Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: ATX - Vor allem Bankwerte gesucht


17.07.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX legte diese Woche 2,5% zu und eroberte die 2,300-Punkte-Markezurück. Die anlaufende Berichtssaison in den USA sowie erfolgversprechende Meldungen zu zwei neuen Impfstoffkandidaten gegen das Corona-Virus von der US-Biotech Firma Moderna und von der Universität Oxford mit AstraZeneca setzten positive Impulse. Gegen Wochenende jedoch schürten die weiter steigenden Corona-Infektionen in den USA neue Konjunkturängste. Von der gestrigen EZB-Sitzung hingegen gab es keine wesentlichen neuen Impulse, der eingeschlagene Kurs wird beibehalten. Spannender ist der laufende EU Sondergipfel in Brüssel, in dem über die Ausgestaltung, Verteilung und vor allem die Finanzierung der EUR 750 Mrd. Wiederaufbaubonds zur Konjunkturbelebung beraten wird. Nächste Woche sehen wir den ATX am ehesten im Bereich um die 2,350-Punkte.

Im ATX waren - internationalen Vorgaben folgend - vor allem die Bankwerte stark gesucht, angeführt von der BAWAG Group mit + 6,2% und der Erste Group mit +5,9%. Ans andere Ende der ATX-Kurstafel rutschten Immobilienwerte wie die S Immo und CA Immo (beide -4,6%) welche im Risk-On Modus auch international gegeben wurden.

Aus dem ATX-Prime stachen noch die Zumtobel-Aktie mit + 8,7% hervor sowie Frequentis mit – 10%, welche laut ad-hoc Meldung Einlagen über EUR 31 Mio. bei der Commerzialbank Matttersburg hält. Das Unternehmen sieht jedoch keinen Einfluss auf das operative Geschäft.
Die Telekom Austria berichtete diese Woche über ein trotz Corona-Krise und einem leichten Umsatzrückgang starkes Quartal. Somit zählt der Telekom-Sektor weiter zu einer der widerstandsfähigsten Branchen in dieser Krise.
Sehr positive News gab es diese Woche auch vom biopharmazeutischen Unternehmen Marinomed. Die Wirksamkeit des Wirkstoffes Carragelose gegen das SARS-CoV-2 Virus in Zellkulturtests wurde bestätigt. Das Unternehmen wird zudem an einer Inhalationslösung gegen virale Lungenent-zündung auf Carragelose ®-Basis weiterforschen.

Analyseseitig haben wir unsere Kauf-Empfehlung für die Warimpex-Aktie bestätigt, jedoch unser Kursziel auf EUR 1,75/Aktie zurückgenommen.

Ausblick. In der kommenden Woche halten AMAG, Semperit und Zumtobel ihre Hauptversammlungen ab und AMAG handelt Ex-Dividende.


ATX Börse Wien Erste Group


Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Wienerberger, Polytec Group, Zumtobel, FACC, S Immo, Erste Group, Verbund, Telekom Austria, voestalpine, AT&S, Flughafen Wien, Addiko Bank, AMS, Cleen Energy, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Andritz
Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2P4H2
AT0000A2GH24
AT0000A2J4E7
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: S Immo(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Mayr-Melnhof(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Strabag(1)
    Star der Stunde: Semperit 1.97%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.32%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(2), Wienerberger(1)
    Star der Stunde: Frequentis 1.05%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.54%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(4)
    Österreich-Depot: Stay Low auf den DAX erneut als Stabilisator (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Palfinger 1.26%, Rutsch der Stunde: FACC -0.51%

    Featured Partner Video

    Verbund AG - AUSTRIAN STOCK TALK (2021)

    Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CFO der Verbund AG Peter F. Kollmann...

    Inbox: ATX - Vor allem Bankwerte gesucht


    17.07.2020

    17.07.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX legte diese Woche 2,5% zu und eroberte die 2,300-Punkte-Markezurück. Die anlaufende Berichtssaison in den USA sowie erfolgversprechende Meldungen zu zwei neuen Impfstoffkandidaten gegen das Corona-Virus von der US-Biotech Firma Moderna und von der Universität Oxford mit AstraZeneca setzten positive Impulse. Gegen Wochenende jedoch schürten die weiter steigenden Corona-Infektionen in den USA neue Konjunkturängste. Von der gestrigen EZB-Sitzung hingegen gab es keine wesentlichen neuen Impulse, der eingeschlagene Kurs wird beibehalten. Spannender ist der laufende EU Sondergipfel in Brüssel, in dem über die Ausgestaltung, Verteilung und vor allem die Finanzierung der EUR 750 Mrd. Wiederaufbaubonds zur Konjunkturbelebung beraten wird. Nächste Woche sehen wir den ATX am ehesten im Bereich um die 2,350-Punkte.

    Im ATX waren - internationalen Vorgaben folgend - vor allem die Bankwerte stark gesucht, angeführt von der BAWAG Group mit + 6,2% und der Erste Group mit +5,9%. Ans andere Ende der ATX-Kurstafel rutschten Immobilienwerte wie die S Immo und CA Immo (beide -4,6%) welche im Risk-On Modus auch international gegeben wurden.

    Aus dem ATX-Prime stachen noch die Zumtobel-Aktie mit + 8,7% hervor sowie Frequentis mit – 10%, welche laut ad-hoc Meldung Einlagen über EUR 31 Mio. bei der Commerzialbank Matttersburg hält. Das Unternehmen sieht jedoch keinen Einfluss auf das operative Geschäft.
    Die Telekom Austria berichtete diese Woche über ein trotz Corona-Krise und einem leichten Umsatzrückgang starkes Quartal. Somit zählt der Telekom-Sektor weiter zu einer der widerstandsfähigsten Branchen in dieser Krise.
    Sehr positive News gab es diese Woche auch vom biopharmazeutischen Unternehmen Marinomed. Die Wirksamkeit des Wirkstoffes Carragelose gegen das SARS-CoV-2 Virus in Zellkulturtests wurde bestätigt. Das Unternehmen wird zudem an einer Inhalationslösung gegen virale Lungenent-zündung auf Carragelose ®-Basis weiterforschen.

    Analyseseitig haben wir unsere Kauf-Empfehlung für die Warimpex-Aktie bestätigt, jedoch unser Kursziel auf EUR 1,75/Aktie zurückgenommen.

    Ausblick. In der kommenden Woche halten AMAG, Semperit und Zumtobel ihre Hauptversammlungen ab und AMAG handelt Ex-Dividende.


    ATX Börse Wien Erste Group



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Marinomed mit chancenreichen Tests in Bezug auf Barriere gegen SARS-CoV-2

    Inbox: Raiffeisen Research rechnet bis September mit volatiler Seitwärtsbewegung

    Inbox: ATX charttechnisch: Technische Indikatoren keineswegs richtungsweisend

    Inbox: Globaler Aktienmarkt nicht im überkauften Terrain

    Inbox: OMV: Auswirkungen der Corona-Pandemie im Trading Statement deutlich zu erkennen

    Inbox: Immofinanz: Analysten sehen aktuelles Kursniveau "als sehr interessante Einstiegsmöglichkeit"

    Inbox: ATX charttechnisch: Am ehesten im Bereich um die 2.350 Punkte

    Inbox: Entscheidende Variable für den Markt bleiben die Geschäftsausblicke

    Inbox: Raiffeisen-Analysten: Negatives Überraschungspotenzial sollte nicht übersehen werden

    Inbox: Telekom Austria präsentierte trotz der Corona-Krise "ein sehr gutes Q2", so Analysten

    Inbox: Marinomed: Analysten bleiben nach Covid 19-News bei ihrer "klaren Kaufempfehlung"

    Inbox: Warimpex: Kursniveaus weisen auf ein mögliches Kurspotential von 40 Prozent, sagen Analysten





     

    Bildnachweis

    1. ATX Börse Wien Erste Group   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Wienerberger, Polytec Group, Zumtobel, FACC, S Immo, Erste Group, Verbund, Telekom Austria, voestalpine, AT&S, Flughafen Wien, Addiko Bank, AMS, Cleen Energy, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom.


    Random Partner

    Andritz
    Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    ATX Börse Wien Erste Group


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2P4H2
    AT0000A2GH24
    AT0000A2J4E7
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: S Immo(1), S&T(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Mayr-Melnhof(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Strabag(1)
      Star der Stunde: Semperit 1.97%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.32%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(2), Wienerberger(1)
      Star der Stunde: Frequentis 1.05%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.54%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(4)
      Österreich-Depot: Stay Low auf den DAX erneut als Stabilisator (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Palfinger 1.26%, Rutsch der Stunde: FACC -0.51%

      Featured Partner Video

      Verbund AG - AUSTRIAN STOCK TALK (2021)

      Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CFO der Verbund AG Peter F. Kollmann...