Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Kapsch TrafficCom mit starkem Q1, zunehmende Anzahl kleinerer US-Aufträge erwartet


Kapsch TrafficCom
Akt. Indikation:  14.38 / 14.78
Uhrzeit:  22:53:42
Veränderung zu letztem SK:  -0.14%
Letzter SK:  14.60 ( -5.19%)


24.08.2016

Zugemailt von: Kapsch TrafficCom

Kräftiges Wachstum im ersten Quartal 2016/17

Highlights

  • >  Umsatzanstieg von 30 % gegenüber dem 1. Quartal des Vorjahres

  • >  EBIT legte um 38 % zu; EBIT-Marge auf 11,6 % gesteigert

  • >  Konsolidierung der von Schneider Electric übernommenen Transportation-Sparte

  • >  Trotz Akquisitionen hält die Kapsch TrafficCom Group ein Nettoguthaben

  • >  Neue Projekte gewonnen und solide Neugeschäfts-Pipeline

    Georg Kapsch, CEO der Kapsch TrafficCom: „Ich freue mich, dass wir die positive Dynamik aus dem vergangenen Geschäftsjahr in das erste Quartal mitnehmen konnten. Die zunehmende Bedeutung unseres jungen Intelligent-Mobility-Solutions-Segments beweist, dass wir mit der Umsetzung der Strategie 2020 auf dem richtigen Weg sind.“

Wien, am 24. August 2016 – Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) konnte im ersten Quartal des Wirtschaftsjahres 2016/17 die positive Entwicklung des abgelaufenen Geschäftsjahres fortführen. Der Quartalsumsatz legte zum Vergleichszeitraum des Vorjahres um 35,2 Mio. EUR (+30 %) auf 152,3 Mio. EUR zu. Das im Segment „Electronic Toll Collection“ zusammengefasste Mautgeschäft generierte rund drei Viertel des Umsatzes der Gruppe. Der Rest entfiel auf das Segment „Intelligent Mobility Solutions“.

Das operative Ergebnis (EBIT) stieg um 4,8 Mio. EUR (+38 %) auf 17,6 Mio. EUR. Der Periodenüberschuss nahm um 0,9 Mio. EUR (+8 %) auf 12,4 Mio. EUR zu, wobei der Vergleichswert des Vorjahres einen positiven Einmaleffekt im Finanzergebnis enthielt. Aufgrund des deutlich gestiegenen Vorsteuerergebnisses nahm heuer auch der Aufwand für Ertragsteuern zu. Durch die Akquisition der noch nicht beherrschten 48 % an der tschechischen Kapsch Telematic Services spol. s r.o. stieg das, den Anteilseignern zurechenbare Periodenergebnis um 30 %.

Einen wesentlichen Einfluss auf die Ergebnisse hatte die Erstkonsolidierung der Kapsch TrafficCom Transportation („KTT“) – die mit 1. April 2016 von Schneider Electric akquirierte globale Transportation- Sparte. Dadurch stieg der Gesamtumsatz der Gruppe um 24,9 Mio. EUR. Für das Gesamtjahr ist mit einem Umsatzbeitrag der KTT in Höhe von rund 125 Mio. EUR – vorwiegend im Segment „Intelligent

Mobility Solutions“ – zu rechnen. Die Integrationskosten und die noch zu verbessernde Profitabilität der KTT werden aber die Ergebnisse der Kapsch TrafficCom Group belasten.

Zur Optimierung der Finanzierungsstruktur und Refinanzierung der im November 2017 fälligen Anleihe – es sind 70,8 Mio. EUR ausstehend – platzierte die Kapsch TrafficCom im ersten Quartal erstmals ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 62 Mio. EUR plus 14,5 Mio. USD. Es ist teils fix, teils variabel verzinst und umfasst drei Tranchen von fünf, sieben und zehn Jahren Laufzeit.

Ein Wermutstropfen dieser Transaktion für die Eigenkapitalquote ist ihre bilanzverlängernde Wirkung, weil die aufgenommenen Mittel vorübergehend angelegt wurden. Da außerdem durch die Akquisition der 48 % an der tschechischen Kapsch Telematic Services das Eigenkapital belastet wurde, verringerte sich die Eigenkapitalquote auf 35 %. Trotz der Kaufpreiszahlungen für die KTT und die Kapsch Telematic Services verfügte die Kapsch TrafficCom mit Quartalsende über ein Nettoguthaben von 15,2 Mio. EUR.

Auftragsseitig konnte die Kapsch TrafficCom in den ersten drei Monaten des heurigen Geschäftsjahres weitere Erfolge erzielen. So erhielt das Unternehmen den Zuschlag für das mittlerweile fünfte Projekt im australischen Bundesstaat Queensland. Es umfasst sowohl die Lieferung als auch den Betrieb eines Mautsystems und ist auf zehn Jahre abgeschlossen. In den U.S.A. wurde die Kapsch TrafficCom mit der Modernisierung des Integrated Transportation Management Systems im Highway Operations Center der Verkehrsbehörde von Massachusetts beauftragt. Nordamerika stellt für die Kapsch TrafficCom den wesentlichsten Wachstumsmarkt dar. Neben einigen größeren Projekten ist dort auch mit einer zunehmenden Anzahl kleinerer Aufträge zu rechnen.

Der Bericht über das 1. Quartal 2016/17 finden Sie unter: http://kapsch.net/ktc/investor_relations/reports

Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligent Transportation Systems (ITS) in den Lösungssegmenten Mauteinhebung, städtische Zugangsregelung und Parkraumbewirtschaftung, Verkehrsmanagement, Verkehrsüberwachung, Kontrolle von Nutzfahrzeugen, elektronische Fahrzeugregistrierung und V2X Kooperative Systeme. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden, von Komponenten über Design und Errichtung von Systemen bis zum Betrieb, aus einer Hand ab. Das Kerngeschäft ist, elektronische Maut- und Verkehrsmanagementsysteme zu entwickeln, zu errichten und zu betreiben.

Referenzen in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten haben Kapsch TrafficCom zu einem weltweit anerkannten ITS-Anbieter gemacht. Als Teil der Kapsch Group, einem 1892 gegründeten österreichischen Technologiekonzern im Familienbesitz, verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Tochtergesellschaften und Niederlassungen in 33 Ländern, notiert seit 2007 an der Wiener Börse (KTCG) und erwirtschaftete im Finanzjahr 2015/16 einen Umsatz von 526 Mio. EUR. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 4.600 Mitarbeiter.

Für weitere Informationen: www.kapsch.net/ktc.
Folgen Sie uns auf Twitter unter twitter.com/kapschnet.

Company im Artikel

Kapsch TrafficCom

Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Kapsch TrafficCom-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



#openingbell am 24.8.: Hans Lang, seit Anfang August für Investor Relations bei Kapsch TrafficCom zuständig, läutet die Opening Bell für Mittwoch. Das ATXPrime-Unternehmen lieferte heute die Zahlen zum Q1 https://www.kapsch.net/ktc http://www.openingbell.eu



Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, DO&CO, Telekom Austria, Lenzing, Frequentis, Marinomed Biotech, Zumtobel, Polytec Group, SBO, Semperit, AMS, VIG, voestalpine, Wolford, Andritz, AT&S, Bawag, Erste Group, FACC, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, OMV, Palfinger, RBI, S Immo, Strabag, Uniqa, CA Immo, Warimpex, Amag.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Österreichische Post
Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TJM2
AT0000A2MJG9
AT0000A1X937
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event BMW
    BSN MA-Event BMW
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    BSN MA-Event BMW
    BSN MA-Event BMW
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN MA-Event Allianz
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    BSN MA-Event Münchener Rück

    Featured Partner Video

    68. Laufheld Online Workout für Läufer

    ► Die besten Lauftipps für 2021: https://youtu.be/MHxvPC1AbNI 0:00 - Vorstellung der Übungen / demonstration of exercises 0:00 - Start des Workouts / start of workout Nutze die Zeit und hol dir ...

    Inbox: Kapsch TrafficCom mit starkem Q1, zunehmende Anzahl kleinerer US-Aufträge erwartet


    24.08.2016

    24.08.2016

    Zugemailt von: Kapsch TrafficCom

    Kräftiges Wachstum im ersten Quartal 2016/17

    Highlights

    • >  Umsatzanstieg von 30 % gegenüber dem 1. Quartal des Vorjahres

    • >  EBIT legte um 38 % zu; EBIT-Marge auf 11,6 % gesteigert

    • >  Konsolidierung der von Schneider Electric übernommenen Transportation-Sparte

    • >  Trotz Akquisitionen hält die Kapsch TrafficCom Group ein Nettoguthaben

    • >  Neue Projekte gewonnen und solide Neugeschäfts-Pipeline

      Georg Kapsch, CEO der Kapsch TrafficCom: „Ich freue mich, dass wir die positive Dynamik aus dem vergangenen Geschäftsjahr in das erste Quartal mitnehmen konnten. Die zunehmende Bedeutung unseres jungen Intelligent-Mobility-Solutions-Segments beweist, dass wir mit der Umsetzung der Strategie 2020 auf dem richtigen Weg sind.“

    Wien, am 24. August 2016 – Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) konnte im ersten Quartal des Wirtschaftsjahres 2016/17 die positive Entwicklung des abgelaufenen Geschäftsjahres fortführen. Der Quartalsumsatz legte zum Vergleichszeitraum des Vorjahres um 35,2 Mio. EUR (+30 %) auf 152,3 Mio. EUR zu. Das im Segment „Electronic Toll Collection“ zusammengefasste Mautgeschäft generierte rund drei Viertel des Umsatzes der Gruppe. Der Rest entfiel auf das Segment „Intelligent Mobility Solutions“.

    Das operative Ergebnis (EBIT) stieg um 4,8 Mio. EUR (+38 %) auf 17,6 Mio. EUR. Der Periodenüberschuss nahm um 0,9 Mio. EUR (+8 %) auf 12,4 Mio. EUR zu, wobei der Vergleichswert des Vorjahres einen positiven Einmaleffekt im Finanzergebnis enthielt. Aufgrund des deutlich gestiegenen Vorsteuerergebnisses nahm heuer auch der Aufwand für Ertragsteuern zu. Durch die Akquisition der noch nicht beherrschten 48 % an der tschechischen Kapsch Telematic Services spol. s r.o. stieg das, den Anteilseignern zurechenbare Periodenergebnis um 30 %.

    Einen wesentlichen Einfluss auf die Ergebnisse hatte die Erstkonsolidierung der Kapsch TrafficCom Transportation („KTT“) – die mit 1. April 2016 von Schneider Electric akquirierte globale Transportation- Sparte. Dadurch stieg der Gesamtumsatz der Gruppe um 24,9 Mio. EUR. Für das Gesamtjahr ist mit einem Umsatzbeitrag der KTT in Höhe von rund 125 Mio. EUR – vorwiegend im Segment „Intelligent

    Mobility Solutions“ – zu rechnen. Die Integrationskosten und die noch zu verbessernde Profitabilität der KTT werden aber die Ergebnisse der Kapsch TrafficCom Group belasten.

    Zur Optimierung der Finanzierungsstruktur und Refinanzierung der im November 2017 fälligen Anleihe – es sind 70,8 Mio. EUR ausstehend – platzierte die Kapsch TrafficCom im ersten Quartal erstmals ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 62 Mio. EUR plus 14,5 Mio. USD. Es ist teils fix, teils variabel verzinst und umfasst drei Tranchen von fünf, sieben und zehn Jahren Laufzeit.

    Ein Wermutstropfen dieser Transaktion für die Eigenkapitalquote ist ihre bilanzverlängernde Wirkung, weil die aufgenommenen Mittel vorübergehend angelegt wurden. Da außerdem durch die Akquisition der 48 % an der tschechischen Kapsch Telematic Services das Eigenkapital belastet wurde, verringerte sich die Eigenkapitalquote auf 35 %. Trotz der Kaufpreiszahlungen für die KTT und die Kapsch Telematic Services verfügte die Kapsch TrafficCom mit Quartalsende über ein Nettoguthaben von 15,2 Mio. EUR.

    Auftragsseitig konnte die Kapsch TrafficCom in den ersten drei Monaten des heurigen Geschäftsjahres weitere Erfolge erzielen. So erhielt das Unternehmen den Zuschlag für das mittlerweile fünfte Projekt im australischen Bundesstaat Queensland. Es umfasst sowohl die Lieferung als auch den Betrieb eines Mautsystems und ist auf zehn Jahre abgeschlossen. In den U.S.A. wurde die Kapsch TrafficCom mit der Modernisierung des Integrated Transportation Management Systems im Highway Operations Center der Verkehrsbehörde von Massachusetts beauftragt. Nordamerika stellt für die Kapsch TrafficCom den wesentlichsten Wachstumsmarkt dar. Neben einigen größeren Projekten ist dort auch mit einer zunehmenden Anzahl kleinerer Aufträge zu rechnen.

    Der Bericht über das 1. Quartal 2016/17 finden Sie unter: http://kapsch.net/ktc/investor_relations/reports

    Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligent Transportation Systems (ITS) in den Lösungssegmenten Mauteinhebung, städtische Zugangsregelung und Parkraumbewirtschaftung, Verkehrsmanagement, Verkehrsüberwachung, Kontrolle von Nutzfahrzeugen, elektronische Fahrzeugregistrierung und V2X Kooperative Systeme. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden, von Komponenten über Design und Errichtung von Systemen bis zum Betrieb, aus einer Hand ab. Das Kerngeschäft ist, elektronische Maut- und Verkehrsmanagementsysteme zu entwickeln, zu errichten und zu betreiben.

    Referenzen in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten haben Kapsch TrafficCom zu einem weltweit anerkannten ITS-Anbieter gemacht. Als Teil der Kapsch Group, einem 1892 gegründeten österreichischen Technologiekonzern im Familienbesitz, verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Tochtergesellschaften und Niederlassungen in 33 Ländern, notiert seit 2007 an der Wiener Börse (KTCG) und erwirtschaftete im Finanzjahr 2015/16 einen Umsatz von 526 Mio. EUR. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 4.600 Mitarbeiter.

    Für weitere Informationen: www.kapsch.net/ktc.
    Folgen Sie uns auf Twitter unter twitter.com/kapschnet.

    Company im Artikel

    Kapsch TrafficCom

    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Kapsch TrafficCom-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    #openingbell am 24.8.: Hans Lang, seit Anfang August für Investor Relations bei Kapsch TrafficCom zuständig, läutet die Opening Bell für Mittwoch. Das ATXPrime-Unternehmen lieferte heute die Zahlen zum Q1 https://www.kapsch.net/ktc http://www.openingbell.eu





    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #23: Lenzing lässt unser System crashen, Valneva, Verbund & AT&S ziehen, S Immo lädt ein, UBM stark




    Kapsch TrafficCom
    Akt. Indikation:  14.38 / 14.78
    Uhrzeit:  22:53:42
    Veränderung zu letztem SK:  -0.14%
    Letzter SK:  14.60 ( -5.19%)



     

    Bildnachweis

    1. #openingbell am 24.8.: Hans Lang, seit Anfang August für Investor Relations bei Kapsch TrafficCom zuständig, läutet die Opening Bell für Mittwoch. Das ATXPrime-Unternehmen lieferte heute die Zahlen zu   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, DO&CO, Telekom Austria, Lenzing, Frequentis, Marinomed Biotech, Zumtobel, Polytec Group, SBO, Semperit, AMS, VIG, voestalpine, Wolford, Andritz, AT&S, Bawag, Erste Group, FACC, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, OMV, Palfinger, RBI, S Immo, Strabag, Uniqa, CA Immo, Warimpex, Amag.


    Random Partner

    Österreichische Post
    Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    #openingbell am 24.8.: Hans Lang, seit Anfang August für Investor Relations bei Kapsch TrafficCom zuständig, läutet die Opening Bell für Mittwoch. Das ATXPrime-Unternehmen lieferte heute die Zahlen zu


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2TJM2
    AT0000A2MJG9
    AT0000A1X937
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event BMW
      BSN MA-Event BMW
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      BSN MA-Event BMW
      BSN MA-Event BMW
      BSN MA-Event Airbus Group
      BSN MA-Event Allianz
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      BSN MA-Event Münchener Rück

      Featured Partner Video

      68. Laufheld Online Workout für Läufer

      ► Die besten Lauftipps für 2021: https://youtu.be/MHxvPC1AbNI 0:00 - Vorstellung der Übungen / demonstration of exercises 0:00 - Start des Workouts / start of workout Nutze die Zeit und hol dir ...