Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: CA Immo: 9-Monats-Zahlen für Analysten "sehr stark"


28.11.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Die Mieteinnahmen legten in den ersten 3 Quartalen um 10,5% auf EUR 159,6 Mio. zu unterstützt durch die hohe Auslastung und organisches Portfoliowachstum sowie Zukäufe. Mietreduktionen und mietfreie Zeiten belaste- ten das Nettomietergebnis mit einem überschaubaren Betrag von EUR 3,2 Mio. Das EBITDA stieg trotz eines Einmalaufwands von EUR 25,5 Mio. für die BUWOG-Schadenersatzklage um 3% auf EUR 136,1 Mio. Das Neube- wertungsergebnis drehte im Q3 zwar leicht in den grünen Bereich zurück, dennoch stand in den ersten drei Quartalen ein leichtes Minus von EUR 21,5 Mio. zu Buche (nach einem Plus von EUR 194 Mio. in 1-3Q 2019), sodass das EBIT mit EUR 110,7 Mio. signifikant unter dem Vorjahreswert (EUR 325,2 Mio.) zu liegen kam. Der FFO 1 übertraf mit EUR 104,7Mio (+3,3%j/j) unsere Schätzungen. Der Buchwert lag zum 30.9. bei EUR 31,83/Aktie, der EPRA NAV bei EUR 38,86/Aktie. Für das Gesamtjahr er- wartet das Management unverändert einen FFO1 von über EUR 126 Mio.

Ausblick. Die 9-Monats-Zahlen waren sehr stark und hätten unserer Meinung nach auch eine leichte Anhebung des FFO1-Ziels erlaubt. Dieses scheint nun konservativ, unsere Schätzung liegt bei EUR 130 Mio. Die CA Immo zeigt, dass sie mit ihrem Büro-Fokus (90% des Portfolios) mit vorwiegend großen, modernen Gebäuden in Top-Lagen und erstklassigem Mietermix stabil durch die Krise steuert. Trotzdem handelt die Aktie mit Abschlägen von rund 25% zu ihrem NAV/Aktie. Für uns bleibt die CA Immo einer der Safe Havens im ATX, der starke Kurs-Abschlag zum NAV ist in unseren Augen nicht gerechtfertigt.


CA Immo: Bürogebäude ZigZag: Blick vom Hafen (Visualisierung 2020), Credit: CA Immo


Aktien auf dem Radar:Palfinger, UBM, S Immo, Warimpex, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Lenzing, CA Immo, VIG, Uniqa, RBI, Polytec Group, ATX, ATX Prime, ATX TR, Zumtobel, Bawag, AT&S, Erste Group, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Addiko Bank, Agrana, AMS, Andritz, Cleen Energy, DO&CO, EVN, FACC.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SUX8
AT0000A2QDR0
AT0000A2SL57
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Zukauf Frequentis (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Flughafen Wien 1.45%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.83%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Polytec Group(1)
    Star der Stunde: FACC 1.2%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.47%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(1), Wienerberger(1), voestalpine(1)
    Was Richard Schenz vor 10 Jahren zum Abschied als Kapitalmarktbeauftragter für uns schrieb
    Aktienturnier: Knaus Tabbert und VIG virtuell im Finale
    Nachlese: Florian Hasibar, Ernst Huber zur KESt
    Wiener Börse zu Mittag erholt: FACC, RBI und AT&S gesucht

    Featured Partner Video

    Sieg, Weltrekord, Chaos und mehr

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16. Jänner 2022

    Inbox: CA Immo: 9-Monats-Zahlen für Analysten "sehr stark"


    28.11.2020

    28.11.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Die Mieteinnahmen legten in den ersten 3 Quartalen um 10,5% auf EUR 159,6 Mio. zu unterstützt durch die hohe Auslastung und organisches Portfoliowachstum sowie Zukäufe. Mietreduktionen und mietfreie Zeiten belaste- ten das Nettomietergebnis mit einem überschaubaren Betrag von EUR 3,2 Mio. Das EBITDA stieg trotz eines Einmalaufwands von EUR 25,5 Mio. für die BUWOG-Schadenersatzklage um 3% auf EUR 136,1 Mio. Das Neube- wertungsergebnis drehte im Q3 zwar leicht in den grünen Bereich zurück, dennoch stand in den ersten drei Quartalen ein leichtes Minus von EUR 21,5 Mio. zu Buche (nach einem Plus von EUR 194 Mio. in 1-3Q 2019), sodass das EBIT mit EUR 110,7 Mio. signifikant unter dem Vorjahreswert (EUR 325,2 Mio.) zu liegen kam. Der FFO 1 übertraf mit EUR 104,7Mio (+3,3%j/j) unsere Schätzungen. Der Buchwert lag zum 30.9. bei EUR 31,83/Aktie, der EPRA NAV bei EUR 38,86/Aktie. Für das Gesamtjahr er- wartet das Management unverändert einen FFO1 von über EUR 126 Mio.

    Ausblick. Die 9-Monats-Zahlen waren sehr stark und hätten unserer Meinung nach auch eine leichte Anhebung des FFO1-Ziels erlaubt. Dieses scheint nun konservativ, unsere Schätzung liegt bei EUR 130 Mio. Die CA Immo zeigt, dass sie mit ihrem Büro-Fokus (90% des Portfolios) mit vorwiegend großen, modernen Gebäuden in Top-Lagen und erstklassigem Mietermix stabil durch die Krise steuert. Trotzdem handelt die Aktie mit Abschlägen von rund 25% zu ihrem NAV/Aktie. Für uns bleibt die CA Immo einer der Safe Havens im ATX, der starke Kurs-Abschlag zum NAV ist in unseren Augen nicht gerechtfertigt.


    CA Immo: Bürogebäude ZigZag: Blick vom Hafen (Visualisierung 2020), Credit: CA Immo



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: VIG: Prognose derzeit noch sehr weit gesteckt

    Inbox: Aktienkurs von SBO bleibt volatil, eng an den Ölpreis gekoppelt

    Inbox: Marinomed: Carragelose-Studien sollten für Kurstreiber sorgen, meinen Analysten

    Inbox: Porr - Für Analysten ist positiv, dass für 2021 von einer Margenerholung ausgegangen wird

    Inbox: Analysten: Zahlen von S Immo übertrafen Erwartungen

    Inbox: Rückblick: Do&Co, CA Immo, Immofinanz, CA Immo, S Immo, UBM ...

    Inbox: Analysten raten bei kurzfristigen Rücksetzern zum Aufstocken der Aktienquote

    Inbox: ATX - Technische Indikatoren vermitteln ein äußerst positives Bild

    Inbox: Risikobereitschaft der Investoren bleibt bestehen - leichte Zugewinne erwartet

    Inbox: Warimpex - Wiederbelebung des Hotelgeschäfts sowie Erholung des Rubel als Kurstrigger

    Inbox: UBM: Hoher Cash-Puffer für mögliche Chancen

    Inbox: Analysten: Zahlen der Immofinanz "sehr zufriedenstellend"



    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #61: Bei Harald Mahrer nachgefragt, Richard Schenz gratuliert und zitiert




     

    Bildnachweis

    1. CA Immo: Bürogebäude ZigZag: Blick vom Hafen (Visualisierung 2020), Credit: CA Immo   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Palfinger, UBM, S Immo, Warimpex, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Lenzing, CA Immo, VIG, Uniqa, RBI, Polytec Group, ATX, ATX Prime, ATX TR, Zumtobel, Bawag, AT&S, Erste Group, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Addiko Bank, Agrana, AMS, Andritz, Cleen Energy, DO&CO, EVN, FACC.


    Random Partner

    Verbund
    Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    CA Immo: Bürogebäude ZigZag: Blick vom Hafen (Visualisierung 2020), Credit: CA Immo


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SUX8
    AT0000A2QDR0
    AT0000A2SL57
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots: Zukauf Frequentis (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Flughafen Wien 1.45%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.83%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Polytec Group(1)
      Star der Stunde: FACC 1.2%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.47%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(1), Wienerberger(1), voestalpine(1)
      Was Richard Schenz vor 10 Jahren zum Abschied als Kapitalmarktbeauftragter für uns schrieb
      Aktienturnier: Knaus Tabbert und VIG virtuell im Finale
      Nachlese: Florian Hasibar, Ernst Huber zur KESt
      Wiener Börse zu Mittag erholt: FACC, RBI und AT&S gesucht

      Featured Partner Video

      Sieg, Weltrekord, Chaos und mehr

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16. Jänner 2022