Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Reingehört beim Flughafen Wien (boersen radio.at)

29.02.2024, 2562 Zeichen

Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, im börsenradio.at-Interview zur guten Entwicklung: "Wir sind gestärkt aus der Corona-Krise zurückgekommen. Aufgrund der Kurzarbeit-Lösung konnten wir unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen halten. Wir haben nie vergleichbare Probleme wie andere Flughäfen gehabt, weil wird die Mannschaft behalten haben. Auch haben wir unsere Mitarbeiter bei Sicherheitskontrolle und Vorfeld- und Cargo-Abfertigung nicht outgesourct, wie andere. Das hat uns ermöglicht, den Betrieb viel störungsfreier wieder aufzunehmen, was auch die Airlines unterstützt."
Zur Personal-Situation: "Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir als attraktiver Arbeitgeber gesehen werden und haben keine Rekrutierungsprobleme. Bei unseren regelmäßigen Job Days haben wir bis zu 800 Interessenten pro Job Day. Die Nachfrage ist gut. Und vielfach kommen die Interessenten aus aufrechten Dienstverhältnissen. Wir sind also in der komfortablen Situation, ausreichend qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu finden. Es siedeln sich neue Unternehmen an und wir haben eine große Entwicklungsfläche. Das System Flughafen und die Airport City werden in den nächsten Jahren wachsen. Es gibt also eine Vielfalt an Beschäftigungsmöglichkeiten, es gibt gute Chancen auch aufzusteigen und ein breites Betätigungsfeld."
Zum Cargo-Geschäft: "In der Luftfracht haben wir zuletzt einen deutlichen Anstieg gesehen, das hängt möglicherweise mit den Lieferkettenproblemen im Mittleren Osten zusammen und mitunter auch mit der Geschäftsstrategie von chinesischen Ramsch-Anbietern, die die Märkte mit Ramsch überschwemmen. Wie nachhaltig diese Entwicklung ist, wird man erst sehen. Die Luftfracht als Frühindikator zeigt einen leichten Silber-Streifen für die Konjunktur an. Es steckt ein bisschen mehr dahinter als diese Sonderfaktoren. Das wäre gut, weil Luftfracht ca drei bis sechs Monate Vorlaufindikation für die Wirtschaftsentwicklung zeigt."
Zur Dividendenerhöhung um 70 Prozent: "Wir haben drei Dividenden-lose Jahre gehabt, jetzt ist es Zeit, den Aktionären einen fairen Anteil zu gewähren und die gute Situation des Unternehmens ermöglicht das. Wir haben alle Schulden abgebaut und können frei durchstarten. Für die unmittelbar bevorstehenden Jahre werden wir die Investitionen aus dem Cashflow finanzieren. Wir gehen davon aus, dass wir die kommenden Jahre ein gutes Wachstum sehen werden, deshalb wollen wir den Flughafen erweitern."
https://audio-cd.at/page/brn/43060/

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 29.02.)


(29.02.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag, Lenzing und Semperit, Fonds selbstbewusst vs. ETFs




 

Bildnachweis

1. Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-retro-2974649/ , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Österreich-Depots: Um die Null-Linie (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 15.4.: Wienerberger, Zumtobel (Börse Geschichte) (BörseG...

» PIR-News: Forderung nach steuerbefreitem Vorsorgedepot, News von Post, R...

» Nachlese: UBM, Astrid Wagner, Bayer, Gunter Deuber, Curt Chadha (Christi...

» Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag...

» Wiener Börse zu Mittag unverändert: Warimpex, S Immo und Post gesucht, D...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Curt Chadha, AMD, ZFA

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 15. April (Bayer-Aktie vs. Bayer ...

» Börsenradio Live-Blick 15/4: DAX überraschend entspannt, Bayer-Aktie als...

» D&D Research Rendezvous #6: Gunter Deuber nach der RBI-Zürs-Konferenz zu...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3AGF0
AT0000A382G1
AT0000A39UT1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: voestalpine(4), AT&S(3)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Erste Group(2)
    BSN MA-Event Österreichische Post
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: CA Immo(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.15%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S Immo(5), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.38%
    Star der Stunde: Semperit 4.11%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.92%

    Featured Partner Video

    Frauen gewinnen, Männer testen

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. ...

    Books josefchladek.com

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun


    29.02.2024, 2562 Zeichen

    Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, im börsenradio.at-Interview zur guten Entwicklung: "Wir sind gestärkt aus der Corona-Krise zurückgekommen. Aufgrund der Kurzarbeit-Lösung konnten wir unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen halten. Wir haben nie vergleichbare Probleme wie andere Flughäfen gehabt, weil wird die Mannschaft behalten haben. Auch haben wir unsere Mitarbeiter bei Sicherheitskontrolle und Vorfeld- und Cargo-Abfertigung nicht outgesourct, wie andere. Das hat uns ermöglicht, den Betrieb viel störungsfreier wieder aufzunehmen, was auch die Airlines unterstützt."
    Zur Personal-Situation: "Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir als attraktiver Arbeitgeber gesehen werden und haben keine Rekrutierungsprobleme. Bei unseren regelmäßigen Job Days haben wir bis zu 800 Interessenten pro Job Day. Die Nachfrage ist gut. Und vielfach kommen die Interessenten aus aufrechten Dienstverhältnissen. Wir sind also in der komfortablen Situation, ausreichend qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu finden. Es siedeln sich neue Unternehmen an und wir haben eine große Entwicklungsfläche. Das System Flughafen und die Airport City werden in den nächsten Jahren wachsen. Es gibt also eine Vielfalt an Beschäftigungsmöglichkeiten, es gibt gute Chancen auch aufzusteigen und ein breites Betätigungsfeld."
    Zum Cargo-Geschäft: "In der Luftfracht haben wir zuletzt einen deutlichen Anstieg gesehen, das hängt möglicherweise mit den Lieferkettenproblemen im Mittleren Osten zusammen und mitunter auch mit der Geschäftsstrategie von chinesischen Ramsch-Anbietern, die die Märkte mit Ramsch überschwemmen. Wie nachhaltig diese Entwicklung ist, wird man erst sehen. Die Luftfracht als Frühindikator zeigt einen leichten Silber-Streifen für die Konjunktur an. Es steckt ein bisschen mehr dahinter als diese Sonderfaktoren. Das wäre gut, weil Luftfracht ca drei bis sechs Monate Vorlaufindikation für die Wirtschaftsentwicklung zeigt."
    Zur Dividendenerhöhung um 70 Prozent: "Wir haben drei Dividenden-lose Jahre gehabt, jetzt ist es Zeit, den Aktionären einen fairen Anteil zu gewähren und die gute Situation des Unternehmens ermöglicht das. Wir haben alle Schulden abgebaut und können frei durchstarten. Für die unmittelbar bevorstehenden Jahre werden wir die Investitionen aus dem Cashflow finanzieren. Wir gehen davon aus, dass wir die kommenden Jahre ein gutes Wachstum sehen werden, deshalb wollen wir den Flughafen erweitern."
    https://audio-cd.at/page/brn/43060/

    (Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 29.02.)


    (29.02.2024)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag, Lenzing und Semperit, Fonds selbstbewusst vs. ETFs




     

    Bildnachweis

    1. Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-retro-2974649/ , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.


    Random Partner

    Frequentis
    Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Österreich-Depots: Um die Null-Linie (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 15.4.: Wienerberger, Zumtobel (Börse Geschichte) (BörseG...

    » PIR-News: Forderung nach steuerbefreitem Vorsorgedepot, News von Post, R...

    » Nachlese: UBM, Astrid Wagner, Bayer, Gunter Deuber, Curt Chadha (Christi...

    » Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag...

    » Wiener Börse zu Mittag unverändert: Warimpex, S Immo und Post gesucht, D...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Curt Chadha, AMD, ZFA

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 15. April (Bayer-Aktie vs. Bayer ...

    » Börsenradio Live-Blick 15/4: DAX überraschend entspannt, Bayer-Aktie als...

    » D&D Research Rendezvous #6: Gunter Deuber nach der RBI-Zürs-Konferenz zu...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3AGF0
    AT0000A382G1
    AT0000A39UT1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: voestalpine(4), AT&S(3)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Erste Group(2)
      BSN MA-Event Österreichische Post
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: CA Immo(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.15%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S Immo(5), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.38%
      Star der Stunde: Semperit 4.11%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.92%

      Featured Partner Video

      Frauen gewinnen, Männer testen

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. ...

      Books josefchladek.com

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Todd Hido
      House Hunting
      2019
      Nazraeli