Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Andritz aus Credit-Sicht: Geringere Spreads für die Anleihe gerechtfertigt


Andritz
Akt. Indikation:  57.05 / 57.40
Uhrzeit:  13:02:12
Veränderung zu letztem SK:  0.39%
Letzter SK:  57.00 ( 0.00%)

Erste Group
Akt. Indikation:  41.98 / 42.19
Uhrzeit:  13:02:12
Veränderung zu letztem SK:  -0.30%
Letzter SK:  42.21 ( -0.40%)

06.03.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Corporate Credit Monitor Austria der Erste Group :

Andritz berichtete für das GJ 2017 einen Umsatz von EUR 5,9 Mrd. (-2,5% J/J). Der Rückgang ist v.a. auf den Geschäftsbereich Hydro (-9,7% J/J) zurückzuführen und begründet sich im rückläufigen Auftragseingang der Vorjahre. Das Servicegeschäft hingegen entwickelte sich erfreulich und betrug 34% des Gesamtumsatzes (2016: 32%). Der Auftragsstand per Ende 2017 betrug EUR 6,4 Mrd. (-6% vs. Ende 2016). Das EBITA erhöhte sich geringfügig auf EUR 444 Mio., wurde aber durch einen Sondereffekt von insgesamt EUR 25 Mio., der großteils aus dem Verkauf des Schuler-Technikzentrums in China resultiert, positiv beeinflusst. Dadurch stieg die Profitabilität (EBITA-Marge) auf 7,5%; ohne diesen Einmaleffekt wäre sie mit 7,1% leicht unter das Vorjahresniveau gesunken. Das Management schlägt die Erhöhung der Dividende für 2017 auf EUR 1,55 je Aktie (von EUR 1,50 je Aktie für 2016) vor. Das entspricht einer Ausschüttungsquote von rund 60% (2016: rund 56%).

Kommentar zum Kreditprofil

Andritz verfügte per Ende 2017 über eine Netto-Cash-Position von EUR 763 Mio. Der überwiegende Teil der langfristigen Finanzverbindlichkeiten besteht aus einer Anleihe in Höhe von EUR 350 Mio. (fällig 09/2019) sowie dem im Juni 2017 begebenen Schuldscheindarlehen mit einem Gesamtvolumen von EUR 400 Mio. (je EUR 200 Mio. mit einer Laufzeit von 7 bzw. 10 Jahren). Die Eigenkapitalquote lag Ende 2017 bei 21,2%. Angesichts des stabilen Finanzprofils des Unternehmens würden wir geringere Spreads für die Anleihe für gerechtfertigt halten und sehen diese daher (im Vergleich zu den Peers) als unterbewertet.

Unternehmensziele

Für das GJ 2018 geht das Management von einer gegenüber dem Vorjahr unveränderten Projektaktivität in den bedienten Märkten aus und erwartet aus heutiger Sicht eine gute Geschäftsentwicklung mit stabilem Umsatz und solider Rentabilität. Das Unternehmen will im Bereich der Digitalisierung das Produkt- und Serviceangebot ausbauen. Gleichzeitig werden weitere Möglichkeiten zur Akquisition geprüft, die das Produktportfolio in den vier Geschäftsbereichen ergänzen. Ebenfalls ein Schwerpunkt ist die Optimierung der Organisations- und Kostenstrukturen, um die Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe zu erhöhen.

Risiken

Zu den Unsicherheiten gehören nach wie vor die noch nicht absehbaren oder abschätzbaren Auswirkungen der Brexit-Verhandlungen, der Trump-Administration (Stichwort Einfuhrzölle) sowie geopolitische Entwicklungen. Hinzu kommt, dass viele Modernisierungsprojekte, vor allem in Europa, aufgrund der unverändert niedrigen Stromgroßhandelspreise verschoben oder vorübergehend gestoppt werden.

Companies im Artikel

Andritz

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Zykliker Österreich
Show latest Report (03.03.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Andritz-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Baader Bank AG, Hudson River Trading Europe, Tower Research Capital, Société Générale S.A., Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Erste Group

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (03.03.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Andritz AG © Andritz Homepage



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37G51
AT0000A36G37
AT0000A2VYE4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    #gabb #1579

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S12/05: Alexandra Bolena

    Alexandra Bolena ist Ex-Politikerin, Expertin für Sustainable Finance und Impact Investments sowie Gründerin einer Veranstaltungslocation. Manche werden Alexandra wohl aus ihrer politischen Zeit be...

    Books josefchladek.com

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Robert Frank
    The Americans (fifth American edition)
    1978
    Aperture

    Todd Hido
    House Hunting
    2019
    Nazraeli

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun

    Christian Reister
    Nacht und Nebel
    2023
    Safelight

    Inbox: Andritz aus Credit-Sicht: Geringere Spreads für die Anleihe gerechtfertigt


    06.03.2018, 4843 Zeichen

    06.03.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Corporate Credit Monitor Austria der Erste Group :

    Andritz berichtete für das GJ 2017 einen Umsatz von EUR 5,9 Mrd. (-2,5% J/J). Der Rückgang ist v.a. auf den Geschäftsbereich Hydro (-9,7% J/J) zurückzuführen und begründet sich im rückläufigen Auftragseingang der Vorjahre. Das Servicegeschäft hingegen entwickelte sich erfreulich und betrug 34% des Gesamtumsatzes (2016: 32%). Der Auftragsstand per Ende 2017 betrug EUR 6,4 Mrd. (-6% vs. Ende 2016). Das EBITA erhöhte sich geringfügig auf EUR 444 Mio., wurde aber durch einen Sondereffekt von insgesamt EUR 25 Mio., der großteils aus dem Verkauf des Schuler-Technikzentrums in China resultiert, positiv beeinflusst. Dadurch stieg die Profitabilität (EBITA-Marge) auf 7,5%; ohne diesen Einmaleffekt wäre sie mit 7,1% leicht unter das Vorjahresniveau gesunken. Das Management schlägt die Erhöhung der Dividende für 2017 auf EUR 1,55 je Aktie (von EUR 1,50 je Aktie für 2016) vor. Das entspricht einer Ausschüttungsquote von rund 60% (2016: rund 56%).

    Kommentar zum Kreditprofil

    Andritz verfügte per Ende 2017 über eine Netto-Cash-Position von EUR 763 Mio. Der überwiegende Teil der langfristigen Finanzverbindlichkeiten besteht aus einer Anleihe in Höhe von EUR 350 Mio. (fällig 09/2019) sowie dem im Juni 2017 begebenen Schuldscheindarlehen mit einem Gesamtvolumen von EUR 400 Mio. (je EUR 200 Mio. mit einer Laufzeit von 7 bzw. 10 Jahren). Die Eigenkapitalquote lag Ende 2017 bei 21,2%. Angesichts des stabilen Finanzprofils des Unternehmens würden wir geringere Spreads für die Anleihe für gerechtfertigt halten und sehen diese daher (im Vergleich zu den Peers) als unterbewertet.

    Unternehmensziele

    Für das GJ 2018 geht das Management von einer gegenüber dem Vorjahr unveränderten Projektaktivität in den bedienten Märkten aus und erwartet aus heutiger Sicht eine gute Geschäftsentwicklung mit stabilem Umsatz und solider Rentabilität. Das Unternehmen will im Bereich der Digitalisierung das Produkt- und Serviceangebot ausbauen. Gleichzeitig werden weitere Möglichkeiten zur Akquisition geprüft, die das Produktportfolio in den vier Geschäftsbereichen ergänzen. Ebenfalls ein Schwerpunkt ist die Optimierung der Organisations- und Kostenstrukturen, um die Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe zu erhöhen.

    Risiken

    Zu den Unsicherheiten gehören nach wie vor die noch nicht absehbaren oder abschätzbaren Auswirkungen der Brexit-Verhandlungen, der Trump-Administration (Stichwort Einfuhrzölle) sowie geopolitische Entwicklungen. Hinzu kommt, dass viele Modernisierungsprojekte, vor allem in Europa, aufgrund der unverändert niedrigen Stromgroßhandelspreise verschoben oder vorübergehend gestoppt werden.

    Companies im Artikel

    Andritz

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Zykliker Österreich
    Show latest Report (03.03.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Andritz-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Baader Bank AG, Hudson River Trading Europe, Tower Research Capital, Société Générale S.A., Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Erste Group

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
    Show latest Report (03.03.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Andritz AG © Andritz Homepage





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




    Andritz
    Akt. Indikation:  57.05 / 57.40
    Uhrzeit:  13:02:12
    Veränderung zu letztem SK:  0.39%
    Letzter SK:  57.00 ( 0.00%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  41.98 / 42.19
    Uhrzeit:  13:02:12
    Veränderung zu letztem SK:  -0.30%
    Letzter SK:  42.21 ( -0.40%)



     

    Bildnachweis

    1. Andritz AG , (© Andritz Homepage)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Porr
    Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Andritz AG, (© Andritz Homepage)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37G51
    AT0000A36G37
    AT0000A2VYE4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      #gabb #1579

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S12/05: Alexandra Bolena

      Alexandra Bolena ist Ex-Politikerin, Expertin für Sustainable Finance und Impact Investments sowie Gründerin einer Veranstaltungslocation. Manche werden Alexandra wohl aus ihrer politischen Zeit be...

      Books josefchladek.com

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published