit, Flughafen Wien

10.03.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Trotz der anhaltenden Sorgen vor einem eskalierenden Handelskonflikt zwischen den USA und Europa, nach der Verhängung von Strafzöllen auf Stahl und Aluminium durch US-Präsident Donald Trump, schloss ein Großteil der europäischen Börsen in dieser Woche im positiven Bereich. Der österreichische Leitindex konnte auf Wochensicht 0,4% zulegen. In Wien waren in dieser Woche die Papiere der SBO (+8,2% ohne besonderen Newsflow) und der Andritz (+3,6%) gefragt. Der steirische Anlagenbauer konnte einen Großauftrag aus Marokko im Wert von EUR 120 Mio. an Land ziehen. Für das neue Pumpspeicherwasserkraftwerk Abdelmoumen 140km südwestlich von Marrakesch wird hydro- und elektromechanische Ausrüstung geliefert. Außerdem gefragt waren die Aktien der RBI (+2,9%), nachdem in den Medien über ...


23.02.2018

Inbox: Neues Management bei der Wiener osiguranje

23.02.2018 Zugemailt von / gefunden bei: VIG (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Jasminka Horvat Martinovic löst Walter Leonhartsberger-Schrott mit 1. Mai 2018 als CEO der Wiener osiguranje ab. Der Wechsel erfolgt gleichzeitig mit dem geplanten Abschluss der Fusion der beiden kroatischen VIG -Gesellschaften. Wie bereits verlautbart, fusioniert die Vienna Insurance Group (VIG) ihre beiden Gesellschaften in Kroatien. Der Bankenversicherer Erste osiguranje wird unter Vorbehalt der Zustimmung der lokalen Behörden voraussichtlich Ende April 2018 mit der Wiener osiguranje verschmolzen. Jasminka Horvat Martinovic war seit dem Jahr 2014 Mitglied des Vorstands der Wiener osiguranje. Die Mathematikerin und lizenzierte Aktuarin hat im Rahmen ihrer Vorstandstätigkeiten ausgezeichnete Kenntnisse der Versicherungswirtschaft erworben. Im Vorstand wird sie weiterhin für die Bereiche Sachversicherung und ...


12.02.2018

Inbox: VIG rückt in Bosnien-Herzegowina vom achten auf den dritten Marktrang vor

12.02.2018 Zugemailt von / gefunden bei: VIG (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Am 30. Oktober 2017 wurde der Kaufvertrag über 100 Prozent der Anteile an der Merkur Osiguranje d.d. (Merkur) unterzeichnet. Die Transaktion wurde mit Zustimmung der lokalen Behörden am 8. Februar 2018 abgeschlossen. Damit rückt die Vienna Insurance Group (VIG ) in Bosnien-Herzegowina vom achten auf den dritten Marktrang vor. Die Gesellschaft wurde von der österreichischen MERKUR International Holding AG erworben und ist vorwiegend auf das Lebensversicherungsgeschäft spezialisiert. Damit gelingt der VIG eine Erweiterung des bisher stark auf das Sachversicherungsgeschäft ausgerichteten Produktangebotes in Bosnien-Herzegowina. In der Sparte Lebensversicherung steigt die VIG mit ihren beiden Konzerngesellschaften mit über 25 Prozent Marktanteil zur Nummer zwei auf. Ein wichtiger Aspekt für den Erwerb der Merkur ist auch ...


01.02.2018

Inbox: Neue Frau im VIG-Vorstand

01.02.2018 Zugemailt von / gefunden bei: VIG (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Mit 1. Februar 2018 startet Mag. Liane Hirner (49) als neues Vorstandsmitglied der Vienna Insurance Group (VIG ). Ab 1. Juli 2018 wird sie die Funktion des Finanzvorstandes übernehmen. Das sechsköpfige Vorstandsteam der Vienna Insurance Group besteht damit jeweils zur Hälfte aus Frauen und Männern. Die Bestellung von Mag. Hirner als neues Vorstandsmitglied für eine fünfjährige Funktionsperiode bis 2023 wurde bereits im Juni 2017 beschlossen und bekanntgegeben. Mit ihrem Eintritt in die VIG ist die studierte Betriebswirtin für den Bereich Finanz- und Rechnungswesen verantwortlich. Ab 1. Juli 2018 wird sie die Funktion des Finanzvorstandes von Dr. Martin Simhandl übernehmen. Dr. Simhandl wird, wie ebenfalls bereits mitgeteilt, mit Jahresmitte 2018 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausscheiden. „Wir gewinnen mit Mag. ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr