Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Jürgen Zeschky" - 214 Treffer (Nur im Titel suchen: 0 Treffer)

07.05.2018

Inbox: Weber & Co hat Wienerberger bei Anleihe beraten - "Nachfrage investorenseitig wa...

07.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Weber & Co (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Die österreichische Anwaltssozietät Weber & Co. hat die börsenotierte Wienerberger AG, deren Aktien im ATX der Wiener Börse gelistet sind, bei der erfolgreichen Emission einer neuen Anleihe im Gesamtnominale von EUR 250 Mio mit einem Kupon von 2% und mit einer Laufzeit von 6 Jahren beraten. Die Emission der unter österreichischem Recht am 2. Mai 2018 begebenen Anleihe erfolgte im Wege eines prospektpflichtigen öffentlichen Angebots in Österreich und in Deutschland sowie im Wege einer institutionellen Platzierung im In- und Ausland. Der Kupon der Anleihe beträgt 2,00%, die Stückelung EUR 1.000 je Schuldverschreibung. Die neue Anleihe notiert im Amtlichen Handel der Wiener Börse. Der Emissionserlös der Anleihe soll für die Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet ...


05.05.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: Lenzing, Wienerberger, Verbund, Polytec, Agrana und AT&S

05.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX konnte die leichten Verluste der Vorwoche wieder wettmachen und ein Plus von 0,4% in dieser Woche vorweisen. Vor allem die Titel der AT&S(+11,3%), die in der Vorwoche deutliche Verluste einstecken mussten, konnten sich wieder erholen. Unterstützung für die Aktie lieferte einerseits unser Broker Upgrade, andererseits beflügelten die guten Erstquartalszahlen von Apple den Sektor. In unserer jüngsten Studie zur AT&S haben wir unsere Empfehlung, vor Zahlenvorlage für das GJ 2017/18 am kommenden Montag, von Halten auf Kaufen gestuft. Der aktuelle Kurs bietet aus unserer Sicht eine gute Einstiegsmöglichkeit an. Weitere Unterstützung für den ATX lieferten in dieser Woche die Titel der Wienerberger (+4,3%). Das Unternehmen startete letzte Woche mit der ...


03.05.2018

Inbox: RCB stellt Liquidität für alle 38 im Prime Market gelisteten Titel

03.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: RCB (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Die Raiffeisen Centrobank AG (RCB) ging zum wiederholten Mal wie in den Vorjahren als größter Market Maker und Specialist an der Wiener Börse hervor. Für die Periode von 2. Mai 2018 bis 29. März 2019 stellt die RCB Liquidität für alle 38 im Prime Market gelisteten Titel. Mit 17 Specialist Mandaten konnte die RCB auch wiederholt ihre führende Stellung in diesem Segment bestätigen. „Ein besonderes Anliegen ist uns als Kompetenzzentrum für Small und MidCaps die Bereitstellung kontinuierlicher Liquidität nicht nur für Aktien des Leitindex ATX , sondern auch die erhöhte Handelbarkeit der sehr interessanten Unternehmen außerhalb des Index. Dies zeigt auch das Commitment unseres Hauses zum Wiener Finanzplatz und zur heimischen Wirtschaft", so Martin Kreiner, Leiter des Handels in der RCB. Company im Artikel ATX Mitglied in der ...


03.05.2018

Inbox: Wiener Börse launcht neue Short und Leverage Indizes auf den ATX

03.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Per heute launcht die Wiener Börse neue Short und Leverage Indizes auf den Leitindex ATX , Austrian Traded Index, und erweitert damit ihr bestehendes Indexangebot. Den Short Indizes liegt der ATX Total Return zugrunde und den Leverage Indizes der ATX Net Total Return. Zusätzlich zu den bereits bestehenden Hebeln von +/-2 und +4, können Kunden künftig auch mit einem Hebel von -4, +/-6, +/-8 und +/-10 an der Entwicklung des ATX teilhaben. Mit dem erweiterten Angebot reagiert die Wiener Börse auf die Nachfrage internationaler Marktteilnehmer. Leverage Indizes beziehen sich auf einen bestehenden Index (Referenzindex) und stellen dessen Performance mit einem bei Indexstart festgelegten Hebel dar. Durch diese Hebelfunktion partizipiert der Leverage Index überproportional, sowohl bei positiven als auch negativen ...


29.04.2018

Inbox: Berichtssaison nimmt an Fahrt auf: Palfinger, Andritz, OMV, AMAG und Erste Group...

29.04.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX musste in dieser Woche leichte Verluste von 0,4% hinnehmen, die Titel der AT&S (-13,2%) und FACC (-6,8%, ohne besonderen Newsflow) belasteten den heimischen Leitindex. Europaweit gaben Technologiewerte nach, nachdem die Aktien des in Zürich notierten steirischen Chipherstellers ams infolge eines enttäuschenden Ausblicks für das 2. Quartal um über zehn Prozent einbrachen. Unterstützung für den ATX lieferten in dieser Woche hingegen die ATX- Schwergewichte RBI (+2,1%, ohne besonderen Newsflow) und OMV (+1,9%). OMV prüft derzeit den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an einer Öl-Raffinerie in Ruwais, Abu Dhabi. Die OMV verfügt über eine starke Expertise in diesem Bereich und könnte dieses Wissen in die Vereinigten Arabischen Emirate einbringen. Wir sehen ...


23.04.2018

Inbox: Börse-Chef Boschan: "Werden Maßnahmen zur Steigerung der Liquidität vorantreiben"

23.04.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Institutionelle Investoren sind auch 2017 die größte Gruppe von Investoren in die Unternehmen des ATX prime, dem Top-Segment der Wiener Börse, das bestätigt die jüngste Ipreo-Untersuchung im Auftrag der Wiener Börse. Mit 31. Dezember 2017 macht ihr Anteil am Streubesitz der österreichischen Top-Aktien 69,9 % aus – das entspricht einem absoluten Wert von 39,1 Mrd. EUR. „Die Studie bestätigt die hohe Attraktivität österreichischer Aktien. Die Wiener Börse ist Handelsplatz Nummer 1, wenn es um heimische Aktien geht. An keiner anderen Plattform können sie effizienter gehandelt werden als an der Wiener Börse. Damit das so bleibt, werden wir Maßnahmen zur Steigerung der Liquidität vorantreiben. Wir freuen uns, dass Investment-Chancen in österreichische Unternehmen im Ausland erkannt und stark wahrgenommen werden“, ...


21.04.2018

Inbox: Ausblick - Was kommende Woche so los ist

21.04.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Trotz rapidem Anstieg der Rohstoffpreise, vor allem Öl, einem gemischten Anlaufen der Bilanzsaison und einem starken Euro konnten die europäischen Leitbörsen in dieser Woche mehrheitlich zulegen. Auch der heimische Leitindex folgte diesem Trend und konnte schlussendlich Zugewinne von 1,6% verzeichnen. Während die durch US-Präsident Donald Trump initiierte Steuerreform die amerikanischen Konzernkassen klingeln lässt, belastet der starke Euro die europäischen Unternehmen immer deutlicher. Diese präsentieren zwar immer noch starke Zahlen, doch mussten einige Unternehmen aufgrund des Gegenwinds vom Devisenmarkt ihre Jahresziele nach unten korrigieren. In Wien wird die Telekom Austria nächste Woche mit ihren Ergebnissen für das 1. Quartal 2018 die Bilanzsaison einläuten ...


20.04.2018

Inbox: RCB-Konferenz in Zürs: MiFID II hat das Interesse nicht gemindert

20.04.2018 Zugemailt von / gefunden bei: RCB (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Die Investorenkonferenz in Zürs mit Fokus auf Österreich und die Region Zentral- und Osteuropa (CEE) fand heuer vom 9.-11. April zum 17. Mal statt. Führende Börsen-gelistete Unternehmen trafen dort auf internationale Investoren. In knapp 1.000 One-on-One Meetings tauschten Vertreter von mehr als 50 Börsen-gelisteten Unternehmen hochqualitative Informationen mit rund 100 Repräsentanten institutioneller Investoren wie Pensionskassen, Fonds und Versicherungen aus. Neben österreichischen Investoren zeigten Investoren aus elf unterschiedlichen Ländern großes Interesse an den vertretenen Unternehmen. Darüber hinaus zeigte die Konferenz einmal mehr, dass die Kapitalmarktexpertise der RCB auch in diesem Jahr wieder von Unternehmen aus Ländern der Region sehr stark nachgefragt wird. Zusätzlich zu den fast vollständig anwesenden ...


14.04.2018

Inbox: US-Sanktionen gegen Russland sorgen bei heimischen Aktien für Turbulenzen

14.04.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Im Zuge des Auftakts der Bilanzsaison in den USA und abnehmenden Sorgen über eine Eskalation im Syrien-Konflikt konnten die internationalen Börsen in dieser Woche mehrheitlich Zugewinne verzeichnen. Im Gegensatz dazu musste der heimische Leitindex 1,8% abgeben, der Kurseinbruch der Raiffeisen Bank Int. (-13,3%) belastete den ATX stark. Die Verhängung neuer US-Sanktionen gegen Russland hat die Anleger massig aus russischen Anlageklassen getrieben, der russische Leitindex RTS brach deutlich ein. Neben der RBI erwischte es am Wiener Markt auch die in Russland engagierte OMV , jedoch deutlich geringer (-1,9%). Die Russlandsanktionen werden sich auf RBI-Gruppenebene jedoch nur minimal auf das Geschäft der Bank auswirken. Von den jüngsten US-Sanktionen sind nur rd. 0,1% ...


13.04.2018

Inbox: Wiener Börse baut ETF-Angebot aus - Boschan: "Fondssparen kann idealer Einstieg ...

13.04.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Die Wiener Börse erweitert am 16. April 2018 erneut ihr ETF-Segment um über 40 neue Titel. Damit deckt das Angebot der Wiener Börse die ganze Welt ab. Neben Aktienmärkten können Anleger über Wien auch Einzelbranchen und Anleihenmärkte ansteuern. Bereits seit Oktober 2017 sind für heimische interessierte Anleger 60 ETFs mit Fokus auf Europa und USA verfügbar. „ETFs liegen international im Trend. Mit börsengehandelten Fonds können Anleger kostengünstig Risiko streuen. Mit der neuen Auswahl können Interessierte vom Heimathafen an der Wiener Börse sämtliche Weltmärkte ansteuern“, so Börsenvorstand Christoph Boschan. Alle an der Wiener Börse handelbaren ETFs können zwischen 9:00 und 17:30 Uhr fortlaufend gehandelt werden. Lang & Schwarz sichert als Market Maker mit verbindlicher Quotierung kompetitive Preise und ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr