Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Arzneimittel-Hersteller Dermapharm kündigt IPO an


15.01.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Dermapharm (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Dermapharm Holding SE, ein führender Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln für ausgewählte Therapiegebiete in Deutschland mit wachsender internationaler Präsenz, bereitet sich auf einen Börsengang und die Notierung ihrer Aktien im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse im ersten Halbjahr 2018 vor.

Dermapharm nutzt ihre Expertise im Hinblick auf Rezepturen und Entwicklungen, um eine breite Palette von Markenarzneimitteln, die nicht mehr patentgeschützt sind, zu entwickeln, herzustellen und zu vermarkten. Aktuell verfügt Dermapharm über rund 900 Arzneimittelzulassungen für mehr als 200 pharmazeutische Wirkstoffe. Daneben bietet Dermapharm ein wachsendes Portfolio weiterer Gesundheitsprodukte wie Kosmetika, Nahrungsergänzungsmittel, Diät- sowie Medizinprodukte an. Unter der bekannten Marke "axicorp" betreibt Dermapharm zudem ein Parallelimportgeschäft, das die Kompetenz von Dermapharm im Direktmarketing in Deutschland nutzt, indem es Arzneimittel aus anderen EWR-Mitgliedsstaaten zum Weiterverkauf an pharmazeutische Großhändler und Apotheken nach Deutschland importiert.

Dermapharm ist primär in Deutschland tätig, dem größten europäischen Markt für Arzneimittel gemessen am Gesamtumsatz im Jahr 2016. Das Unternehmen profitiert dabei von bestimmten grundlegenden Markttrends, wie der alternden Bevölkerung, der Chronifizierung von Krankheiten und dem zunehmenden Gesundheitsbewusstsein. Hinzu kommt die wachsende Nachfrage nach rezeptfreien Arzneimitteln (over the counter pharmaceuticals ("OTC")) und anderen Gesundheitsprodukten, was die Zunahme der Selbstmedikation widerspiegelt. Daneben ist Dermapharm auch in Österreich und der Schweiz aktiv. Für die Zukunft plant Dermapharm, ausgewählte Produkte aus dem bestehenden Produktportfolio sowie neue Produktentwicklungen in weiteren europäischen Märkten einzuführen.

Um ihre führende Marktposition in ausgewählten Therapiegebieten weiter auszubauen und die internationale Präsenz zu erhöhen, plant Dermapharm, sich durch den Börsengang zusätzliche Optionen für die zukünftige Entwicklung zu erschließen.

Im Rahmen des Börsengangs beabsichtigt Dermapharm, aus der Veräußerung der neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung einen Bruttoemissionserlös von ca. 100 Mio. Euro zu erzielen. Das Angebot wird weiterhin voraussichtlich eine Umplatzierung bestehender Aktien aus dem Bestand der Themis Beteiligungs-Aktiengesellschaft im Rahmen des Basisangebots sowie eine Greenshoe-Option aus bestehenden Aktien im Umfang von ca. 15% des Basisangebots beinhalten, um einen Streubesitz von ca. 25% zu ermöglichen. Wilhelm Beier hat Dermapharm 1991 gegründet. Die Gesellschaft befindet sich seitdem im Familienbesitz über die Themis Beteiligungs-Aktiengesellschaft, die 100% des Grundkapitals der Gesellschaft hält und auch nach dem Börsengang Mehrheitsaktionärin bleiben wird. Darüber hinaus ist im Zusammenhang mit dem Börsengang eine Lock-up-Periode von zwölf Monaten für die bestehende Aktionärin sowie von sechs Monaten für die Gesellschaft vorgesehen.

Der erwartete Bruttoemissionserlös von ca. 100 Mio. Euro aus der Kapitalerhöhung soll für eigene Produktentwicklungen und die Verbesserung der Produktionsanlagen von Dermapharm in Brehna, eine neue Produktionsstätte in Neumarkt am Wallersee bei Salzburg, Österreich, den Ausbau der internationalen Präsenz, die teilweise Finanzierung der Akquisition von Trommsdorff sowie die Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten verwendet werden.

Beginnend mit dem zum 31. Dezember 2018 endenden Geschäftsjahr beabsichtigt Dermapharm, im ordentlichen Geschäftsgang eine Dividende in Höhe von 50 bis 60% des IFRS-Konzernergebnisses von Dermapharm für das jeweilige Geschäftsjahr auszuschütten.

Berenberg fungiert als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner und ODDO BHF als Co-Lead Manager für das Angebot.

"Unser Produktportfolio mit bekannten Marken deckt überwiegend ausgewählte und relativ kleine Märkte ab, die zudem einen begrenzten Wettbewerb mit hohen Eintrittsbarrieren aufweisen. In der überwiegenden Mehrheit unserer Märkte halten wir daher einen signifikanten Marktanteil," sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Hans-Georg Feldmeier. "Darüber hinaus sind wir der Meinung, dass wir mit einem Mix aus wachstumsstarken Produkten und Produkten mit stabilen Umsätzen über ein ausreichend diversifiziertes Portfolio verfügen." Das Portfolio von Dermapharm umfasst u.a. die Produktbereiche Vitamine/Mineralstoffe/Enzyme, Dermatika, Systemische Kortikoide, Frauengesundheit und Augentherapeutika.

 

Zwischen 2014 und 2016 wuchs der Umsatz von Dermapharm mit einem CAGR von 6,6%, während sich das EBITDA mit einem CAGR von 19,1% erhöhte. Im Jahr 2016 betrug der Umsatz 444,5 Mio. Euro und das EBITDA 102,7 Mio. EUR; hieraus resultiert eine EBITDA-Marge von 23,1%. In den ersten neun Monaten 2017 hat sich die Profitabilität von Dermapharm weiter erhöht und die EBITDA-Marge auf 23,7% verbessert. Diese hohe Profitabilität hat auch zum starken operativen Cashflow von 76,8 Mio. Euro im Jahr 2016 und 62,6 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2017 beigetragen. Insbesondere der hochprofitable Geschäftsbereich Arzneimittel und andere Gesundheitsprodukte von Dermapharm, dessen Umsatz sich auf 208,5 Mio. Euro im Jahr 2016 belief, trug mit einer EBITDA-Marge von 46,2% im Jahr 2016 und 47,5% in den ersten neun Monaten 2017 zur Gesamtrentabilität von Dermapharm bei.

Finanzvorstand Stefan Hümer: "Wir sind überzeugt, dass die hohe Profitabilität und der hohe Cashflow von Dermapharm eine signifikante Dividendenkapazität ermöglichen. Deshalb beabsichtigen wir, für das zum 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr und darüber hinaus im Rahmen der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit eine Dividende in Höhe von 50 bis 60% des nach IFRS berechneten Ertrags von Dermapharm auszuschütten."

Um auch in Zukunft profitabel zu wachsen, stützt sich die Strategie von Dermapharm auf drei Säulen: die Erweiterung des Produktportfolios durch die Einführung neuer, selbstentwickelter Produkte, eine zunehmende internationale Präsenz sowie weitere erfolgreiche Akquisitionen.

Um ihr Produktportfolio zu erweitern, ist Dermapharm ständig bestrebt, weitere Arzneimittel und andere Gesundheitsprodukte zu entwickeln und in den Markt einzuführen. Derzeit umfasst die Produktpipeline von Dermapharm mehr als 40 laufende Entwicklungsprojekte mit neuen Produkten für alle Produktbereiche von Dermapharm. Diese Pipeline umfasst 28 Arzneimittel und andere Gesundheitsprodukte - insbesondere Dermatika, Gesundheitsprodukte für Frauen und Nahrungsergänzungsmittel - die voraussichtlich bis 2023 vermarktbar sein werden. Für die Einführung neuer Produkte plant Dermapharm, die vorhandenen Entwicklungs-, Herstellungs- und Marketingkapazitäten zu nutzen und die Produkte über die etablierte Vertriebsorganisation zu vermarkten. 

 

 

Börse Frankfurt , thx an Viola Grebe



Aktien auf dem Radar:FACC, Rosenbauer, Uniqa, Flughafen Wien, EuroTeleSites AG, Austriacard Holdings AG, Telekom Austria, Immofinanz, CA Immo, AT&S, OMV, Porr, EVN, Bawag, DO&CO, Erste Group, Lenzing, Palfinger, VAS AG, S Immo, RHI Magnesita, Pierer Mobility, Addiko Bank, Agrana, Amag, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, VIG, Wienerberger, Continental, Rheinmetall.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

RWT AG
Die Firma RWT Hornegger & Thor GmbH wurde 1999 von den beiden Geschäftsführern Hannes Hornegger und Reinhard Thor gegründet. Seitdem ist das Unternehmen kontinuierlich, auf einen derzeitigen Stand von ca. 30 Mitarbeitern, gewachsen. Das Unternehmen ist in den Bereichen Werkzeugbau, Formenbau, Prototypenbau und Baugruppenfertigung tätig und stellt des Weiteren moderne Motorkomponenten und Präzisionsteile her.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2U2W8
AT0000A2U5T7
AT0000A37NX2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1623

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S12/24: Gregor Rosinger (Upd. 1)

    Gregor Rosinger ist 24. und letzter Gast in Season 12, dies hat mehrere Gründe. Zum einen wird er den Season Presenter Reguest heuer noch an die Wiener Börse bringen und dann ist es die e...

    Books josefchladek.com

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
    27000 Kilometer im Auto durch die USA
    1953
    Conzett & Huber

    Mimi Plumb
    Landfall
    2018
    TBW Books

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Inbox: Arzneimittel-Hersteller Dermapharm kündigt IPO an


    15.01.2018, 7248 Zeichen

    15.01.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Dermapharm (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die Dermapharm Holding SE, ein führender Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln für ausgewählte Therapiegebiete in Deutschland mit wachsender internationaler Präsenz, bereitet sich auf einen Börsengang und die Notierung ihrer Aktien im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse im ersten Halbjahr 2018 vor.

    Dermapharm nutzt ihre Expertise im Hinblick auf Rezepturen und Entwicklungen, um eine breite Palette von Markenarzneimitteln, die nicht mehr patentgeschützt sind, zu entwickeln, herzustellen und zu vermarkten. Aktuell verfügt Dermapharm über rund 900 Arzneimittelzulassungen für mehr als 200 pharmazeutische Wirkstoffe. Daneben bietet Dermapharm ein wachsendes Portfolio weiterer Gesundheitsprodukte wie Kosmetika, Nahrungsergänzungsmittel, Diät- sowie Medizinprodukte an. Unter der bekannten Marke "axicorp" betreibt Dermapharm zudem ein Parallelimportgeschäft, das die Kompetenz von Dermapharm im Direktmarketing in Deutschland nutzt, indem es Arzneimittel aus anderen EWR-Mitgliedsstaaten zum Weiterverkauf an pharmazeutische Großhändler und Apotheken nach Deutschland importiert.

    Dermapharm ist primär in Deutschland tätig, dem größten europäischen Markt für Arzneimittel gemessen am Gesamtumsatz im Jahr 2016. Das Unternehmen profitiert dabei von bestimmten grundlegenden Markttrends, wie der alternden Bevölkerung, der Chronifizierung von Krankheiten und dem zunehmenden Gesundheitsbewusstsein. Hinzu kommt die wachsende Nachfrage nach rezeptfreien Arzneimitteln (over the counter pharmaceuticals ("OTC")) und anderen Gesundheitsprodukten, was die Zunahme der Selbstmedikation widerspiegelt. Daneben ist Dermapharm auch in Österreich und der Schweiz aktiv. Für die Zukunft plant Dermapharm, ausgewählte Produkte aus dem bestehenden Produktportfolio sowie neue Produktentwicklungen in weiteren europäischen Märkten einzuführen.

    Um ihre führende Marktposition in ausgewählten Therapiegebieten weiter auszubauen und die internationale Präsenz zu erhöhen, plant Dermapharm, sich durch den Börsengang zusätzliche Optionen für die zukünftige Entwicklung zu erschließen.

    Im Rahmen des Börsengangs beabsichtigt Dermapharm, aus der Veräußerung der neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung einen Bruttoemissionserlös von ca. 100 Mio. Euro zu erzielen. Das Angebot wird weiterhin voraussichtlich eine Umplatzierung bestehender Aktien aus dem Bestand der Themis Beteiligungs-Aktiengesellschaft im Rahmen des Basisangebots sowie eine Greenshoe-Option aus bestehenden Aktien im Umfang von ca. 15% des Basisangebots beinhalten, um einen Streubesitz von ca. 25% zu ermöglichen. Wilhelm Beier hat Dermapharm 1991 gegründet. Die Gesellschaft befindet sich seitdem im Familienbesitz über die Themis Beteiligungs-Aktiengesellschaft, die 100% des Grundkapitals der Gesellschaft hält und auch nach dem Börsengang Mehrheitsaktionärin bleiben wird. Darüber hinaus ist im Zusammenhang mit dem Börsengang eine Lock-up-Periode von zwölf Monaten für die bestehende Aktionärin sowie von sechs Monaten für die Gesellschaft vorgesehen.

    Der erwartete Bruttoemissionserlös von ca. 100 Mio. Euro aus der Kapitalerhöhung soll für eigene Produktentwicklungen und die Verbesserung der Produktionsanlagen von Dermapharm in Brehna, eine neue Produktionsstätte in Neumarkt am Wallersee bei Salzburg, Österreich, den Ausbau der internationalen Präsenz, die teilweise Finanzierung der Akquisition von Trommsdorff sowie die Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten verwendet werden.

    Beginnend mit dem zum 31. Dezember 2018 endenden Geschäftsjahr beabsichtigt Dermapharm, im ordentlichen Geschäftsgang eine Dividende in Höhe von 50 bis 60% des IFRS-Konzernergebnisses von Dermapharm für das jeweilige Geschäftsjahr auszuschütten.

    Berenberg fungiert als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner und ODDO BHF als Co-Lead Manager für das Angebot.

    "Unser Produktportfolio mit bekannten Marken deckt überwiegend ausgewählte und relativ kleine Märkte ab, die zudem einen begrenzten Wettbewerb mit hohen Eintrittsbarrieren aufweisen. In der überwiegenden Mehrheit unserer Märkte halten wir daher einen signifikanten Marktanteil," sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Hans-Georg Feldmeier. "Darüber hinaus sind wir der Meinung, dass wir mit einem Mix aus wachstumsstarken Produkten und Produkten mit stabilen Umsätzen über ein ausreichend diversifiziertes Portfolio verfügen." Das Portfolio von Dermapharm umfasst u.a. die Produktbereiche Vitamine/Mineralstoffe/Enzyme, Dermatika, Systemische Kortikoide, Frauengesundheit und Augentherapeutika.

     

    Zwischen 2014 und 2016 wuchs der Umsatz von Dermapharm mit einem CAGR von 6,6%, während sich das EBITDA mit einem CAGR von 19,1% erhöhte. Im Jahr 2016 betrug der Umsatz 444,5 Mio. Euro und das EBITDA 102,7 Mio. EUR; hieraus resultiert eine EBITDA-Marge von 23,1%. In den ersten neun Monaten 2017 hat sich die Profitabilität von Dermapharm weiter erhöht und die EBITDA-Marge auf 23,7% verbessert. Diese hohe Profitabilität hat auch zum starken operativen Cashflow von 76,8 Mio. Euro im Jahr 2016 und 62,6 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2017 beigetragen. Insbesondere der hochprofitable Geschäftsbereich Arzneimittel und andere Gesundheitsprodukte von Dermapharm, dessen Umsatz sich auf 208,5 Mio. Euro im Jahr 2016 belief, trug mit einer EBITDA-Marge von 46,2% im Jahr 2016 und 47,5% in den ersten neun Monaten 2017 zur Gesamtrentabilität von Dermapharm bei.

    Finanzvorstand Stefan Hümer: "Wir sind überzeugt, dass die hohe Profitabilität und der hohe Cashflow von Dermapharm eine signifikante Dividendenkapazität ermöglichen. Deshalb beabsichtigen wir, für das zum 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr und darüber hinaus im Rahmen der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit eine Dividende in Höhe von 50 bis 60% des nach IFRS berechneten Ertrags von Dermapharm auszuschütten."

    Um auch in Zukunft profitabel zu wachsen, stützt sich die Strategie von Dermapharm auf drei Säulen: die Erweiterung des Produktportfolios durch die Einführung neuer, selbstentwickelter Produkte, eine zunehmende internationale Präsenz sowie weitere erfolgreiche Akquisitionen.

    Um ihr Produktportfolio zu erweitern, ist Dermapharm ständig bestrebt, weitere Arzneimittel und andere Gesundheitsprodukte zu entwickeln und in den Markt einzuführen. Derzeit umfasst die Produktpipeline von Dermapharm mehr als 40 laufende Entwicklungsprojekte mit neuen Produkten für alle Produktbereiche von Dermapharm. Diese Pipeline umfasst 28 Arzneimittel und andere Gesundheitsprodukte - insbesondere Dermatika, Gesundheitsprodukte für Frauen und Nahrungsergänzungsmittel - die voraussichtlich bis 2023 vermarktbar sein werden. Für die Einführung neuer Produkte plant Dermapharm, die vorhandenen Entwicklungs-, Herstellungs- und Marketingkapazitäten zu nutzen und die Produkte über die etablierte Vertriebsorganisation zu vermarkten. 

     

     

    Börse Frankfurt , thx an Viola Grebe




    Was noch interessant sein dürfte:


    Bitcoin-Mining verbraucht bald mehr Strom als Argentinien und ETFs sollen mehr Flagge zeigen (Top Media Extended)

    Hello bank! 100 Weekend: Vipshop ytd vorne

    Weekend: Unser Robot zum Dow: United Tech bisher alle Handelstage 2018 im Plus #bsngine #fintech

    Weekend: Unser Robot zum DAX; Allianz bisher alle 9 Handelstage 2018 im Plus (#fintech #bsngine)

    Matthias Mayer analysiert für Uniqa und Verbund sucht Kraftwerks-Mitarbeiter (Social Feeds Extended)

    Inbox: Agrana – Langfristige Investmentstory ist voll intakt

    Inbox: Spar und XXXLutz unter globalen Top 250 Einzelhandelsunternehmen

    Inbox: PwC: "Für 2018 prognostizieren wir das wohl größte globale Wirtschaftswachstum seit mindestens sieben Jahren"

    Inbox: Unter den liquiden Anlageformen nur Aktien attraktiv

    Inbox: Zinsanhebung durch EZB erst frühestens 2019 zu erwarten

    Inbox: Zumtobel-CEO wäre zum Gehen bereit



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S13/09: Christian Plas




     

    Bildnachweis

    1. Börse Frankfurt , thx an Viola Grebe   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:FACC, Rosenbauer, Uniqa, Flughafen Wien, EuroTeleSites AG, Austriacard Holdings AG, Telekom Austria, Immofinanz, CA Immo, AT&S, OMV, Porr, EVN, Bawag, DO&CO, Erste Group, Lenzing, Palfinger, VAS AG, S Immo, RHI Magnesita, Pierer Mobility, Addiko Bank, Agrana, Amag, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, VIG, Wienerberger, Continental, Rheinmetall.


    Random Partner

    RWT AG
    Die Firma RWT Hornegger & Thor GmbH wurde 1999 von den beiden Geschäftsführern Hannes Hornegger und Reinhard Thor gegründet. Seitdem ist das Unternehmen kontinuierlich, auf einen derzeitigen Stand von ca. 30 Mitarbeitern, gewachsen. Das Unternehmen ist in den Bereichen Werkzeugbau, Formenbau, Prototypenbau und Baugruppenfertigung tätig und stellt des Weiteren moderne Motorkomponenten und Präzisionsteile her.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Börse Frankfurt , thx an Viola Grebe


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2U2W8
    AT0000A2U5T7
    AT0000A37NX2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1623

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S12/24: Gregor Rosinger (Upd. 1)

      Gregor Rosinger ist 24. und letzter Gast in Season 12, dies hat mehrere Gründe. Zum einen wird er den Season Presenter Reguest heuer noch an die Wiener Börse bringen und dann ist es die e...

      Books josefchladek.com

      Shinkichi Tajiri
      De Muur
      2002
      Fotokabinetten Gemeentemuseum Den Haag

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Gregor Radonjič
      Misplacements
      2023
      Self published

      Martin Parr
      The Last Resort
      1986
      Promenade Press

      Dominic Turner
      False friends
      2023
      Self published