Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Österreichische Post bekommt höheres Kursziel


Amazon
Akt. Indikation:  2649.50 / 2670.50
Uhrzeit:  12:37:14
Veränderung zu letztem SK:  0.81%
Letzter SK:  2638.50 ( 0.66%)

Österreichische Post
Akt. Indikation:  28.95 / 29.25
Uhrzeit:  22:41:44
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  29.10 ( 0.69%)

20.02.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Analysten der Erste Group erhöhen das Kursziel für die Österreichische Post auf 40 Euro und bestätigen die Halten-Empfehlung. Die Analysten heben auch die Umsatz- und Gewinn-Schätzungen leicht an. Der Grund dafür ist laut Update "die sehr erfreuliche Entwicklung im Paket & Logistik Segment, das die Umsatzrückgänge im Bereich Brief mehr als nur kompensieren kann". Die Österreichische Post lieferte im vergangenen Jahr mehr als 97 Mio. Pakete, das ist ein Plus von 20% gegenüber 2016. Trotz des Markteinstiegs von DHL konnte der Marktanteil von 44,5% auf 46,6% erhöht werden. DHL gewinnt ebenfalls Marktanteile, alle anderen Mitbewerbe verlieren aktuell, erklären die Erste Group-Experten. Sie rechnen auch für die kommenden Jahre mit leicht steigenden Ergebnissen. Die Dividende für 2017 sollte auf EUR 2,05 pro Aktie erhöht w erden. Als größte Chance bezeichnen die Analysten das aktuell stark w achsende E-Commerce Geschäft, als größtes Risiko den Verlust von Großkunden wie Amazon .

Companies im Artikel

Amazon

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Global Innovation 1000
Show latest Report (17.02.2018)
 



Österreichische Post

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Post
Show latest Report (17.02.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Österreichische Post-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Österreichische Post © Aussendung


Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Oddo Seydler
Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #681

    Featured Partner Video

    STRABAG: Spatenstich für neues Ausbildungszentrum in Ybbs an der Donau

    Mit dem Spatenstich für das neue Ausbildungszentrum setzt STRABAG am 4.9.2020 den ersten Meilenstein auf dem Weg zur modernsten Lehrlingsausbildung Österreichs. STRABAG investiert rd. &eu...

    Inbox: Österreichische Post bekommt höheres Kursziel


    20.02.2018

    20.02.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die Analysten der Erste Group erhöhen das Kursziel für die Österreichische Post auf 40 Euro und bestätigen die Halten-Empfehlung. Die Analysten heben auch die Umsatz- und Gewinn-Schätzungen leicht an. Der Grund dafür ist laut Update "die sehr erfreuliche Entwicklung im Paket & Logistik Segment, das die Umsatzrückgänge im Bereich Brief mehr als nur kompensieren kann". Die Österreichische Post lieferte im vergangenen Jahr mehr als 97 Mio. Pakete, das ist ein Plus von 20% gegenüber 2016. Trotz des Markteinstiegs von DHL konnte der Marktanteil von 44,5% auf 46,6% erhöht werden. DHL gewinnt ebenfalls Marktanteile, alle anderen Mitbewerbe verlieren aktuell, erklären die Erste Group-Experten. Sie rechnen auch für die kommenden Jahre mit leicht steigenden Ergebnissen. Die Dividende für 2017 sollte auf EUR 2,05 pro Aktie erhöht w erden. Als größte Chance bezeichnen die Analysten das aktuell stark w achsende E-Commerce Geschäft, als größtes Risiko den Verlust von Großkunden wie Amazon .

    Companies im Artikel

    Amazon

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Global Innovation 1000
    Show latest Report (17.02.2018)
     



    Österreichische Post

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Post
    Show latest Report (17.02.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Österreichische Post-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Österreichische Post © Aussendung






    Amazon
    Akt. Indikation:  2649.50 / 2670.50
    Uhrzeit:  12:37:14
    Veränderung zu letztem SK:  0.81%
    Letzter SK:  2638.50 ( 0.66%)

    Österreichische Post
    Akt. Indikation:  28.95 / 29.25
    Uhrzeit:  22:41:44
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  29.10 ( 0.69%)



     

    Bildnachweis

    1. Österreichische Post , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


    Random Partner

    Oddo Seydler
    Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Österreichische Post, (© Aussendung)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #681

      Featured Partner Video

      STRABAG: Spatenstich für neues Ausbildungszentrum in Ybbs an der Donau

      Mit dem Spatenstich für das neue Ausbildungszentrum setzt STRABAG am 4.9.2020 den ersten Meilenstein auf dem Weg zur modernsten Lehrlingsausbildung Österreichs. STRABAG investiert rd. &eu...