Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Jürgen Zeschky" - 214 Treffer (Nur im Titel suchen: 0 Treffer)

19.06.2018

Audio: Gregor Rosinger sieht andere Risiken als Trump: "Target Salden, Italien, deutsch...

19.06.2018 Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Für 2017 soll dies weiter verstärkt werden. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com) 10:44 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Gregor Rosinger, Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co. Thema: Momentan kommen die Börsen nicht mehr so recht voran: der ATX ist Mitte 2018 auf dem selben Niveau wie im Frühjahr. Es gibt eben verschiedene Themen, die auf der Stimmung lasten. Gesprächsthema Nummer 1 ist nach wie vor Donald Trump und sein Handelsstreit – aber auch Belastungsfaktor Nummer 1? "Ich sehe da andere Themen: Target Salden, die Entwicklung in Italien, die Regierungskrise in Deutschland." Gregor Rosinger setzt deshalb momentan zu 79 % auf Zero Bonds. (Teil 1) >> Beitrag hören Company im Artikel ATX Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (16. ...


16.06.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: Kapsch, Post, Verbund, AT&S, Do&Co ...

16.06.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Nachdem sich Italiens Finanzminister Giovanni Tria letztes Wochenende gegen einen Euro-Austritt Italien aussprach, nahmen die Italien-Sorgen wieder ab und ließen die EZB-Sitzung in den Vordergrund rücken. Wie erwartet wurde der Leitzins nicht angetastet, jedoch hat das Festhalten der EZB an der Option, die Anleihekäufe zu verstärken, die Anleger wieder an die Märkte gelockt. Dementsprechend hellte sich die Stimmung an Europas Leitbörsen auf, der ATX (+0,6%) legte in dieser Woche leicht zu. Vor allem die Österreichische Post (+5,3%) und Immobilientitel konnten die Anleger in dieser Woche überzeugen. Eine Gewinnwarnung der deutschen Post führte zu Spekulationen, dass DHL womöglich das Geschäft in Österreich reduzieren könnte. Für weitere Unterstützung des heimischen ...


09.06.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: Do&Co, Flughafen, Uniqa, S Immo ...

09.06.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Nachdem der heimische Leitindex mit drei Verlusttagen in Folge in die Woche startete, ging es zum Ende der Woche wieder aufwärts. Schlussendlich musste der ATX in dieser Woche aber leichte Verluste von - 0,2% verzeichnen. Das europäische Börsenumfeld hielt sich besser und konnte mehrheitlich Gewinne verzeichnen. Belastend für den ATX wirkten in dieser Woche Versicherungstitel (UNIQA -13,3%, VIG -0,6%). UNIQA-Aktien wurden nach dem Dividendenabschlag deutlich tiefer gehandelt, es scheint so als wäre die Luft kurzfristig draußen. Nach der starken Kursentwicklung seit 2016 sehen wir das Kurspotential derzeit als begrenzt, sehen sie als attraktiven Dividendentitel und raten weiterhin zu einem Halten der Aktie. Trotz der besser als erwarteten Zahlen für das 4. Quartal ...


02.06.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: voestalpine-Zahlen, Ex-Tag bei UBM, Porr, Telekom Austr...

02.06.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Politische Turbulenzen in Italien und der von US-Präsident Donald Trump erneut aufflammende Zollstreit haben die Börsen in dieser Woche belastet und auf Talfahrt gesendet. In diesem Umfeld gab auch der heimische Leitindex 2,1% ab. Unterstützung für den ATX blieb diese Woche rar, positiv aufgenommen wurden vor allem die vielversprechenden Zahlen der S Immo (+4,7%) zum ersten Quartal. Gespannt darf man nach wie vor sein, was die Immofinanz (-1,4%) als Hauptaktionär nun vorhat. Bei einem freiwilligen Angebot an den Streubesitz würden wohl EUR 20 geboten werden. Daher raten wir unseren Anlegern weiterhin investiert zu bleiben. Die Papiere der Immofinanz gaben in dieser Woche trotz starken 1. Quartals nach. Der FFO I vor Steuern verdreifachte sich und übertraf damit ...


01.06.2018

Inbox: AK-Dividendenreport: Bei 90% der ATX-Konzerne werden sich die Dividendenzahlunge...

01.06.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Arbeiterkammer (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Die Arbeiterkammer hat ihren Dividenden.Report.2018, der die Ausschüttungspolitik der ATX Konzerne beleuchtet, veröffentlicht. Hier die Zusammenfassung: Bereits das Jahr 2016 brachte mit einer verbesserten Konjunktur und geringeren Riskovorsorgen (vor allem im Finanzsektor) deutlich wachsende Gewinne, im Jahr 2017 hat sich dieser Trend weiter verstärkt. Die 20 Leitunternehmen des Austrian Trade Index (ATX), die überwiegend auch internationale Beteiligungen aufweisen, können mit wenigen Ausnahmen ihre Ergebnisse abermals deutlich verbessern. Dies ist neben der weiteren Konjunkturverbesserung auch auf geringere Wertberichtigungen und Abschreibungen bei Beteiligungen an Tochterunternehmen in Ost- und Mitteleuropa zurückzuführen. Im vorangegangenen Wirtschaftsjahr lagen die Ergebnisse nach Minderheitenanteilen und ...


