Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wir bitten zur Club-Diskussion , Thema: Polytec
Wie mitmachen? Mail to office@boerse-social.com ...

Sie besitzen noch keinen Nickname, um im Board zu posten.
Bitte wählen Sie hier einen. Sie können diesen Nickname jedoch nachträglich nicht mehr ändern

Posting/Reply verfassen
Bilder hinzufügen...
 
Login

Um im Board posten zu können, benötigen Sie einen Account, den wir für Sie anlegen - bitte wenden Sie sich per Mail an uns.

Aktuelle Diskussion zur Aktie23.05.2018 13:23

Polytec (AT0000A00XX9)

wikifolio Guestinput, 51 Postings

PIC (Austrian Value Invest)
Nach einer längeren Analyse und Beobachtungsphase haben wir uns zum Kauf von Aktien des Automobilzulieferers Polytec entschieden. Wie nach Käufen bei uns üblich die zugehörige Analyse. Polytec hat eine mehrjährige Phase des Gewinnwachstums hinter sich, welches insbesondere im Jahr 2017 auch eine deutlichen Kurssteigerung mit sich brachte. Treiber dieses Gewinnwachstums waren sowohl Umsatzsteigerungen als auch ein Restrukturierungsprogramm, welches bei gleichem Produktmix zu weiterhin steigenden Gewinnen in der Zukunft führen sollte. Seit Ende 2017 stürzte die Aktie von 18,5 auf rd. 14 ab, größtenteils vermutlich getrieben durch politische Ängste (Dieselverbot). Das Q1 Ergebnis 2018 zeigt ein minimal schwächeres Ergebnis als das Vergleichsquartal des Vorjahres, bei genauerer Analyse ist auf Jahressicht 2018 wohl von einem sehr ähnlichen Ergebnis wie 2017 auszugehen. Dieser vom Management selbst bestätigte Ausblick bildet die Basis für künftige Ergebnisschätzungen, wobei das Ergebnis 2017 durch einmalige Restrukturierungskosten im Ausmaß von knapp EUR 5 Mio. belastet ist. Das allgemein schwierigere Marktumfeld ist daher bei der Ergebnisprognose 2018 bereits mit etwa diesem Betrag eingepreist. Wir gehen somit in einem normalen Marktumfeld von stabilen Ergebnissen in einer Bandbreite von EUR 1,7 – 1,9 je Aktie in den Folgejahren aus. Somit ergibt sich ein KGV Bandbreite von 7,4 – 8,2, was uns deutlich zu niedrig erscheint. Die FK-Kosten dürften bei rund 1,3% bezogen auf das gesamte Fremdkapital liegen, unter Berücksichtigung der Dividenden sowie des EK/FK Anteils (EK Quote rd. 43%) schätzen wir die WACC 2018 grob auf 5% – 6%, woraus sich bezogen auf das Ergebnis eine deutliche Unterbewertung ergibt. Auch lag die Investitionstätigkeit in den vergangenen Jahren konstant über den Abschreibungen, sodass an der „Cashfront“ keine unliebsamen Überraschungen drohen sollten. In Summe denken wir, dass die Aktie aufgrund der politischen Diskussion in den vergangenen Monaten gelitten hat, doch halten wir dies für ein temporäres Problem und schlagen als langfristig denkende Investoren an dieser Stelle zu.


Christian Drastil, 48 Postings
Polytec-Aufholjagd pro&con07.06.2018 09:27

Ich habe gestern im http://www.boerse-social.com/gabb die Polytec-Aktie als Kandidat für eine Aufholjagd genannt. Dazu habe ich folgende Frage eines Lesers bekommen. Eure Inputs willkommen!

"Warum rechnest du mit einer Aufholjagd bei Polytec? Ich habe mir mal die Pros und Contras überlegt und bin nicht bullish

Gründe für ein Investment: 
- angeblich große Auftragseingänge welche in 2020 starten. Weiß jemand in welchem Volumen?
- Digitalisierung 

Gründe gegen ein Investment: 
-Möglicher Umsatzverlust durch E-Mobilität/Dieselthematik
-Margenniveau wird nicht zu halten sein. 
-KGV ist nicht niedrig sondern entspricht in etwa jenem der Kunden
-geringes Umsatzwachstum die letzten Jahre

Habt ihr weitere Gründe?“


Christian Drastil, 48 Postings

Diesen Input dazu hab ich eben von Fondsmanager Lukas Stipkovich erhalten, thx Lukas!

""Der Marktkonsensus geht bei Polytec lediglich von einem moderaten Umsatz- und Gewinnwachstum bis 2020 von 2-3% pa aus. Bei einem KGV von 7 und einer Dividendenrendite von 3,7% ist die Aktie laut unserem Bewertungsmodell für den SIGMA ALFA Opportunities Aktienfonds um rund 50% unterbewertet. Damit sind schon sehr viele schlechte Erwartungen eingepreist. Wir sind deshalb auf die Aktie bullish."


Christian Drastil, 48 Postings

Und hier mein eigener Input:  Ich halte die Bewertung für einen Witz. Die Peer Group notiert beim Doppelten. Das Wachstum ist bis 2020 abgesichert bei +4-5% p.a.. Danach könnte es noch rapider bergauf gehen. Polytec ist voll digitalisiert und ein Prime supplier. Diesel dreht gerade wieder rauf und würde voll kompensiert bisher., E mobility sind sie auch voll drin. Der Kurs ist m.E. nur unter Druck, weil Capital Research offenar seit Monaten kontinuierlich raus geht ( die hatten 8,9%). Jetzt müssten sie die Stücke bald los sein. Und warum gibt es keine Käufer? Da kann man sagen, dass in Österreich halt nicht viel Buy-Side da ist, die wenigen aktiven Fonds sind long und Huemer kann nicht weiter kaufen, weil sonst wohl ein Übernahmeangebot fällig würde. Vertrackt und kein perfekter Cocktail, aber in Summe bin ich klar long.


wikifolio Guestinput, 51 Postings
Junolyst(19920415)13.06.2018 19:55

Junolyst(19920415)
> Verkauf < Vergangene Woche Donnerstag habe ich damit begonnen, die Position an der Polytec abzubauen. Zwar bin ich grundsätzlich weiterhin positiv gestimmt, sehe aber kurzfristig wenig Kursphantasie. Nach dem enttäuschenden Ausblick für 2018 und dem schwachen ersten Quartal werde ich zudem meine Schätzungen und mein Kursziel von zuletzt 28€ senken müssen. Weitere Details werde ich demnächst noch veröffentlichen. Zudem werde ich einen Verkaufspreis von mindestens 13,50€ erzielen wollen, sodass die Aktie nicht ohen Rücksicht auf Verluste verkauft werden soll, sondern sukzessive.


Steven Stock, 54 Postings

Polytec (Schlusskurs 25.7.18 € 13,06)

Der Handelsstreit zwischen den USA und der EU scheint sich zu entschärfen. Die angedrohten Autozölle sind vorerst vom Tisch. Die beiden Politiker, Präsident Donald Trump und Kommissionschef Jean-Claude Juncker, einigten sich im Weißen Haus darauf, Gespräche über einen Abbau von Handelsbarrieren aufzunehmen.

Das sollte vor allem bei Auto- bzw. Autozulieferern eine positive Reaktion auslösen.

Daher gehe ich auch bei Polytec, aufgrund der aktuellen Nachrichtenlage, von einem deutlich verbessertem Umfeld aus. Auch charttechnisch scheint die Aktie höchst interessant. 

Fazit : sehr positiv 


Martin Walcher, 15 Postings

Bei DO & CO habt Ihr was über Shorties geschrieben. Ist das bei PYT auch der Fall? Gibt es ein Ranking im ATX PRIME mit den grössten Short Positionen?


Investor01, 10 Postings
Ausblick wird angepasst02.08.2018 16:34

EBIT wird bei ca 45 Mio erwartet. Das ist nicht berauschend.

-------------------------

POLYTEC HOLDING AG: Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2018

Hörsching (pta022/02.08.2018/16:20) - . Die POLYTEC Holding AG hat nach Vorliegen der ungeprüften und vorläufigen IFRS-Zahlen für das erste Halbjahr 2018 und aufgrund der insbesondere im zweiten Quartal deutlich zurückgegangenen Produktabrufe - Umsatz Q2-2018: EUR 159,2 Mio., EBIT Q2-2018: EUR 8,5 Mio. - sowie der weiterhin anhaltenden Unsicherheiten in der Automobilindustrie die Risiken neu beurteilt und passt daraufhin den bisherigen Umsatz- und Ergebnisausblick für das laufende Geschäftsjahr an.
Im zweiten Quartal sind die Abrufe von Produkten für Diesel-PKW in Folge der Fahrverbote für ältere Dieselmodelle, die insbesondere zur Verunsicherung der Konsumenten führten, spürbar zurückgegangen. Zudem hat sich der Umsatz im Marktbereich Non-Automotive im Vergleich zur Vorjahresperiode - auf Basis drastisch reduzierter Abrufe eines wesentlichen Kunden - deutlich reduziert. Zusätzlich wurden im Laufe des zweiten Quartals die Herausforderungen bzgl. der Umstellung auf das neue WLTP-Prüfverfahren offensichtlich. Aufgrund dieser ab September 2018 geltenden neuen Abgasnorm für Neuwagen, sind Abrufkürzungen und Umsatzeinbußen auch in den kommenden Monaten nicht auszuschließen.
Die Rohstoffpreise, vor allem für Polyamid aber auch für Polypropylen und Harze, erhöhten sich in den letzten Monaten deutlich und haben den Konzernaufwand erheblich belastet. Die erhöhten Rohstoffpreise werden voraussichtlich auch das Konzernergebnis im zweiten Halbjahr belasten.
Ausblick: Das Management der POLYTEC GROUP geht für das Geschäftsjahr 2018 - vorbehaltlich weiterer, derzeit noch nicht bekannter negativer Auswirkungen aufgrund der Themen WLTP, Diesel-Antriebstechnologie sowie etwaiger Erschwernisse im internationalen Handel - von einem Konzernumsatz rund EUR 650 Mio. und einem EBIT (operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von rund EUR 45 Mio. aus.
Der Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2018 wird am Mittwoch, 8. August 2018 veröffentlicht.




Selected Tweets

FACC: Der 14.2.muss nicht überboten werden
Am 14.2. verlor die FACC 8,79 Prozent, heute ist die Aktie aktuell 8,01 Prozent im Minus ... bezogen auf: Gedanken zu FACC und AT&S, keine Fantasie mehr eingepreist; Polen-Spoiler Immofinanz (Christian Drastil)

Ein krankeres Wort in der Finanzmarktindustrie gibt es nicht
Strafzinsen ist DAS Unwort, jemanden mit negativen Zinsen "bestrafen" ein Auswuchs aus dem Bereich des Hassvokabulars. Traurige Welt

6b47 hat auch in Düsseldorf Probleme
Erneut Widerstand bei einem Projekt von 6b47 (mit Bonds an der Wiener Börse gelistet). bezogen auf: http://bit.ly/2xHY4n3

Tojner in Grasser-Rolle
So sehen es die Kollegen vom Börsianer aufgrund der medialen Vorverurteilungen. Und es hat schon was Wahres. Da ist ein neues Feindbild gefunden und die Politik sollte ihre Spielchen nicht über die Medien spielen. Wir hatten in der Private Equity Zeit viel Kontakt mit Tojner, freuen uns jetzt über die Varta-Erfolge, auch Aluflexpack startete cool. Heumarkt subjektiv weniger gut. Die Vorverurteilungen gehen zu weit, haben die Varta-Aktie bisher nicht erreicht. Tojner hat früher übrigens viel mit der Meinl Bank, die jetzt nicht mehr so heisst, zu tun gehabt. Dies via seiner börsenotierten Fonds HTA oder ETV. Liefen nicht so gut wie Varta und Aluflexpack.

Ex-voestalpine-Chef sorgt sich wegen des Klima-Hypes
NZZ bezogen auf: http://bit.ly/2XpVD7X



Board-Chrono

Alle Threads, bei denen zuletzt gepostet wurde

Neueste Postings