Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Christian-Hendrik Knappe" - 1934 Treffer (Nur im Titel suchen: 542 Treffer)

14.08.2019

Bayer: Endlich Licht am Ende des Tunnels? (Christian-Hendrik Knappe)

Zum ersten Mal seit langer Zeit sieht es so aus, als könnte Bayer endlich auf eine Lösung des Glyphosat-Problems zusteuern. Unter Dach und Fach ist jedoch noch lange nichts. Bei Bayer dreht sich auch weiterhin fast alles um die Gerichtsprozesse in den USA gegen die Tochtergesellschaft Monsato und die mutmaßlichen Krebsrisiken des glyphosathaltigen Unkrautvernichters Roundup. Wie groß das Problem inzwischen ist, zeigte sich am 30. Juli, als die Leverkusener ihre Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2019 vorstellten. Demnach seien im Zusammenhang mit dem Pflanzenschutzmittel Glyphosat bis zum 11. Juli 2019 in den USA Klagen von etwa 18.400 Klägern zugestellt worden. Zwar ist das Unternehmen weiterhin überzeugt, gute Argumente zur Verteidigung gegen die erhobenen Ansprüche zu haben, und beabsichtigt, sich in all diesen Verfahren entschieden zur Wehr zu setzen, allerdings zeigt der seit nun schon etwas mehr als zwei Jahren anhaltende Kursverfall der Bayer-Aktie, dass Anleger offenbar der Ansicht sind, dass die ...


09.08.2019

Amazon: Ist der Höhenflug vorbei? (Christian-Hendrik Knappe)

Die jüngsten Marktturbulenzen haben den Höhenflug der Amazon-Aktie gestoppt. Allerdings ist es selbst bei einer schnellen Beruhigung der Marktlage nicht sicher, dass das Papier gleich wieder durchstarten wird. Bevor US-Präsident Donald Trump Zölle auf zusätzliche chinesische Importe ankündigte und damit die Sorgen vor einer weiteren Eskalation im Handelsstreit zwischen China und den USA deutlich zunahmen, hatten die US-Aktienmärkte neue Höchststände erreicht. Für die positive Entwicklung waren, genauso wie in den Jahren zuvor, zu einem großen Teil die großen US-Technologieunternehmen verantwortlich. Damit haben Amazon, Facebook oder die Google-Muttergesellschaft Alphabet gezeigt, dass ihnen selbst der jüngste Gegenwind von Regulierungsseite nur wenig ausmacht. Dies könnte sich aber noch ändern. In Europa spielen derzeit vor allem Datenschutzfragen eine wichtige Rolle. Außerdem ist die Besteuerung der Tech-Konzerne seit vielen Jahren ein immer wiederkehrendes Thema. In den USA möchte sich das ...


07.08.2019

Zalando strotzt vor Optimismus - kann die Aktie mitziehen? (Christian-Hendrik Knappe)

Mit seinen jüngsten Geschäftsergebnissen und dem Ausblick hat Zalando am Markt für Begeisterung gesorgt. Allerdings könnten die allgemeine Börsenstimmung und mögliche Gewinnmitnahmen die Stimmung rund um den MDAX-Wert kurzfristig dämpfen. Im vergangenen Jahr hatte Zalando wie die gesamte deutsche Modebranche mit einigen Herausforderungen zu kämpfen. Dazu gehörte ein heißer Sommer 2018. Mit der Rückkehr zu einem starken Umsatzwachstum im vierten Quartal hatte das MDAX-Unternehmen jedoch die Grundlage für eine beeindruckende Erholungsrallye der Zalando-Aktie gelegt. Seit Anfang 2019 geht es steil bergauf. Zuletzt bewegte sich das Papier sogar in der Nähe seines Allzeithochs im Bereich von 50 Euro. Nachdem Zalando am 1. August starke Ergebnisse zum zweiten Quartal 2019 präsentiert hatte, schien es, als sollte die Zalando-Aktie erneut durchstarten. Allerdings kamen die jüngsten Gesamtmarktturbulenzen dazwischen. US-Präsident Donald Trump hatte auf dem Kurznachrichtendienst Twitter neue Zölle auf chinesische ...


02.08.2019

Apple: iPhone überflüssig? (Christian-Hendrik Knappe)

Mit dem jüngsten Geschäftsbericht hat Apple unter Beweis gestellt, dass es für den Konzern mit dem Apfel im Logo auch ein Leben nach dem iPhone geben kann. Trotzdem bleiben einige Fragen unbeantwortet. So langsam geht eine Ära zu Ende. Jahrelang waren die Smartphone-Verkäufe Apples wichtigster Umsatzbringer. Regelmäßig waren die iPhone-Verkäufe für rund 60 bis 70 Prozent der konzernweiten Umsätze verantwortlich. Im dritten Geschäftsquartal 2018/19 (Ende Juni) fiel dieser Anteil erstmals seit 2012 unter die Marke von 50 Prozent. Zuletzt hatten sich Anleger gefragt, ob Apple die schwächelnden iPhone-Absätze mit Erfolgen in anderen Bereichen wettmachen könnte. Nun gab der Konzern die passende Antwort auf diese Frage. Trotz der Schwäche am Smartphone-Markt und des chinesisch-amerikanischen Handelsstreits kehrte Apple zum Umsatzwachstum zurück. Laut Unternehmensangaben vom 30. Juli kletterten die Umsatzerlöse im Juni-Quartal gegenüber dem Vorjahr um 1 Prozent auf 53,81 Mrd. US-Dollar. Zwar schrumpfte der ...