26.05.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: Immofinanz, S Immo, UBM, Strabag und Porr

26.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX verzeichnete in dieser Woche Kursrückgänge – so wie die meisten europäischen Indizes auch. Die Mischung aus geopolitischen Verwerfungen, Furcht vor Sanktionen und Handelskriegen sowie Zinsängsten belasteten die Märkte in Europa. Unterstützung für den österreichischen Leitindex war rar. Die CA Immo präsentierte (wie gewohnt) starke Quartalszahlen und konnte auf Wochensicht 2,5% dazugewinnen. Die gebannte Gefahr eines Mergers mit der Immofinanz sowie das Interesse internationaler Investoren beflügeln die Aktie, die auf historischen Höchstständen notiert. Das Angebot von Starwood (EUR 27,50 pro Aktie), das bis 30.5. läuft, wurde noch nicht erhöht und ist damit weiterhin abzulehnen. Gefallen fanden Investoren offensichtlich auch an den (aus unserer Sicht eher ...


19.05.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: SBO, Bawag, VIG, Uniqa, CA Immo, Semperit, Flughafen Wi...

19.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Diese Woche stand in Wien ganz im Rahmen der Berichtssaison. Dank mehrheitlich positiv aufgenommener Berichtsvorlagen verabschiedete sich der ATX mit einem kleinen Gewinn von 0,3% aus der Woche. Unterstützung für den heimische Leitindex lieferten in dieser WocheBAWAG (+2,5%, ohne besonderen Newsflow) und Raiffeisen Bank Int.(+2,2%). Letztere sorgte diese Woche mit einem starken Q1-Ergebnis für eine positive Überraschung. Außerordentlich hohe Nettoauflösungen von Kreditrisikovorsorgen führten zu positiven Risikokosten. Nach dem starken Start in das GJ 2018 wurde der Ausblick leicht nach oben revidiert. Ebenfalls überzeugen konnten die Titel der österreichischen Post (+2,1%) nach Zahlenvorlage. Die Zahlen für das 1. Quartal lagen im Rahmen der Erwartungen und der ...


18.05.2018

Inbox: AT&S mit Börsenjubiläum

18.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: AT&S (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) AT&S feiert das 10- jährige Jubiläum an der Wiener Börse: Am 20. Mai 2008 waren 25.900.000 mit einem Schlusskurs von 13,28 EUR (bereinigt aufgrund der Kapitalerhöhung im Jahr 2013 betrug der Kurs € 12,485) platziert worden. Die AT&S Aktie konnte sich den darauffolgenden Krisen an den internationalen Märkten nicht entziehen, verzeichnete dennoch seit der Erstnotiz ein Plus von rund 40 %. Im 10-Jahresvergleich übertraf die AT&S Aktie die Performance des Wiener Leitindex ATX deutlich. Der Börsegang der AT&S fand im Juli 1999 in Frankfurt statt. Im Jahr 2008 wechselte AT&S an die Heimbörse nach Wien. Gleichzeitig wurde die Einstellung der Notierung und der Widerruf der Zulassung der AT&S Aktien zum regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse durchgeführt. Nach der Kapitalerhöhung im Jahr 2013 ...


18.05.2018

Inbox: AT&S-CEO: „Börsepreis ist eine wichtige Initiative, um den Kapitalmarkt stärker ...

18.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: AT&S (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Bei der Verleihung des Wiener Börsepreises 2018, der wichtigsten Auszeichnung für börsennotierte Unternehmen, belegte AT&S den 1. Platz in der Kategorie „Small & Mid Cap“. Die Österreichischen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (ÖVFA) hat die Leistungen der Unternehmen in den Kategorien (ATX , Small & Mid Cap, Corporate Bond) bewertet. „Zu diesem Erfolg hat jeder einzelne der rund 10.000 Mitarbeiter von AT&S beigetragen, die unseren Wachstumskurs mit unglaublichem Engagement tragen. Ich danke daher nicht nur der Jury für diese Wahl, sondern auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,“ freute sich AT&S Vorstandsvorsitzender Andreas Gerstenmayer und ergänzte „Der Börsepreis ist eine wichtige Initiative, um den Kapitalmarkt stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken“. Der Wiener Börse Preis ...


12.05.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: RBI, Post, Mayr-Melnhof und FACC

12.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die moderaten Inflationsdaten für April sorgten in dieser Woche für gute Stimmung bei den Anlegern, die internationalen Börsen legten mehrheitlich zu. In diesem Umfeld konnte auch der heimische Leitindex 0,7% zulegen, Unterstützung für den ATX lieferten die Titel der OMV (+4,8%). Die Furcht vor neuen US-Sanktionen gegen den Iran ließ die Preise für Rohöl in dieser Woche steigen (Brent-Ölpreis +4,3%). Die Titel der Wienerberger (+8,9%) konnten in dieser Woche, nach Vorlage der finalen Zahlen für das 1. Quartal 2018, überzeugen. Mit einem Umsatzplus von 2% auf EUR 675 Mio. und einem Anstieg des bereinigten EBITDA von 30% auf EUR 60 Mio. ist das Unternehmen auf gutem Kurs die Guidance für das Geschäftsjahr 2018 zu erreichen. Treiber für die deutliche ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr