Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Humbert Köfler" - 125 Treffer (Nur im Titel suchen: 0 Treffer)

24.09.2017

Kapitalmarktbashing von roter Seite

[pic1] Erwin Krammer: Wieder mal Kapitalmarkt-bashing. Wieder mal von roter Seite. https://www.facebook.com/kontrast.at/posts/152850571388... kontrast.at 40 Kommentare Gilla Zürner: na und - er könnte ja nur 400x soviel nehmen und die 100x an die Mitarbeiter löhnen - wo ist da das Problem von Rosaseite? Erwin Krammer: Ehrlich. Ich kann diesen klassenkämpferischen Schwachsinn und die damit verbundenen Vergleiche nicht mehr hören. (...) 2016 seien die Dividenden um 30 Prozent gestiegen, Realeinkommen nur um 0,5 Prozent. Das sei Ungleichheit zugunsten von Vermögensbesitzern (...) http://orf.at/stories/2407930/2407940/ Gilla Zürner: was ist da klassenkämpferisch? warum werden einfach nicht gscheitere Gagen bezahlt? wo ist das Problem bitte! weil es sind nicht die Mieten zu hoch, sondern die Gagen zu gering! bitte schau dir an: ein strategischer Einkäufer bei der Siemens kriegt knapp 34 k p.a. !!!! Gilla Zürner: 34.000 brutto im Jahr! und ned in 1500 pro Monat denken! es gibt 14x Auszahlungen Erwin Krammer: Ad ...


19.09.2017

Inbox: Andritz sieht sich "on track"

19.09.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Baader Helvea (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) The 6th Baader Investment Conference had a successful start yesterday. On the first of four days, 22 companies held presentations at our event venue Sofitel in Munich. In addition, we arranged some 250 individual and small group meetings between investors and 37 companies. Most presenting companies saw themselves well on track to increase profitability further over time. Even though the macro environment would still provide occasional challenges, many corporates expressed confidence in their ability to generate further earnings improvements. In this respect, All for One Steeb, ANDRITZ , AURELIUS , Beiersdorf , B.R.A.I.N., DKSH, SGS and Sulzer also indicated their readiness for selective acquisitions to sustain future growth. Several companies also mentioned that they expected further benefits from efficiency ...


13.09.2017

Inbox: Baader Helvea ist bullish auf Andritz

13.09.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Baader Helvea (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ANDRITZ - (Buy/TP EUR 57.00) Our conclusion  The key focus of ANDRITZ’s Capital Market Day was on the company’s IIOT activities all over the group (and particularly good achievements at P&P). ANDRITZ is definitely already in an advanced position, offering its customers all kind of plant optimization and operation solutions, predictive maintenance applications as well as a user friendly e-shop for spare parts under its METRIS brand for digital solutions. During the business update CEO Dr. Leitner emphasized the excellent prospects for the P&P business. Demand at Hydro and Schuler remains muted, while Separation is now on a good track. ANDRITZ did not comment on business trends in 3Q17 and on FY17 expectations. Nevertheless, we had the impression that order intake improved following the disappointing 2Q and no ...


04.09.2017

Inbox: Andritz erhält 70 Mio. Euro-Auftrag aus China

04.09.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Andritz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat einen Auftrag von der staatlichen chinesischen Energieversorgungsgesellschaft Fengning Pump Storage Co. Ltd., State Grid Xinyuan Co. Ltd. zur Lieferung von zwei drehzahlgeregelten Pumpturbinen für das neue Pumpspeicherkraftwerk Fengning in der Provinz Hebei, China, erhalten. Der Auftragswert beträgt knapp 70 Millionen Euro, die Fertigstellung des Projekts ist für 2021 vorgesehen. Der Lieferumfang von ANDRITZ umfasst zwei Pumpturbinen-Motorgeneratoren-Einheiten mit variabler Drehzahl und einer Nominalleistung von 330 MVA im Generatorbetrieb und 345 MVA im Motorbetrieb. Zusätzlich werden AC-Erregungen, Turbinenregler, Schutz- und Computerkontrollsystem geliefert. Das Kavernenkraftwerk Fengning wird mit 12 x 300 MW-Einheiten – von denen die zwei drehzahlgeregelten ...


18.08.2017

Inbox: Börse Wien: Neuer Schwung an Unternehmensergebnissen steht auf dem Programm

18.08.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Wiener Börse: In einem freundlichen europäischen Umfeld (DAX +1,6%, CAC-40 +0,6%) konnte der heimische Leitindex in dieser Woche leicht zulegen (+0,6%). Die veröffentlichten Wirtschaftsdaten aus Europa lieferten keine nennenswerten Signale. Der Handel in Wien gestaltete sich Anfang der Woche, mit dem Feiertag am Dienstag, recht ruhig und nahm am Donnerstag mit der Fortsetzung der Berichtssaison wieder Fahrt auf. Wachsende Sorgen um die US-Wirtschaftspolitik unter Präsident Donald Trump sowie der Terror in Barcelona verunsicherte jedoch Anleger am heutigen Freitag, die europäischen Börsen bewegten sich zur Eröffnung im negativen Bereich. In Wien konnten sich diese Woche die Papiere der Andritz (+4,8%) etwas erholen, nachdem das Unternehmen letzte Woche mit der Vorlage enttäuschender Halbjahreszahlen ...


11.08.2017

Inbox: Andritz: Starke Kursrückgänge nach Zahlen übertrieben

11.08.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Andritz – Kursziel zurückgenommen, Akkumulieren bestätigt Nach den schwächeren Zahlen zum 2. Quartal, die das Unternehmen letzte Woche vorgelegt hat, und dem doch ein wenig eingetrübten Ausblick haben wir unsere Schätzungen nach unten angepasst und unser Kursziel auf EUR 52 zurückgenommen. Ausblick. Das Unternehmen rechnet mit einem geringen Umsatzrückgang bei gleichbleibenden oder sogar leicht steigenden Margen. Diese sind unseren neuen Schätzungen bereits berücksichtigt. Die starken Kursrückgänge als Reaktion auf die Zahlen sehen wir als übertrieben an, daher bestätigen wir unsere positive Empfehlung. Company im Artikel Andritz Mitglied in der BSN Peer-Group Zykliker Österreich Show latest Report (05.08.2017) Im ATX auf Pos. 19 (bezogen auf YTD %). Platz 5 im Umsatzranking YTD im ATX. Wolfgang Leitner ...


09.08.2017

Inbox: RCB stutzt Andritz-Kursziel zurück

09.08.2017 Zugemailt von / gefunden bei: RCB (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) This was the second year in a row where Andritz had to lower its top-line outlook to negative after an initially hopeful start into the year. In 2Q 17, hydro, but also Metals profitability excluding one-offs was very disappointing, and management's target to keep EBITA profitability at level with last year's 7.4% excluding an about EUR 25 mn one-off from the divestment of a Schuler Technical Centre in Tianjin seems rather ambitious and dependent on project completions and related provision adjustments at year-end. We have lowered our forecasts for Hydro across the board and also lowered our expectations for Metals on open issues in the German car making industry. In the mid-term, we are slightly more upbeat for Pulp & Paper despite order delays. We lower our price target to EUR 50 from EUR 55 following the downgrade of ...


08.08.2017

Inbox: Andritz-Aufsichtsratmitglied kauft um fast 100.000 Euro

08.08.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Andritz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Name: Dr. Alexander Isola (Natürliche Person) Grund der Mitteilungspflicht: Meldepflichtige Person ist Person mit Führungsaufgaben Funktion: Mitglied des Aufsichtsrates Angaben zum Emittenten: Name: Andritz AG LEI: 549300VZKC61IR5U8G96 Angaben zum Geschäft: ISIN: AT0000730007 Beschreibung des Finanzinstruments: Aktie Geschäftsart: Kauf Datum: 04.08.2017; UTC+02:00 Handelsplatz: Wiener Börse AG, XWBO Währung: Euro Preis Volumen 46,00 2.145 Gesamtvolumen: 2.145 Gesamtpreis: 98.670 Durchschnittspreis: 46,00 Company im Artikel Andritz Mitglied in der BSN Peer-Group Zykliker Österreich Show latest Report (05.08.2017) Im ATX auf Pos. 19 (bezogen auf YTD %). Platz 5 im Umsatzranking YTD im ATX. Wolfgang Leitner (CEO) Petra Wolf (IR) Wolfgang Semper (Board Member) Joachim Schönbeck (Board Member) Humbert Köfler (Board Member ...


04.08.2017

Inbox: Andritz schraubt Umsatzerwartung etwas zurück

04.08.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Andritz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ verzeichnete im 1. Halbjahr 2017 eine zufriedenstellende Geschäftsentwicklung. Die wesentlichen Finanzkennzahlen entwickelten sich wie folgt: Der Umsatz im 1. Halbjahr 2017 betrug 2.779,0 MEUR und lag damit praktisch auf dem Niveau des Vorjahresvergleichswerts (+0,6% vs. H1 2016: 2.761,2 MEUR). Der Umsatz im 2. Quartal 2017 sank im Jahresvergleich um 5,6% auf 1.392,8 MEUR (Q2 2016: 1.475,6 MEUR), was auf die beiden Geschäftsbereiche HYDRO sowie PULP & PAPER zurückzuführen ist. Der Auftragseingang erhöhte sich – bedingt durch ein sehr starkes 1. Quartal – im 1. Halbjahr 2017 auf 2.771,3 MEUR und lag damit um 8,0% über dem Vorjahresvergleichszeitraum (H1 2016: 2.566,4 MEUR). Vor allem der Geschäftsbereich PULP & PAPER erzielte einen sehr deutlichen Anstieg beim ...


21.07.2017

Inbox: Erste Analysten: "Nächste Woche erwarten wir beim ATX einen weiteren Angriff auf...

21.07.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Wiener Börse: Nachdem die von US-Präsident Donald Trump angestrebte Gesundheitsreform neuerlich gescheitert war, kam es in der gesamten Eurozone zur Wochenmitte zu einer Stimmungseintrübung an den Aktienmärkten. Der Euro legte daraufhin gegenüber dem US-Dollar deutlich zu und übersprang die Marke von 1,15 Dollar. Die Gemeinschaftswährung notierte zuletzt im Mai 2016 so hoch. Die EZB gab am Donnerstag bekannt, den Leitzins weiterhin auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent zu belassen. Einen Hinweis, wann mit einem Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik gerechnet werden kann, gab es nicht. Die Währungshüter lassen sich auch weiterhin die Option offen, das Kaufprogramm bei Bedarf auszuweiten. Die Diskussion über die Zukunft der Geldschwemme solle erst im Herbst geführt werden, sagte EZB-Chef Mario Draghi in ...



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr