Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Christoph Boschan zum Thema MiFID II; viele Aufgaben, vereinzelte Chancen #gabb

Autor:
Christian Drastil

Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

31.01.2018, 3451 Zeichen

Aus unserem neuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb .

"MiFID II wirkt sich auf alle Aktivitäten der Börse aus" Das stellte Börse-CEO Christoph Boschan bei einem Vortrag am Mittwoch Vormittag im Rahmen des Zertifikate Jahresauftakts 2018 klar.

Besonders betroffen seien: Marktmodell, IT Systeme, Prozesse, Berichtswesen, Marktdaten & Clearing. Der Gestaltung des Marktes würden viel engere Grenzen gesetzt, das sei ein „Kulturwandel, der sich beschleunigt“ und der alle europäischen Börsen gleich betrifft. So würden neue Marktphasen "Markt unter Stress" oder "Markt in außergewöhnlichen Umständen" eingeführt. „Da geht es auch um Kriege oder Dürre". Technischer fallen schon die Vereinbarungen über Nachkommastellen im Handel, die Festlegung von Auftragseinstellungs- und Ausführungsverhältnissen sowie eine stärkere vertragliche Verpflichtung der Liquiditätsspender aus. Boschan sieht das aber nicht nur als Belastung, sondern auch als Chance: So habe man etwa ein neues Marktdesign für Financial Bonds, Stichwort "Market Model Continuous Auction" schaffen können.

Die Anforderungen an IT-Systeme würden jedenfalls stark formalisiert. Beim Kapazitätsmanagement wird die die doppelte Kapazität des historischen Hochs an Kapazität vorausgesetzt. Oder das Thema Uhrenvergleich: "Die Synchronisation der Börsen ist eine Erleichterung für die Aufsicht, das ist regulatorisch nachvollziehbar. Das ist aber eine schwierige Aufgabe, denn es geht nicht nur um die Uhr, sondern auch um zB Leitungsgeschwindigkeiten“. Weitere Themen: Die Einrichtung von Vorhandelskontrollen, das Identifizieren der Kunden/Auftraggeber ("für einige Handelsteilnehmer Neuland") sowie Kennzeichnungen/Tests elektronischer Handelsstrategien. Bei Kunden & Eigengeschäften sei alles dokumentiert. 

Für Handelsaussetzungen gibt es neue Prozesse. Handelsteilnehmer werden stärker überwacht ("Insbesondere Konformitätstests und Due Diligence) . In Summe also extrem gesteigerte Anforderungen an die Betriebsdokumentation (Stresstests, Notfallvorkehrungen, Selbstbeurteilungen, Fachkompetenzen, Testmethoden, Umgang mit Interessenkonflikten, Anforderungen an Leitungsorgane etc., etc., etc.). Zudem werde mit MiFID II das Berichtswesen an die Aufsicht extremst ausgebaut. Chance: "Meldeplattform für außerbörsliche Geschäfte", so Boschan, der anmerkt, dass auch über den Handel hinaus MiFID II starken Einfluss auf die Börseninfrastruktur habe, zB beim Anschluss weiterer Abwickler,

Bei der Umsetzung der neuen Anforderungen bestünden jedefals grosse Herausforderungen, zB Synchronisation mit internationalen Standards. Bei den Berichten über zB Best Exekution herrsche bei den Börsen ein Abtasten."Da schaut derzeit einer auf den anderen". Zur Koordination der nationalen Aufsichten: „Natürlich ist auch das eine Herausforderung. Wir sind zB Xetra-Statthalter der Deutschen Börse für einige Börsen. Da kommen neben der Bafin, der FMA auch noch dritte Aufsichten ins Spiel." In Summe sei es ein starker Eingriff in die wirtschaftliche Hoheit über die Preisgestaltung und zum enormen Projektaufwand kämen neue Gebühren der Aufsicht.

Boschans Fazit: „Niemand möchte diese Punkte in Frage stellen. Und wenn ein Mitarbeiter käme und mir das vorlegt, sage ich: Toll, alles richtig. Als Verantwortlicher für das Unternehmen würde ich dem Mitarbeiter aber die Folgefrage stellen müssen: Hast Du auch eine Kosten/Nutzen-Rechnung? Und dann sieht es leider ganz anders aus". Es werde übers Ziel geschossen.

 


(31.01.2018)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

MMM Matejkas Market Memos #34: Gedanken über das Kapitalmarktverständnis in Österreich




 

Bildnachweis

1. Christoph Boschan (c) Michaela Mejta

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Continental, adidas, Travelers Companies, Fresenius.


Random Partner

Croma
Croma Pharma® ist ein österreichisches Familienunternehmen mit Sitz in Leobendorf. Das Unternehmen ist auf die industrielle Fertigung von Hyaluronsäure-Spritzen spezialisiert und zählt in diesem Bereich europaweit zu den führenden Experten. Das Unternehmen setzt mit eigenen Marken auf die Wachstumssparte der minimalinvasiven ästhetischen Medizin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. BASF, Evonik, Akzo Nobel, VBV, Conti, D...

» MMM Matejkas Market Memos #34: Am Beispiel B&C - Gedanken über das Kapit...

» ATX-Trends: FACC, Telekom Austria, Erste Group, Bawag ...

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 18. April (CEO/CFO)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 17. April (JJs)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 16. April (RMG)

» Österreich-Depots: ATX-Folgen schwer (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 17.4.: Extremes zu Frauenthal, Zumtobel und Semperit (Bö...

» Q1 von A1, Grundsteinlegungen bei UBM und Wienerberger, Frequentis mit K...

» Nachlese: DAX hatte gestern schwächsten Tag 2024, Heiko Thieme im Podcas...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2C5J0
AT0000A39UT1
AT0000A3AGF0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Austriacard Holdings AG 1.77%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.01%
    BSN MA-Event Sartorius
    Smeilinho zu Lenzing
    BSN MA-Event Fresenius
    Chartbreaker66 zu voestalpine
    BSN Vola-Event adidas
    #gabb #1582

    Featured Partner Video

    Alsercast #5: Kosten der Neugestaltung Julius Tandler Platz, Billa und Alkohol, Orlik-Erfolg, BZ-Cover und Hans Huber

    Podcast-Host Christian Drastil (ich) arbeitet und lebt im Alsergrund, bekommt aber von den Vor-Ort-Geschehnissen nicht viel mit. Daher die Idee zum Alsercast, einem Mashup aus Alsergrund und Podcas...

    Books josefchladek.com

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Andreas Gehrke
    Flughafen Berlin-Tegel
    2023
    Drittel Books

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles


    31.01.2018, 3451 Zeichen

    Aus unserem neuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb .

    "MiFID II wirkt sich auf alle Aktivitäten der Börse aus" Das stellte Börse-CEO Christoph Boschan bei einem Vortrag am Mittwoch Vormittag im Rahmen des Zertifikate Jahresauftakts 2018 klar.

    Besonders betroffen seien: Marktmodell, IT Systeme, Prozesse, Berichtswesen, Marktdaten & Clearing. Der Gestaltung des Marktes würden viel engere Grenzen gesetzt, das sei ein „Kulturwandel, der sich beschleunigt“ und der alle europäischen Börsen gleich betrifft. So würden neue Marktphasen "Markt unter Stress" oder "Markt in außergewöhnlichen Umständen" eingeführt. „Da geht es auch um Kriege oder Dürre". Technischer fallen schon die Vereinbarungen über Nachkommastellen im Handel, die Festlegung von Auftragseinstellungs- und Ausführungsverhältnissen sowie eine stärkere vertragliche Verpflichtung der Liquiditätsspender aus. Boschan sieht das aber nicht nur als Belastung, sondern auch als Chance: So habe man etwa ein neues Marktdesign für Financial Bonds, Stichwort "Market Model Continuous Auction" schaffen können.

    Die Anforderungen an IT-Systeme würden jedenfalls stark formalisiert. Beim Kapazitätsmanagement wird die die doppelte Kapazität des historischen Hochs an Kapazität vorausgesetzt. Oder das Thema Uhrenvergleich: "Die Synchronisation der Börsen ist eine Erleichterung für die Aufsicht, das ist regulatorisch nachvollziehbar. Das ist aber eine schwierige Aufgabe, denn es geht nicht nur um die Uhr, sondern auch um zB Leitungsgeschwindigkeiten“. Weitere Themen: Die Einrichtung von Vorhandelskontrollen, das Identifizieren der Kunden/Auftraggeber ("für einige Handelsteilnehmer Neuland") sowie Kennzeichnungen/Tests elektronischer Handelsstrategien. Bei Kunden & Eigengeschäften sei alles dokumentiert. 

    Für Handelsaussetzungen gibt es neue Prozesse. Handelsteilnehmer werden stärker überwacht ("Insbesondere Konformitätstests und Due Diligence) . In Summe also extrem gesteigerte Anforderungen an die Betriebsdokumentation (Stresstests, Notfallvorkehrungen, Selbstbeurteilungen, Fachkompetenzen, Testmethoden, Umgang mit Interessenkonflikten, Anforderungen an Leitungsorgane etc., etc., etc.). Zudem werde mit MiFID II das Berichtswesen an die Aufsicht extremst ausgebaut. Chance: "Meldeplattform für außerbörsliche Geschäfte", so Boschan, der anmerkt, dass auch über den Handel hinaus MiFID II starken Einfluss auf die Börseninfrastruktur habe, zB beim Anschluss weiterer Abwickler,

    Bei der Umsetzung der neuen Anforderungen bestünden jedefals grosse Herausforderungen, zB Synchronisation mit internationalen Standards. Bei den Berichten über zB Best Exekution herrsche bei den Börsen ein Abtasten."Da schaut derzeit einer auf den anderen". Zur Koordination der nationalen Aufsichten: „Natürlich ist auch das eine Herausforderung. Wir sind zB Xetra-Statthalter der Deutschen Börse für einige Börsen. Da kommen neben der Bafin, der FMA auch noch dritte Aufsichten ins Spiel." In Summe sei es ein starker Eingriff in die wirtschaftliche Hoheit über die Preisgestaltung und zum enormen Projektaufwand kämen neue Gebühren der Aufsicht.

    Boschans Fazit: „Niemand möchte diese Punkte in Frage stellen. Und wenn ein Mitarbeiter käme und mir das vorlegt, sage ich: Toll, alles richtig. Als Verantwortlicher für das Unternehmen würde ich dem Mitarbeiter aber die Folgefrage stellen müssen: Hast Du auch eine Kosten/Nutzen-Rechnung? Und dann sieht es leider ganz anders aus". Es werde übers Ziel geschossen.

     


    (31.01.2018)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    MMM Matejkas Market Memos #34: Gedanken über das Kapitalmarktverständnis in Österreich




     

    Bildnachweis

    1. Christoph Boschan (c) Michaela Mejta

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Continental, adidas, Travelers Companies, Fresenius.


    Random Partner

    Croma
    Croma Pharma® ist ein österreichisches Familienunternehmen mit Sitz in Leobendorf. Das Unternehmen ist auf die industrielle Fertigung von Hyaluronsäure-Spritzen spezialisiert und zählt in diesem Bereich europaweit zu den führenden Experten. Das Unternehmen setzt mit eigenen Marken auf die Wachstumssparte der minimalinvasiven ästhetischen Medizin.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. BASF, Evonik, Akzo Nobel, VBV, Conti, D...

    » MMM Matejkas Market Memos #34: Am Beispiel B&C - Gedanken über das Kapit...

    » ATX-Trends: FACC, Telekom Austria, Erste Group, Bawag ...

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 18. April (CEO/CFO)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 17. April (JJs)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 16. April (RMG)

    » Österreich-Depots: ATX-Folgen schwer (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 17.4.: Extremes zu Frauenthal, Zumtobel und Semperit (Bö...

    » Q1 von A1, Grundsteinlegungen bei UBM und Wienerberger, Frequentis mit K...

    » Nachlese: DAX hatte gestern schwächsten Tag 2024, Heiko Thieme im Podcas...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2C5J0
    AT0000A39UT1
    AT0000A3AGF0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Austriacard Holdings AG 1.77%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.01%
      BSN MA-Event Sartorius
      Smeilinho zu Lenzing
      BSN MA-Event Fresenius
      Chartbreaker66 zu voestalpine
      BSN Vola-Event adidas
      #gabb #1582

      Featured Partner Video

      Alsercast #5: Kosten der Neugestaltung Julius Tandler Platz, Billa und Alkohol, Orlik-Erfolg, BZ-Cover und Hans Huber

      Podcast-Host Christian Drastil (ich) arbeitet und lebt im Alsergrund, bekommt aber von den Vor-Ort-Geschehnissen nicht viel mit. Daher die Idee zum Alsercast, einem Mashup aus Alsergrund und Podcas...

      Books josefchladek.com

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books

      Adrianna Ault
      Levee
      2023
      Void

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles