Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Risikobereitschaft der Investoren bleibt bestehen - leichte Zugewinne erwartet


29.11.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der globale Aktienmarktindex legte in der letzten Woche in EUR um +1,1% zu. Der Nikkei 225 stieg in EUR um +1,5%. Der Stoxx 600 erzielte einen Ertrag in EUR von +1,2%, der S&P 500 notierte in EUR um +0,7% höher. Der Weltaktienindex der Schwellenländer stieg in EUR um +0,9%. Die sehr zyklischen Leitindizes Russlands (in EUR: +3,2%) und Brasiliens (in EUR: +2,4%) performten zuletzt wesentlich besser als die wachstumsorientierten Indizes Chinas (in EUR: +0,5%) und Indiens (in EUR: +0,2%).

Die Risikobereitschaft der Anleger bleibt aufgrund der guten Gewinnaussichten der globalen Unternehmen für das nächste Jahr bestehen. Posi- tiv in Hinblick auf die Risikobereitschaft wirkt sich auch die sinkende Volatilität der Aktienindizes aus. Der Goldpreis, der als safe haven in Krisenzeiten meist zulegt, hat sich im Wochenvergleich ebenfalls abgeschwächt (in EUR: -3,5%). Die Renditen von US-Staatsanleihen mit langen Laufzeiten steigen mittelfristig ebenfalls moderat an. In diesem Umfeld performen zyklische Aktien besser als Wachstumswerte. Die Outperformance der Zykliker sollte zumindest noch einige Wochen anhalten. Das Risiko für diese Prog- nose wäre eine stärkere Ausbreitung von COVID-19, vor allem in den USA, verbunden mit einer möglicherweise geringen Akzeptanz der aktuellen Impfstoffe von Pfizer/BioNtech, Moderna, Oxford/AstraZeneka.

Die aktuellen Wirtschaftsdaten bestätigen, dass sich die globale Wirtschaft derzeit in einer Erholungsphase befindet. Die Economic Surprise Indizes sind für sämtliche relevanten Länder/Regionen im positiven Bereich. Der unten stehende Chart verdeutlicht, dass die positiven Überraschungen der Wirtschaftsdaten die negativen Überraschungen signifikant überwiegen. Die Daten zeigen auch, dass die Eurozone in dieser Hinsicht am stärksten positiv überrascht.

Ausblick. Die Risikobereitschaft der Investoren bleibt bestehen. Der globale Aktienmarkt profitiert von den positiven Gewinnaussichten der Unternehmen im nächsten Jahr. Zyklische Aktien dürften in den nächsten Wochen eine anhaltende Outperformance gegenüber den Wachstumswerten aufweisen. Wir erwarten in der nächsten Woche leichte Zugewinne der Leitindizes.


Chart, Trading, Kurse, Handel - https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-forex-analyse-1905224/


Aktien auf dem Radar:Verbund, Rosenbauer, Andritz, FACC, Kapsch TrafficCom, Amag, Frequentis, CA Immo, SBO, Bawag, DO&CO, Mayr-Melnhof, RBI, AMS, Athos Immobilien, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Lenzing, UIAG, Palfinger, Oberbank AG Stamm, Warimpex, Addiko Bank, Agrana, Österreichische Post, Semperit, S Immo, Wienerberger, Deutsche Bank, Merck KGaA.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A2P4H2
AT0000A28JE9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: dad.at-Depot auf Rekord (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Andritz 0.43%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -2.43%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S&T(2), Lenzing(1), Fabasoft(1), AMS(1)
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.46%, Rutsch der Stunde: EVN -0.48%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(3), SBO(2), UBM(1)
    Joe Biden irritiert die US-Börsen
    Star der Stunde: UBM 1.65%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.75%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: AMS(1), Verbund(1), S&T(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.93%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.59%

    Featured Partner Video

    44. Corona Online Workout für Läufer

    ► Die besten Lauftipps für 2021: https://youtu.be/MHxvPC1AbNI 0:00 - Vorstellung der Übungen / demonstration of exercises 0:00 - Start des Workouts / start of workout Trotz der aktuellen Einschrä...

    Inbox: Risikobereitschaft der Investoren bleibt bestehen - leichte Zugewinne erwartet


    29.11.2020

    29.11.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der globale Aktienmarktindex legte in der letzten Woche in EUR um +1,1% zu. Der Nikkei 225 stieg in EUR um +1,5%. Der Stoxx 600 erzielte einen Ertrag in EUR von +1,2%, der S&P 500 notierte in EUR um +0,7% höher. Der Weltaktienindex der Schwellenländer stieg in EUR um +0,9%. Die sehr zyklischen Leitindizes Russlands (in EUR: +3,2%) und Brasiliens (in EUR: +2,4%) performten zuletzt wesentlich besser als die wachstumsorientierten Indizes Chinas (in EUR: +0,5%) und Indiens (in EUR: +0,2%).

    Die Risikobereitschaft der Anleger bleibt aufgrund der guten Gewinnaussichten der globalen Unternehmen für das nächste Jahr bestehen. Posi- tiv in Hinblick auf die Risikobereitschaft wirkt sich auch die sinkende Volatilität der Aktienindizes aus. Der Goldpreis, der als safe haven in Krisenzeiten meist zulegt, hat sich im Wochenvergleich ebenfalls abgeschwächt (in EUR: -3,5%). Die Renditen von US-Staatsanleihen mit langen Laufzeiten steigen mittelfristig ebenfalls moderat an. In diesem Umfeld performen zyklische Aktien besser als Wachstumswerte. Die Outperformance der Zykliker sollte zumindest noch einige Wochen anhalten. Das Risiko für diese Prog- nose wäre eine stärkere Ausbreitung von COVID-19, vor allem in den USA, verbunden mit einer möglicherweise geringen Akzeptanz der aktuellen Impfstoffe von Pfizer/BioNtech, Moderna, Oxford/AstraZeneka.

    Die aktuellen Wirtschaftsdaten bestätigen, dass sich die globale Wirtschaft derzeit in einer Erholungsphase befindet. Die Economic Surprise Indizes sind für sämtliche relevanten Länder/Regionen im positiven Bereich. Der unten stehende Chart verdeutlicht, dass die positiven Überraschungen der Wirtschaftsdaten die negativen Überraschungen signifikant überwiegen. Die Daten zeigen auch, dass die Eurozone in dieser Hinsicht am stärksten positiv überrascht.

    Ausblick. Die Risikobereitschaft der Investoren bleibt bestehen. Der globale Aktienmarkt profitiert von den positiven Gewinnaussichten der Unternehmen im nächsten Jahr. Zyklische Aktien dürften in den nächsten Wochen eine anhaltende Outperformance gegenüber den Wachstumswerten aufweisen. Wir erwarten in der nächsten Woche leichte Zugewinne der Leitindizes.


    Chart, Trading, Kurse, Handel - https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-forex-analyse-1905224/



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Warimpex - Wiederbelebung des Hotelgeschäfts sowie Erholung des Rubel als Kurstrigger

    Inbox: UBM: Hoher Cash-Puffer für mögliche Chancen

    Inbox: Analysten: Zahlen der Immofinanz "sehr zufriedenstellend"

    Inbox: CA Immo: 9-Monats-Zahlen für Analysten "sehr stark"

    Inbox: VIG: Prognose derzeit noch sehr weit gesteckt

    Inbox: Aktienkurs von SBO bleibt volatil, eng an den Ölpreis gekoppelt

    Inbox: ATX charttechnisch: Technische Korrektur überfällig

    Inbox: Aussichten für weitere Entwicklung der Leitindizes bleiben positiv

    Inbox: Analysten zum VIG-Deal: Positive Reaktion des Marktes ist gerechtfertigt

    Inbox: Erste-Analysten zu Zumtobel: "Bleiben bei unserer konservativen Haltung"

    Inbox: Analysten raten bei kurzfristigen Rücksetzern zum Aufstocken der Aktienquote

    Inbox: ATX - Technische Indikatoren vermitteln ein äußerst positives Bild

    Inbox: Addiko - Analysten bleiben optimistisch





     

    Bildnachweis

    1. Chart, Trading, Kurse, Handel - https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-forex-analyse-1905224/

    Aktien auf dem Radar:Verbund, Rosenbauer, Andritz, FACC, Kapsch TrafficCom, Amag, Frequentis, CA Immo, SBO, Bawag, DO&CO, Mayr-Melnhof, RBI, AMS, Athos Immobilien, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Lenzing, UIAG, Palfinger, Oberbank AG Stamm, Warimpex, Addiko Bank, Agrana, Österreichische Post, Semperit, S Immo, Wienerberger, Deutsche Bank, Merck KGaA.


    Random Partner

    VIG
    Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Chart, Trading, Kurse, Handel - https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-forex-analyse-1905224/


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A26J44
    AT0000A2P4H2
    AT0000A28JE9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots: dad.at-Depot auf Rekord (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Andritz 0.43%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -2.43%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S&T(2), Lenzing(1), Fabasoft(1), AMS(1)
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.46%, Rutsch der Stunde: EVN -0.48%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(3), SBO(2), UBM(1)
      Joe Biden irritiert die US-Börsen
      Star der Stunde: UBM 1.65%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.75%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: AMS(1), Verbund(1), S&T(1)
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.93%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.59%

      Featured Partner Video

      44. Corona Online Workout für Läufer

      ► Die besten Lauftipps für 2021: https://youtu.be/MHxvPC1AbNI 0:00 - Vorstellung der Übungen / demonstration of exercises 0:00 - Start des Workouts / start of workout Trotz der aktuellen Einschrä...