Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Andritz - Unmittelbare Kurstrigger derzeit nicht in Sicht


Andritz
Akt. Indikation:  28.80 / 28.88
Uhrzeit:  12:42:21
Veränderung zu letztem SK:  -3.35%
Letzter SK:  29.84 ( -0.53%)

Erste Group
Akt. Indikation:  18.19 / 18.22
Uhrzeit:  12:47:04
Veränderung zu letztem SK:  -0.74%
Letzter SK:  18.34 ( 3.38%)

09.03.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Andritz präsentierte ein solides Geschäftsjahr 2018 und landete am oberen Ende der Guidance einer höchstens stabilen Profitabilität. Der Auftragseingang kletterte um 19% auf EUR 6,65 Mrd. wozu alle Segmente beitrugen. Der Auftragsbestand belief sich zum Jahresultimo auf EUR 7,1 Mrd. (+ 11% j/j). Das bereinigte EBITA blieb gegenüber dem Vorjahr nahezu stabil bei EUR 414 Mio. (bereinigte EBITA-Marge von 6,9%). Das Konzernergebnis verringerte sich um knapp 16% auf EUR 222 Mio. Der Vorstand schlägt eine unveränderte Dividende iHv. EUR 1,55/Aktie vor (Dividendenrendite von 3,5%; Ex-Tag 29.3.2019). Bedingt durch den hohen Auftragsstand per Ultimo 2018 erwartet Andritz für 2019 einen deutlichen Umsatzanstieg sowie auch eine Erhöhung der Rentabilität gegenüber 2018.

Ausblick. Andritz schaffte es, seine Guidance komfortabel zu erreichen. Der hohe Auftragsbestand sowie die jüngsten Übernahmen (vor allem Xerium), die erst 2019 voll zum Geschäftsverlauf beitragen werden, untermauern unserer Meinung nach den positiven Ausblick. Die Division Metals Forming (Schuler) ist aufgrund des schwächelnden Automobilsektors derzeit aber am schwierigsten einzuschätzen und weitere Kapazitätsanpassungen sind nicht auszuschließen. Damit die Andritz-Aktie ihr fundamentales Aufwärtspotential ausschöpfen kann, müssen die nächsten Quartale nun jedoch einen nach oben gerichteten Ertragstrend zeigen, was auch von den weiteren Entwicklungen im US-chinesischen Handelsstreit abhängt. Für die negative Kursreaktion war auch die überraschende Verschlechterung der Bilanzstruktur (Nettoverschuldung) ausschlaggebend. Unmittelbare Kurstrigger sind derzeit nicht in Sicht.

Companies im Artikel

Andritz

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Zykliker Österreich
Show latest Report (02.03.2019)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Andritz-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Baader Bank AG, Hudson River Trading Europe, Tower Research Capital, Société Générale S.A., Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Erste Group

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (02.03.2019)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Andritz, Universal Granulator, Credit: Andritz © Aussender


Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, Amag, SBO, FACC, Uniqa, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Warimpex, Rosgix, Rosenbauer, Palfinger, Porr, Frequentis, Autobank, Erste Group, Flughafen Wien, Lenzing, Rath AG, SW Umwelttechnik, BASF, SAP, HelloFresh, OMV, Amazon, HeidelbergCement.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

OMV
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

>> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Lenzing 2.11%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.66%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: EVN(2), OMV(1), S&T(1), S Immo(1), AMS(1)
    Star der Stunde: Warimpex 1.92%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.52%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: AMS(4), S&T(2), Immofinanz(1), Flughafen Wien(1), FACC(1), voestalpine(1), S Immo(1), Erste Group(1), Lenzing(1), DO&CO(1), Verbund(1)
    Growthbill zu AMS
    Star der Stunde: Porr 1.46%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -8.82%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(2)
    BSN MA-Event HeidelbergCement
    BSN MA-Event Strabag

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Winterfußball

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 15. Oktober 2020

    Inbox: Andritz - Unmittelbare Kurstrigger derzeit nicht in Sicht


    09.03.2019

    09.03.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Andritz präsentierte ein solides Geschäftsjahr 2018 und landete am oberen Ende der Guidance einer höchstens stabilen Profitabilität. Der Auftragseingang kletterte um 19% auf EUR 6,65 Mrd. wozu alle Segmente beitrugen. Der Auftragsbestand belief sich zum Jahresultimo auf EUR 7,1 Mrd. (+ 11% j/j). Das bereinigte EBITA blieb gegenüber dem Vorjahr nahezu stabil bei EUR 414 Mio. (bereinigte EBITA-Marge von 6,9%). Das Konzernergebnis verringerte sich um knapp 16% auf EUR 222 Mio. Der Vorstand schlägt eine unveränderte Dividende iHv. EUR 1,55/Aktie vor (Dividendenrendite von 3,5%; Ex-Tag 29.3.2019). Bedingt durch den hohen Auftragsstand per Ultimo 2018 erwartet Andritz für 2019 einen deutlichen Umsatzanstieg sowie auch eine Erhöhung der Rentabilität gegenüber 2018.

    Ausblick. Andritz schaffte es, seine Guidance komfortabel zu erreichen. Der hohe Auftragsbestand sowie die jüngsten Übernahmen (vor allem Xerium), die erst 2019 voll zum Geschäftsverlauf beitragen werden, untermauern unserer Meinung nach den positiven Ausblick. Die Division Metals Forming (Schuler) ist aufgrund des schwächelnden Automobilsektors derzeit aber am schwierigsten einzuschätzen und weitere Kapazitätsanpassungen sind nicht auszuschließen. Damit die Andritz-Aktie ihr fundamentales Aufwärtspotential ausschöpfen kann, müssen die nächsten Quartale nun jedoch einen nach oben gerichteten Ertragstrend zeigen, was auch von den weiteren Entwicklungen im US-chinesischen Handelsstreit abhängt. Für die negative Kursreaktion war auch die überraschende Verschlechterung der Bilanzstruktur (Nettoverschuldung) ausschlaggebend. Unmittelbare Kurstrigger sind derzeit nicht in Sicht.

    Companies im Artikel

    Andritz

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Zykliker Österreich
    Show latest Report (02.03.2019)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Andritz-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Baader Bank AG, Hudson River Trading Europe, Tower Research Capital, Société Générale S.A., Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Erste Group

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
    Show latest Report (02.03.2019)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Andritz, Universal Granulator, Credit: Andritz © Aussender






    Andritz
    Akt. Indikation:  28.80 / 28.88
    Uhrzeit:  12:42:21
    Veränderung zu letztem SK:  -3.35%
    Letzter SK:  29.84 ( -0.53%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  18.19 / 18.22
    Uhrzeit:  12:47:04
    Veränderung zu letztem SK:  -0.74%
    Letzter SK:  18.34 ( 3.38%)



     

    Bildnachweis

    1. Andritz, Universal Granulator, Credit: Andritz , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, Amag, SBO, FACC, Uniqa, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Warimpex, Rosgix, Rosenbauer, Palfinger, Porr, Frequentis, Autobank, Erste Group, Flughafen Wien, Lenzing, Rath AG, SW Umwelttechnik, BASF, SAP, HelloFresh, OMV, Amazon, HeidelbergCement.


    Random Partner

    OMV
    Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

    >> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Andritz, Universal Granulator, Credit: Andritz, (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Lenzing 2.11%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.66%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: EVN(2), OMV(1), S&T(1), S Immo(1), AMS(1)
      Star der Stunde: Warimpex 1.92%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.52%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: AMS(4), S&T(2), Immofinanz(1), Flughafen Wien(1), FACC(1), voestalpine(1), S Immo(1), Erste Group(1), Lenzing(1), DO&CO(1), Verbund(1)
      Growthbill zu AMS
      Star der Stunde: Porr 1.46%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -8.82%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(2)
      BSN MA-Event HeidelbergCement
      BSN MA-Event Strabag

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Winterfußball

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 15. Oktober 2020