Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Analysten erwarten Outperformance Europas gegenüber den USA, sowie von Value versus Growth


22.11.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research: Keine Zeit zum Durchatmen hieß es zuletzt an den Aktienmärkten. Impfstoffnachrichten auf der einen und steigende Fallzahlen auf der anderen Seite dominieren weiterhin das Marktgeschehen. Was letzte Woche mit deutlichen Kursgewinnen begann, schwächte sich diese Handelswoche etwas ab. Dennoch stehen weiterhin mehr als 10 % an Kursgewinnen seit Monatsbeginn bei manchen Indizes zu Buche. Dabei gilt, je höher das Gewicht an zyklischen „Old Economy“ Industrien, desto höher die Zugewinne. In Anbetracht des Umstandes, dass derartige Sektoren am meisten unter den wirtschaftlichen Einschränkungen zu leiden hatten und deren Bewertungsniveaus sowie künftige Gewinnwachstumserwartung das höchste Ertragspotenzial versprechen, ist dies nicht verwunderlich. Schließlich sollten die betroffenen Sektoren am meisten vom wirtschaftlichen Aufschwung bzw. der Normalisierung im kommenden Jahr profitieren. Anleger wechselten daher aus den früheren „sicheren Häfen“ wie amerikanische IT- und Health Care-Aktien in Scharen hin zu klassischen Industrien.

Es ergibt sich ein Bild, das sich seit längerem nicht mehr an den Börsen zeigte: NASDAQ 100 und S&P 500 werden von Dow Jones, DAX und ATX outperformt. So überraschend diese Entwicklung für manche Investoren sein mag, so sehr deckt sich dies ziemlich genau mit unserem Basisszenario und ist für uns darum nicht allzu überraschend. Wir sind zuversichtlich, dass auch das Endergebnis der Testreihe(n) in einigen Wochen positiv ausfallen wird und eine erste (US-) Zulassung noch vor Jahresende damit sehr wahrscheinlich ist. Die bereits vorhandenen Erwartungen einer starken Konjunkturverbesserung und wirtschaftlichen Normalisierung im Jahres- verlauf 2021 bekommen dadurch ein deutlich höheres Gewicht und sollten die derzeitigen steigenden Fallzahlen und wiederaufkeimenden Lockdown-Ängste mittelfristig überwiegen.

Auch wenn in Anbetracht der sich zuletzt überschlagenden Meldungen die Aktienmärkte kurzfristig etwas überkauft sein können, bildet dies auf die kommenden 6 Monate und darüber hinaus also weiterhin ein äußerst solides Fundament für die erwartete Aktienmarktperformance. Wie bereits jetzt an der beginnenden Sektorrotation ersichtlich, sehen wir auch auf die kommenden Quartale das meiste Ertragspotenzial auf der Ebene der immer noch weit abgeschlagenen zyklischen Sektoren (inkl. Finanz, Energie etc.). Äquivalent dazu favorisieren wir auf Länderebene jene Märkte, innerhalb welcher die herkömmlichen zyklischen Sektoren überproportional hoch gewichtet sind. Wir erwarten daher eine Outperformance Europas gegenüber den USA, sowie von „Value“ versus „Growth“. KAUF.


Trading Kurse TeleTrader



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Flughafen Wien, Porr, Austriacard Holdings AG, Amag, Addiko Bank, VIG, Uniqa, ATX, ATX TR, Andritz, Frequentis, Lenzing, Mayr-Melnhof, Athos Immobilien, Wienerberger, Polytec Group, S Immo, Strabag, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Österreichische Post, Telekom Austria.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A38ME2
AT0000A2B667
AT0000A32406
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1), Addiko Bank(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 2.88%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Porr(3), SBO(1), Verbund(1)
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN MA-Event Covestro
    BSN Vola-Event Covestro
    Star der Stunde: Flughafen Wien 0.56%, Rutsch der Stunde: SBO -0.95%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: AT&S(1)
    Star der Stunde: CA Immo 1.52%, Rutsch der Stunde: OMV -0.62%

    Featured Partner Video

    Nicht in der Sekunde

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 30. Jänner 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 30...

    Books josefchladek.com

    Daido Moriyama
    Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
    1994
    Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

    Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
    Livin' in the Hood
    2023
    Verlag Kettler

    Maria Sturm
    You Don't Look Native to Me
    2023
    Void

    Elena Helfrecht
    Plexus
    2023
    Void

    Victor Staaf
    This city is yours!
    2022
    Self published

    Inbox: Analysten erwarten Outperformance Europas gegenüber den USA, sowie von Value versus Growth


    22.11.2020, 3158 Zeichen

    22.11.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research: Keine Zeit zum Durchatmen hieß es zuletzt an den Aktienmärkten. Impfstoffnachrichten auf der einen und steigende Fallzahlen auf der anderen Seite dominieren weiterhin das Marktgeschehen. Was letzte Woche mit deutlichen Kursgewinnen begann, schwächte sich diese Handelswoche etwas ab. Dennoch stehen weiterhin mehr als 10 % an Kursgewinnen seit Monatsbeginn bei manchen Indizes zu Buche. Dabei gilt, je höher das Gewicht an zyklischen „Old Economy“ Industrien, desto höher die Zugewinne. In Anbetracht des Umstandes, dass derartige Sektoren am meisten unter den wirtschaftlichen Einschränkungen zu leiden hatten und deren Bewertungsniveaus sowie künftige Gewinnwachstumserwartung das höchste Ertragspotenzial versprechen, ist dies nicht verwunderlich. Schließlich sollten die betroffenen Sektoren am meisten vom wirtschaftlichen Aufschwung bzw. der Normalisierung im kommenden Jahr profitieren. Anleger wechselten daher aus den früheren „sicheren Häfen“ wie amerikanische IT- und Health Care-Aktien in Scharen hin zu klassischen Industrien.

    Es ergibt sich ein Bild, das sich seit längerem nicht mehr an den Börsen zeigte: NASDAQ 100 und S&P 500 werden von Dow Jones, DAX und ATX outperformt. So überraschend diese Entwicklung für manche Investoren sein mag, so sehr deckt sich dies ziemlich genau mit unserem Basisszenario und ist für uns darum nicht allzu überraschend. Wir sind zuversichtlich, dass auch das Endergebnis der Testreihe(n) in einigen Wochen positiv ausfallen wird und eine erste (US-) Zulassung noch vor Jahresende damit sehr wahrscheinlich ist. Die bereits vorhandenen Erwartungen einer starken Konjunkturverbesserung und wirtschaftlichen Normalisierung im Jahres- verlauf 2021 bekommen dadurch ein deutlich höheres Gewicht und sollten die derzeitigen steigenden Fallzahlen und wiederaufkeimenden Lockdown-Ängste mittelfristig überwiegen.

    Auch wenn in Anbetracht der sich zuletzt überschlagenden Meldungen die Aktienmärkte kurzfristig etwas überkauft sein können, bildet dies auf die kommenden 6 Monate und darüber hinaus also weiterhin ein äußerst solides Fundament für die erwartete Aktienmarktperformance. Wie bereits jetzt an der beginnenden Sektorrotation ersichtlich, sehen wir auch auf die kommenden Quartale das meiste Ertragspotenzial auf der Ebene der immer noch weit abgeschlagenen zyklischen Sektoren (inkl. Finanz, Energie etc.). Äquivalent dazu favorisieren wir auf Länderebene jene Märkte, innerhalb welcher die herkömmlichen zyklischen Sektoren überproportional hoch gewichtet sind. Wir erwarten daher eine Outperformance Europas gegenüber den USA, sowie von „Value“ versus „Growth“. KAUF.


    Trading Kurse TeleTrader




    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: ATX charttechnisch: Range zwischen 2.400 und 2.500 erwartet

    Inbox: Globaler Aktienmarktindex im Aufwärtstrend

    Inbox: Die neuen Uniqa-Ziele sind für Analysten "realistisch erzielbar"

    Inbox: Erste-Analysten bleiben bei ihrer positiven Einschätzung für die Semperit-Aktie

    Inbox: FACC - Schließen von Leerpositionen könnte weiterer Grund für starke Kursgewinne sein

    Inbox: Do&Co: Analysten sehen die langfristigen Wachstumschancen als intakt

    Inbox: Aktienkurs von SBO bleibt volatil, eng an den Ölpreis gekoppelt

    Inbox: Marinomed: Carragelose-Studien sollten für Kurstreiber sorgen, meinen Analysten

    Inbox: Porr - Für Analysten ist positiv, dass für 2021 von einer Margenerholung ausgegangen wird

    Inbox: Analysten: Zahlen von S Immo übertrafen Erwartungen

    Inbox: Rückblick: Do&Co, CA Immo, Immofinanz, CA Immo, S Immo, UBM ...

    Audio: VIG CEO Stadler: "Wir sind ein langfristiger und nachhaltiger Partner am Kapitalmarkt"

    Audio: SBO-CEO Grohmann: "Stehen finanziell extrem stark da - Zuversichtlich, dass wir das sicher durchsteuern!"

    Audio: Marinomed-CEO Grassauer: "Gewinnzone bis 2023"



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #594: Warum der ÖNB-Treasury-Direktor (obwohl er dürfte) kaum Ö-Aktien kauft, Matejka-Idee hoffentlich umgesetzt




     

    Bildnachweis

    1. Trading Kurse TeleTrader   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Flughafen Wien, Porr, Austriacard Holdings AG, Amag, Addiko Bank, VIG, Uniqa, ATX, ATX TR, Andritz, Frequentis, Lenzing, Mayr-Melnhof, Athos Immobilien, Wienerberger, Polytec Group, S Immo, Strabag, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Österreichische Post, Telekom Austria.


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Trading Kurse TeleTrader


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A38ME2
    AT0000A2B667
    AT0000A32406
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1), Addiko Bank(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 2.88%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Porr(3), SBO(1), Verbund(1)
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN MA-Event Covestro
      BSN Vola-Event Covestro
      Star der Stunde: Flughafen Wien 0.56%, Rutsch der Stunde: SBO -0.95%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: AT&S(1)
      Star der Stunde: CA Immo 1.52%, Rutsch der Stunde: OMV -0.62%

      Featured Partner Video

      Nicht in der Sekunde

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 30. Jänner 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 30...

      Books josefchladek.com

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True

      Todd Hido
      House Hunting
      2019
      Nazraeli

      Shomei Tomatsu
      I am king
      1972
      Shashin Hyoronsha

      Ray Mortenson
      Meadowland
      1983
      Lustrum Press

      Giulia Šlapková & Miroslav Šlapka
      Seeing Vyšehrad
      2023
      Self published