Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wir bitten zur Club-Diskussion
Wie mitmachen? Mail to office@boerse-social.com ...

Sie besitzen noch keinen Nickname, um im Board zu posten.
Bitte wählen Sie hier einen. Sie können diesen Nickname jedoch nachträglich nicht mehr ändern

Posting/Reply verfassen
Bilder hinzufügen...
 
Login

Um im Board posten zu können, benötigen Sie einen Account, den wir für Sie anlegen - bitte wenden Sie sich per Mail an uns.

Aktuelle Diskussion zur Aktie23.05.2018 13:25

FACC (AT00000FACC2)
16.03 / 16.24
 
-1.01%
22:58:25

wikifolio Guestinput, 51 Postings

Abbakus (Spartacus)
Leider sind wir gestern bei allen Positionen so gut wie nicht ausgeführt worden. Daher verkaufe ich die kleine Position relativ schnell wieder.


Christian Drastil, 43 Postings

Gabor Mehringer von CMC Markets hat heute Folgendes in unsere Facebook-Gruppe gepostet: 

"FACC AG – Sell on good news?

Am 16. Mai 2018 hat die österreichische Luftfahrtzulieferer FACC sehr gute Zahlen gemeldet. Das operative Ergebnis stieg von 25 Millionen auf 63,8 Millionen Euro. „Das abgelaufene Geschäftsjahr sei das bisher beste Jahr in der Geschichte von FACC gewesen“, so Konzernchef Robert Machtlinger. Seit dem Börsengang im Jahr 2014 soll das erste Mal eine Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Diese soll 11 Cent pro Aktie betragen. In Summe 5 Millionen Euro. 

Auch für die kommenden Jahre ist das Unternehmen fundamental stark positioniert. Die Konzernstrategie Vision2020 bleibt aufrecht. Bis Ende 2020 strebt das Unternehmen einen Jahresumsatz von 1 Milliarde Euro an. Aktuell haben die Oberösterreicher Aufträge im Wert von 6 Milliarden Euro in ihren Büchern und damit sind sie für die nächsten 6-7 Jahre ausgelastet. 

Die Aktie im Chartcheck per 01. Juni 2018

„Sell on good news – Verkaufe bei guten Nachrichten“ – sagt eine alte Börsenweisheit die die Anleger der FACC Aktie auch umgesetzt haben. Während die Aktie Mitte März 2018 noch bei EUR 24,20 gehandelt wurde, fiel der Kurs bis Ende April um 17% auf die 20-Euro-Marke. Anscheinend wurden die guten Geschäftszahlen von der Mehrheit der Anleger bereits in den Kurs eingepreist, da am Tag der Veröffentlichung der Aktienkurs zwar positiv eröffnet hat, fiel aber bis zum Handelsschluss um 7,5% auf EUR 19,66. Eine bedeutende Unterstützungszone verläuft zwischen EUR 15,60 und 16,20. Diese wurde Ende Mai angelaufen und hat gehalten. Sollte diese Zone per Tagesschlusskurs durchbrochen werden, dann wären die nächsten charttechnischen Ziele bei 14 und dann bei 13 Euro.

Auf der Long-Seite wäre ein Anstieg über EUR 18,94 ideal, denn ein Bruch des Widerstandes wäre ein positives technisches Signal für einen möglichen weiteren Anstieg bis 21,67 und 24,20.

Interview mit dem Börsenradio vom 28. Mai 2018 zum ATX und FACC: 
https://www.cmcmarkets.com/…/a...


wikifolio Guestinput, 51 Postings
Belvedere(BLAUERZW)11.06.2018 15:07

Belvedere(BLAUERZW)
FACC wieder günstig zu haben, daher baue ich wieder eine Position auf.


BillyJean, 5 Postings

"While jet makers often take parts production in-house after aircraft programs go off the rails, Airbus CEO Tom Enders said "it's not the ultimate solution."  

Was heisst dieser Trend für FACC?


Steven Stock, 54 Postings

FACC meldete letzte Woche einen Großauftrag von Airbus in der Höhe € 230 Millionen. 100 neue Jobs werden geschaffen, in eine neue Fertigungsstraße werde investiert, teilte FACC mit.

Daraufhin stieg die Aktie innerhalb 2 Tagen ab Meldung von € 17,58 (SK 16.7.)  auf einen Intraday Höchstkurs von € 20,75 (18.7.). Immerhin ein Zuwachs von 18,03%. Der Anstieg wurde von hohen Umsätzen begleitet. 

Mittlerweile hat sich die Lage etwas beruhigt und FACC notiert derzeit bei € 18,92. Wer also die Aktie im ersten Schwung verpasst hat, weil alles sehr schnell ging, hat jetzt nochmals die Gelegenheit knapp 10% tiefere Kurse zum Einstieg zu nutzen.




Selected Tweets

voestalpine, der Teufel und das Weihwasser
"Auch wenn man sich bei voestalpine vor dem Terminus „Stahlproduzent“ fürchtet wie der Teufel vor dem Weihwasser, im Grunde handelt es sich nach wie vor um einen Hersteller von Stahlprodukten!" Mit Rufzeichen, das schreibt die Wiener Privatbank im Research.  bezogen auf: Neue Kursziele für Polytec, Valneva, OMV und voestalpine

Valneva nun doch weg von der Wiener Börse
Aber nicht so schnell. Trotzdem schade um die Ex-Intercell bezogen auf: Wiener 2018er-Enttäuschung läuft, Verwirrung um Valneva, Rosgix auf All-time-High (Christian Drastil)

Bin vom Extradienst nominiert
Oh, eine kleine Weihnachtsüberraschung, unter lauter KollegInnen von Big Brands hier nominiert zu sein ... bezogen auf: http://bit.ly/2GQfxRV

Die 15 merkwürdigsten Meldungen auf fondsprofessionell.at
Gerhard Führing & Co. machen einen Top-Job. Mit ordentlich Selbst-Ironie. bezogen auf: http://bit.ly/2GBAD6j

Herr Drastil redete Blödsinn
No risk, no fun: Wir haben Erste und RBI ins wikifolio genommen, obwohl das Signal von Rumänien ein äusserst Negatives für Europa ist. Da hab ich gestern im Jahresend-Interview für unser Börsenradio.at (siehe https://www.wienerborse.at/news/boersenradio/detail/?radio=35057 ) Blödsinn geredet, da ich meinte, dass CEE-Exposure eher Chance als Risiko sei.  bezogen auf: http://bit.ly/2GxkwGL



Board-Chrono

Alle Threads, bei denen zuletzt gepostet wurde

Neueste Postings