31.07.2019

Tesla: Die nächste Gelegenheit? (Christian-Hendrik Knappe)

Mit dem jüngsten Quartalsbericht hat Tesla erneut für Zweifel gesorgt, ob der kalifornische Elektrowagenbauer mit anderen Automobilkonzernen konkurrieren und dabei profitabel arbeiten kann. Allerdings ist es noch nicht zu spät, die Kurve zu kriegen. Im ersten Quartal 2019 hatte Tesla mit Auslieferungsproblemen rund um das „Model 3“ zu kämpfen. Dem Konzern machte vor allem der Transport der Autos nach China und Europa zu schaffen. Im zweiten Quartal bekam Tesla diese Probleme besser in den Griff. Schließlich konnte Konzernchef Elon Musk seiner vollmundigen Ankündigung, ein Rekordquartal abzuliefern, auch Taten folgen lassen. Laut Unternehmensangaben vom 24. Juli lieferte Tesla zwischen April und Juni 95.356 Fahrzeuge aus, während im gleichen Zeitraum 87.048 Autos produziert werden konnten. Damit wurden die jeweiligen Bestwerte aus dem Schlussquartal 2018 übertroffen. Trotz dieses Erfolges zeigten sich Investoren von der jüngsten Bilanz jedoch enttäuscht. Als Reaktion auf einen überraschend hohen ...


26.07.2019

Netflix macht sehr vieles richtig (Christian-Hendrik Knappe)

Der US-Streaming-Dienst Netflix geriet nach der Veröffentlichung der Zahlen zum zweiten Quartal 2019 an der Börse unter die Räder. Zweistellige Kursverluste ließen die Marktkapitalisierung innerhalb kürzester Zeit um annähernd 15 Mrd. US-Dollar sinken. Dennoch macht Netflix auch sehr vieles richtig, so dass der Kursrutsch übertrieben gewesen sein könnte. Wie Netflix am 17. Juli 2019 erklärte, stieg der Umsatz des Konzerns im zweiten Quartal um 26 Prozent auf 4,92 Mrd. US-Dollar. Das operative Ergebnis verbesserte sich sogar um 53 Prozent auf 706 Mio. US-Dollar. Dennoch sank das Nettoergebnis von 384 Mio. US-Dollar bzw. 85 Cents je Aktie im zweiten Quartal 2018 auf nun 271 Mio. US-Dollar bzw. 60 Cents je Aktie. Die Erwartungen der Analysten hatten im Vorfeld laut Refinitiv-Konsens Umsatzerlöse von 4,93 Mrd. US-Dollar und ein EPS von 64 Cents vorgesehen. Noch mehr als die Finanzkennzahlen enttäuschte Netflix jedoch mit seinen Nutzerzahlen. Insgesamt hatte Netflix im vergangenen Quartal weltweit nur 2,7 ...


21.07.2019

hello bank! 100: Wirecard dreht mit starkem Freitag die Woche noch ins Plus

... schlechten Nachrichten auf dem Tisch? (Christian-Hendrik Knappe) (19.07.2019) Research-Fazits ...


21.07.2019

Unser Robot zum DAX: Deutsche Telekom 8 Tage im Minus

... schlechten Nachrichten auf dem Tisch? (Christian-Hendrik Knappe) (19.07.2019) Research-Fazits ...


19.07.2019

Daimler: Alle schlechten Nachrichten auf dem Tisch? (Christian-Hendrik Knappe)

Mit vier Gewinnwarnungen innerhalb eines Jahres nimmt der Stuttgarter Autobauer Daimler eine Sonderrolle unter den 30 DAX -Konzernen ein. Dennoch sollten inzwischen Klarheit über die Geschäftsentwicklung herrschen und Daimler unter der Führung des neuen Konzernchefs Ola Källenius in ruhigere Fahrwasser geraten. Zumindest sprechen die Absatzzahlen eine positive Sprache. Am 22. Mai 2019 endete in Berlin eine Ära. An diesem Tag beschloss die Hauptversammlung nicht nur eine Dividendenkürzung von 3,65 auf 3,25 Euro je Aktie, sondern der Vertrag mit Dieter Zetsche, der 13 Jahre an der Spitze des Automobilkonzerns gestanden hatte, endete. Sein Nachfolger, Ola Källenius, ist ebenfalls ein langjähriger Mitarbeiter des Konzerns und gehört seit 2015 dem Vorstand an, zuletzt im Bereich Forschung und Entwicklung. Källenius dürfte sich vor allem über eine Meldung gefreut haben: Nach sechs Monaten steht Daimler unverändert an der Spitze des automobilen Premiumsegments, teilte der Konzern am 12. Juli 2019 mit. Im ersten ...


19.07.2019

hello bank! 100: Airbus Group 8 Tage im Plus

... schlechten Nachrichten auf dem Tisch? (Christian-Hendrik Knappe) (19.07.2019) Gut Gebloggtes ... : Wann trägt der Umbau Früchte? (Christian-Hendrik Knappe) (17.07.2019) Credit-Märkte ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr